Ski Kaufberatung (Rossignol Hero)

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
LaraG
Beiträge: 5
Registriert: 14.12.2023 16:07
Vorname: Lara
Ski-Level: 68
Skitage pro Saison: 10

Ski Kaufberatung (Rossignol Hero)

Beitrag von LaraG » 14.12.2023 16:32

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
20, weiblich, 167cm, 58kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Durchschnittlich, regelmäßig bouldern und ab und zu zusätzlich Krafttraining

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Seit ca. 8 Jahren, ca. 10-15 Skitage pro Jahr

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Vorwiegend Rote, auch gerne mal eine schwarze Piste, am liebsten Kurzschwung, zügig bis hohe Geschwindigkeit

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Wenn die Piste hart und buckelig ist, bei aufgeworfenem Schnee wenn der Schnee darunter sehr rutschig ist (stark wechselnde Bedingungen)

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Gecarvt, am Ende des Skitages auch eher mal gedriftet

Arbeitest du bewusst an deiner Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Hole mir Rückmeldungen von guten Fahrern und versuche diese umzusetzen, selten Unterricht

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Reiner Pistenski, den man gut den ganzen Tag fahren kann

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Slalomski

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
68

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Noch besser mit verschiedenen Pisten-Bedingungen klar kommen, beziehungsweise nicht "raus bringen lassen"

Welche Ski bist du bisher gefahren?
Aktuell besitze ich noch den Völkl Racetiger Speedwall SL 155cm aus 2013/14, den ich mal als Jugendliche zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Wenn ich mit Freunden Ski fahren gehe, leihe ich mir den Rossignol Hero Elite Plus+ Ti (160cm) von meinem Vater aus.

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Ich habe einen Tag lang verschiedene Ski aus einem Verleih getestet, hauptsächlich Slalom. Ein sportlicher Allrounder war auch dabei, das war auf jeden Fall nichts für mich. Am meisten hängen geblieben sind der Head Worldcup Rebels und der Atomic Redster S9. Der Redster hat auf jeden Fall Spaß gemacht, war mir aber zu hart und anstrengend, der Head war zwar schön zu fahren, hat mich aber trotzdem nicht ganz überzeugt. Anschließend habe ich von einem Bekannten einen Rossignol Hero Elite ST Ti probieren dürfen. Von dem war ich total begeistert.

Welchen davon fandest du gut? Warum?
S.O.

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
S.O.


Nun zu meinen Überlegungen:
Der Hero ST hat mir super gefallen, allerdings hat der Bekannte (fährt schon seit Kindertagen Ski auf hohem Niveau) Bedenken geäußert, dass der Ski eigentlich zu hart für mich wäre, und dass sein Ski einfach durch die Nutzung über die Jahre "weicher geworden" ist.
Mit dem relativ neuen Plus von meinem Vater komme ich auch ganz gut klar, allerdings ist der mir nicht sportlich genug, und ich finde ihn relativ schwer (und zu lang).
Leider gab es den Elite ST Ti nicht im Verleih, als ich die verschiedenen Modelle Probe gefahren bin.
Die Frage ist, wäre ein Hero FIS SL Pro eine Alternative? Soweit ich das verstehe, ist das der Jugendski aus der Reihe, wäre also für mich als leichte Frau vielleicht eine Alternative? Die gibt es allerdings höchstens bis 150cm Länge, der ST den ich gefahren bin, war 157cm, mein aktueller ist 155cm. Habe also Bedenken, dass der eventuell ein bisschen zu kurz ist, da ich auch noch nie einen so kurzen Ski getestet habe.

Außerdem habe ich vor ein paar Tagen den neuen Hero Carve ST entdeckt. Kennt jemand dieses Modell? Soweit ich gelesen habe, soll der nochmal ein bisschen alltagstauglicher als der Elite ST sein, aber trotzdem sportlich.

Ich suche einen sportlichen Ski für den Kurzschwung, da mir das einfach am meisten Spaß macht, der aber trotzdem noch gut auch am Nachmittag und an langen Skitagen zu fahren ist. Laut Reviews bin ich da grundsätzlich mit dem Hero nicht so falsch. Es geht also eigentlich nur noch um die Details, da ich einfach keinen Fehlkauf tätigen möchte.

Vielleicht kann ja jemand was dazu sagen, leider glaube ich, dass es nicht so einfach ist, genau diese Ski bei einem Verleih zu testen (der dann alle da hat) und ich weiß gerade überhaupt nicht, wie ich zu einer guten Entscheidung kommen soll.

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 2072
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl SL R FIS

Re: Ski Kaufberatung (Rossignol Hero)

Beitrag von gebi1 » 14.12.2023 17:11

Offenbar hast du dich auf Rossi Ski eingeschossen. Lass dir gesagt sein, dass auch die anderen Hersteller gute SL bauen. Zuerst muss man zwischen Consumer SL, also den Ladenski für gute Fahrer/innen und den FIS homolgierten Ski, für Athleten und Athletinnen unterscheiden. Letztere müssen bestimmte Masse einhalten, damit sie bei Rennen zugelassen sind. Dies gilt auch für Jugend- und Master Fahrer/innen. FIS SL haben schnellere Beläge, schmalere Kanten, sind steifer und verwindungssteifer (Torsion), die zwei Titanaleinlagen sind dicker und es werden andere Hölzer und andere Macharten von Holzkernen verwendet, die die FIS SL reaktionsfreudiger, direkter und eisgriffiger machen. Mit deinem Skilevel und wenn dir schon der Atomic S9 zu hart ist, kannst du keine solchen Ski fahren, auch keine Jugendmodelle.

Der von dir angesprochene Rossi ST Ti ist in dieser Kategorie, der am einfachsten zu fahrende SL, aus meiner Sicht ist das eher ein Sportcarver. Ich fand ihn okay, aber auch etwas leblos und langweilig. Er ist unnötig hart und wirkt auf Schnee etwas spröde. Rossi hat in diesem Segment, mit dem Master SL, einen viel besseren Ski in seiner Range. Aber auch der ist für dich zu viel Ski. Für dich könnte der neue Forza 70° (nicht die Masterversion, mit der Raceplatte) interessant sein. Die breite Schaufel mag etwas gewöhnungsbedürftig sein, der Ski ist aber sehr intuitiv und spielerisch zu fahren. Zudem hilft die breite Schaufel bei weichem, tiefem Schnee.

Wenn du einen klassischen SL willst, dann wäre der Fischer RC4 WC SC https://www.fischersports.com/de_de/rc4 ... rsx12-3702 (gibts auch in schwarz) meine Empfehlung. Der bietet das was du suchst. Im Gegensatz zum Rossi ist da viel mehr Agilität. Er fährt sich smoother und intuitiver. 155 cm ist deine Länge. Es gibt ihn auch noch als Pro Variante, mit der M/O Raceplatte. Das brauchst du aber nicht.

Weiter kann ich dir den Stöckli Laser SC https://www.stoeckli.ch/chde/ski/ski/race/laser-sc ans Herz legen. Kein reiner Slalomski, aber ein richtiger Knaller. Einfach zu fahren, stabil, quick, lebendig und auf jedem Untergrund daheim.

Wie sieht es mit deinen Skischuhen aus? Solche Ski wollen auch entsprechende Skischuhe. Mit Komfortschuhen bringt man die PS nämlich nicht in den Schnee. Wer sportliche Ski fährt, sollte auf einen schmalen, sehr kompakt sitzenden und genügend steifen Schuh setzen.

LaraG
Beiträge: 5
Registriert: 14.12.2023 16:07
Vorname: Lara
Ski-Level: 68
Skitage pro Saison: 10

Re: Ski Kaufberatung (Rossignol Hero)

Beitrag von LaraG » 14.12.2023 17:39

gebi1 hat geschrieben:
14.12.2023 17:11
Offenbar hast du dich auf Rossi Ski eingeschossen. Lass dir gesagt sein, dass auch die anderen Hersteller gute SL bauen. Zuerst muss man zwischen Consumer SL, also den Ladenski für gute Fahrer/innen und den FIS homolgierten Ski, für Athleten und Athletinnen unterscheiden. Letztere müssen bestimmte Masse einhalten, damit sie bei Rennen zugelassen sind. Dies gilt auch für Jugend- und Master Fahrer/innen. FIS SL haben schnellere Beläge, schmalere Kanten, sind steifer und verwindungssteifer (Torsion), die zwei Titanaleinlagen sind dicker und es werden andere Hölzer und andere Macharten von Holzkernen verwendet, die die FIS SL reaktionsfreudiger, direkter und eisgriffiger machen. Mit deinem Skilevel und wenn dir schon der Atomic S9 zu hart ist, kannst du keine solchen Ski fahren, auch keine Jugendmodelle.
Ja, das stimmt, der Rossi hatte es mir damals irgendwie angetan. Das mit den FIS SL ist dann auf jeden Fall ein guter Hinweis, genau da war ich mir auch unsicher, dann fallen die auf jeden Fall raus.
gebi1 hat geschrieben:
14.12.2023 17:11
Wenn du einen klassischen SL willst, dann wäre der Fischer RC4 WC SC https://www.fischersports.com/de_de/rc4 ... rsx12-3702 (gibts auch in schwarz) meine Empfehlung. Der bietet das was du suchst. Im Gegensatz zum Rossi ist da viel mehr Agilität. Er fährt sich smoother und intuitiver. 155 cm ist deine Länge.
Den Fischer hatte ich mir tatächlich auch mal überlegt, der war beim Probefahren nur leider auch nicht verfügbar, und ich wollte mir die Auswahl nicht noch größer machen.
Aber dann wäre das vielleicht doch nochmal eine Überlegung, einen Verleih zu suchen der den Rossi und den Fischer (und eventuell sogar noch den Stöckli) da hat, um beide nochmal intensiv zu testen und direkt zu vergleichen?
Vielen Dank auf jeden Fall für die Empfehlungen!
gebi1 hat geschrieben:
14.12.2023 17:11
Wie sieht es mit deinen Skischuhen aus? Solche Ski wollen auch entsprechende Skischuhe. Mit Komfortschuhen bringt man die PS nämlich nicht in den Schnee. Wer sportliche Ski fährt, sollte auf einen schmalen, sehr kompakt sitzenden und genügend steifen Schuh setzen.
Mit Schuhen habe ich mich bis jetzt noch nicht auseinander gesetzt, bin aber soweit immer zufrieden gewesen. Kann aber natürlich auch am fehlenden Vergleich liegen.
Die Schuhe wurden mir in einem InterSport Geschäft als "sportlich" verkauft.
Habe gerade mal geschaut, das Modell heißt Nordica GPX Team (aufgrund meiner Schuhgröße habe ich noch in die Kinder/Junioren Abteilung gepasst)

LaraG
Beiträge: 5
Registriert: 14.12.2023 16:07
Vorname: Lara
Ski-Level: 68
Skitage pro Saison: 10

Re: Ski Kaufberatung (Rossignol Hero)

Beitrag von LaraG » 14.12.2023 17:42

gebi1 hat geschrieben:
14.12.2023 17:11
Offenbar hast du dich auf Rossi Ski eingeschossen. Lass dir gesagt sein, dass auch die anderen Hersteller gute SL bauen. Zuerst muss man zwischen Consumer SL, also den Ladenski für gute Fahrer/innen und den FIS homolgierten Ski, für Athleten und Athletinnen unterscheiden. Letztere müssen bestimmte Masse einhalten, damit sie bei Rennen zugelassen sind. Dies gilt auch für Jugend- und Master Fahrer/innen. FIS SL haben schnellere Beläge, schmalere Kanten, sind steifer und verwindungssteifer (Torsion), die zwei Titanaleinlagen sind dicker und es werden andere Hölzer und andere Macharten von Holzkernen verwendet, die die FIS SL reaktionsfreudiger, direkter und eisgriffiger machen. Mit deinem Skilevel und wenn dir schon der Atomic S9 zu hart ist, kannst du keine solchen Ski fahren, auch keine Jugendmodelle.
Ich habe gerade nochmal nach den Jugendmodellen geschaut. Da gibt es auch einen Hero Athlete SL Pro. Ist das nochmal ein gesondertes "normales Jugendmodell" oder ist das genau dieses FIS Modell und die Bezeichnung wurde über die Jahre einfach geändert? Bin etwas verwirrt, weil da das FIS im Namen fehlt

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 2072
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl SL R FIS

Re: Ski Kaufberatung (Rossignol Hero)

Beitrag von gebi1 » 14.12.2023 20:25

Vergiss diese Jugendmodelle. Wenn du mit dem Consumer S9 von Atomic, der sehr einfach und zugänglich zu fahren ist, nicht wirklich klar kommst, ist das nichts für dich. Diese Rennski sind auch sehr schmal und machen nur auf kompakter Piste Spass.

Ich bleibe bei meiner Empfehlung.

latemar
Beiträge: 3290
Registriert: 15.12.2010 10:04

Re: Ski Kaufberatung (Rossignol Hero)

Beitrag von latemar » 02.01.2024 16:04

Ich kann dir den Rossi ST bedenkenlos empfehlen. Der Ski ist gutmütig, lässt sich auch driften und macht, außer wenn es hochsportlich wird, alles mit. gut zu fahren und Fehler verzeihend.
Der Fischer ist klasse, aber nicht vergleichbar. Ein super Ski, der aber schon ein gewisses Können und etwas Kondition voraussetzt.

Evtl. würde auch ein Sportcarver sehr gut passen.

Gruß!
der Joe
22/23 38 T.Dolomiti SS
23/24 1T.Carezza, 10T.rund um die Sella

LaraG
Beiträge: 5
Registriert: 14.12.2023 16:07
Vorname: Lara
Ski-Level: 68
Skitage pro Saison: 10

Re: Ski Kaufberatung (Rossignol Hero)

Beitrag von LaraG » 12.02.2024 19:49

Hallo zusammen,
es gibt ein kleines Update.
Ich konnte heute den Hero Elite ST in 157cm testen und habe mich super damit gefühlt!
Jetzt wäre die Frage, einfach den nehmen mit dem man eh zufrieden war, oder nochmal nach dem Fischer schauen?
Ist jemand mal mit beiden gefahren und kann mir sagen wo die Unterschiede waren?

Außerdem würde mich noch interessieren, was es mit dem relativ neuen Hero Carve Modell auf sich hat? Kennt das jemand?

Wie ist das mit der Bindung beim Hero? Gibt es da signifikante Unterschiede zwischen der NX12 und der SPX12, und wenn ja welche?

Grüße

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag