Erste Sport- bzw. Slalomcarver

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
hotrest
Beiträge: 11
Registriert: 14.02.2017 13:43
Vorname: Sergej
Ski-Level: 0

Erste Sport- bzw. Slalomcarver

Beitrag von hotrest » 14.02.2017 17:05

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
38 Jahre alt, männlich, 174cm, 64-66kg
Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
An 6 Wochentagen Ausdauersport (Langstrecken laufen / Rennrad fahren)
Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Habe vor 2 Jahren ein Mal Skihalle besucht und dieses Jahr war 3 Tage in AT. Habe vor jährlich 7-14 Tage Ski zu fahren.
Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Blaue Pisten sicher, rote mit Respekt, schwarze sehr vorsichtig. Kurze bis mittlere Schwünge.
Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Wenn die Piste zum Ende des Tages sehr hügelig oder bis zum Eis freigekratzt ist.
Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Bisher eher gedriftet, ob an sehr kurzen (150cm) Leih-Ski liegt weiß ich nicht. Eine saubere Schnittspur war nur bei lanngsamen Fahrten zu erkennen.
Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Bisher nicht, habe aber vor.
Für welches Einsatzgebiet (Piste/Tiefschnee) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Piste, kurze bis mittlere Schwünge, schnelle Abfahrten
Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Sportcarver oder Slalomcarver
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
58
Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Vorerst saubere Technik lernen und bessere Skikontrolle aneignen.
Welche Ski bist du bisher gefahren?
HEAD The Link M era 2.0 Carvingski in 150cm | R9.5 | 120-69-104
Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
nein
Welchen davon fandest du gut? Warum?
-
Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
-

Hallo zusammen,

ich habe gerade ein 3-Tages Ski-Urlaub hinter mir und bin echt angesteckt vom Ski fahren. Ich hatte zwei erfahrenere Freunde dabei, die sich mit mir am ersten Tag ca. 2 Stunden beschäftigt haben. Am zweiten Tag konnte ich an blauen Pisten mit mittleren Geschwindigkeiten fahren. Die roten habe ich versucht wo es nur geht zu meiden. Am dritten Tag war ich mit den beiden auch an den roten Pisten ziemlich sicher unterwegs.

Ski habe ich mit Schuhen ausgeliehen. Die waren mir am 2. und 3. Tag schon bei mittleren Geschwindigkeiten etwas unruhig. Bei schnellen Abfahrten war Flattern deutlich zu spüren.

Nun suche ich ein Ski für den Urlaub mit dem ich nächste 2-3 Jahre an meinen Skills feilen kann. Risikofreudig soll er sein und nach Möglichkeit auch Fehler verzeihen können. Ich bin kein zu gemütlicher und übervorsichtiger Fahrer. Fahrspaß steht natürlich im Vordergrund :)

Ich bitte euch um Empfehlung was konkrete Modelle und Längen betrift.
Bei Fragen - einfach nachfragen.

Pancho.Ski
Beiträge: 882
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Erste Sport- bzw. Slalomcarver

Beitrag von Pancho.Ski » 14.02.2017 18:06

Mein Rat:

Erstmal Ski leihen und rausfinden was dir liegt, das ändert sich am Anfang nämlich seh schnell.

Wenn Du dir sicher bist, dass Du dabei bleibst, kauf dir Skischuhe.

hotrest
Beiträge: 11
Registriert: 14.02.2017 13:43
Vorname: Sergej
Ski-Level: 0

Re: Erste Sport- bzw. Slalomcarver

Beitrag von hotrest » 14.02.2017 18:21

Ok,
kannst du bitte etwas eingrenzen was zu leihen ist? Welche Größen kommen in Frage? Verleiher hauen gerne das raus was sie gerade haben.

Pancho.Ski
Beiträge: 882
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Erste Sport- bzw. Slalomcarver

Beitrag von Pancho.Ski » 14.02.2017 18:39

Es gibt auch Verleiher die fundiert beraten...

Ansonsten gibt es hier eine gute Übersicht:
https://www.carving-ski.de/faq/ski-typ.php

Dann kommt es auch darauf an, welchen konkreten Fabrikate im konkreten Verleih vorhanden sind.

Aber wenn man mal im Segment der für Anfänger geeigneten Ski bleibt, ist das konkrete Modell ziemlich Schnurz.

Vorteil ist dabei, dass Du in der Regel den Ski tauschen kannst, sollte er dir zu langweilig oder zu zickig sein. Starten würde ich aber bei Ski für Anfänger!

Nach drei Skitagen würde ich mich nicht auf einen reinrassigen Slalomcarver stellen.

Pancho.Ski
Beiträge: 882
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Erste Sport- bzw. Slalomcarver

Beitrag von Pancho.Ski » 14.02.2017 18:40

Ach ja:
Ski-Level 58 nach drei Skitagen erscheint mir ziemlich optimistisch...

odenwälder
Beiträge: 54
Registriert: 12.04.2015 20:21
Vorname: Robert
Ski: zu viele, sagt meine Frau
Ski-Level: 0
Skitage pro Saison: 20

Re: Erste Sport- bzw. Slalomcarver

Beitrag von odenwälder » 14.02.2017 20:22

Nachdem ich an anderer Stelle aufgefordert wurde mich bei der Beratung auch mal zu beteiligen hier meine Empfehlung, die sich mit der von Pancho deckt:
Priorität 1: Kauf Dir einen passenden Skischuh (also nicht zu weit oder zu lang und nicht zu hart). Das spart Dir auch beim Verleih viel Zeit und ist hygienischer. Warum nicht zu groß? Das ist zwar gemütlich an der Schneebar, Du bekommst aber kein Feedback, ob Du richtig auf dem Ski stehst. Warum nicht zu hart? Du musst erst lernen, wie man mit den Sprunggelenken arbeitet. Das geht in einem starren Schuh nur schwer. D.h. Du brauchst einen Anfängerschuh (Ist auch billiger).
Priorität 2: Trainer oder Skilehrer. Wenn Du schnell weiterkommen willst, brauchst Du regelmäßig jemanden, der mit Dir arbeitet. Investiere Dein Geld hier.
Priorität 3. Wenn dann noch Geld übrig ist, dann kaufst Du Dir einen Allroundcarver (genauer: einen Ski für Einsteiger und Fortgeschrittene.) Hier macht es keinen Sinn einen bestimmten Ski zu empfehlen, die sind eigentlich alle gleich - bis auf das hier: Achte darauf, dass der Ski einen Holzkern hat und nicht nur geschäumt ist, sonst ist der Ski durch, bevor Du auf dem nächsten Level bist. Im Fachgeschäft wird man Dir weiterhelfen können. In Deiner Gewichtsklasse brauchst Du keinen superharten Holzkern mit x Lagen Titanal sondern einfach nur gewachste Ski mit entgrateten Kanten. Du kannst aber auch einfach in den günstigen Kategorien einen Ski ausleihen, dann brauchst Du nicht in Werkzeug/Service investieren (Konkret: Ein Ski für Einsteiger/Fortgeschrittene, bei der Länge würde ich eher auf die 160 gehen, aber das ist noch nicht wirklich relevant). Je nach Qualität Deiner Trainer bzw. wie oft Du Dir einen Skilehrer nimmst brauchst Du 50 -100 Skitage, bis Du über diese Kategorie Ski hinausgewachsen bist (Bis zu diesem Tag investierst Du sinnvollerweise in Lehrer und nicht ins Material). D.h. der Ski ist dann sowieso durch und Du kannst Dir dann was sportlicheres kaufen.

PS: widerstehe der Versuchung Dir in nächster Zeit einen Prestigeski zu kaufen. Das bringt nichts. Der ist nach 50-100 Tagen auch alt und du wirst was neues wollen. Gegen stumpfe Kanten vom Verleih hilft eine Schleifstein (Edge Trick oder ähnliches) in der Anoraktasche, dann haben auch Anfängerski einen gewissen Biss. Aber dafür ist es eigentlich auch noch zu früh.
PPS: Habe ich es schon gesagt? :wink: Es ist der Trainer/Skilehrer oder die Trainerin/Skilehrerin, die einen guten Skifahrer macht. Das Material ist Nebensache.

Pancho.Ski
Beiträge: 882
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Erste Sport- bzw. Slalomcarver

Beitrag von Pancho.Ski » 14.02.2017 20:34

Gegen stumpfe Kanten vom Verleih hilft eine Schleifstein (Edge Trick oder ähnliches) in der Anoraktasche, dann haben auch Anfängerski einen gewissen Biss
Bei stumpfen Kanten vom Verleih werden die Ski auf den Ladentisch gelegt und die sollen das sofort richten, bzw. gegen ordentlich geschliffene Bretter tauschen.

Ansonsten: volle Zustimmung :zs:

odenwälder
Beiträge: 54
Registriert: 12.04.2015 20:21
Vorname: Robert
Ski: zu viele, sagt meine Frau
Ski-Level: 0
Skitage pro Saison: 20

Re: Erste Sport- bzw. Slalomcarver

Beitrag von odenwälder » 14.02.2017 20:55

Pancho.Ski hat geschrieben:Bei stumpfen Kanten vom Verleih werden die Ski auf den Ladentisch gelegt und die sollen das sofort richten, bzw. gegen ordentlich geschliffene Bretter tauschen.
Recht hast Du. Aber es ist halt auch so ein Trade-Off, gerade in größeren Gebieten: Fahre ich nochmal ab und verliere 1-2h, oder hole ich so ein Teil aus der Anoraktasche und fahre nach 10 min weiter und tausche am Abend.

hotrest
Beiträge: 11
Registriert: 14.02.2017 13:43
Vorname: Sergej
Ski-Level: 0

Re: Erste Sport- bzw. Slalomcarver

Beitrag von hotrest » 14.02.2017 21:21

Danke für die ersten Antworten.
Pancho.Ski hat geschrieben:Ach ja:
Ski-Level 58 nach drei Skitagen erscheint mir ziemlich optimistisch...
Das kann natürlich sein... Ich habe eben versucht so realistisch wie möglich zu antworten. Klar ist es für mich zur Zeit schwierig einzuschätzen was "schlechte Sicht" oder "mittelschwere Buckelpiste" bedeutet. Vielleicht ist das, was ich gefahren bin, für euch rein Garnix. Ich hatte am 2. Tag Freude aus der Sicht verloren und falsch abgebogen. Anschließend in die letzt Gondel eingestiegen und festgestellt, dass es die falsche war. Ich musste eine Talabfahrt im Alleingang durchführen. Hatte schwere(re) rote Pisten dabei und eine leichte Dämmerung auf der Schattenseite. Es gab etliche Eisstellen und Bückelabschnitte, die durch Lichtverhältnisse nicht erkennbar waren. Es war eben deutlich schlechter als am hellen Tag und einer frischen Piste. Ich musste an einigen Stellen aufpassen, aber trotzdem die Abfahrt genossen. War körperlich und gedanklich nicht verklemmt wie am 1. Tag.
Das was ich nicht ausprobiert habe wurde mit 100% Nein bewertet. Rest eben so gut wie es geht.

Ich will kein Material beschaffen, dass mich später überfordert. Und was für ein toller Hecht ich bin würde ich lieber auf der Piste zeigen :D

Hier sind meine Antworten:
1. Du bist schon mindestens einmal Ski gefahren________________________100% Ja
2. Du kannst auf blauen Pisten sicher Skifahren________________________100% Ja
3. Wenn es etwas schneller wird, kannst du deine Geschwindigkeit reduzieren u. jederzeit anhalten__100% Ja
4. Auf eisigen Pisten oder in Steilstücken kannst du sicher fahren und Geschwindigkeit kontrollieren__80% Ja
5. Wenn du auf einer schwarzen Piste landest, kannst du diese problemlos bewältigen______80% Ja
6. In zerfahrenem, tiefem o. sulzigem Schnee kannst du problemlos flüssig kurze Schwünge fahren__60% Ja
7. Du kannst auch auf "dunkelroten" Pisten technisch sauber Carven und hast Spur kontrolliert___60% Ja
8. Du kannst im Flachen einbeinig auf dem Innenski Carven,... ______60% Ja
9. Du kannst bei schlechter Sicht (Nebel) noch kontrolliert und flüssig fahren___________60% Ja
10. Du findest in einer mittelschweren Buckelpiste ... kontrollierte Fahrt hinzulegen___100% Nein
11. Du kannst im mindestens knietiefen Tiefschnee sicher und flüssig fahren__________100% Nein
12. Du kannst einen Riesentorlauf "auf Zeit" fahren,.. "schnellstmöglich mit vollem Risiko"_______100% Nein
13. Du beschäftigst dich intensiv und selbstkritisch mit deiner Skitechnik o. nimmst Skiunterricht___60% Ja
Dein persönlicher Ski-Level ist: 58

Lasst uns den Ski-Level um 8 nach unten korrigieren. Macht das was aus? Wird dabei was anderes empfohlen?
Zuletzt geändert von hotrest am 14.02.2017 21:28, insgesamt 1-mal geändert.

Pancho.Ski
Beiträge: 882
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Erste Sport- bzw. Slalomcarver

Beitrag von Pancho.Ski » 14.02.2017 21:27

Die Empfehlungen oben basieren auf der Angabe "hat drei Skitage erfolgreich absolviert", vom Skilevel als Zahlenwert halte ich - ganz persönlich - nicht allzu viel, genau deshalb, weil es solche Ergebnisse hervorbringen kann :wink:

Insofern ändert das an den oben erteilten Ratschlägen nix...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag