Skipasspreise

Hier könnt Ihr Euch über Skigebiete (Hotels, Skischulen, Schneelage, etc.) austauschen. Siehe auch Anbieter Skireisen
goodie_1401
Beiträge: 933
Registriert: 22.08.2005 23:00
Vorname: Petra
Ski: Elan SLX
Wohnort: Duisburg

Skipasspreise

Beitrag von goodie_1401 » 05.08.2019 23:13

Hallo,

täuscht mich das Gefühl, oder drehen die Liftbetreiber immer weiter an der Preisschraube?
Klar, teuer war das Skifahren schon immer aber das Preisgefüge steigt weiter und weiter und alles wird immer undurchsichtiger...Mal sind die Osterferien noch HS, in niedrigeren Gebieten wirbt man mit kostenfreien Skipässen für Kinder.

Und da die Kinder immer älter werden, werden die Skipasspreise zum relevanten Faktor.
Und so google ich zur Zeit für 2 Erw, 2 Kinder von 11 und 9 Jahren für Ostern 2020, 6 Tageskipass

Obertauern 254 € / 127 € macht für eine Familie mit zwei Kindern geschmeidige 763
Hochzeiger 227 € / 136 €, hier zahlt ein 9-jähriger aber noch nicht, macht dann für uns 590
Lenzerheide 387 CHF / 105 CHF sind 900 €... ok, die Schweiz ist raus!
Berwang macht ein "Familienangebot": 690
Wildschönau wirbt mit kostemlosen Skipass für Kinder: macht also 442 € aber liegt dort im April noch Schnee?
Stubaier Gletscher 237 € / 119 €, das jüngste Kind frei: 593

Kennt jemand noch ein Skigebiet, geeignet für Ostern, wo das Preisleistungsverhältnis noch gut ist?
unterwegs mit zwei Heizerkids

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1041
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Skipasspreise

Beitrag von ingo#31 » 06.08.2019 09:16

Hallo Petra,

Samnaun-Ischgl könntest du noch in Betracht ziehen.
Ich war nun einige Male dort (meistens sehr spät in der Saison) und für mich hat alles gepasst. Sehr gute und viele Pisten, mehr als genug Schnee, nicht zu viele Gäste- kaum Wartezeit am Lift, für mich passte es auch vom Preis-Leistungsverhältnis eigentlich immer.
Über die bekannten Portale buche ich praktisch nie. Ein direkter Anruf im "Wunsch" Hotel mit der Bitte um ein Angebot für die geplanten Ski-Tage, funktioniert eigentlich immer.

Viel Erfolg

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3349
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Skipasspreise

Beitrag von extremecarver » 06.08.2019 10:38

Man muss halt nach Angeboten schauen - etwa Magic Pass - 365 Tage - etwa 380 Euro (Sommer wie Winter gültig, auch in den Bikeparks). Allerdings haben viele der Gebiete auch ohne Magic Pass im Sommer bei Übernachtung alles inklusive (also mit Schwimmbädern, Minigolf, Musseen, Bergbahnen usw) dank Anniviers Liberté usw.

St Moritz - Hotelskipass - 42 CHF pro Tag (ja für Kinder keine Reduktion). In der Schweiz gibts auch immer mal wieder wo Angebote mit Skipass inklusive - im Prinzip hab ich mit etwas suchen die Schweiz immer als klar günstiger als Österreich empfunden - aber man muss halt die Angebote mit Skipass finden. Und grad die Hotelpreise sind in der Hochsaison in der Schweiz eh niedriger im Vergleich zu den großen Gebieten in AT (ja Zillertal lässt sich etwa auch fast immer was günstig finden, aber Saalbach, Arlberg, usw - da ist man in der Schweiz oder Italien (außer Südtirol) meist günstiger.

In Cervinia etwa gibts sehr günstige Skipässe indem man Bons von Sant Anna auf Eistees sammelt, möglich zu Neben und Zwischensaison (letztes Jahr 6 Wochen blockiert). Dann kostet der 6 Tagesskipass ~200€ (beliebig oft pro Saison) oder Tagesskipässe um 24,50€ pro Person (einmalig pro Satz Bons für 2 Personen). Einen Satz Bons bekommt man meist um 6-8€ mit 0,2l Eistee im 6er Pack hin (man braucht 24 Bons - also 8x 3 Eistee) . Mit Zermatt warens glaube ich 250€ für 6 Tages Skipass. Derzeit sind nur die Sommerpreise ersichtlich.

Nach Ischgl werde ich nicht mal mehr geschenkt gehen - selbiges gilt für Stubaier Gletscher. Unterirdische Pistenpräparation (Samnaun ist okay, aber da kann man ja quasi von oben bis unten anschieben so flach). Und ein Ameisenhaufen auf den Pisten dank riesiger Liftkapazitäten und wenig Pistenfläche. (mein Ischiasnerv ist noch immer etwas beleidigt von dem Schlag den ich da am Saisonschlusstag dank der miserablen Präparierung erwischt habe - trotz Blackroll usw)

Nur Zermatt (halt außer via Valtournenche/Cervinia), Gstaad und Jungfrau - da ist es echt hart günstigen Gesamtpreis zu bekommen.


Lenzerheide etwa - da gabs Angebote um 99€ zwei Tage Skipass, eine Übernachtung mit Frühstück und Busfahrt aus ein paar Großstädten pro Person im DZ. Wochenangebote sind seltener.

Frankreich - da gibts die Appartmentbunker in den zweitklassigen Gebieten oft um 99€ pro Person mit Skipass in Nebensaison (man sollte aber zu viert ein 6er Appartment nehmen, zu 2. einer 4er, zu secht - eher ein 10er). Grad Ostern oft spottbillig - halt außer in 3V, Paradiski und Co.
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

beate
Beiträge: 4318
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Re: Skipasspreise

Beitrag von beate » 06.08.2019 11:15

Arosa/ Lenzerheide im „first minute deal“ geschaut?
Wir haben da immer ganz,ganz heftig gespart und Ostern ist bei uns keine Hochsaison mehr. Es hat schon einiges zu aber es ist sehr, sehr angenehm leer.
(Gerade geschaut,für Anfang April 40% Rabatt Tickets)
Arosa bietet zB auch mit vielen Fewos „skischule inclusive“ an.
Nur als Anregung!
Beate

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 941
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Skipasspreise

Beitrag von saschad74 » 06.08.2019 21:14

Hallo Petra,

ich habe eigentlich nicht das Gefühl, dass die Skipasspreise - zumindest die in Österreich - in den letzten Jahren deutlich stärker gestiegen sind als die allgemeine Inflationsrate. Aber so ganz sicher bin ich mir da nicht und recherchieren mag ich da jetzt auch nicht. Und wenn ich Dich recht verstehe, ist ja der Hauptfaktor in Deinem Fall, dass die Kinder, für die Du bislang noch (teilweise) gar nicht oder wenig zahlen musstest, langsam teurer werden...

Gefunden habe ich gerade spontan beim googlen diese Info:

"Ab 14. März 2020 bis Saisonende hat der Osterhase in Ski amadé ein besonderes Package für Familien vorbereitet. Kinder bis 15 Jahre fahren gratis ab dem Kauf eines 6-Tages-Skipass für mind. einen Elternteil. Außerdem im Osternest von Ski amadé: viele attraktive Events und Angebote für Familien in allen Ski amadé Orten."

Vielleicht hilft Dir das ja schon?

Gruß,
Sascha

goodie_1401
Beiträge: 933
Registriert: 22.08.2005 23:00
Vorname: Petra
Ski: Elan SLX
Wohnort: Duisburg

Re: Skipasspreise

Beitrag von goodie_1401 » 06.08.2019 21:56

Hallo,

danke für die Inputs, ich gucke mir das alles mal an.

@saschad74 ach, es ist so ein Misch aus allem: dem Umstand, dass es in NRW keine Winterferien gibt und es nur Silvester und/oder Ostern geht und einfach dem Gesamtumstand, was so ein Skitag kostet...
Auch wenn wir die Skischule inzwischen hinter uns gelassen haben wirds nicht billiger. Die Skipässe werden teurer, auf der Hütte wird der Große vom Kinderteller nicht mehr satt, Kinderermäßigungen in den Unterkünften werden geringer usw... :D
Waren zur Skischulzeit die kleineren Gebiete durchaus attraktiv, so steigen inzwischen auch die Ansprüche :roll: Auch bei mir selber, denn so sehr ich den Speikboden mag, ich kenne dort jeden Stein und mag erstmal nicht mehr hin :-?
Daher suche ich jetzt neue Ecken, wo es bezahlbar bleibt.
unterwegs mit zwei Heizerkids

beate
Beiträge: 4318
Registriert: 18.01.2002 01:00
Vorname: beate
Ski: Elan

Re: Skipasspreise

Beitrag von beate » 06.08.2019 22:25

Schau dir in Arosa mal diese Unterkunft:
http://mountainlodge-arosa.ch/
der Bergbahnen an.
Direkt an der Piste (ski in and out!), gutes und günstiges Essen, Paketpreise für Familien incl Skipass und Skischule.
Beate

Benutzeravatar
Ramon 23
Beiträge: 619
Registriert: 06.11.2006 00:09
Vorname: Nils
Ski: VR
Wohnort: Riethnordhausen/Thüringen

Re: Skipasspreise

Beitrag von Ramon 23 » 07.08.2019 17:43

Hallo Petra,
über Skigebiete und das ganze drum herum lässt sich immer diskutieren. Auch über meinen Tipp Livigno.
Skipass Free Aktion ab 13.04.2020 bei Buchung einer entsprechenden Unterkunft.
Anfahrt ist sicher umständlich und auch der Tunnel ist teuer und den Ort finden manche hässlich usw. Ich war mit Frau und Sohn schon 5 x Ostern dort und wir waren immer zufrieden. Ich wollte es lediglich mitgeteilt haben :wink:

Gruß Nils

latemar
Beiträge: 2889
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Rossignol Hero Elite plus/Black Thunder
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Skipasspreise

Beitrag von latemar » 07.08.2019 18:40

Bisher hatte dolomiti superski immer sehr günstige Familienangebote an Ostern.
Auch Saalbach bietet das m.W. an.

Gruß!
der joe
17/18 48T
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 781
Registriert: 20.01.2006 15:07
Vorname: Lothar

Re: Skipasspreise

Beitrag von Lothar » 08.08.2019 16:54

So sehr ich die Dolomiten mag, auch spät in der Saison bleiben sie ein eher hochpreisiges Ziel. Gut gelegene Unterkünfte, Hüttenpreise, Skipass, das ist dort alles, aber sicher nicht günstig. Ich meine damit nicht, dass es das nicht wert ist, aber ein Skiurlaub in den Dolomiten erfordert mit zwei Kindern durchaus ein entsprechendes Budget, auch an Ostern.

Petra, wirklich günstig, egal ob über den Jahreswechsel oder an Ostern, ist es auf jeden Fall im Ultental. Dann hast Du aber wieder ein kleines Gebiet, ähnlich dem Speikboden. Durchaus sportlich, Pisten an unterschiedlichen Hängen, schön kupiert und wenig Leute. Ich mag es sehr (immer noch) für 2-3 Tage. Man könnte auch unten im Vinschgau wohnen und dann abwechselnd Skigebiete anfahren, bedeutet aber immer einiges an Fahrzeit. An Ostern haben wir das schon gemacht, im Januar eher nicht.

Antworten