FISCHER Progressor F17 TPR (17/18) + RS 10 PR vs. FISCHER XTR RACE RT + RS 10 PR vs Atomic Redster X5 2017-18

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
cologne
Beiträge: 5
Registriert: 01.11.2019 22:21
Vorname: Timo

FISCHER Progressor F17 TPR (17/18) + RS 10 PR vs. FISCHER XTR RACE RT + RS 10 PR vs Atomic Redster X5 2017-18

Beitrag von cologne » 01.11.2019 22:36

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
Es geht um meinen Sohn. Er ist 13, 174cm, 50kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Normal sportlich

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Er fährt seit 1 Jahr, 6 x Doppelstunde in der Skihalle mit einem Skilehrer, 8 Tage Skiurlaub in Österreich.
Momentan hauptsächlich blaue + rote Pisten. Im Februar 2020 5 Tage mit je 2 Stunden Skilehrer für rote und etwas härtere Pisten.

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Siehe obere Frage. Momentan eher gemütlich auf nicht zu hartem Schnee (Urlaub war im April). Wunsch ist auch rote etwas härtere Pisten zu fahren

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Harter Schnee, vereiste steile Pisten (soll jetzt im Februar geübt werden)

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
gecarvt

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
siehe oben

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Piste im Neuschnee

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
B
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
34

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Sicher rote und verhärtete Pisten runterkommen, auch schwarze.

Welche Ski bist du bisher gefahren?
Ski-Verleih. Was von Atomic

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Nein

Welchen davon fandest du gut? Warum?
Nicht drauf geachtet.

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
siehe oben

Diese beiden Ski gefallen ihm sehr gut und sind auch in einer Preisklasse, die man bezahlen kann
FISCHER Progressor F17 TPR (17/18) + RS 10 PR vs. FISCHER XTR RACE RT + RS 10 PR vs. Atomic Redster X5 2017-18

Ziel ist es, dass er 2 Jahre damit auskommt. Pro Jahr geschätzt 10-15 Tage fahren

Danke sehr!!!!

ense
Beiträge: 2
Registriert: 04.11.2019 05:13
Vorname: Sebastian
Ski: Atomic Vantage 80 CTI
Skitage pro Saison: 20

Re: FISCHER Progressor F17 TPR (17/18) + RS 10 PR vs. FISCHER XTR RACE RT + RS 10 PR vs Atomic Redster X5 2017-18

Beitrag von ense » 04.11.2019 06:10

Hallo,

anhand der Angaben würde ich sagen, dass der Junior einigermaßen fortgeschrittenen ist.

Den Atomic X5 hab ich fast noch unbenutzt im Keller (1 Skitag, Modell 2017/2018) in 170cm. Meine Körpergröße ist 173cm (68 kg).

Ein guter Pistencarver. Im World Skitest auch gut bewertet: Der „Redster X5“, der Einstiegsski von „Atomic“ in die X-Serie, überzeugte unsere Tester auf ganzer Linie. Dieser technisch perfekt abgestimmte Ski ist agil, stabil und liegt perfekt auf der Kante, daher macht er vor allem bei den schnelleren kurzen Schwüngen enormen Spaß! Gratulation zum 2. Platz. Unser Tipp: Kaufen!

Den X5 und Vantage (den ich aktuelle fahre) hab ich letztes Jahr gleichzeitig gekauft und bin beim Vantage geblieben. Der X5 ist doch eher der reine Pistenski. Auf jeden Fall Potential für die nächsten 2 Jahre.

Alles gute SKi (auch die Fischer). Bei einem Planungszeitraum von 2 Jahren, bietet sich auch ein Leih-Ski an. Falls der nicht zusagt, kann man wechseln.

MfG

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1417
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11, K2 Catamaran, Atomic Vant.97C

Re: FISCHER Progressor F17 TPR (17/18) + RS 10 PR vs. FISCHER XTR RACE RT + RS 10 PR vs Atomic Redster X5 2017-18

Beitrag von gebi1 » 04.11.2019 14:30

Der Junior ist noch nicht fortgeschritten, sondern ein Anfänger. Mit 13 Jahren und einem Fliegengewicht von 50 Kg kann er bestens noch eine Weile Juniorski fahren. Leider hat er etwas spät angefangen. Ältere Kinder lernen erfahrungsgemäss nicht mehr so einfach und überwinden sich auch weniger, wenn sie Angst haben.

Wenn es Fischer sein soll z.B. so was https://www.fischersports.com/ch_de/rc4 ... -917?c=244 Mit dem bescheidenen Können und dem geringen Gewicht, würde ich von einem erwachsenen Ski absehen.

Wäre er wirklich schon fortgeschritten, dann hätte man einen Juniorrennski in Betracht ziehen können. https://www.fischersports.com/ch_de/rc4 ... -888?c=244 solche Ski bieten eine tolle Performance, sind fast unverwüstlich, verlangen aber nach einer soliden Technik, d.h. man beherrscht die Grundlagen einwandfrei und hat eine zügigen und sportlichen Fahrstil, kommt mit allen Pistenverhältnissen (hart, pulver, sulz, nass, vereist) bestens zurecht, carvt auf blauen und hellroten Pisten stilsicher, kann den Kurzschwung im steileren Gelände anwenden und hat schon die eine oder andere Erfahrung neben der Piste gemacht.

Gruss
Martin

latemar
Beiträge: 2957
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Rossignol Hero Elite plus/Black Thunder
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: FISCHER Progressor F17 TPR (17/18) + RS 10 PR vs. FISCHER XTR RACE RT + RS 10 PR vs Atomic Redster X5 2017-18

Beitrag von latemar » 04.11.2019 16:16

Kommt nicht so oft vor, aber da bin ich ganz bei Martin.
Ich würde da auch noch einen Jugendski nehmen, das muss nichts besonders teures sein.
Wenn er gerne mal ein bisschen in den Funpark geht oder etwas abseits der Pisten macht, dann darf er sogar etwas breiter sein.


Gruß!
der Joe
17/18 48T
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

cologne
Beiträge: 5
Registriert: 01.11.2019 22:21
Vorname: Timo

Re: FISCHER Progressor F17 TPR (17/18) + RS 10 PR vs. FISCHER XTR RACE RT + RS 10 PR vs Atomic Redster X5 2017-18

Beitrag von cologne » 09.11.2019 18:20

Hallo zusammen,

vielen vielen Dank für eure Antworten. Ich hab das mit dem Juniorski überlegt und auch die Links angeklickt.
Das Problem hier ist die nicht ausreichende Länge. Wenn ich mich nicht irre, benötigt er einen SKi von 165cm (wenn es noch 1,5 Jahre halten soll). Vom Gefühl her ist ihm ein längerer Ski lieber (also bis etwa über dem Kinn).
Wenn ich keinen Juniorski mit 165 finde - welche Auswirkungen hätte einer der von mir genannten Ski?

Nochmals vielen Dank für eure Unterstützung!

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1417
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11, K2 Catamaran, Atomic Vant.97C

Re: FISCHER Progressor F17 TPR (17/18) + RS 10 PR vs. FISCHER XTR RACE RT + RS 10 PR vs Atomic Redster X5 2017-18

Beitrag von gebi1 » 09.11.2019 22:26

Wenn der Zweimetermann Ramon Zenhäusern mit SL Ski in 165 cm Länge Weltcuprennen gewinnt, kommt dein Fliegengewicht mit einem 160 cm Jugendski noch eine ganze Weile klar.

Ich selbst hatte schon grossen Spass mit SL in Frauenlänge 155 cm. Meine Masse 180 cm und über 80 Kg.

Kauf ihm einen Jugendski. Alternativ, und wenn ihm das gefällt, wäre auch ein Twintip was. Z.B. der K2 Sight. Das ist ein straffer Parkski, der sich auch auf harter Piste extrem gut carven lässt.

cologne
Beiträge: 5
Registriert: 01.11.2019 22:21
Vorname: Timo

Re: FISCHER Progressor F17 TPR (17/18) + RS 10 PR vs. FISCHER XTR RACE RT + RS 10 PR vs Atomic Redster X5 2017-18

Beitrag von cologne » 11.11.2019 16:05

Hallo, nochmals vielen Dank für die Antwort.
Was spricht gegen einen Erwachsenen Ski? Dass er zu leicht dafür ist? Ist die fehlende Belastung des Skis durch sein leichtes Gewicht ei Problem? Laut seiner eigenen Aussage sind ihm längere Skier lieber (leider hab ich mir die Modellbezeichnung des Leihskis nicht gemerkt. Es war auf jeden Fall 165 lang). Bei 160 und dem angenommenen Wachstum bis nach der nächsten Saison (mindestens 185 cm wird er wohl werden), sehen 160er doch klein aus

Das Beispiel mit dem Weltcup Rennen Sieger ist gut. Wobei ich denke, dass Hamilton mich auch mit einem Fiat Panda schlagen würde ;-)

Worauf ich hinaus will. In 165 ist es deutlich einfacher einen Ski zu finden. Und die 3 o. g. gefallen ihn optisch und auch vom Preis sind sie so attraktiv, dass man sie nach 2 Jahren abgeben kann

Nochmals vielen Dank für jede Unterstützung!
Viele Grüße

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1417
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11, K2 Catamaran, Atomic Vant.97C

Re: FISCHER Progressor F17 TPR (17/18) + RS 10 PR vs. FISCHER XTR RACE RT + RS 10 PR vs Atomic Redster X5 2017-18

Beitrag von gebi1 » 11.11.2019 16:42

https://www.sport-conrad.com/produkte/f ... 10-gw.html da gibts den Progressor günstig.

Nochmals zu den Längen. SL werden von allen Männern (auch den WC Fahrern) in der Regel nicht länger als 165 cm gefahren. GS für starke Hobbyfahrer 180 oder 185 cm. Sportcarver je nach Vorliebe. Wer lieber einen wendigen Ski will, wählt ihn kürzer, wer lieber mittlere und lange Radien fährt, nimmt ihn länger. Wer mehr Laufruhe will, nimmt auch den längeren. Allmountain mit 80-90 mm Mittelbreite, je nach Fahrkönnen und Vorliebe, von - 5 cm bis +5 cm. Allmountainfree um 100 mm Mittelbreite +/- Körpergrösse, wer immer schnelle und grosse Radien fährt auch +10 cm. Parkski - 10 cm bis Körpergrösse. Und über Freerideski sprechen wir hier nicht.

cologne
Beiträge: 5
Registriert: 01.11.2019 22:21
Vorname: Timo

Re: FISCHER Progressor F17 TPR (17/18) + RS 10 PR vs. FISCHER XTR RACE RT + RS 10 PR vs Atomic Redster X5 2017-18

Beitrag von cologne » 11.11.2019 17:51

Danke. Jetzt hab ich ein Foto vom April Skiurlaub vergrößert.
Er hatte Racetiger 16 an (Wenn ich es richtig erblicke)
Sagt dir das was?

Danke für deine Mühe!

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1417
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11, K2 Catamaran, Atomic Vant.97C

Re: FISCHER Progressor F17 TPR (17/18) + RS 10 PR vs. FISCHER XTR RACE RT + RS 10 PR vs Atomic Redster X5 2017-18

Beitrag von gebi1 » 11.11.2019 22:24

Wohl eher Racetiger SC. https://www.sport-bittl.com/de/voelkl-r ... 7B1%7D1271 gabs/gibts in gelb und schwarz und carbon. Das ist ein etwas gemässigter Slalom-Carver.

Damit macht man das https://www.youtube.com/watch?v=GGlhm-XMA4Q

Das ist schon ein sehr sportlicher Ski, aber auch zugänglich und nicht so aggressiv wie der SL Pro oder das FIS Modell SL R.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag