Angepasste Skischuhe ja gerne aber welche?

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
Waldecker
Beiträge: 4
Registriert: 24.07.2018 19:58
Vorname: Torsten

Angepasste Skischuhe ja gerne aber welche?

Beitrag von Waldecker » 24.07.2018 21:29

Hallo Forum,

habe hier in letzter Zeit viel zum Thema Skischuh gelesen, bin aber nicht so richtig weiter gekommen.

Deswegen zum x mal das Thema. Sorry :wink:

Zu mir und meinem Problem:

Ich bin 47 Jahre alt, 1,84m groß, bringe in etwa 110 kg auf die Waage und würde mich als etwas besseren Anfänger bezeichnen.

Mein Problem mit den Skischuhen ( aber auch bei Inlinern oder Schlittschuhen) ist, dass mir innerhalb von kürzester Zeit die Leiste anschwillt, verbunden mit massiven Schmerzen. Ich unterbreche dann das fahren für ca. 1 1 1/2 Stunden, dann kann es weiter gehen. Bis zur nächsten Zwangspause.

Hab mich jetzt dazu entschlossen, Geld für gescheite Schuhe auszugeben und mir welche machen zu lassen.

Zusätzlich habe ich eine breite Leiste, dicke Waden und Senkspreizfüße.
Da stellt sich mir die Frage nach dem System, welches alles am besten unter einen Hut bringt, da ja jedes Geschäft seine Favoriten hat und auch nicht alle Systeme anbietet.

Kann mir da jemand einen Tipp geben, ob Bootfitting mit Schale von der Stange und schäumen, den Strolz oder vielleicht den Aqua Novo Boot? Der letzte ist halt preislich sehr interessant.
Ich hab halt noch nie gelesen das jemand Probleme mit einer anschwellenden Leiste hat.

Im Voraus vielen Dank

Waldecker


11mousa
Beiträge: 120
Registriert: 05.03.2017 21:33
Vorname: Werner
Skitage pro Saison: 30

Re: Angepasste Skischuhe ja gerne aber welche?

Beitrag von 11mousa » 25.07.2018 08:48

Am besten gehst du zu einem vernünftigen Bootfitter und lässt dich beraten (und da meine ich nicht das durchschnittliche Sportgeschäft, das halt einen Vacuum-Kasten (Fischer) oder ähnliches herumstehen hat. Wenn er Erfahrung hat und nicht komplett uninteressiert ist (soll es auch geben) weiß er schon, was für deinen Fuß passen würde.

Von Strolz beispielsweise war ich nicht sonderlich begeistert (hauptsächlich aufgrund der Schale und Geometrie).

Schreib einfach rein, woher du bist. Erfahrungsgemäß findet sich hier (fast) immer jemand, der einen guten Bootfitter in verhältnismäßig akzeptabler Distanz kennt ;)

Waldecker
Beiträge: 4
Registriert: 24.07.2018 19:58
Vorname: Torsten

Re: Angepasste Skischuhe ja gerne aber welche?

Beitrag von Waldecker » 25.07.2018 10:00

Ich komme aus Nordhessen.
Wollte eigentlich nach Sprockhövel zum Sporthaus Krön oder nach Aschaffenburg
wegen den Aqua Novo Boots.

Problem der eine macht wohl nur diese Aqua Boots und der andere hat die gar nicht im Programm.
Deswegen frage ich ja, welches wohl das bessere System ist.
Hab halt von keinem bis jetzt gehört, dass er dasselbe Problem mit anschwellenden Leisten hat.

Da sehe ich ja auch schon teilweise ein Problem beim anpassen, wenn es dabei eng wird und ich 1/2 Stunde
im Schuh stehen muss, kann es sein das ich eine Hühnerei große Beule in der Leiste habe.
Hoffe ihr versteht so einigermaßen was ich meine.

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1643
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Angepasste Skischuhe ja gerne aber welche?

Beitrag von elypsis » 25.07.2018 11:44

Waldecker hat geschrieben:
24.07.2018 21:29
... habe ich eine breite Leiste, dicke Waden und Senkspreizfüße.
Du meintest sicherlich einen breiten Leisten und nicht deine Leiste, oder? :wink:

Waldecker hat geschrieben:
24.07.2018 21:29
Kann mir da jemand einen Tipp geben, ob Bootfitting mit Schale von der Stange und schäumen, den Strolz oder vielleicht den Aqua Novo Boot? Der letzte ist halt preislich sehr interessant.
Am sinnvollsten dürfte es sein, sich nicht zuvor schon auf eine bestimmte Marke bzw. System zu kaprizieren, sondern erst einmal einen Fachhändler seine Arbeit machen zu lassen. Zudem sind bei deinen Füßen, egal was du kaufst, angepasste Einlagen ein Muss!

Vermutlich wird es auch Schalen von der Stange geben, die sich in Kombination mit entsprechenden Einlagen so an deine Füße anpassen lassen, dass du damit beschwerdefrei fahren kannst. Aber vielleicht wartest du noch bis zum Herbst, denn aktuell wirst du keine große Auswahl an Modellen vorfinden!
My EGO.
My way.


Waldecker
Beiträge: 4
Registriert: 24.07.2018 19:58
Vorname: Torsten

Re: Angepasste Skischuhe ja gerne aber welche?

Beitrag von Waldecker » 25.07.2018 17:55

elypsis hat geschrieben:
25.07.2018 11:44
Du meintest sicherlich einen breiten Leisten und nicht deine Leiste, oder? :wink:
:D ja meinte ich :D

Ich will sehen das ich für Ende September oder Anfang Oktober einen Termin bekomme, da ich hier ja
auch schon gelesen habe das das manchmal dauern kann will ich mich rechtzeitig drum kümmern.
Bin mir halt nicht sicher was am besten für mich passt, deswegen die Nachfrage.

Wie gesagt, jeder Fachhändler bevorzugt ja sein „System“ bzw. Führt verständlicherweise nicht
alle Systeme, teils durch Gebietsschutz oder sonst was, dementsprechend wird eine Wahl des Bootfitters ja
wahrscheinlich auch die Wahl des Systems beeinflussen.
Kann mit dem Gedankengang natürlich auch voll auf dem Holzweg sein 8)

Benutzeravatar
Commander57
Beiträge: 301
Registriert: 08.02.2014 08:31
Vorname: Frank
Ski-Level: 000
Wohnort: 54.462297, 9.940804

Re: Angepasste Skischuhe ja gerne aber welche?

Beitrag von Commander57 » 26.07.2018 17:46

Waldecker hat geschrieben:
25.07.2018 10:00
...... 1/2 Stunde
im Schuh stehen muss, kann es sein das ich eine Hühnerei große Beule in der Leiste habe.
Moin!
Auch wenn du den Leisten meinst, würde mir persönlich zuerst einmal ein Gang zum Arzt helfen.
Eine hühnereigroße Beule bekommt meiner Meinung nach kein Bootfitter berücksichtigt.

Gruß
Frank
*Der unterdurchschnittliche Tourist lässt grüßen*

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1643
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Angepasste Skischuhe ja gerne aber welche?

Beitrag von elypsis » 27.07.2018 10:04

Waldecker hat geschrieben:
25.07.2018 17:55
Wie gesagt, jeder Fachhändler bevorzugt ja sein „System“ bzw. Führt verständlicherweise nicht
alle Systeme, teils durch Gebietsschutz oder sonst was, dementsprechend wird eine Wahl des Bootfitters ja
wahrscheinlich auch die Wahl des Systems beeinflussen.
Kann mit dem Gedankengang natürlich auch voll auf dem Holzweg sein 8)
Durchaus! Nicht jeder Fuß passt in jeden Schuh. Ein guter Fachhändler stellt sein Sortiment so zusammen, dass er möglichst breitbandig bedienen kann. Sicherlich können dabei auch Marken eine Rolle spielen, aber die großen Hersteller wie Atomic, Head oder Salomon sind in größeren Destinationen in der Regel mehrfach vertreten.

Inzwischen haben neben Fischer auch Atomic und Salomon thermisch anpassbare Schalen im Programm. Fischer war in diesem Bereich sicherlich der Vorreiter, es dauerte jedoch, bis diese Schuhe den heutigen Qualitätsstandard hatten. Allerdings muss man wissen, dass sich mit Fischer Vacuum nicht alle Fußformen abdecken lassen, was dementsprechend für die anderen Hersteller auch gilt. Neben dem Anpassen der Schale ist auch ein geschäumter Innenschuh denkbar, nur Strolz ist in diesem Bereich schon länger nicht mehr der Marktführer.

Wie vielfältig Lösungen aussehen können, mag das Beispiel meines Schwagers zeigen. Er fährt eine Schale von Lange mit einem geschäumten Inneschuh von Strolz, von dem es eine Version für schlankere Unterschenkel gibt.

Die von dir genannten Fachhändler sind mir lediglich namentlich übers Forum geläufig. Das Sporthaus Krön soll mit einem Orthopäden zusammen arbeiten. Das wäre für mich bei deiner Fußlage vermutlich die erste Anlaufstelle und eine zweite Meinung bzw. Beratung schadet nie!
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1773
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Ddorf

Re: Angepasste Skischuhe ja gerne aber welche?

Beitrag von NeusserGletscher » 27.07.2018 21:09

Bei Deinem Gewicht rate ich Dir auf jeden Fall zu einer stabilen Sohle. Die "wir machen die Sohle im Ofen weich" Dinger taugen in der Regel nicht. Da gehört mindestens Carbon unters Fußgewölbe, wenn man nicht sogar gleich besser die Sohle aus Vollmaterial wählt.

Rückwirkend betrachtet war dies mit mein größtes Problem mit Schuhen, Das tückische ist, morgens fühlt sich alles noch gut an. Doch nach wenigen Abfahrten gibt die Sohle nach, der Fuß wird "länger" und dann passt der Schuh hinten und vorne nicht mehr.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Waldecker
Beiträge: 4
Registriert: 24.07.2018 19:58
Vorname: Torsten

Re: Angepasste Skischuhe ja gerne aber welche?

Beitrag von Waldecker » 29.07.2018 20:33

Erstmal Danke für die Infos.

Werde mir einen Termin für Ende September Anfang Oktober holen und sehen was es wird.

Werde dann mal berichten, was es letztendlich wird und ob es funktioniert hat.

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag