Feedback Testmaterial: ELAN-Ski

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8369
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Feedback Testmaterial: ELAN-Ski

Beitrag von Uwe » 14.12.2004 11:30

Hallo Ihr lieben CAMP-ler,

wäre nett, wenn Ihr hier mal Eure Erfahrungen beim CAMP mit den ELAN-Ski berichten würdet ... damit auch die "Daheimgebliebenen" was davon haben :D
Uwe

Steff
Beiträge: 114
Registriert: 01.12.2003 20:01
Wohnort: Bad Wiessee

Beitrag von Steff » 14.12.2004 19:43

Servus miteinander

Hatte Gelegenheit, im Camp 04 einen SLX 05 in 1,65m 12m Radius ein paar Stunden zu fahren (mein Vergleichsski Atomic SL11.12 in 1,71m 04 14m Radius) Kanten gut präpariert
Bedingungen:Kunstschnee, mittags griffige Piste,nachmittags mit teilweisen vereisten Stellen, Pisten blau bis halbschwarz, Fahrer blau :o

Ich finde den SLX sehr spielerisch, lwendig,leicht und ohne Tücken zu fahren.
Bei höherem Tempo nicht so ruhig wie SL 11.12, am Pistenrand im zusammengeschobenen Schnee sehr einfach Kurzschwünge möglich ohne dominates Führen in der Sulze, auf Eis oder sehr harter Piste allerdings nicht den Grip wie Fischer RC 4 SL WC oder SL 11.12

Fazit:Für leichtere Personen,auch auf weicheren Pisten ein einfach zu fahrender Ski, den man kräftemäßig auch den ganzen Tag ausführen kann

Azzurra
Beiträge: 120
Registriert: 18.12.2003 21:49
Vorname: Kerstin
Ski: Elan Delight QT
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Azzurra » 14.12.2004 23:00

Also, ich hatte ja den roten "Tehnology"-Ski. Wie man ja auf dem Video erkennen konnte, sah es anfangs ganz gut (im Rahmen...) aus, wurde aber im Laufe des Vormittags immer schlechter.
Ich habe verstanden und kann auch nachvollziehen, dass ich den Ski machen lassen soll. Das fiel mir aber immer schwerer. Die Dinger wurden immer mehr zu Klötzen an den Füßen... Zu lang, zu gut, zu schwer für mich? Jedenfalls konnte ich mich nicht so recht auf sie einlassen. Habe mich wohl gewehrt, und das hat reichlich (zu viel) Kraft gekostet.
Werde im März mal versuchen, Ladycarver zu testen. Hoffentlich geht das da, wo wir hinfahren. Möchte jedenfalls ohne Test nicht kaufen (habe ich hier im Forum gelernt), schließlich will ich vor dem Kauf wissen, "wem" ich mich da ausliefere und hingebe ;-)...

Kerstin

Laengling69
Beiträge: 279
Registriert: 13.01.2004 11:52
Vorname: Dietrich
Ski: Armada Invictus 89 Ti
Ski-Level: 52
Skitage pro Saison: 12
Wohnort: Greifswald

Beitrag von Laengling69 » 20.12.2004 12:55

Hallo Camper,
bin auch wieder gut in Greifswald gelandet. Zum Elan-Ski: Bin bestens mit allen Modellen klar gekommen. Hätte den slx sofort gekauft, wenn es die Möglichkeit gegeben hätte. Einzelheiten könnt ihr leider nicht bekommen. dazu reicht meine skitechnische Urteilskraft noch nicht aus.
Ansonsten: die Möglichkeit zum Testen war eine hervorragende Sache. Brauchte meine Head Cyber Edition (welch eine bezeichnung :) ) 177/r16.5 ohne Platte :oops: nach einem Tag und vernichtendem Urteil von Beate und Urs nie wieder der gesunden schweizer Bergluft aussetzen.
Viele Grüße von der Ostsee
Dietrich

beate
Beiträge: 4347
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Beitrag von beate » 20.12.2004 15:03

Lieber Dietrich,
ich habe selten einen so eindeutigen Fall von kontraproduktivem Material wie bei dir gesehen :D Freu dich einfach,dass dies bei dir zu trifft und du nicht unenedlich viel Geld in Skilehrerstunden investieren mußt :D :D :D
Beate

Benutzeravatar
Spyder
Beiträge: 245
Registriert: 28.04.2003 18:12
Vorname: Peter
Wohnort: Radeberg

Beitrag von Spyder » 20.12.2004 16:45

Hallo

hab keine Ahnung was der Head Cyber Edition für ein Ski ist bzw. welche Zielgruppe damit angesprochen wird.
Aber es würde mich schon interessieren, wie sich Material (allg. und im speziellen) kontraproduktiv auswirkt.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist/wäre in im geschilderten Fall das Geld besser für einen neuen geeigneteren Ski angelegt als in Unterricht ?
Gruß
Peter

www.Radeberg.de

urs
Beiträge: 2225
Registriert: 05.01.2003 14:15
Vorname: urs
Ski: stöckli
Wohnort: zürich
Kontaktdaten:

Beitrag von urs » 20.12.2004 17:56

Spyder hat geschrieben:Aber es würde mich schon interessieren, wie sich Material (allg. und im speziellen) kontraproduktiv auswirkt.
hallo spyder

das zusammenspiel mensch-material ist ja recht diffizil und in besagtem fall schien der ski die fehlstellungen von dietrich zu potenzieren. ich hatte erstaunt festgestellt, dass die bindung beim head praktisch gleich weit hinten wie bei meinem 15cm kürzeren elan montiert war. da dietrich nicht gerade zu den zwergen gehört und leichte tendenz zu rückenlage zeigte, bekam er kaum druck auf die schaufel. der relativ grosse radius (head 16m, elan 12m) verstärkte die tendenz, die kurven nicht auszufahren und zu schnell zu werden. ev. war der ski auch für sein gewicht etwas zu weich. die geschwindigkeit und der schlechte halt äusserten sich in einer verkrampften haltung und verstärkten nochmals die rücklage.

mit dem elan sl/slx fuhr dietrich auf anhieb um eine klasse besser und sicherer.
Spyder hat geschrieben:Wenn ich das richtig verstanden habe, ist/wäre in im geschilderten Fall das Geld besser für einen neuen geeigneteren Ski angelegt als in Unterricht ?
ich würde das eine nicht gegen das andere ausspielen. im formationsfahren war dietrich plötzlich in der lage, kurzschwünge zu fahren. als basis dienten ihm die tipps aus martinas vorgängigem workshop und die tatsache, dass er sich auf den vordermann konzentrieren musste und sich nicht allzusehr mit technik und material herumschlagen konnte. und dietrich hat sicher noch ordentliches potential, welches in weiteren workshops/kursen ausgeschöpft werden kann :lol:.

gruss urs

ps: ich hoffe, es ist für dich dietrich ok, wenn ich das hier so schreibe. eigentlich hätte ich den elan slx auch gerne getestet. als ich aber sah, dass dietrich dann wieder auf seinen alten head hätte steigen müsse, tat es mir im herzen weh :wink:.

Benutzeravatar
prie
Beiträge: 144
Registriert: 23.01.2003 14:43
Wohnort: Freising

Beitrag von prie » 16.02.2005 11:14

Servus Leuts,

eine Querschiesser-Frage: wie ist denn der SLX 04/05 im Vergleich zum Vorjahresmodell?
Ich hoffe, das wurde an anderer Stelle nicht schon ausführlich diskutiert :oops: :)

prie
Elan SLX | Fischer BigStix 8.6

beate
Beiträge: 4347
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Beitrag von beate » 20.02.2005 20:59

Deine Frage kann ich leider nicht beantworten,da ich im CC nicht mal für eine halbe Stunde die Gelegenheit hatte,das neue Modell zu testen.Soweit ich weiß fährt Martina aber das aktuelle Modell und sie ist auch den vom letzten Jahr gefahren.Schreib ihr einfach eine pn,vielleicht kann sie dir helfen
Beate

Steini

Materialschwachpunkt Elan sl

Beitrag von Steini » 23.02.2005 10:01

Servus
an alle ELAN`er
Habe mir den Elan Hyper SL gekauft
Nach zwei Tagen auf super preperierten Pisten, viel Fahrspass und ohne Crash, musste ich leider feststellen das der obere Belag am Schaufelaufgang einen Haarriss hatte !!!
Grund hierfür denke ich, die eingeschafte Stahlplatte die im gegensatz zum SLX nur bis anfang Schaufel verläuft, erzeugt Spannungrisse im oberen Belag. Der Riss ist exakt gerade an der Stelle wo die Stahleinlage endet.
Ich habe den Ski Garantietechnisch zu Elan eingeschickt !
Werde mir den SLX nehmen
Meine Frage:
Ist dieses ein bekanntes Problem
Kann mir jemand etwas zu diesen Fall sagen
oder bin ich da ein Einzelfall mit dieser Sache
Auf viele Antworten !!!
Gruß Steini

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag