Gebrauchte Bindung, gebrauchter Schuh einstellen

Alles zum Thema Bindungen, Z-Wert, Platten, Stopper, etc.
Siehe auch Z-Wert Tabelle
Cori92
Beiträge: 5
Registriert: 17.11.2022 11:32
Vorname: Corinna
Skitage pro Saison: 7

Gebrauchte Bindung, gebrauchter Schuh einstellen

Beitrag von Cori92 » 17.11.2022 12:32

Hallo Zusammen :)
Ich habe einen gebrauchten Ski und gebrauchte Schuhe gekauft.
Nun stehe ich da und will die Bindung einstellen. Vermutlich komme ich um den Gang ins Geschäft nicht herum, aber ich würde einfach gerne wissen, wie das funktioniert.
Es ist eine Salomon C610 Bindung. Der letzte angegebene Wert ist 360, die Sohlenlänge ist 353. Ich hab die Hinterbacke maximal nach hinten geschoben, sodass die zwei Zahnreihen genau in die letzten zwei Lochreihen greifen. Trotzdem setzt der Schuh zu Beginn 1 oder 2mm auf der Hinterbacke auf. Lässt sich aber reindrücken.
IMG-20221117-WA0005.jpg
Ich hab gegoogelt und es scheint, als sei das eine automatische Bindung, also ohne weitere Einstellungsmöglichkeiten (Anpressdruck, Gleitplatte?) Kann das jemand bestätigen?
Auf der Seite der Bindung ist ein V und drunter eine Markierung(auf der Länge der grünen Linie gibt es die senkrechten Markierungen) Das grüne V is da wo die Markierung gerade steht. Ich hab gelesen dass das V innerhalb der Striche sein muss, die Striche gehen aber noch viel weiter nach hinten. Da wäre die Hinterbacke komplett aus der Schiene raus. Gibt's doch noch eine Einstellung, die ich nicht sehe?

Außerdem schaut der Schlitten hinten aus der Führung raus (roter Kreis).

Ist das so richtig?😂

Was mich auch wundert, ist dass der Schuh hinten gar nicht auf der Bremse steht...also eher mit dem Mittelteil als mit der Verse die Bremse runterdrückt.

Und jetzt die letzte Frage, man sagt ja die Z Wert Einstellung muss man mit einem entsprechenden Gerät machen, das misst ob der Wert auch passt und die Feder nicht nachgelassen hat oder so. Würdet ihr das immer machen? Also kann der unterschied wirklich so gravierend sein, dass man sonst eine Verletzung riskiert?

Vielen Dank fürs Lesen :) wie gesagt, ich bin einfach allgemein daran interessiert zu verstehen, wie das alles funktioniert :)

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 1055
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Enforcer 100, Big Stix, Rossignol FIS SL
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 35
Wohnort: München

Re: Gebrauchte Bindung, gebrauchter Schuh einstellen

Beitrag von saschad74 » 17.11.2022 15:09

Hallo Corinna,

ich kenne weder die Bindung noch Deinen Schuh, aber das sieht für mich alles danach aus, dass Du wirklich damit 'mal ins Geschäft solltest zum Einstellen. Und zwar bitte nicht in die erstbeste Bude, sondern in einen Laden, die für gewöhnlich wissen, was sie tun. Ich stelle meine Bindungen immer selbst ein, weil ich in Sportgeschäften auch schon "lustige" Dinger erlebt habe.

Was für ein Schuh ist das denn? Für mich schwer zu erkennen, aber es sieht fast aus wie ein Schuh mit Gehfunktion? Falls ja, was für eine Sohle hat der denn? Für eine Touren- oder Gripwalk-Sohle brauchst Du eine Bindung, die damit kompatibel ist. Je älter die Bindung ist, desto unwahrscheinlicher ist, dass sie das ist.

Daher mein Rat in jedem Fall: geh ins Fachgeschäft. Bin aber neugierig und würde mich daher freuen über eine Rückmeldung, was dabei rausgekommen ist.

Gruß,
Sascha

Cori92
Beiträge: 5
Registriert: 17.11.2022 11:32
Vorname: Corinna
Skitage pro Saison: 7

Re: Gebrauchte Bindung, gebrauchter Schuh einstellen

Beitrag von Cori92 » 18.11.2022 09:16

Hi Sascha,

Ich ein Fachgeschäft, ja...da is meine Sorge genau dass ich am Ende viel Geld bezahle und die dann nur dasselbe machen wie ich auch 😂 Kannst du aus Erfahrung sagen, ob intersport grundsätzlich taugt?

Ich glaube nicht, dass das eine Grip Walk Sohle is (siehe foto). Der Schuh is ach fast genauso alt wie die Bindung, ich glaube da gabs das noch gar nicht oder?🤣
Dateianhänge
2022111809073000.jpg
Sohle
2022111809074700.jpg
Schuh

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 1055
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Enforcer 100, Big Stix, Rossignol FIS SL
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 35
Wohnort: München

Re: Gebrauchte Bindung, gebrauchter Schuh einstellen

Beitrag von saschad74 » 18.11.2022 09:32

Stimmt, Gripwalk ist das nicht. Und nein, nur weil "Intersport" dransteht, heisst es nicht, das der Laden was taugt.

Wenn Du keine persönlichen Empfehlungen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis hast, dann würde ich es mit Google-Bewertungen probieren. Oder alternativ hier fragen, ob jemand einen Laden in Deiner Umgebung empfehlen kann.

Gruß,
Sascha

Cori92
Beiträge: 5
Registriert: 17.11.2022 11:32
Vorname: Corinna
Skitage pro Saison: 7

Re: Gebrauchte Bindung, gebrauchter Schuh einstellen

Beitrag von Cori92 » 18.11.2022 13:18

Das hab ich mir schon gedacht
noch dazu liest man dass einige Skigeschäfte aus Garantiegründen keine Ski/Schuhe einstellen, die älter als 10Jahre sind. Das wird eng denke ich 🤣

Hast du denn sowas schonmal gesehen? Es ist ja klar, dass wenn die Hinterbacke nach hinten muss, sich die Verse von der Bremse entfernt. Hab noch nie gesehen, dass die Bremse mit versetzt wird. Wenn der Schuh jetzt wirklich groß ist, bleibt das ja nicht aus. Ist dafür denn wohl extra dieser Mittelsteg, den man unterm Schuh sieht ?
2022111813115100.jpg
Ich finde diese Bindung, die ich da hab äußerst verwirrend 😂

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 1055
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Enforcer 100, Big Stix, Rossignol FIS SL
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 35
Wohnort: München

Re: Gebrauchte Bindung, gebrauchter Schuh einstellen

Beitrag von saschad74 » 18.11.2022 13:30

Cori92 hat geschrieben:
18.11.2022 13:18
Ich finde diese Bindung, die ich da hab äußerst verwirrend 😂
Ich hatte bis jetzt nur Bindungen, bei denen die Bremse mit dem Hinterbacken verbunden war und damit im Verbund verstellt wurde. Finde dieses System von Deiner Bindung eher seltsam, aber ich bin ja auch kein Fachmensch. :)

PS: wenn ich allerdings auf Dein Foto schaue, sieht es schon so aus, als würde Dein Schuh die Bremse trotzdem mit dem Mittelsteg runterdrücken. Solange es funktioniert, sollte also zumindest das kein Problem sein...

Gruß, Sascha

freeriderin
Beiträge: 839
Registriert: 18.08.2003 08:36
Vorname: Kati
Wohnort: in der Ecke Neuss/ Düsseldorf

Re: Gebrauchte Bindung, gebrauchter Schuh einstellen

Beitrag von freeriderin » 18.11.2022 13:54

353mm? Was ist denn das für eine Schuhgröße? Ist der Schuh deiner?

Und zu der Bindung: mach mal ein Foto von oben von der Bindung. Für mich sieht das so aus, als sei eine (Plastik-)Trägerplatte auf den Ski geschraubt und die Vorder- & Hinterbacken der Bindung dann nicht direkt auf den Ski, sondern auf diesen Plastikträger?

Cori92
Beiträge: 5
Registriert: 17.11.2022 11:32
Vorname: Corinna
Skitage pro Saison: 7

Re: Gebrauchte Bindung, gebrauchter Schuh einstellen

Beitrag von Cori92 » 18.11.2022 18:14

Genau, Sascha, denke auch, dass das mit der Bremse dann passt, aber fands dennoch interessant dass Schuhhersteller offensichtlich wissen, dass sie diesen Steg bei großen Schuhen brauchen 😅

@freeriderin
Der Schuh ist für meinen Freund, das ist Mondopoint 30,30.5, also ca 46/47 😱
Was du zur Bindung sagst, klingt richtig, ja.
2022111818044401.jpg
Kennst du dich mit dem System aus und kannst mir sagen, ob es okay ist, wenn hinten die Backe aus der Schiene rausläuft?
2022111818044500.jpg
Auf dem Foto ist der Schuh in der Bindung drin. Man sieht dort ja das Plättchen mit den zwei Pfeilen und die Pfeile sind ja jetzt quasi hinter der Einkerbung, die zeigt, dass es ok ist, oder zu mindest ist es grenzwertig. Aber da die Bindung auf maximaler Länge ist, frage ich mich wie ich die Pfeile dazu bewegen soll, sich mittig der Einkerbung zu befinden 😅

Cori92
Beiträge: 5
Registriert: 17.11.2022 11:32
Vorname: Corinna
Skitage pro Saison: 7

Re: Gebrauchte Bindung, gebrauchter Schuh einstellen

Beitrag von Cori92 » 19.11.2022 12:54

Ich habe gerade noch entdeckt, dass sich dieses ominöse V auch verschiebt wenn der Schuh drin is. So ist es nochmal zwei Striche nach hinten gerutscht. Aber im entsprechenden Bereich. Also wohl okay :)
2022111912494000.jpg
@elypsis : ich habe gesehen, dass Du in einem anderen Beitrag viel geholfen hast bei einer Bindung, die ganz ähnlich aussieht. Habe mir auch das Manual angeschaut, aber ich weiß nicht ob ich nun auf das V oder das Plättchen achten muss, weil das bei jeweils verschiedenen Bindungen erwähnt ist. Kannst du mir sagen, ob vor allem das Pättchen zu weit zur Schuhmitte steht? Also zu weit bzw über den Rand der Markierung? Und was ich da überhaupt tun könnte, wo die Bindung ja schon in den letzten Löchern steckt?

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag