Probleme mit neu gekauften Skischuhen von Salomon

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
FlyFive
Beiträge: 1
Registriert: 10.02.2019 18:14
Vorname: Sven
Skitage pro Saison: 5

Probleme mit neu gekauften Skischuhen von Salomon

Beitrag von FlyFive » 10.02.2019 18:15

Hallo!

Ich habe ein Problem mit meinen Skischuhen und hoffe hier auf Hilfe oder einen guten Ratschlag.

Zum Hintergrund: Ich bin ein Gelegenheitsskifahrer, Können im mittleren Bereich, ca. 1x jährlich fahre ich ein paar Tage in den Skiurlaub. Bisher habe ich mir dafür immer Schuhe geliehen und damit jedes mal mehr oder weniger Probleme gehabt: Entweder "schwimme" ich zu sehr in den Leihschuhen und bekomme keine Stabilität, oder ich schnüre mir das Blut ab und bekomme kalte Füße und Schmerzen. Ich habe generell ziemlich schlechte Füße (Plattfuß) und trage im Alltag orthopädische Einlagen.

Dieses Jahr wollte ich mich nicht mehr weiter quälen und habe mich entschlossen, mir direkt am ersten Tag des Skiurlaubs vor Ort im Fachgeschäft ein paar eigene Skischuhe zu kaufen. Hintergedanke war, dass ich bei Problemen nachbessern kann. Gesagt, getan. Der Verkäufer hat die Fußlänge ausgemessen und mir den Salomon XPro Sport 100 empfohlen, Größe 26/26.5, den habe ich dann auch gekauft.

Damit hatte ich aber wieder das gleiche Problem: Entweder zu locker, oder bei festerer Schnürung Druckstellen, taube Füße, Schmerzen. Also noch mal ins Geschäft. Man hat mir empfohlen, die orthopädischen Einlagen aus den Sportschuhen in die Skischuhe zu legen, was ich getan habe. Dann hat man die Außenschuhe erwärmt, die Druckstellen mit Pads abgeklebt und die Außenschuhe auf Fuß+Einlagen angepasst. Leider wurde es damit kaum besser, der Schmerz wurde am nächsten Tag fast unerträglich, besonders "von unten".

Nach ein wenig Googeln bin ich nun hier gelandet und habe gelesen, dass orthopädische Einlagen in Skischuhen nichts verloren haben und wohl alles dafür spricht, dass ich einfach die falsche Passform habe und schlecht beraten wurde? Leider wollte man im Fachgeschäft den Schuh nicht mehr zurücknehmen.

Ich bin daraufhin nach dem Urlaub in ein anderes Sportgeschäft gegangen, dort sagte man mir, der Schuh wäre vermutlich zu breit (Fußbreite bei mir an der breitesten Stelle ca. 90 mm). Ich soll einen schmaleren Schuh kaufen und spezielle Skischuheinlagen dazu nehmen.

Jetzt bin ich ziemlich verunsichert. Ich will jetzt nicht noch einen teuren Schuh kaufen, mit dem ich dann evtl. das gleiche Problem habe, zumal ich ihn jetzt erst mal nicht testen kann. Ist da was dran, dass der XProSport für meinen Fuß evtl. zu breit ist? Wie gehe ich am besten weiter vor? Den Salomon noch mal mit Skieinlagen testen, oder besser gleich abstoßen und was neues kaufen?

Irgendwie vermiest mir das den ganzen Spaß am Hobby :(

Vielen Dank und viele Grüße!

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1325
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: K2 Catamaran, Atomic Vantage 97 C

Re: Probleme mit neu gekauften Skischuhen von Salomon

Beitrag von gebi1 » 10.02.2019 21:17

https://www.salomon.com/de-ch/shop-emea ... #848=11739 wir reden von dem. Der ist zu breit. 90 mm ist sehr schmal. Du brauchst also auch einen entsprechend schmalen Leisten. Ich würde ihn verkaufen und noch mal von vorn beginnen.

Bezüglich Einlagen. Orthopädische Einlagen für den Alltag oder für Sportschuhe sind so konzipiert, dass sie den Fuss auch in der Dynamik unterstützen, also z.B. beim Abrollen. In den Skischuhen bewegt sich der Fuss nicht, allenfalls kann man mit den Zehen etwas "winken". Die Einige Aufgabe eine Innensohle im Skischuh ist den den Fuss optimal zu stützen. Das kann nur eine steife, speziell für's Skifahren konzipierte Sohle. Es gibt diese 0815 Dinger z.B. von Sidas oder Bootdoc, die werden erwärmt, man steht drauf und fertig ist die Masssohle. Für den Freizeitfahrer ist das ok. Ein guter Bootfitter arbeitet mit Carbon, das garantiert optimale Kraftübertragung, da kaum Energie verloren geht.

Geh in ein Sportgeschäft wo die Auswahl gross ist und wo du eine gute Beratung hast. Meist sind das Shops, wo auch (Hobby)Rennfahrer hingehen und sich ihre Schuhe machen lassen. Um Glücklich zu werden braucht man keinen teuren Massskischuh. ein passender Schuh von der Stange reicht. Ein guter Fachmann kann dir den Innenschuh und die Schale so bearbeiten, dass das alles gut kommt.

Für einen solch schmalen Fuss, wie deiner, probierst du z.B. etwas aus dem Rennsportbereich. Du wählst halt ein Modell mit moderatem Flex (110er). Das ist ein Raceboot für Nachwuchsfahrer mit einem 110er Flex und einem 92er Leisten http://www.lange-boots.com/product/world-cup-rs-zj+ Dieser Schuh muss aber von einem erfahrenen Bootfitter zwingend angepasst werden.

Schmale sportliche Pistenschuhe kommen in der Regel mit einem 97/98er Leisten z.B. http://www.lange-boots.com/product/rx-100-low-volume

Alle Hersteller bieten schmale Schuhe an.

Es lohnt sich, in einen passenden Schuh zu investieren. Der Schuh ist der wichtigste Ausrüstungsgegenstand!

Gruss
Martin

BBR-Andy
Beiträge: 184
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: Probleme mit neu gekauften Skischuhen von Salomon

Beitrag von BBR-Andy » 10.02.2019 22:34

Meine Meinung zu Lange Skischuhen:
Das sind die kältesten Skischuhe die ich je hatte.. :-?
Auf meine Reklamation bei Lange:
Kälteisolation haben nur die Damenschuhe.
Das war vor 3 Jahren, seitdem fahre ich Nordica.
Die Aussage ist mir unverständlich.
Man weiß man doch,
dass Frauen leidensfähiger sind
und keinen Männerschnupfen kriegen können :D
Aber bevor Du Deine Schuhe in die Tonne klopfst
kann Du noch was einfaches probieren:
https://www.real.de/product/331583962/
Über die Skistrümpe natürlich.
Wenns nichts bringt,
kannst sie immer noch Deiner Freundin
zum Geburtstag schenken...
Blumen werden eh überbewertet...hehe

Lieber Gruß
BBR Andy

Marci
Beiträge: 51
Registriert: 07.11.2009 13:41
Vorname: Marc
Skitage pro Saison: 40

Re: Probleme mit neu gekauften Skischuhen von Salomon

Beitrag von Marci » 11.02.2019 08:09

BBR-Andy hat geschrieben:
10.02.2019 22:34
....

Lieber Gruß
BBR Andy
Oh man :roll:

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag