Sichere Helme?

noubamofi
Beiträge: 12
Registriert: 22.03.2018 21:39
Vorname: noubamofi
Ski: blizzard RTX Power
Skitage pro Saison: 25

Sichere Helme?

Beitrag von noubamofi » 13.03.2019 17:41

Hallo,
Ich bin noch auf der Suche nach einem "sicheren" Helm und bin etwas enttäuscht. Kommt mir vor wie beim Fahrradfahren. Es ist nicht wirklich sicher mit derartigen Helmen, eigentlich müsste man Vollvisier haben, etc. bla bla... Leute die recherchieren werden das wissen.

Nichtsdestrotrotz wollte ich fragen, ob diese FIS Rennhelme anders sind? Weiss das wer? Und wie sind die so? Wahrscheinlich schwerer.

Ich bin zwar nur eine Laienfahrerin, aber ich will mein wertvolles Hirn doch auch gut schützen auch wenn ich mal davon ausgehe, dass ich mich wahrscheinlich nicht selber in Gefahr bringen werden (zu langsam, nur leichte Pisten, etc. blahblah) aber man weiss ja nie, ob nicht irgendeiner einem trotzdem reinfährt und einen so in Gefahr bringt.

Kennt wer dazu Studien und kann mir weiterhelfen? Danke

Benutzeravatar
Herr Rossi
Beiträge: 74
Registriert: 17.02.2006 11:06

Re: Sichere Helme?

Beitrag von Herr Rossi » 13.03.2019 18:58

Ich habe einen FIS Helm. Fand den einfach bequemer, da die Ohren eine Aussparung haben. Hatte davor auch einen mit so Ohrlappen, was mich immer etwas unbequem fand....

Commander57
Beiträge: 328
Registriert: 08.02.2014 08:31
Vorname: Frank
Ski-Level: 000
Wohnort: 54.462297, 9.940804

Re: Sichere Helme?

Beitrag von Commander57 » 13.03.2019 19:17

Moin!
Was verstehst du denn unter "sicher"?

Gruß
Frank
Hier könnte ihre Werbung stehen.

Benutzeravatar
Ramon 23
Beiträge: 609
Registriert: 06.11.2006 00:09
Vorname: Nils
Ski: VR
Wohnort: Riethnordhausen/Thüringen

Re: Sichere Helme?

Beitrag von Ramon 23 » 13.03.2019 19:39

https://www.bergfreunde.de/basislager/m ... koepfchen/

Schau mal hier...der Artikel ist zwar schon älter und die Entwicklung weiter fortgeschritten, aber eventuell ein Hinweis in welche Richtung du suchen kannst.

Gruß Nils

latemar
Beiträge: 2830
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Sichere Helme?

Beitrag von latemar » 13.03.2019 20:36

Schau mal bei Smith. Mein Helm hat das, aber ehrlich gesagt wusste ich gar nicht was das ist.

Gruß!
der Joe
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/4T Carezza/3T Latemar/1T Cermis/1T Catinaccio/1T San M./1T P-Rolle/1T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

noubamofi
Beiträge: 12
Registriert: 22.03.2018 21:39
Vorname: noubamofi
Ski: blizzard RTX Power
Skitage pro Saison: 25

Re: Sichere Helme?

Beitrag von noubamofi » 13.03.2019 21:37

Commander57 hat geschrieben:
13.03.2019 19:17

Was verstehst du denn unter "sicher"?

sicher im sinne von geprüft nützlich bei schweren schädeltraumen. Was die meisten Helme ja nicht sind. Streng genommen sind das nur Vollvisierhelme. Aber man kann auch bei anderen Helme zumindest besser sichern als es die meisten sind. Ausser bei kleinen crashs mit 20 kmh/ und voll auf den oberkopf getestet. google mal fahrradhelm sicherheit oder michael schuhmacher helm sicherheit. gibts zig untersuchungen dazu.

bei einem vollcrash stirbst zwar nicht, aber es ist fraglich ob man immer in der form weiterleben möchte, in der man dann überlebt. no offense.

auch haben gehirnverletzungen (traumata) nicht abgenommen durch helme.

und am meisten sind zusammenstösse ursachen für schädel hirn traumata, nicht eigenstürze (schulter etc. verletzungen)

Ich meine manche Schifahrer fahren auch wie Idioten, ich hab ehrlich gesagt auch mehr Angst vor den anderen als vor mir selber. Weil ich mich nicht überschätze und auch bei schweren Hängen (sollte ich mich verfahren haben, was auch mal vorkommt) sicher runterkomme, notfalls mit seitlich "absteigen" oder anderen techniken. Also dass es mich volle Kanne einfach irgendwo hin prettelt, dass ich so ein Trauma habe, kommt bei mir einfach nicht vor. Ich stürze auch eigentlich nie. Aber ich fahr auch relativ "angepasst" und hab auch ohne Geschwindigkeitsrausch meinen Spass.
Ich fahr auch nie off piste, weil das kann ich nicht und will ich auch nicht können. Also das nur zu meiner defense. Und im Wald fahr ich auch nicht. Also ich bin so langweilig, dass es darum schon sicher ist ;) ;) ;) Eine Schnecke und die meisten Kinder sind schneller ;) *scherz*

Dass mir aber wer reinfährt, das kann ich nicht verhindern. Und da möcht ich mich schützen.
Zuletzt geändert von noubamofi am 13.03.2019 21:43, insgesamt 3-mal geändert.

noubamofi
Beiträge: 12
Registriert: 22.03.2018 21:39
Vorname: noubamofi
Ski: blizzard RTX Power
Skitage pro Saison: 25

Re: Sichere Helme?

Beitrag von noubamofi » 13.03.2019 21:39

Herr Rossi hat geschrieben:
13.03.2019 18:58
Ich habe einen FIS Helm. Fand den einfach bequemer, da die Ohren eine Aussparung haben. Hatte davor auch einen mit so Ohrlappen, was mich immer etwas unbequem fand....
Hallo Herr Rossi,
Wie sieht der denn aus? Ist das so ein carbon teil? oder welche Marke ist das?

Ich denke die mit MIPS sind eh auch ganz gut, aber ich vertrau dem nicht so. Aktuell hab ich einen Alpina Grap 2.0. Der ist an sich eh super. Aber ich will halt "mehr" ;) weil ich nach Recherchen echt doch schockiert bin. Diese Recherchen machte ich vor Jahren mal zum Thema Fahrradhelm. Und ein Skihelm ist nix anderes sicherheitsmässig.

Commander57
Beiträge: 328
Registriert: 08.02.2014 08:31
Vorname: Frank
Ski-Level: 000
Wohnort: 54.462297, 9.940804

Re: Sichere Helme?

Beitrag von Commander57 » 14.03.2019 00:17

Moin!
Jetzt verstehe ich. Erwartest du nicht Zuviel von einem Helm? Ich denke, trotz bester Ausrüstung bleibt bei jeder Sportart ein gewisses Risiko. Sind halt viele Variablen, welche da wirken können.
Gruß
Frank
Hier könnte ihre Werbung stehen.

Benutzeravatar
Herr Rossi
Beiträge: 74
Registriert: 17.02.2006 11:06

Re: Sichere Helme?

Beitrag von Herr Rossi » 14.03.2019 00:44

noubamofi hat geschrieben:
13.03.2019 21:39

Hallo Herr Rossi,
Wie sieht der denn aus? Ist das so ein carbon teil? oder welche Marke ist das?
Uvex Race+ aus Kunststoff.

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1285
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Atomic Vantage 97 C, Völkl Two, Line Future Spin

Re: Sichere Helme?

Beitrag von gebi1 » 14.03.2019 10:43

https://www.pocsports.com/eu/skull-orbi ... ow#start=1 der wird im WC gefahren. https://www.pocsports.com/eu/skull-orbi ... ow#start=1 das wäre eine günstigere Variante, ebenfalls FIS homologiert und für den Freizeitfahrer genügend.

Ähnliche Helme gibt es von UVEX, Sweet, Bollé, Shred, Head, Atomic, Blitz, Rossignol

Musst halt selbst etwas googeln, dann wirst du fündig.

Ich halte den Einsatz von solchen Helmen im Freizeitbereich für unnötig.

Absolute Sicherheit gibt es nicht. Die Vermeidung unnötiger Risiken (Sprünge über Geländekanten ohne zu wissen was Unterhalb ist, Anhalten mitten auf der Piste, Losfahren ohne Blick zurück, unangepasstes Tempo, sich im Freestylepark aufhalten und sich nicht an die Parkregeln halten, letzteres sieht man oft, wenn ganze Familien das Gefühl haben, der Park sein ein Spielplatz für ihre Kinder usw.).

Ich verwende seit Jahren einen Bern Watts https://www.bernhelmets.com/products/winter-watts noch ohne Mips. Der hat eine robuste ABS Schale, passt (was am wichtigsten ist) und hat mich schon zwei Mal vor Verletzungen geschützt. Von Helmen die im In-Mold Verfahren hergestellt sind, wie dein Alpina Helm, halte ich gar nichts. Die sind zwar leicht, aber zu wenig robust.

Gruss
Martin

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag