Grip Walk nachrüsten?

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
-tom-
Beiträge: 173
Registriert: 25.03.2007 17:05
Vorname: Tom
Ski: Rossignol Hero Elite MT Ca

Grip Walk nachrüsten?

Beitrag von -tom- » 15.12.2019 13:20

Hallo zusammen,

ich habe Dalbello Axion 8 Skischuhe, 2013 gekauft und gut angepasst. Die neueren Schuhe haben fast alle Grip Walk entweder ab Werk oder nachrüstbar. Weiß jemand zufällig, ob man die Sohlenplatten auch bei den älteren Dalbello austauschen kann? Meinen Händler werde ich noch fragen, wenn ich mal da bin.
Ich erhoffe mir davon bessere Geheigenschaften auf dem Weg von und zum Lift. Mit den jetzigen Sohlen habe ich mich auf Fliesen mal in der Hotelbar voll auf den Bürzel gelegt (musste man durch auf dem Weg zum Skikeller), so dass mich danach jeder im Haus kannte. :-)

Gruß, Tom

mann_mit_hut
Beiträge: 27
Registriert: 31.07.2017 10:38
Vorname: Sven

Re: Grip Walk nachrüsten?

Beitrag von mann_mit_hut » 15.12.2019 14:42

Mit dem Nachrüsten bin ich überfragt. Könnte mir schon vorstellen, dass das geht, wenn die Maße gleich sind.
Wichtig ist aber auch deine Bindung. Check mal, ob du deine Bindung entsprechend einstellen kannst. Du bräuchtest am Vorderbacken mehr Platz, da der Schuh höher wird

-tom-
Beiträge: 173
Registriert: 25.03.2007 17:05
Vorname: Tom
Ski: Rossignol Hero Elite MT Ca

Re: Grip Walk nachrüsten?

Beitrag von -tom- » 15.12.2019 15:31

Ja, die Bindung kann Alpine, GripWalk und WTR.

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3482
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Grip Walk nachrüsten?

Beitrag von extremecarver » 15.12.2019 19:57

Du verlierst halt viel Kantengriff, kein Spaß. Ich hab bei Fischer skischuhen (die für Kaltwetter wenn ich mit plugs erfriere) Mal ausprobiert wie der Unterschied ist mit Hartplastik vs Gummisohle. Es war auf eisiger Piste ein Debakel. Ähnlich das Footboard Von Hartplastik auf Gummi wechseln.
Man spürt dann einfach die Kante auf Eis nicht mehr.

Etwa
Plug Note 1
98mm /130er flex Hartplastik note 3
98mm 130flex Gummisohle oder Gummi Footboard note 4.
98mm Gummisohle und Gummi Footboard 4.5
Krypton 98mm freestyle 130er flex note 5.

Ohne Eis alles kein Problem. Griowalk dürfte ähnlich sein
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

-tom-
Beiträge: 173
Registriert: 25.03.2007 17:05
Vorname: Tom
Ski: Rossignol Hero Elite MT Ca

Re: Grip Walk nachrüsten?

Beitrag von -tom- » 15.12.2019 21:06

Ich hatte das so verstanden, dass die Sohle eigentlich gleich hart ist, nur unten mit Gummi besetzt und abgerundet. Oder irre ich da?

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2030
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Grip Walk nachrüsten?

Beitrag von NeusserGletscher » 15.12.2019 22:54

6 Jahre alte Schuhe sind eh kurz vor dem Ende der Nutzbarkeit. Manche Händler weigern sich, bei 8 Jahre und älteren Schuhen noch eine Bindungseinstellung vorzunehmen.

Zwar habe ich keine Erfahrungen mit Grip-Walk, aber was Extremecarver berichtet, hatte ich schon vermutet. Grip-Walk kommt mir daher nicht unter den Schuh.

Gegen Rutschen nehme ich immer folgende Sohlenschoner mit. Die werden in Österreich und vermutlich auch Deutschland von einem Importeuer unter einem anderen Handelnamen vertrieben. Aber auf dem Schoner steht Emmedue. In 10 Jahren ist mir bei einem Paar ein Gummi gerissen, haltbar sind sie also auch. Ich hatte auch mal andere (Cat Tracks, ~2009) probiert, die waren trotz passender Länge kaum auf den Schuh zu bringen. Bei HK Sportservice werden aber aktuell unter dem Namen Cat Tracks Sohlenschoner angeboten, die genau so aussehen wie die von Emmedue. Echt halt nur mit dem Gummi zwischen den Sohlenplatten.

Einmal gefaltet passen sie in einen 1-Liter Zip-Lock Beutel und versauen mir so nicht die Jackentasche. Das ist zwar umständlicher als eine fürs Gehen optimierte Sohle am Schuh aber wenn man die Wahl hat zwischen sportlichen Skifahren oder Apre-Ski Tauglichkeit dann muss ich nicht lange überlegen.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3482
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Grip Walk nachrüsten?

Beitrag von extremecarver » 15.12.2019 23:47

Ich habe den Unterschied bei 5mm Hartplastik vs 5mm Gummi eindeutig gespürt, wie schlecht geschliffen
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

-tom-
Beiträge: 173
Registriert: 25.03.2007 17:05
Vorname: Tom
Ski: Rossignol Hero Elite MT Ca

Re: Grip Walk nachrüsten?

Beitrag von -tom- » 16.12.2019 07:14

Also von 10 Jahren Haltbarkeit gehe ich (und der Händler) schon aus, zumal der Schuh noch nicht so viele Skitage auf dem Buckel hat.
Vielen Dank für Eure Einschätzungen. Ich werde meinen Händler mal fragen, wie er das sieht.
Solche Sohlenschoner hatte mein Vater schon in den Siebzigern. Ich will aber nicht noch mehr mit mir herumschleppen.

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2030
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Grip Walk nachrüsten?

Beitrag von NeusserGletscher » 16.12.2019 07:44

extremecarver hat geschrieben:
15.12.2019 23:47
Ich habe den Unterschied bei 5mm Hartplastik vs 5mm Gummi eindeutig gespürt, wie schlecht geschliffen
Da die überwiegende Mehrzahl der Skifahrer mit schlecht geschliffenen Kanten unterwegs ist werden sie den Unterschied kaum merken. :lol:

Solange aber im Skisport noch Rennen gefahren werden, wird es hoffentlich noch weiter Skischuhe und Bindungen geben, die fürs Skifahren und nicht fürs Gehen optmiert wurden.

Warum führen technische Entwicklungen oftmals zu einem schlechteren Produkt und wieso akzeptiert die Masse der Konsumenten dies klaglos? Egal, wo man hinschaut, es setzt sich viel zu oft Murks durch und das Gute verschwindet.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 2030
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Grip Walk nachrüsten?

Beitrag von NeusserGletscher » 16.12.2019 07:47

-tom- hat geschrieben:
16.12.2019 07:14
Also von 10 Jahren Haltbarkeit gehe ich (und der Händler) schon aus, zumal der Schuh noch nicht so viele Skitage auf dem Buckel hat.
Kunststoffe altern auch bei Nicht-Benutzung. Bei weißen Schalen am Grad der Vergilbung zu erkennen, ansonsten auch schon mal an feinen Haarrissen. Oder gar nicht. Manche Kunststoffe halten locker auch 20 Jahre und länger durch, ohne in einem relevanten Maß ihre Eigenschaften zu verlieren. Aber machmal wird einfach auch nur der letzte Dreck in die Form gespritzt.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag