Erfahrung mit Bügel-Auslösebindung ?

Alles zum Thema Bindungen, Z-Wert, Platten, Stopper, etc.
Siehe auch Z-Wert Tabelle
Benutzeravatar
Spyder
Beiträge: 245
Registriert: 28.04.2003 18:12
Vorname: Peter
Wohnort: Radeberg

Erfahrung mit Bügel-Auslösebindung ?

Beitrag von Spyder » 21.01.2009 10:54

Hi
In Ebay wird ein Extrem-Freestyle-GPO-ATX-Twintip-FunCarver-Ski-125-cm angeboten.
guckst du hier:

http://cgi.ebay.de/Extrem-Freestyle-GPO ... 240%3A1309

Das Interessante dabei ist die Bügel-Sicherheitsbindung: siehe Animation weiter unten auf der ebay-Seite.

Hat jemand damit Erfahrungen ?? oder auch 'ne Meinung dazu ?
Bei GASPO hab ich nichts dazu gefunden, dort wird der Ski mit einer 'normalen' Auslösebindung angeboten.
Gruß
Peter

www.Radeberg.de

Benutzeravatar
M.H.
Beiträge: 970
Registriert: 16.02.2005 13:40
Vorname: Michael
Ski: Edelwiser
Ski-Level: 43
Wohnort: Mödling, Österreich

Re: Erfahrung mit Bügel-Auslösebindung ?

Beitrag von M.H. » 21.01.2009 11:24

Wie es um die Auslösequalität der Bindung bestellt ist kann ich nicht wirklich sagen.

Vom Handling ist die Frage wie leicht die Unterseite der Bindungsplatte nach dem Sturz vom Schnee zu befreien ist (war glaube ich auch bei den K2 Klickerbindungen für Snowboards oft ein Grund für herzhaftes Fluchen, aber da wissen die Snowboarder sicher mehr). Das kann schon bei Skischuhen lästig sein wenn der Schnee pappiger wird, mit den Fingern die zwei Löcher auszuputzen wo die Zapfen einrasten (wird wahrscheinlich mit Handschuhen nicht gut gehen) scheint mir mühsam.

Was mich dabei stört ist, daß das Ding keinen Stopper hat sondern nur Fangriemen. Das kann im Sturzfall zu zusätzlichen Blessuren führen wenn dich der Ski noch ein paarmal trifft. Da ist mir ein Ski der sich ganz von mir trennt und durch den Stopper auch stehenbleibt wesentlich lieber.
den Schnee auf dem wir alle talwärts fahren
kennt heute jedes Kind

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3533
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Bügel-Auslösebindung ?

Beitrag von extremecarver » 21.01.2009 13:22

Also fuer mich sieht diese Bindung (wie uebrigens alle Snowbladesbuegelbindungen) viel zu filigran aus. Fangriemen ist auch a zache Partie.

Mit a konventionellen Sicherheitsbindung (die bei 125cm einfach voll auf Anschlag drehen ist meine Meinung, da 125 IMHO nur vom Gesetz, aber nicht von der Praxis eine Ausloesung brauchen) bist sicher komfortabler dran.

Alleine schon die Klappbuelgel auf den Snowbladebindungen sind ein Krampf. Die verbiegen sich ohne Ende. Wenn schon Buegelbindung dann aus dem Snowboardbereich, die sind deutlich stabiler gebaut.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag