Nachfolger für Fischer RC4 Worldcup SL

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Phil_SL
Beiträge: 6
Registriert: 04.01.2024 14:56
Vorname: Philipp
Ski: Fischer Worldcup SL
Skitage pro Saison: 20

Nachfolger für Fischer RC4 Worldcup SL

Beitrag von Phil_SL » 05.01.2024 10:49

Hi Forum,

lese hier im Forum immer wieder mal mit und finde die Meinungen und Erfahrungswerte recht interessant, hilfreich und auch nachvollziehbar. Jetzt dachte ich, ich frage mal nach Meinungen zu meinem "Problem".

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
Bin Österreicher 44 Jahre, 180cm, 82 kg.

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Im Winter Ski Alpin und Skitouren, im Sommer MTB, RR, Klettern, Bergsteigen und das ganze Jahr laufen, Krafttraining usw, versuche mind. 3x die Woche was zu machen, also nicht ganz unsportlich.

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Abgesehen vom Skifahren in Kindeszeiten, Ski so richtig eigentlich erst seit 10 Jahren und aktuell so um die 20 Tage/Jahr,
davor lange am Snowboard unterwegs und da viel Tiefschnee und Backcountry aber habe seit dem Wechsel nie mehr zurückgeblickt :-)

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Fahrweise würde ich sagen fortgeschritten, jede Piste in jedem Zustand bei allen Verhältnissen, Schwünge in jeder Länge am liebsten schnell, volle Kante und mit der Hüfte fast am Boden.
Rennen fahre ich keine, werde ich auch nicht mehr anfangen, bzw ist mir das Risiko einfach zu groß, da ich in Rennsituationen etwas Probleme mit der Selbstkontrolle habe.

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedingungen hast du Probleme?
Nachdem ich bewusst immer schwierige Situationen gesucht habe, weil man sich da am schnellsten und effektivsten weiterentwickelt, würde ich jetzt grundsätzlich nirgends wirklich Probleme sehen.
Aber wenn ich was wählen müsste, dann Tiefschnee auf steilen Hängen mit den Slalomski, geht zwar, aber super ist das nicht. Mit mehr Breite in der Mitte, aber kein Thema.

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Ja sauber gecarvt, am liebsten den ganzen Tag ;-)

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Auf jeden Fall, arbeiten and er Technik eigentlich immer, Unterricht aktuell nicht.
Bin aber Anregungen gegenüber immer offen, bzw schau ich mir viel ab.

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Ich bin auf der Suche nach einem Nachfolger für meinen Fischer Worldcup SL, also klarer Fokus Piste

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Wie gesagt, Slalom. Möchte aber andere Optionen nicht grundsätzlich ausschließen. Siehe dann auch meine Frage ganz unten.

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
Trotz sehr selbstkritischer Betrachtung komme ich auf 94. Denke jetzt zwar nicht, dass ich schlecht unterwegs bin aber würde grundsätzlich nicht behaupten 6 Punkte weg vom perfekten Skifahrer zu sein.

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Gute Frage, möchte definitiv mit den Ski auch wieder mehr ins Gelände, aber bezogen auf die Slalomski, möchte ich einfach daran arbeiten die Technik auszubauen, mehr Flex in die Beine bekommen, Hüfte immer weiter runter, mehr Kantenwinkel, schneller umlegen, einfach kontinuierlich pushen und besser werden.
Auf jeden Fall auch mehr Stabilität in schnelle Sprünge bringen und auch wenns nur Spielerei ist, sauber rückwärts carven können.

Welche Ski bist du bisher gefahren?
Auf der Piste aktuell mit Fischer RC4 Worldcup SL aus 2018 in na klar 165 cm den ich jetzt seit 4 Saisonen hauptsächlich fahre.
Für Abseits und Skitouren habe ich noch einen Movement GO Ti mit, ich glaube, 178 cm.
Davor verschiedene Fischer RC4 mit meist so 18 m Radius und parallel einen Fischer Worldcup SC

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Ja habe mich vor dem WC SL etwas durchgetestet, und ja habe bei jedem Ski auch deutliche Unterschiede festgestellt.

Welchen davon fandest du gut? Warum?
Habe nach den RC4 und SC Modellen, einen Test mit dem WC SL gemacht und den danach direkt gekauft.
War wie eine neue Welt. Hätte nicht erwartet, dass der Unterschied zum SC dann doch nochmal so krass ist.
Die Reaktionsfreude zusammen mit dieser Stabilität auch bei hohen Geschwindigkeiten sind genau das, was ich mir unter einem perfekten Pistenski vorstelle.

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
Riesentorlauf Ski, haben mir jetzt nicht getaugt. Da fängt der richtige Spaß erst in Geschwindigkeitsbereichen an die ich auf einer öffentlichen Piste nicht dauernd fahren möchte. Wenn wenig los ist geht das, aber das wäre mir vom Einsatzbereich dann zu eingeschränkt. Mit dem SL komme ich auch bei vollen Pisten immer auf meine Kosten.

Aber jetzt zur eigentlichen Frage

Was kommt, nachdem mein Worldcup SL nicht mehr ganz frisch ist, als Nachfolger in Frage? Folgende Optionen würde ich sehen:
  • Gleicher Ski aktuelles Modell:
    • Fischer RC4 WORLDCUP SL 23/24
      Was hat sich hier in den letzten 6 Jahren getan? Ist der Charakter unverändert? Muss ich testen oder sollte ich einfach zuschlagen?
      - Was aus meiner Sicht dagegen spricht und warum ich überhaupt über andere Optionen nachdenke, ist für mich das aktuelle Design, komplett in gelb gefällt er mir einfach so gar nicht.
  • Gleiches/ähnliches Skimodell, anderer Hersteller
    • VanDeer SL WorldCup, wirklich so gut wie das Marketing vermuten lässt ;-)
      Hat jemand eventuell einen Vergleich zu anderen Modellen, speziell zum Fischer WC SL? Ist der Preis gerechtfertigt? Wie ist die Qualität, besonders auch der Skioberseite?
    Testen würde ich gerne auch noch Modelle wie:
    • Head WCR e-SL Rebel
    • Atomic REDSTER S9
    Was ich kann ich da eurer Meinung nach erwarten? Ganz ähnlich zum Fischer oder gibt es schon deutliche Unterschiede bez Charakter und Fahreigenschaften?
    Welche SL Modelle anderer Hersteller sollte ich eurer Meinung noch testen?
  • Alternativ auch der Blick über den Tellerrand.
    Sollte ich andere Modelle, WC GS, WC CT, SC pro, The Curv oder ähnliches auch noch mal in Betracht ziehen?
    Ev. weil sich hier in den letzten Jahren auch noch einiges getan hat, dass ich berücksichtigen oder zumindest testen sollte?
Ich werde auf jeden Fall noch testen, möchte das aber gerne zielgerichtet angehen und dazu 3-5 konkrete Modelle auf die Shortlist nehmen.
Würde mich über jedes Feedback und besonders eure konkreten Erfahrungen freuen, damit ich das ganze Gedanklich etwas besser sortieren kann.

Danke schonmal und Ride on!

latemar
Beiträge: 3290
Registriert: 15.12.2010 10:04

Re: Nachfolger für Fischer RC4 Worldcup SL

Beitrag von latemar » 05.01.2024 14:02

Zum Hirscher Ski kann ich Dir nichts sagen.
Der Fischer SC pro mit M-Plate ist ein genialer Ski. Sehr sportlich, schnell, klasse Kantengriff, aber trotz allem nicht zu aggressiv.
Für mich derzeit der beste SL auf dem Markt. Kämpfe selbst darum mir den zu kaufen, aber ich bin jetzt 61 und denek, dass er mich für einen ganzen Tag überfordert.
Der Head e SL pro ist mit dem Fischer nicht ganz vergleichbar. Ähnliche Qualitäten, aber Reaktion langsamer und Kante nicht so wie beim Fischer. Aber auch top zu fahren!
Der Atomic sortiert sich für mich hinter den beiden anderen ein. Aber auch ein top Ski. Und das Design gefällt mir besser.

Ich würde alternativ noch einen Slalom orientierten Sport-Carver von Head oder auch Atomic ins Boot werfen!
Über den Fischer RC4 Worldcup CT M-Plate kann ich dir leider nichts sagen.


Gruß!
der Joe
22/23 38 T.Dolomiti SS
23/24 1T.Carezza, 10T.rund um die Sella

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 2072
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl SL R FIS

Re: Nachfolger für Fischer RC4 Worldcup SL

Beitrag von gebi1 » 05.01.2024 17:09

Fischer RC4 SC Pro mit der M/O Raceplatte ist eine gute Wahl. Du könntest auch den CT testen. Der CT ist tempofester und kommt ab mittleren Radien besser, hat aber auch enorm gute Kurzschwungeigenschaften. An den Rebound des Slalomskis kommt er aber nicht heran.

Allenfalls ist ein SL nach FIS Norm eine Überlegung wert. Ich habe in den letzten zwei Jahren drei Modelle gefahren. Den Fischer, Atomic S9 und aktuell den Völkl SL. Der Völkl, von dem ich die weichere Version habe, ist am zugänglichsten. Alle besitzen enorm viel Rebound und sind vor allem auf hartem, technischen Schnee enorm viel besser als Consumer SL. Bei sehr weichem Schnee erfordern sie etwas mehr Konzentration. Darum fahre ich zusätzlich noch einen Deacon 72. Die FIS SL haben eine dominantere und extrem schnelle Schaufelansprache. Bei hohem Tempo liegen sie satter und sind insgesammt präziser zu fahren. Bedingung ist ein harter Raceboot. Das muss aber kein WC Schuh, mit 93er Leisten sein.

Bei den SL Consumermodellen kann ich noch den Blizzard, Nordica und den Salomon SL Pro empfehlen. Allenfalls Stöckli. Die sind halt teuer.

Phil_SL
Beiträge: 6
Registriert: 04.01.2024 14:56
Vorname: Philipp
Ski: Fischer Worldcup SL
Skitage pro Saison: 20

Re: Nachfolger für Fischer RC4 Worldcup SL

Beitrag von Phil_SL » 06.01.2024 09:19

Danke Euch für die Rückmeldung und eure Erfahrungen.

@gebi1 : Mein aktueller Fischer WC SL ist eh schon das FIS Modell, oder. Der Consumer Slalomski bei Fischer wäre der SC. Oder verwechsle ich da etwas?

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 2072
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl SL R FIS

Re: Nachfolger für Fischer RC4 Worldcup SL

Beitrag von gebi1 » 06.01.2024 13:23

Ja, der SL ist nach FIS Norm. In der letzten Saison hat Fischer den SL stark verbessert. Er ist nun zugänglicher, etwas weniger aggressiv, ohne aber Performance zu verlieren. Ich empfinde ihn nun auch im Kurveneinzug direkter, ohne dass er sich wie eine Eisenbahnschwelle anfühlt.

Phil_SL
Beiträge: 6
Registriert: 04.01.2024 14:56
Vorname: Philipp
Ski: Fischer Worldcup SL
Skitage pro Saison: 20

Re: Nachfolger für Fischer RC4 Worldcup SL

Beitrag von Phil_SL » 06.01.2024 19:34

So, jetzt habe ich mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen, ich werde mich mal wieder auf Fischer konzentrieren, Gelbe Farbe hin oder her :-D
Dank Eurer Inputs habe ich meine Test-Short-List mal beisammen.
  • RC4 Worldcup CT in 170 cm
  • RC4 Worldcup SC PRO vermutlich auch in 170 cm
  • RC4 Worldcup SL in 165 cm
Könnte mir vorstellen, dass mir das kleine plus an Länge gut gefallen könnte.
Na dann schau ich mich mal nach Testmöglichkeiten um, ich freu mich :-D
Und wenns vielleicht mal passt probier ich den Van Deer auch noch

syntetic
Beiträge: 20
Registriert: 13.01.2007 09:49
Vorname: Micha
Ski: Stöckli Laser SL
Skitage pro Saison: 15

Re: Nachfolger für Fischer RC4 Worldcup SL

Beitrag von syntetic » 13.01.2024 09:49

Man gestatte mir die vielleicht etwas blöde Zwischenfrage: Woran erkenne ich die FIS Modelle? Steht das immer zwingend dabei?
Ich bin auf der Suche nach einem Nachfolger für meinen Stöckli Laser SL mit ähnlichem Anforderungsprofil wie hier beschrieben und bin teilweise etwas überfordert. Habe mich auch 12 Jahre nicht mehr damit beschäftigt...

Raion969
Beiträge: 95
Registriert: 29.12.2020 00:11
Vorname: Hannes
Ski: Fischer RC4 Worldcup SC Pro
Skitage pro Saison: 15
Wohnort: Österreich

Re: Nachfolger für Fischer RC4 Worldcup SL

Beitrag von Raion969 » 27.01.2024 08:17

Hallo


Und schon was rausbekommen?

Benutzeravatar
maestro70
Beiträge: 844
Registriert: 25.10.2010 13:46
Vorname: Matthias
Ski: Head WC e-SL, Blizz.Bonafide, Nordica Enforcer 110
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Nachfolger für Fischer RC4 Worldcup SL

Beitrag von maestro70 » 27.01.2024 19:04

Ich würde noch meinen hier im Forum jetzt angebotenen Rossi Hero FIS SL vorschlagen.

Der ist nicht ganz so brutal hart wie der Fischer, aber damit hat wohl Kristoffersen die meissten Worldcups gewonnen (im Gegensatz zum von Hirsch = van deer)...

Gleichwohl kanns du dem Rat von gebi1 durchaus vertauen.
Er wiegt zwar nur die Hälfte wie du :D aber kennt sich echt gut aus.

Ich persönlich komme mit reinen Riesenlsalom ski auch nicht gut zurecht.

Meine breiteren harten Modelle machen aber mir persönlich echt Spass, besonders auf nicht so schönen Pisten.

Aber prinzipiell ist es schon besser, mal mind 2 Modelle zu haben, eins für SL und Hüfte im Schnee und eins für alles Andere uva Abseits...

Man fährt ja auch keinen Formel1 Wagen bei der Paris-Dakar...
Ich bin nicht gestört ! Ich bin verhaltensoriginell !

Phil_SL
Beiträge: 6
Registriert: 04.01.2024 14:56
Vorname: Philipp
Ski: Fischer Worldcup SL
Skitage pro Saison: 20

Re: Nachfolger für Fischer RC4 Worldcup SL

Beitrag von Phil_SL » 11.02.2024 21:21

Erst mal sorry für die späte Rückmeldung :-?
Nachdem ich diese Saison bereits alles aus dem Fischer SL rausgeholt hab und der Ski echt schon ziemlich abgerockt aussieht, wurde es jetzt echt Zeit für was neues.

Nach ein paar erfolglosen Versuchen eines der Modelle auf meiner Liste zu leihen oder zu testen, hab ich den Plan aufgegeben. Aussage waren zB "FIS SL haben wir nicht, da tun sich die Leute nur weh" oder "Wer den FIS haben will, kauft ihn". Grundsätzlich waren sich aber alle einig, dass sich die FIS SL Modelle (im Nicht-Rennbetrieb) der verschiedene Hersteller oder Modelljahre nicht groß unterscheiden werden, dafür sind die Regularien zu eng. Und der CT ist mir einfach zu Medium, ich brauch einfach den kurzen Radius. 8)

Es ist also der Fischer SC Pro mit 170 cm in Kanarienvogelknallgelb geworden, der mir zu einem sehr guten Preis, sozusagen in die Hände gefallen ist. Die Geometrie und das Plus an Länge, fand ich sowieso einfach spannend und etwas Abwechslung schadet nicht. Hab ihn gestern geholt und nächstes Wochenende gehts direkt für eine Woche auf die Piste ins Gasteinertal. Bin jedenfalls schon gespannt wie sich der Ski bei verschiedenen Verhältnissen anfühlt.

Was mir aber Zuhause gleich aufgefallen ist, ist der Gewichtsunterschied im Vergleich zum FIS SL. Hab dann nachgewogen und der SC Pro ist trotz 5cm mehr Länge, doch 300g je Schi leichter. Aber immerhin ist er auch noch 300g schwerer als der SC mit 165 cm.

Die Begurtung wurde also im Vergleich zum FIS SL doch etwas abgespeckt. Hoffe der Unterschied macht sich dann nicht bei der Laufruhe bei höheren Geschwindigkeiten bemerkbar, sonst werden wir nicht alt zusammen. Aber wenns interessiert, werde ich meine Erfahrung gerne nochmal teilen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag