Atomic Redster XT

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Skiheil_Emsland
Beiträge: 2
Registriert: 11.11.2016 19:53
Vorname: Jens
Ski-Level: 82
Skitage pro Saison: 7

Atomic Redster XT

Beitrag von Skiheil_Emsland » 11.11.2016 20:01

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
Männlich

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Kein Kraftpaket aber sportlich

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
22 jahre
Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Schnell agressiv mutig aber im sulz und auf unebenen Grund Anstrengend beim schnellen Fahren. Daher lieber kein harten atomic d2 sl. Der war mir zu hart
Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Aufgeschobene Hügel. Ich fahr dort immer noch mutig und zügig durch allerdings merkt man bei dem d2 atomic sl an dass er dafür nicht gemacht ist.
Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Carving
Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
nicht mehr
Für welches Einsatzgebiet (Piste/Tiefschnee) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
piste
Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Allrounder Slalom Racer
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
85
Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?

Welche Ski bist du bisher gefahren?
Atomic D2 SL - kam ich sehr gut mit klar und konnte ihn laufen lassen. In Hügeln und sulz macht er wenig Spaß. Atomic redster st etwas zu langsam, wenig agressiv
Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?

Welchen davon fandest du gut? Warum?
D2 SL tolle Performance auf präparierter glatter Piste
Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?




Ich habe den Redster Edge SL und den Redster XT (aber nicht der mit D2) ins Auge gefasst.
Redster ST war mir zu langsam, D2 SL für schlechte Pisten zu mühsam. Möchte gern etwas das Spass macht, Power hat, aber bei allen Bedingungen gut zu fahren ist.

Bevorzuge ganz klar Atomic.

Fahre sowohl kurze als auch lange Schwünge falls die Piste leer ist.

Was meint Ihr?
Danke Euch!! :)

martin_h
Beiträge: 56
Registriert: 10.12.2014 13:07
Vorname: Martin
Ski: Atomic SL
Ski-Level: 01
Skitage pro Saison: 25

Re: Atomic Redster XT

Beitrag von martin_h » 12.11.2016 09:14

Der EdgeSL und der XT sind bis zu einer gewissen Länge die selben Ski.
Probier einen Edge SL mal aus, denke nicht dass der weicher als ein D2 SL ist.
Für weiche Bedingungen würde ich dann eher einen zweitski suchen, denn ein Allroundski der wird dir dann wi der Rdster ST dann bei harten Bedingungen zu brav sein.

Grüße
Martin

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1130
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Dynastar Speed WC FIS SL, Line Sick Day 110

Re: Atomic Redster XT

Beitrag von gebi1 » 12.11.2016 10:29

Du meins den hier? https://shop.atomic.com/de-ch/products/ ... A1831.html Sulz und Haufen auf der Piste verlangen vor allem eine solide Technik. Mit Level 85 müsstest du in der Lage sein, mit jedem Ski solche Bedingungen zu Meistern, so dass sie auch Spass machen.

Ich fahre seit einiger Zeit keine Pistenski mehr. Der letzte war ein Head i.SL RD (FIS Modell). Der hat auch bei weichem Schnee und auf Buckelpisten enorm Spass gemacht. Hochsportliche Ski verlangen immer ein gutes Mass an Kraft aber für ein 22 jährigen sollte das eigentlich kein Problem sein. Head Rennski empfand ich jeweils als harmonischer abgestimmt wie die Atomic Modelle, diese waren dafür etwas aggressiver, wobei die Unterschiede sich vor allem bei Zeitläufen zwischen den Toren zeigten. Beim freien Fahren sind die Unterschiede minimal.

Evtl. macht es wirklich Sinn auf zwei Ski zu setzen. Einen Kompromisslosen für harte Bedingungen und immer dann, wenn du Vollgas geben möchtest. Und einen weicheren Allmountain für Tage an denen du eher im Cruis-Modus unterwegs bist, der Schnee weich ist und du auch mal neben der Piste was machen willst. Z.B. sowas https://shop.atomic.com/de-ch/products/ ... A2330.html Ich garantiere dir, dass du auch mit dem Vantage 90 CTI es richtig krachen lassen kannst. Da der Radius kurz ist, carvt er sensationell! Zusammen mit dem https://shop.atomic.com/de-ch/products/ ... A2374.html bist du sehr gut aufgestellt. Hat halt seinen Preis, evtl. musst du auf Vorjahrsmodelle zurückzugreifen.

Gruss
Martin

Skiheil_Emsland
Beiträge: 2
Registriert: 11.11.2016 19:53
Vorname: Jens
Ski-Level: 82
Skitage pro Saison: 7

Re: Atomic Redster XT

Beitrag von Skiheil_Emsland » 12.11.2016 12:04

Hallo,

danke für eure antworten.

Lt Angaben des Herstellers unterscheiden sich XT und Redster Edge SL aber doch gewaltig. Bei 170 Länge ist der Radius beim XT 3m größer.

Daher würde ich mich freuen, wenn ihr mir die unterschiede einmal mitteilen würdet.

ich bin mit dem d2 sl gut zurecht gekommen, nur über aufgeschobenen Schnee, der in saalbach aufgrund der tiefen lagen und etwas nwärmeren Temperaturen leider häufiger der fall ist, war der Ski etwas anstrengend zu fahren bei hohem tempo.

Vielleicht gibt es da ja die beiden als Alternative?
Ist der redster edge sl in der Spritzigkeit ähnlich wie der D2 SL?
Worin unterscheidet sich der Atomic XT OHNE Doubledeck vom Edge SL? Ist er auch spritzig genug oder ein eher "Anfänger"-Ski für langsame gemütliche Fahrten?
Ich brauche schon die Herausforderung allerdings möchte ich nicht den ganzen Tag nur "ballern" und "ackern" müssen.

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1643
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Atomic Redster XT

Beitrag von elypsis » 12.11.2016 12:10

gebi1 hat geschrieben:Sulz und Haufen auf der Piste verlangen vor allem eine solide Technik. Mit Level 85 müsstest du in der Lage sein, mit jedem Ski solche Bedingungen zu Meistern, so dass sie auch Spass machen.
:zs:

Das sehe ich genauso, Technik und Kraft heißen die Zauberworte! Heute sind viele SL Carving-Ski technisch so ausgelegt, dass bereits versiertere Anfänger bei perfekten Pistenverhältnissen damit durchaus zurecht kommen. Bei schlechteren Bedingungen sieht das aber ganz anders aus.

Den D2 SL habe ich seit 2011 im Keller stehen. Meine Frau hatte ihn vergangene Saison noch als Hauptski in 165 cm gefahren. Meiner Meinung nach ist dieser SL einer der harmonischsten Ski, die Atomic bis dato raus gebracht hat. Seine Abstimmung ermöglicht neben sehr sportlichem Fahren durchaus auch entspanntes Cruisen. De facto sehe ich allerdings in den von dir angedachten Ski eher einen Downgrade!

DoubleDeck soll einen variablen Flex ermöglichen. Je mehr du den Ski biegst, desto höher wird die Dämpfung - so die Theorie!
My EGO.
My way.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag