Brillenträger, was jetzt?

bibobutcher
Beiträge: 368
Registriert: 16.03.2012 15:49
Vorname: bernd
Ski: Sal. xkart max, Atom. metron (Stoaski), Red. D2sl
Ski-Level: 65
Wohnort: Wiesbaden

Brillenträger, was jetzt?

Beitrag von bibobutcher » 08.02.2019 15:22

Hallo Leute

Es ist soweit, auch ich bin bei den 4Augen angekommen. :(
Habe jetzt eine Gleitsichtbrille und bin erstaunt um wieviel klarer jetzt der mittlere Sehbreich ist (2-5m)
Leider passt sie nicht unter meine boisherige Skibrille.
Somit meine Frage, lieber eine Skibrille für Brillenträger oder evtl. gleich einen Visierhelm kaufen?
Bin auf eure Für und Wieder zu dem jeweiligen gespannt, und auch auf entsprechende Empfehlungen.

Danke im Voraus
Bernd

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1325
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: K2 Catamaran, Atomic Vantage 97 C

Re: Brillenträger, was jetzt?

Beitrag von gebi1 » 08.02.2019 16:07

Ich fahre seit Jahren mit Brille unter der Skibrille. Das passt und funktioniert bestens. Meine Skibrillenmodelle zur Zeit sind eine Anon Mig https://www.burton.com/ch/de/c/snowboar ... les-lenses fast alle Anon Modelle sind geeignet um eine Korrekurbrille darunter zu tragen. Zusätzlich benutze ich eine Atomic Revel (wurde durch die Count ersetzt). Die meisten Korrekturbrillen passen unter alle grösseren, modernen Skibrillen. Oft findet man den Begriff OTG. Skibrillen mit diesem Label sind speziell gut geeignet um darunter eine Korrekturbrille zu tragen.

Visierhelm würde ich nie tragen. Darunter zieht's und es sieht, aus meiner Sicht, grauenhaft aus.

Gruss
Martin

bvbsge
Beiträge: 21
Registriert: 07.02.2019 13:48

Re: Brillenträger, was jetzt?

Beitrag von bvbsge » 08.02.2019 17:54

Visierhelme sind nie/selten so dicht wie eine richtige Skibrille.

Kann dir von Alpina folgende Modelle empfehlen (optisch kein Highlight, aber erfüllen ihren Zweck)

Alpina Arris Quattroflex (große Brille für große Gesichter, super Sichtfeld, muss man aber schauen ob sie unter den Helm passt)

Alpina Panoma Quattroflex(normale Größe, gute Passform, für fast alle Gesichtsgrößen passend)

Alpina Scarabeo Quattro o. Doubleflex (keine Brille für Brillenträger, aber funktioniert in der Regel auch)

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1325
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: K2 Catamaran, Atomic Vantage 97 C

Re: Brillenträger, was jetzt?

Beitrag von gebi1 » 08.02.2019 19:32

Naja, die Alpina Brillen sind stylemässig nicht so der Hammer. Skibrillen müssen nicht nur funktionieren, sondern sollen auch gut aussehen. Wenn es gut und günstig sein soll, empfehle ich dir die Anon Relapse. Da passt jede Brille drunter. Sie kommt mit zwei Gläsern. Dazu gibt es für wenig Geld zig Wechselglässer. Nachteil: Der Wechsel des Glases ist fummlig.

Mein Favorit ist die M3 von Anon. Mit Magnetwechselglas. Die neuen Gläser von Zeiss sind Hammer und ihren Preis wert.

Alpina kann da nicht mithalten. Weder technisch noch optisch.

bvbsge
Beiträge: 21
Registriert: 07.02.2019 13:48

Re: Brillenträger, was jetzt?

Beitrag von bvbsge » 09.02.2019 09:35

gebi1 hat geschrieben:
08.02.2019 19:32
Naja, die Alpina Brillen sind stylemässig nicht so der Hammer.

Alpina kann da nicht mithalten. Weder technisch noch optisch.
Zu 1. gebe ich dir absolut recht, aber technisch sind sie definitiv Top. die Zeiss Gläser die in einigen Giromodellen verarbeitet sind find ich auch gut.

PapaTomba
Beiträge: 188
Registriert: 05.10.2012 23:04
Vorname: Oliver
Ski: Fischer Curv DTX
Ski-Level: 75
Skitage pro Saison: 30

Re: Brillenträger, was jetzt?

Beitrag von PapaTomba » 09.02.2019 11:08

Hi Bernd,
Trage ebenfalls Gleitsichtbrille und hatte bereits mehrere Lösungen im Einsatz.

Angefangen mit Korrekturclip in der Skibrille.
War nicht zufrieden, beschlugen gerne und auf der Hütte fehlte mir meine Brille, um die Speisekarte zu lesen.

2. Lösung war ein Visierhelm. Sozusagen Funktion vor Optik....das hat schon gut funktioniert, nie beschlagen, sah aber bescheiden bis grauenhaft aus.
Zieht hin und wieder, ist tatsächlich selten dicht. Im Schneetreiben hatte ich Probleme mit seitlich einfallendem Schnee.

Jetzige Lösung sind 2 OTG Brillen, 1 Smith und 1 Uvex , je nach Sicht und Sonne.
Ich gefalle mir deutlich besser, keine Probleme mit Beschlagen, meine favorisierte Lösung.
Wenn Skibrille nicht ganz sauber sitzt, drückt sie etwas auf meine Gleitsichtbrille an der Nase, das lässt sich aber leicht korrigieren.
Bei der jetzigen Lösung bleibe ich...

Lg
Oliver
Skitage 18/19: 16xDolomiten, 2xHochzeiger, 2xHochoetz, 2xStubai

bibobutcher
Beiträge: 368
Registriert: 16.03.2012 15:49
Vorname: bernd
Ski: Sal. xkart max, Atom. metron (Stoaski), Red. D2sl
Ski-Level: 65
Wohnort: Wiesbaden

Re: Brillenträger, was jetzt?

Beitrag von bibobutcher » 10.02.2019 13:46

Vielen Dank für eure Einschätzungen.

Da ich auch schnell unter tränenden Augen bei Zugluft leide sind somit Visierhelme zu den Akten gelegt.

Werde mich dann mal mit den empfohlenen Brillenmodellen befassen.
Da allerdings mittlerweile bei uns im Umkreis kein Sportfachgeschäft eine ordentliche Auswahl vorrätig hat , werde ich wohl einige im www bestellen und dann aussortieren und zurückschicken.
Nicht meine bevorzugte Lösung, aber was will man machen :evil:

bats2612
Beiträge: 206
Registriert: 10.01.2013 13:32
Vorname: Peter
Ski: Blizzard Firebird SRC, Stöckli SL, Hiliski Hero
Ski-Level: 81
Skitage pro Saison: 25

Re: Brillenträger, was jetzt?

Beitrag von bats2612 » 11.02.2019 07:06

Würde dir noch die Brillen von ISLAX empfehlen. Die Führen wir in unserem Optiker Geschäft. Die Brillen sind mit einem wirklich guten Magnetsystem ausgestattet was dir zusätzlich hilft auch mal kurzfristig die Optische Brille zu richten oder an bzw. auszuziehen.
Gern weitere Infos per PN.
Grüße
Peter

Chris-Berlin
Beiträge: 22
Registriert: 12.10.2017 15:06
Vorname: Christopher

Re: Brillenträger, was jetzt?

Beitrag von Chris-Berlin » 11.02.2019 09:41

gebi1 hat geschrieben:
08.02.2019 16:07

Visierhelm würde ich nie tragen. Darunter zieht's und es sieht, aus meiner Sicht, grauenhaft aus.

Gruss
Martin
Stimmt ! Bislang sehen die echt grauenvoll aus. Der neue Head Radar, der jetzt auf der Ispo vorgestellt wurde könnte aber da für viele, die einen Visierhelm suchen und wollen etwas sein. Kenn ihn aber nur von den Bildern...

http://www.alpin.de/tests-produkte/2938 ... de=2881426

latemar
Beiträge: 2883
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Rossignol Hero Elite plus/Black Thunder
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Brillenträger, was jetzt?

Beitrag von latemar » 11.02.2019 09:59

Ich bin ja auch Brillenträger (für die Weite), aber ich kam weder mit den Brillen mit Korrekturclip, noch mit der Brille unter der Skibrille zurecht.
Für mich war die Lösung die Augen zu trainieren beim Skifahren ohne Brille zu fahren. Ich habe 2 Jahre dafür gebraucht, aber inzwischen klappt das hervorragend. Ich bin heilfroh wieder ohne Brille fahren zu können.

Brille und Skifahren ist immer ein Kompromiss, wenn es nicht unumgänglich ist, würde ich immer versuchen darauf zu verzichten.


Gruß!
der Joe
17/18 48T
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

Antworten