2. Snowstorm Konferenz am 15.05. in Karlsruhe

Wissenschaftliche Informationen rund um das Thema Gleiten auf Schnee und Eis
Mr Snowstorm
Beiträge: 23
Registriert: 31.08.2016 19:05
Vorname: Matthias
Wohnort: Malsch
Kontaktdaten:

2. Snowstorm Konferenz am 15.05. in Karlsruhe

Beitrag von Mr Snowstorm » 14.04.2019 18:28

Programm

Zu Beginn der Konferenz referiert Helmut Holzer, Atomic Austria Gesellschaft m.b.H., über den Einfluss von Flächendruckverteilung und Biegesteifigkeit im Skisport. Bei der Analyse der Druckverteilung und der Biegelinie alpiner Skier wurden mithilfe verschiedener Parameter wie Aufkantwinkel, Belastung, Temperatur des Skis sowie des Einflusses der Bindungsplatte, Zusammenhänge zwischen beiden Skieigenschaften mathematisch beschrieben. Unterschiedlichste Ski, Bindungen und Platten aus dem Rennsport als auch von kommerziell genutzten Modellen wurden bei den Analysen herangezogen. In der Literatur sind in diesem Bereich nur sehr wenigen Daten vorhanden. Des Weiteren wird versucht, diese Parameter im Zusammenspiel mit den Gleiteigenschaften zu beschreiben.

Der Themenbereich des Boot-Fittings welcher von Hans-Martin Heierling (Heierling Services AG, Davos) betrachtet wird umfasst den Einfluss von optimal eingestelltem Schuhwerk auf die Reibungswerte des Skis. Anhand langjähriger Erfahrung mit verschiedenen Athleten aus dem Spitzensport kann Heierling auf ein breites Wissen zurückgreifen. Das richtige Abstimmen des Schuhes hat einen großen Einfluss auf das Reibungsverhalten des Skis. Biomechanische Aspekte und Zusammenhänge werden analysiert und an verschiedenen Beispielen aufgezeigt. Mittels Druckmessdaten und Videoanalysen können kleinste Veränderungen festgestellt und ausgewertet werden. Am Fallbeispiel Speedski wird gezeigt, dass kleinste Veränderungen des Materiales einen immensen Einfluss auf das Gleitverhalten des Skis haben.

Schließlich widmen sich Raik Dittrich, BRAV Germany Gmbh und Reinhard Kronbichler, HWK Skiwachs GmbH, dem Thema Skipräparation. Raik Dittrich zeigt dabei die komplexen Wechselwirkungen auf und fokussiert auf Fragen wie z.B. warum ist Skiwachs notwendig, wie erhält man schnellere Ski durch Skipräparation, wie ist die Funktionsweise und was leistet das Wachs in Einheit mit dem Skibelag?
Reinhard Kronbichler gibt Einblicke in die Zusammenhänge der Reibung von Ski, Strukturen, Skiwachsen und Schneebeschaffenheit. Sein Vortrag adressiert unter anderem Ski und Skibauweisen, Druckverteilungen, Beläge, verschiedene Schliffe, Handstrukturen, Belagsrauigkeiten und Einstichtiefen. Weiterhin gibt es Informationen zur Wachskunde und den Eigenschaften von Paraffinen, Perfluor Alkanen und Liquo Wachsen.

Zu Fragen von Wettkampfvorbereitung und Meteorologie spricht Dr. Bernhard Mühr (Klimadiagramme, Karlsruhe) und geht dabei besonders auf den Einfluss des Wetters auf die Schneeverhältnisse und die Schwierigkeiten einer exakten Wetterprognose in gebirgigem Gelände ein.

Der Vortrag von Fabian Wolfsperger, WSL-Institute for Snow and Avalanche Research SLF, stellt Highlights aus dem neuen Handbuch „Pistenpräparation und Pistenpflege“ vor, welches Grundlagen- und Anwendungswissen zum Thema Schnee, Pistenpräparation und Schneemanagement beinhaltet und schlägt die Brücke zwischen Erkenntnissen aus Forschung und der tagtäglichen praktischen Anwendung auf Skipisten. Die grundlegenden Eigenschaften des Schnees und die wichtigsten, ihnen zugrundeliegenden Prozesse werden erklärt sowie die meteorologischen Einflüsse auf den Schnee erläutert. Prinzipien der Schneeverfestigung und Faustregeln für die Pistenpräparation werden aufgezeigt und Vorgehensweisen der Rennpistenpräparation geschildert. Abschließend wird das Thema Schneesicherheit und Klimawandel anhand von aktuellen Studien angerissen.

Fragen der Biomechanik des Laufens und Gehens von Sportlern stehen im Zentrum des Vortrags von Dr. Jens Hollenbacher, molibso Entwicklungs- und Vertriebs GmbH. Hochauflösende Druckverteilungsmessungen bieten vielfältige Ansatzmöglichkeiten zur Optimierung des Zusammenspiels von Mensch und Material. Messungen in verschiedenen Settings in der Dynamik und Statik haben gezeigt, dass gezielte Modifikationen am Material das Verhalten des Systems Mensch – Wintersportequipment optimieren können. Druckbilder geben Aufschluss darüber, wo im alpinen Skisport diese Potenziale liegen.


Anmeldung unter: konferenz(at)team-snowstorm.de
Dateianhänge
Snowstorm Konferenz_klein.jpg

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1019
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: AK Black ; Blizzard SRC

Re: 2. Snowstorm Konferenz am 15.05. in Karlsruhe

Beitrag von ingo#31 » 14.04.2019 20:35

Klingt wirklich sehr interessant, aber 150,-€ für eine "Besprechnung" sind ordentlich....

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag