Bootfitter Wien und Umgebung (Fischer), Erfahrung Lenz Einlegesohlen

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
pulga
Beiträge: 5
Registriert: 21.01.2019 02:14

Bootfitter Wien und Umgebung (Fischer), Erfahrung Lenz Einlegesohlen

Beitrag von pulga » 16.02.2020 22:32

Hallo!

Kann mir vielleicht jemand einen fähigen Bootfitter in nicht allzu großer Ferne von Wien empfehlen, der das Fischer-Vacuum-System anwenden kann und auch orthopädisch was drauf hat (z.B. bzgl. Einlagen)?

Ich habe mir vor, glaube ich, drei Jahren Schuhe gekauft, mittlerweile hat sich aber herausgestellt, dass sie mir wohl ein bisschen zu groß sind. Habe außerdem einen Knick-Senkfuß und diesbezüglich auch andere Probleme im Schuh, die ich gern mildern würde. Ganz neue Schuhe wären mir zu teuer, meine derzeitigen könnte ich dann auch weghauen, sind bereits an manchen Stellen ausgefräst und zwei Mal angepasst (Maximum ist glaub ich vier Mal). Vom Matschi in Gaming hab ich bereits gehört, seiner Website nach führt er jedoch kein Fischer, hab ihm aber trotzdem einmal ein Mail geschickt.

Letztes Jahr habe ich mir außerdem die anpassbaren Einlegesohlen von Lenz zugelegt (oder andrehen lassen :D ). Hat jemand Erfahrungen damit? Habe sie natürlich probiert, allerdings passen die Schuhe dann gar nicht mehr, man müsste sie da wohl neu anpassen. Würde sich das lohnen oder soll ich's gleich lassen? Momentan habe ich Sohlen von Orthomove (waren bei den Schuhen dabei), die zwar auch irgendwie angepasst sind, allerdings sicher nicht so wertig wie die Sohlen von Lenz rüberkommen.

Vielen Dank im Voraus!

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1869
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Bootfitter Wien und Umgebung (Fischer), Erfahrung Lenz Einlegesohlen

Beitrag von elypsis » 17.02.2020 10:06

Welchen Schuh hast du denn?


pulga hat geschrieben:
16.02.2020 22:32
Ich habe mir vor, glaube ich, drei Jahren Schuhe gekauft, mittlerweile hat sich aber herausgestellt, dass sie mir wohl ein bisschen zu groß sind.
Vermutlich haben die Innenschuhe an Volumen verloren. Die solltst du einfach ersetzten und die Schalen hernach samt passender Einlagen neu anpassen lassen. Der Hersteller Lenz ist mir nur durch seine Heizsocken bekannt, dass die auch Einlagen im Programm haben, ist mir neu. Die Socken alleine sind jedoch so voluminös, dass du damit Probleme im Schuh haben wirst. Faktisch lassen sich die Schalen problemlos zehnmal neu anpassen.

Vieleicht kontaktest du Fischer direkt. Die werden dir sicherlich einen Partner in deiner Nähe empfehlen!
My EGO.
My way.

pulga
Beiträge: 5
Registriert: 21.01.2019 02:14

Re: Bootfitter Wien und Umgebung (Fischer), Erfahrung Lenz Einlegesohlen

Beitrag von pulga » 17.02.2020 12:48

elypsis hat geschrieben:
17.02.2020 10:06
Welchen Schuh hast du denn?
RC4 130
elypsis hat geschrieben:
17.02.2020 10:06
Vermutlich haben die Innenschuhe an Volumen verloren. Die solltst du einfach ersetzten und die Schalen hernach samt passender Einlagen neu anpassen lassen. Der Hersteller Lenz ist mir nur durch seine Heizsocken bekannt, dass die auch Einlagen im Programm haben, ist mir neu. Die Socken alleine sind jedoch so voluminös, dass du damit Probleme im Schuh haben wirst. Faktisch lassen sich die Schalen problemlos zehnmal neu anpassen.
Ich habe in den letzten Jahren eigentlich nur 5-7 Skitage pro Jahr gehabt, dass die Innenschuhe da so eingehen, wäre schon komisch, oder? Letztes Jahr, als für mich die Einlegesohlen von Lenz in Schladming gemacht wurden, wurde dafür auch gleich mein Fuß vermessen. Der Verkäufer, der schon einigermaßen kompetent wirkte, meinte, dass ich von den Maßen zwischen den Größen liegen würde und er mir das größere Modell daher nicht verkauft hätte. Er hat mir dann einen Butterfly reingepickt, mit dem war's dann auch besser, heuer allerdings wieder die selben Probleme.

Ich habe die Passformprobleme auch schon gehabt, als ich sie ursprünglich gekauft habe. Der Verkäufer meinte dann, er passt sie mir gratis ein zweites Mal an (wurde dann auch gemacht). Er hat auch erwähnt, dass es so eine Art Plastikklammer für die Ferse gibt, die man um den Innenschuh klemmt, gefunden hab ich die allerdings noch nirgends.
elypsis hat geschrieben:
17.02.2020 10:06
Vieleicht kontaktest du Fischer direkt. Die werden dir sicherlich einen Partner in deiner Nähe empfehlen!
Nachdem die Vacuum-Fit-Geräte ja von Fischer gemietet sind und die Mieter auch gleich im Umgang geschult werden, werde ich wohl nur eine Liste mit Geschäften in meiner Nähe bekommen, die das Ganze anbieten. Ich hätte jedoch gern jemanden, der auch orthopädisch eine Ahnung hat, da ich u.a. auch das Problem habe, dass ich sehr schnell Krämpfe vorne am Außenrist, unterhalb des kleinen Zehs, bekomme, das lässt sich (hoffentlich) sicher mit der richtigen Einlage beheben.

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1869
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Bootfitter Wien und Umgebung (Fischer), Erfahrung Lenz Einlegesohlen

Beitrag von elypsis » 17.02.2020 15:36

pulga hat geschrieben:
17.02.2020 12:48
RC4 130
Das war ein Topschuh, relativ sportiv, aber mit durchaus komfortablem Liner. Du hast den schwarz-weißen, oder?

pulga hat geschrieben:
17.02.2020 12:48
Ich habe in den letzten Jahren eigentlich nur 5-7 Skitage pro Jahr gehabt, dass die Innenschuhe da so eingehen, wäre schon komisch, oder?
Abhängig von deinem Gewicht und der Passform, die die Schuhe nach der 1. Anpassung hatten, ist das nicht ungewöhnlich. Erfahrene Fischer-Partner lassen dich bspw. ohne Socken in die heißen Schalen steigen, um durch so den 1. Volumenverlust der Innenschuhe aufzufangen. Wechselst du danach die Einlagen, kannst du davon ausgehen, dass die Passform perdu ist!

pulga hat geschrieben:
17.02.2020 12:48
Ich habe die Passformprobleme auch schon gehabt, als ich sie ursprünglich gekauft habe. Der Verkäufer meinte dann, er passt sie mir gratis ein zweites Mal an (wurde dann auch gemacht).
Bis hierhin ist alles normal abgelaufen. Er wusste, dass nachgedrückt werden muss!

pulga hat geschrieben:
17.02.2020 12:48
Er hat auch erwähnt, dass es so eine Art Plastikklammer für die Ferse gibt, die man um den Innenschuh klemmt, gefunden hab ich die allerdings noch nirgends.
Was soll das sein? davon habe ich noch nie gehört!

pulga hat geschrieben:
17.02.2020 12:48
Letztes Jahr, als für mich die Einlegesohlen von Lenz in Schladming gemacht wurden, wurde dafür auch gleich mein Fuß vermessen. Der Verkäufer, der schon einigermaßen kompetent wirkte, meinte, dass ich von den Maßen zwischen den Größen liegen würde und er mir das größere Modell daher nicht verkauft hätte. Er hat mir dann einen Butterfly reingepickt, mit dem war's dann auch besser, heuer allerdings wieder die selben Probleme.
Der Butterfly platziert deinen Fuß weiter vorne im Schuh, mehr aber auch nicht. Dazu kommt eine andere Einlage. Das kann nicht gut gehen! Ob die Schuhe von Anfang an zu groß waren, lässt sich aus der Ferne leider nicht beurteilen.

pulga hat geschrieben:
17.02.2020 12:48
Nachdem die Vacuum-Fit-Geräte ja von Fischer gemietet sind und die Mieter auch gleich im Umgang geschult werden, werde ich wohl nur eine Liste mit Geschäften in meiner Nähe bekommen, die das Ganze anbieten. Ich hätte jedoch gern jemanden, der auch orthopädisch eine Ahnung hat,
Die Fischer-Partner müssen die Vacuum-Stationen kaufen! Die neueste Generation hat zwei Anpassungszonen. Damit kann je nach Bedarf der Vorderfuß mit einem anderen Druck angepasst werden als die Ferse. Sprich bei deiner Anfrage an, dass du orthopädische Einlagen brauchst. Im Wiener Raum kenne ich keinen Händler, der beides bietet, hier bei uns wäre das kein Thema!
My EGO.
My way.

pulga
Beiträge: 5
Registriert: 21.01.2019 02:14

Re: Bootfitter Wien und Umgebung (Fischer), Erfahrung Lenz Einlegesohlen

Beitrag von pulga » 22.02.2020 23:52

elypsis hat geschrieben:
17.02.2020 15:36
pulga hat geschrieben:
17.02.2020 12:48
RC4 130
Das war ein Topschuh, relativ sportiv, aber mit durchaus komfortablem Liner. Du hast den schwarz-weißen, oder?
Nein, meiner ist eigentlich fast nur schwarz. Ich denke, der da müsste es sein, auch wenn ich für meinen sicher keine 950$ bezahlt habe.
elypsis hat geschrieben:
17.02.2020 15:36
Abhängig von deinem Gewicht und der Passform, die die Schuhe nach der 1. Anpassung hatten, ist das nicht ungewöhnlich. Erfahrene Fischer-Partner lassen dich bspw. ohne Socken in die heißen Schalen steigen, um durch so den 1. Volumenverlust der Innenschuhe aufzufangen. Wechselst du danach die Einlagen, kannst du davon ausgehen, dass die Passform perdu ist!
Das Gewicht ist wohl auch kein Faktor, ich komm auf 65kg :D . Ist schon länger her, aber ohne Socken bin ich glaube ich nirgends reingestiegen.
elypsis hat geschrieben:
17.02.2020 15:36
Was soll das sein? davon habe ich noch nie gehört!
Laut diversen Einträgen in anderen Foren gibt's das wirklich, u.a. von Nordica oder so, jedoch offenbar nur offline.

Vielen Dank schon einmal für deine Hilfe, auch für die PN!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag