Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Hier könnt Ihr Euch über Skigebiete (Hotels, Skischulen, Schneelage, etc.) austauschen. Siehe auch Anbieter Skireisen
Benutzeravatar
+nukem+
Beiträge: 37
Registriert: 16.06.2016 15:31
Vorname: Heiko
Ski: Atomic Redster X7, Atomic Vantage 86C
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: OHZ

Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von +nukem+ » 17.08.2019 21:09

Nabend zusammen,

da ich letztes Jahr mangels Mitreisenden hier aus dem Norden einige Male alleine fahren musste, eröffne ich heute diesen Thread für die Planung eines Treffens, in der Hoffnung, dass möglichst viele daran teilnehmen können. In Malbun konnte ich einen Tag mit Ingo31 zusammen fahren. Das war schon mal super, hat Spaß gemacht und mich auch fahrerisch weitergebracht.

Vielleicht wäre ein verlängertes WE (z Bsp. Do.- So.) im Februar/März machbar. Ich fände ein Skigebiet in CH (z.B. St.Moritz/Corviglia) ganz gut.

Meine Terminvorschläge:

20.02.-23.02.2020
05.03.-08.03.2020
19.03.-22.03.2020

Schreibt doch mal Eure Meinung zu den Terminen/Ort usw. Wäre doch sehr schön, einige Forumteilnehmer persönlich zu treffen und dem gemeinsamen Hobby nachzugehen.

Viele Grüße

Heiko

PK
Beiträge: 1893
Registriert: 19.11.2002 13:04
Vorname: Peter
Ski: Progressor 800 (170cm)
Ski-Level: 53

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von PK » 18.08.2019 08:48

Ich selbst hab mich im Forum ja in den letzten Jharen sehr rar gemacht, deshalb wärs schon interessant manche Leute wieder mal persönlich zu treffen.
Werde also den Thread hier mal verfolgen ob was draus wird. Treffen in AT oder DE ja gerne. CH kommt für mich nicht in Frage. Anreisezeit ist überschaubar daher wär mir der Zeitpunkt relativ egal. Kann allerdings beruflich bedingt nicht schon Monate oder Wochen vorher fix zusagen.

Alao schau mer einfach mal... :)
Servus aus Bayern!
Peter.

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 947
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von saschad74 » 18.08.2019 16:58

Servus,

Schweiz käme für mich auch eher nicht in Frage. Sollte sich ein passender Termin für ein Treffen ergeben, wäre ich gerne für ein oder zwei Tage mit dabei, am liebsten natürlich (weil aller Voraussicht nach wieder SSSC) in Österreich und dort im Salzburger Land. Falls außerhalb SSSC-Gebiet, dann würde ich es bevorzugen, wenn nicht eine arg hochpreisige Region gewählt würde (siehe letztens Ischgl). Ich leide zwar nicht unter Geldproblemen, aber über 100 EUR pro Übernachtung auszugeben, widerstrebt mir einfach...und wenn dann noch der Skipass hinzukommt, dann sinkt meine Bereitschaft deutlich.

Gruß,
Sascha

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3352
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von extremecarver » 19.08.2019 06:30

Da wäre at Moritz aber dabei. Oben diavolezza haus ist mit Skipass und sehr guter Halbpension sehr günstig!

Dazu immer perfekt präparierte leere Pisten auf lagalb und diavolezza.

Unten gibt's nur in celerina eine günstige Unterkunft, aber zu klein und für viele wohl zu Basic. Diavolezza haus braucht man nie reservieren, immer was frei und alle sind zusammen.

Ich kann aber auch kaum langfristig, und weiß noch nicht Mal wo ich nächstes Jahr wohne (Bozen, Zypern oder Shanghai wird's wohl sein). Saisonkarte Wallis..
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 947
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von saschad74 » 19.08.2019 09:19

Tjo, St. Moritz ist allerdings von mir aus ca. doppelt solange Fahrerei wie Salzburger Land...damit ist dann die Möglichkeit "morgens anreisen und Skifahren" raus und es käme quasi automatisch eine weitere Übernachtung dazu, plus ein eher kurzer letzter Skitag. Dann verpufft irgendwie der ansonsten durchaus günstige Preis...

Dazu kommt noch, dass ich keine Ahnung habe, wie gut (bzw. ob überhaupt...) ich auf 3000m Meereshöhe schlafe. Meine bisher höchsten Übernachtungen waren auf 1700m und die haben mich schon ordentlich geschlaucht.

Gruß, Sascha

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1042
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von ingo#31 » 19.08.2019 12:24

Leute, das ist doch eine Anfrage zu einem Forum Treffen.
Ich war selber noch nie in St.Moritz zum Skifahren, die Pisten sollen aber sensationell sein. Felix kennt sich dort recht gut aus, sowohl auf den Pisten als auch bei Unterkünften. Ich kenne Felix und kann mich zu 100% auf sein Urteil hinsichtlich Pisten etc. verlassen.
Es wird nie allen gerecht werden können, weder der Ort noch die Zeit. Anstatt Erklärungen abzugeben: was, warum, beim Jeweiligen nicht klappen kann, macht doch konkrete Gegen-Vorschläge.

Und Sascha, wenn du Mühe hast in grösseren Höhen zu übernachten, fallen recht viele Gebiete raus.
Dann bleibt halt nur Tagestrip und Abends zurück ins Flachland.

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 947
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von saschad74 » 19.08.2019 12:37

Ingo, ich gebe Dir vollkommen Recht, dass man nie allen gerecht werden kann. Gegenvorschlag habe ich ja schon gemacht: Österreich, SSSC-Gebiet. Noch konkreter? Gerne Gasteinertal, gerne Zell am See/Kitzsteinhorn. Bin aber auch offen für anderes. "Perfekt präparierte Pisten" sind für mich kein wirkliches Kriterium, habe noch nie ein Gebiet wegen mangelnder Präparation abgewertet. Aber ich bin halt auch nicht der "Carving-Gott", der da in langen geschnittenen Schwüngen bei maximaler Geschwindigkeit und in perfekter Position die Pisten runterfegt und dem es deshalb darauf ankommt, dass da alles glatt planiert ist. Jeder eben nach seiner Facon...

Aber 'mal ehrlich: Deine letzte Bemerkung ist wirklich...naja. Ich jedenfalls kenne nicht "recht viele Gebiete" in denen man auf 3000m übernachten muss oder auch nur kann. Jedenfalls habe ich es auch an den letzten mindestens 150 Skitagen sogar ohne Anstrengungen vermeiden können, auf über 1200m zu übernachten. Habe noch nichtmal darauf achten müssen, hat sich einfach so ergeben...und von "Flachland" war erst Recht nicht die Rede. Manches kann man sich auch einfach sparen...

Nix für ungut,
Sascha

Anhalter
Beiträge: 56
Registriert: 21.03.2016 22:04
Vorname: Stefan
Ski: Kore 105, Amphibio 14 Ti
Ski-Level: 75
Skitage pro Saison: 10

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von Anhalter » 19.08.2019 13:05

Ich hätte wieder Interesse, bin aber bei allem was in der Zeit von 06.03 - 22.03 liegt raus. Da für mich aus Thüringen alles recht weit ist (gut, Westschweiz wäre blöd), bin ich auch recht flexibel. Einzig mit Bumbum-Gebieten ala Ischgl wär ich nicht so glücklich, das Skifahren sollte schon im Vordergrund stehen.

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1042
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von ingo#31 » 19.08.2019 13:13

Sascha, mir ist wirklich kein Gebiet bekannt, in dem man auf 3000 m übernachten kann/ muss.
Ich habe einfach von mir auf andere geschlossen, ich schlafe auch nicht gut auf über 1500 m. Wir waren gerade am WE auf Muottas Muragl- gegenüber vom Skigebiet St.Moritz- das ist auf ca. 2500 m. Erhöhter Pulsschlag ist die Folge und schlafen geht am ersten Abend wirklich nicht gut. Bei mir ist es so, dass ab dem zweiten Tag sich der Körper daran gewöhnt hat und dann geht das einigermassen. Nicht so wie im Flachland, aber es geht. Gebiete wie Sölden, Hoch-Obergurgl, Samnaun-Ischgl, Davos, Lenzerheide usw. sind praktisch alle über 1500 m hoch.

Mir sind absolut perfekt präparierte Pisten auch nicht so wichtig, nehme sie aber gerne an, wenn sie vorhanden sind.
Ich denke nukem hat St.Moritz vorgeschlagen, weil offensichtlich sehr viele von uns, noch nie dort waren. Ich fände es gut wenn man nach Moritz fahren würde, bin aber für andere Gebiete ebenfalls offen. Grundsätzlich ist mir Entfernung zum Gebiet egal, wäre aber nicht bereit zu einem Treffen in die Österreichischen Ostalpen zu fahren, um festzustellen das man praktisch alleine dort ist...

Und "Carving-Götter" sind mir persönlich völlig egal. Ich fahre grundsätzlich das, was mir persönlich Spass macht und wenig anstrengend ist :wink:

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3352
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Forumtreffen 2020 / Terminplanung / Skigebietsauswahl

Beitrag von extremecarver » 19.08.2019 13:16

St Moritz ist dazu fast immer deutlich leerer als Österreich. Wobei am Wochenende können grad auf Diavolezza/Lagalb einige Italiener da sein. Dann kann man ab und zu bei den Gondeln anstehen (in der früh auf der Diavolezza (so 10-12:30) und von 12:30 bis 14:00 Uhr bei der Lagalb. Dann muss man halt früh zur Lagalb (evtl noch etwas Schatten, und wenns dort zu voll wird evtl zwischendurch nochmal per Bus retour.

Auf Corviglia/Corvatsch gibt es nur ~3 Wochen im Jahr Anstehzeiten über 1-2min. Aber die Pisten sind wenn alles offen (was der Normalfall ab Mitte Jänner ist) immer vergleichsweise leer da einfach viel mehr Fläche pro Lift als in AT. In den 2 Hauptwochen im Februar (abhängig Schulferien Schweiz) wäre es mir dort zu voll (weiß nicht genau wann die sind).


Die schwarzen an der Lagalb sind insofern fast einzigartig in Europa - weil fast immer Nachmittags noch top Zustand. Kenne eigentlich kein anderes Gebiet wo man Haupt/Zwischensaison nach 12:00 Uhr noch eine steile perfekte Piste finden kann und es schnellen Lift/Gondel hat. Dazu halt wie im Wallis der Vorteil der niedrigen Luftfeuchtigkeit im Engadin. Da bleiben die Pisten meist auch bei 0° in der Sonne hart und sind halt generell von Mitte Januar bis Mitte März fast nie vereist (vorher evtl halt Kunstschnee - wobei immerhin fast nur Kanonen und keine Lanzen, ab Mitte März wirds oft einfach zu warm da reicht dann auch Höhe / niedrige Luftfeuchtigkeit nicht mehr aus).


Will man zur Corviglia hat man halt den Nachteil das Frühstück glaube ich erst um 7.30 anfängt (oder wars 7:00 Uhr? Auf jeden Fall zu spät), sprich man schafft den 7:30 Liftstart dort hinten und vorne nicht außer man verzichtet aufs Frühstück. Auf der Diavolezza selber hat man dafür um 8:00 Uhr die sonnige noch unbefahrene Piste. Nachmittags/Abends ist es perfekt in der Sonne. Beste Zeit würde ich sagen ist März (weil Februar ist halt um 17:xx Uhr Sonnenuntergang und nicht 18:30 bis 19:00 Uhr.


Mir ist SSC/TSC/Dolomiti Superski Raum im Februar bis Mitte März eigentlich immer zu voll. Ich hab da trotz Saisonkarte meist 4-6 Wochen pausiert weil mir so volle Gebiete NULL Spaß machen und wenn halt Schweiz / Westitalien.


Wenn man sich wo treffen will wo SSC und TSC gelten ist immer Zillertal Arena eine gute Option und man kann da halbwegs antizyklisch fahren durch ausnutzen der 8:00 Uhr Beginnzeit.

Sonst hats ja eh nur Kitzbühel/Skiwelt mit ewig schleichenden Liften sowie Ski Juwel als Alternative wo beides gilt). Skijuwel ist teils gute Option in Zwischensaison - da dann deutlich leerer als andere große Gebiete und ein paar nette Abfahren (nur viel flache Verbindungspisten). Skiwelt und Kitzbühel mag ich beide nicht - wobei ich da im Gegensatz zu Ischgl noch verstehen kann warum es Leute mögen.
Aber generell finde außer im Dezember/April Engadin und Wallis zig mal besser als SSC/TSC Raum. Hab ja oft im TSC Raum daher Skitag schon um 10:30 beendet weil kein Spaß da zu voll (immerhin kann man in einigen Gebieten ja ab 7:00 Uhr fahren).
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag