Kaufberatung Skischuhe

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
untitled
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2018 11:25
Vorname: Anna
Ski: Rossignol, träumt von Atomic
Ski-Level: 92

Kaufberatung Skischuhe

Beitrag von untitled » 01.12.2018 11:46

Hallo zusammen

Ich bin auf der Suche nach Skischuh-Kaufberatung auf dieses Forum hier gestossen und hab mich mal flugs angemeldet :)

Kurze Einleitung: Ich bin jetzt 33 (w, um die knapp 60kg, athletisch, 171), und bis etwa 23 herum jedes Jahr Ski gefahren, von ca. 18-23 richtig viel, ich machte in der Zeit auch einen Teil der Schweizer Skilehrerausbildung (Stufe I).
Danach kamen Jahre in denen ich insgesamt weniger + quasi nur noch Snowskate/Powderskate gefahren bin. Jetzt sind wir in die Berge gezogen und ich werde (wieder) die ganze Saison mehrmals wöchentlich vormittageweise fahren, dh wieder Zeit für Ski :) - geplant vor allem bei harten Verhältnissen, Carving+Kurzschwung, bei Powder gehe ich lieber mit den Telemark :D Grundsätzlich bin ich jemand, der "immer übt", ich fahre kaum eine Kurve ohne Hintergedanken.

Ich habe noch einen sehr wenig gefahrenen Rossignol Slalom Racestock Ski, den möchte ich sicher diese Saison noch fahren - aber eben keine Schuhe mehr, die waren einfach durch. (Nächste Saison zum Atomic Racestock schiel, so einen fuhr ich vor 3-4 Jahren mal und niiee mehr vergessen *verliebtbin)

Da ich sehr, breite "Vorderfüsse" habe (inkl. Hallux leider, entstanden durchs Skifahren), kommen eher Herrenschuhe in Frage. Ich finde aber nicht ganz einfach, was ich eigentlich brauche...

Letzte Woche habe ich einen neuen Nordica Speedmachine 110 (Herren) getestet. Ich bin natürlich ausser Übung, aber meine Ski kamen mir mit dem Schuh tendenziell flatterig und weich vor :o - und ich fand es eher schwer, richtig explosiv Druck auf die Schaufel zu bringen. Zu hart??
Und was es echt schwierig macht... Ich hatte das Gefühl, jetzt fände ich den Schuh sogar ganz okay, aber was ist in einigen Wochen, wenn ich wieder richtig drin bin? Wie soll man sich denn vernünftig für einen Skischuh entscheiden, wenn man nicht viele+lang genug testen kann? UND, ganz gewagte Frage: Gibt es Skischuhe, die eher "progressiv" sind? Erst mal eher weich ansprechen, dann aber härter werden?

In den Skishops, die ich bis jetzt besucht hatte, hat mich die Beratung nicht soo wirklich überzeugt, darum dachte ich, vielleicht hat ja hier jemand gute Inputs :-D

Liebe Grüsse, Anna


goodie_1401
Beiträge: 925
Registriert: 22.08.2005 23:00
Vorname: Petra
Ski: Elan SLX
Wohnort: Duisburg

Re: Kaufberatung Skischuhe

Beitrag von goodie_1401 » 01.12.2018 15:32

Ich habe das mit dem breiten Vorderfuß auch... Ganz ätzend.
ich bin aber mit dem Fischer My Curv 110 Vacuum Full Fit glücklich geworden. Der wird angepasst und sitzt super, ohne dass ich die Schnallen zumachen muss. Der Flex ist für mich völlig ok, dabei bringe ich einige Kilos mehr mit als du.

Bei Herrenschuhen ist der Schaft schmaler... meist passt das bei Damen mit ihren tiefer angesetzten Wadenmuskulatur nicht gut.
unterwegs mit zwei Heizerkids

untitled
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2018 11:25
Vorname: Anna
Ski: Rossignol, träumt von Atomic
Ski-Level: 92

Re: Kaufberatung Skischuhe

Beitrag von untitled » 01.12.2018 20:11

Danke :))

Ich denke, meine Waden sind eher unproblematisch, jedenfalls hatte ich mit meinem alten Head (unisex) Schuh nie Probleme. Wenn, dann eher zu viel Platz.

Ah ja, fräsen und ausbeulen etc muss man bei meinen Füßen sowieso. Freu...

untitled
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2018 11:25
Vorname: Anna
Ski: Rossignol, träumt von Atomic
Ski-Level: 92

Re: Kaufberatung Skischuhe

Beitrag von untitled » 04.12.2018 14:00

Ich würde mich über weitere Ideen/Inputs freuen :)

Zu kompliziertes Anliegen oder fehlen evtl. mehr Infos?


Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1660
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Kaufberatung Skischuhe

Beitrag von elypsis » 04.12.2018 18:26

untitled hat geschrieben:
04.12.2018 14:00
Zu kompliziertes Anliegen oder fehlen evtl. mehr Infos?
Nenn uns doch bitte mal deine Schuhgröße (MP) sowie die Leistenbreite beider Füße!

Zum Herrenschuh würde ich auch wegen der größeren Fersenbreite nicht raten wollen - Thema Fersenhalt!
My EGO.
My way.

untitled
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2018 11:25
Vorname: Anna
Ski: Rossignol, träumt von Atomic
Ski-Level: 92

Re: Kaufberatung Skischuhe

Beitrag von untitled » 04.12.2018 20:46

25.5 - 26.5, je nachdem... 26 passt idR ganz gut. Und Leistenbreite hab ich jetzt mal gemessen, da sich die ja eh auf 26.0 bezieht - mit Socke 108 :o :o :o

Edit: Ferse - Jap, die ist frauenhaft schmal. Nerv. Ich hoffte da auf die neueren Anpasssysteme (ich weiss, dass Head eins hat, das hab ich mir zeigen lassen).

Edit 2: Wegen meiner mega-breiten Füsse gehe ich auch davon aus, dass die eh in den Backofen müssen... Das Problem ist im Wesentlichen, dass ich auf beiden Seiten einen leichten-mittleren Hallux habe, der nur wenig Druck verträgt.

untitled
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2018 11:25
Vorname: Anna
Ski: Rossignol, träumt von Atomic
Ski-Level: 92

Re: Kaufberatung Skischuhe

Beitrag von untitled » 04.12.2018 21:24

erm ja... durch weiteres nachdenken und googeln bin ich mal auf die idee gekommen, dass es eventuell bootfitter in der stadt geben könnte. :oops:

einfache suche und gleich drei gefunden! wobei der erste wahrscheinlich mein budget sprengt...

https://www.heierling.ch/de/produkte-se ... e-anpassen

https://www.bardill-sport.ch/97-0-Boot-Doc.html

http://ettinger.ch/service/

Falls jemand gerade spontan noch gute Ideen und Inputs hat, nehme ich die trotzdem sehr gerne :-D

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1660
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Kaufberatung Skischuhe

Beitrag von elypsis » 05.12.2018 17:08

untitled hat geschrieben:
04.12.2018 20:46
25.5 - 26.5, je nachdem... 26 passt idR ganz gut. Und Leistenbreite hab ich jetzt mal gemessen, da sich die ja eh auf 26.0 bezieht - mit Socke 108 :o :o :o
Das ist eine eine echte Herausforderung!



Der Heierling ist definitiv eine Topadresse, die Kosten relativieren sich, sobald dein Schuhthema erledigt ist! :-D

Als echte Alternative empfehle ich dir noch den Angerer:
www.angerer.ch
Dort findest du wie beim Heierling neben Atomic und Salomon auch Fischer. Leider bin ich seit 2013 aus dem Schuhthema nahezu raus. Die hatten mich seinerzeit in einen Fischer RC4 Pro 130 Vacuum gestellt, mit dem ich heuer in der 5. Saison bin. Die Schalen mussten im Dezember 2015 ein 2. Mal angepasst werden, da ich die Heilerling-Einlagen gegen die von Aschi Gertsch getauscht habe. Selbst für eine Vorab-Gespräch solltest du dir einen Termin geben lassen. Frage dabei konkret nach dem Marko Bleiker!

Aschi Gertsch in Interlaken lege ich dir ebenfalls ans Herz! Leider verkauft er keine Schuhe mehr, sondern macht nur noch seine speziellen Einlagen sowie sein umfangreiches Bootfitting.
Seine Kontaktdaten sind Tel. 079 2211809 und e.gertsch.gmbh@gmail.com
Schildere ihm dein Problem und er wird dir sagen, ob und wie er dir weiterhelfen kann. Vielleicht schaust du einfach mal dir dieses Video an:
https://www.youtube.com/watch?v=Au1Wc-yw5Vo
My EGO.
My way.

untitled
Beiträge: 6
Registriert: 01.12.2018 11:25
Vorname: Anna
Ski: Rossignol, träumt von Atomic
Ski-Level: 92

Re: Kaufberatung Skischuhe

Beitrag von untitled » 05.12.2018 19:23

Lieben Dank! Ich habe Heierling jetzt mal angefragt, die waren sehr nett und haben mich und meine Spezialwünsche offenbar verstanden :)

Und mit dem Preis könnte ich auch noch leben - 900 bis 1300 chf sind zwar teuer, aber ich hatte ursprünglich eh mit ca. 1'000 gerechnet wegen komplizierten Fusses...

Herzlichen Dank auch für die Alternativen, die behalte ich auf jeden Fall gern auf dem Schirm. :) *optimistischbin

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag