Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
Sero
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2017 10:02
Vorname: Sebastian

Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Beitrag von Sero » 21.01.2018 23:35

Hallo,
habe mir im Dezember neue Skischuhe gekauft,
da meine alten zu groß waren.
Habe jetzt einen Salomon XPRO 130.
Diesen habe ich beim Kauf schon durch erhitzen auf mich anpassen lassen.
Leider ist mir nach dem ersten Tag aufgefallen, dass meine Füße gebrannt haben und ich nach längerer Zeit starke Schmerzen in meinen mittlere Zehen bekomme.
Nachdem fahren fühlen sich meine Zehen auch nach 3 Wochen Pause immer noch nicht wieder richtig gut an.
Betroffen ist vor allem der mittlere Zeh.
Jetzt habe ich den Schuh noch mal extra weiten lassen und eine angepasste Einlage bekommen.
Das brennen ist jetzt weg, aber die Probleme mit den Zehen leider immer noch nicht.
War heute zum testen in Willingen und musste nach vier Stunden von der Piste, weil ich richtig starke Schmerzen im mittleren Zeh hatte.
Könnt ihr mir einen guten Bootfitter in der Region OWL empfehlen, bin auch bereit weiter dafür zu fahren, bin da flexibel.
Wollte nächste Woche ins Zillertal und so kann ich unmöglich fahren, hoffe ihr könnt mir helfen.

dean
Beiträge: 91
Registriert: 13.02.2008 08:47
Vorname: Martin
Ski: Lusti PTC, Elan Amphibio 16Ti, Dynastar Legend X96
Ski-Level: 92
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Biel (BE)

Re: Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Beitrag von dean » 22.01.2018 07:06

Guten Morgen Sero

ich habe mir meine Schuhe diesen November anpassen lassen.
Der Orthopäde meinte mein "brennen" kommt davon dass mein Fussgewölbe zu wenig kräftig ist.
Er hat dann meine Füsse entsprechend ausgemessen und eine Massanfertigung der Innensohle gemacht. Er meinte eine BootDoc oder ähnliche Sohlen seien gut für viele Füsse, jedoch nicht für alle.

Seit ich mit meiner Einlage fahre, hatte ich nie wieder Probleme!

Vielleicht kann dir also ein Orthopäde bei dir in der Umgebung mehr helfen, als ein "Skibootfitter"

Grüsse
Dinu

BBR-Andy
Beiträge: 104
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Beitrag von BBR-Andy » 22.01.2018 08:24

Hallo Sebastian,

was hast Du denn für eine Schuhgröße?
Sohlenlänge?

Hallo Dino,
für zu schwaches Fußgewölbe gibte es einen
interessanten Beitrag bei Strong und Flex:


Lieber Gruß
Andy

Sero
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2017 10:02
Vorname: Sebastian

Re: Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Beitrag von Sero » 22.01.2018 08:31

Das könnte gut sein, werde wohl mal zum Arzt gehen,
der müsste ja auch wissen, woran es genau liegt,
dass ich in meinen Zehen Schmerzen habe, hatte ich vorher noch nie.
Hatte vor dem erneuten weiten der Schale
und ner neuen Sohle starke Druckstellen vorne am Fuß neben meinem Knöchel, also quasi genau vorne unterhalb des Schienbeins, nach der Anpassung schon deutlich besser, aber immer noch nicht ganz weg.
Evtl. werden dort schon Nerven oder die Blutzufuhr abgedrückt und die Schmerzen entstehen dadurch.
Mein Händler meinte aber, dass er den Schuh in dem Bereich nicht ändern kann.

Habe sonst so Schuhgrösse 46 - 47 aber einen sehr breiten Fuß.
Habe ich den Ski Schuh in 29, habe seit Freitag auch eine angepasste Sidas Sohle drin, der passt auch gut und die ersten Stunden beim fahren habe ich null Probleme gehabt und plötzlich so eine halbe Stunde nach Mittag hatte ich enorme Schmerzen.

latemar
Beiträge: 2584
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Beitrag von latemar » 22.01.2018 17:41

Diesen Zehenschmerz hatte ich auch bei bei einem angepassten Salomon. Brannte wie Feuer und der Zeh fühlte sich nach Wochen taub an. Teste mal einen Leihschuh und lege deine Sohle rein.
Ich habe den Salomon ins Eck gestellt und fahre einen Atomic. Alle Probleme weg. Nicht billig, aber effektiv
16/17 47 T. Dolomiti Superski
17/18 2 T. Kronplatz,15 Sella,13 Latemar,11 Carezza,3 Alpe Lusia,2 Passo Pell.,1 Catinaccio,1 Cermis

Sero
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2017 10:02
Vorname: Sebastian

Re: Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Beitrag von Sero » 22.01.2018 23:39

Kann ich mir für die Salomon Schuhe zur Not auch andere Innenschuhe anpassen lassen?
Würde ungerne innerhalb von einer Saison zwei paar Skischuhe kaufen ;)

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1773
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Ddorf

Re: Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Beitrag von NeusserGletscher » 23.01.2018 07:20

Sero hat geschrieben:
22.01.2018 08:31
Habe sonst so Schuhgrösse 46 - 47 aber einen sehr breiten Fuß.
Habe ich den Ski Schuh in 29, habe seit Freitag auch eine angepasste Sidas Sohle drin, der passt auch gut und die ersten Stunden beim fahren habe ich null Probleme gehabt und plötzlich so eine halbe Stunde nach Mittag hatte ich enorme Schmerzen.
Zu den aktuellen Sidas Sohlen kann ich nichts sagen, aber vor 10 Jahren hat dieser Hersteller einiges an Schrott produziert und mir viel Schmerzen bereitet. Damals waren die Sohlen einfache thermisch verformbare Kunststoffe ohne jegliche Verstärkung unter dem Fußgewölbe. Das Grundproblem solcher thermisch verformbarer Sohlen besteht darin, dass sie sich über den Skitag unter Belastung setzen. Es reicht ja, wenn sich die Sohle nur ein wenig setzt, dann wird Dein Fuß "länger", kommt vorne in den schmalen Bereich des Schuhs, wird eingeschnürt und das wars dann. Musst Du über den Skitag immer enger schnallen? Das wäre ein Indiz dafür, dass hier die Ursache für Deine Probleme liegt. Bei Schuhgröße 46-47 bringst Du wahrscheinlich auch über 90 kg auf die Waage und dafür sind viele einfache "angepassten" Sohlen halt nicht gemacht. Übrigens auch viele Schuhe nicht. Auch heute muss ich bei meinen Schuhen immer wieder mit angeklebten Korkstücken die Setzung des Materials ausgleichen, weil ich sonst Probleme bekomme.

Ggf. brauchst Du also eine Sohle mit einem stabilen Fußgewölbe, also entweder aus Vollmaterial gefräst, aus Kork oder wenigstens mit einer Carbon-Unterstützung, die nicht nachgibt. So manches Carbon-Element sitzt dort allerdings nur wegen des Show-Effekts.

Eine schnelle Lösung wird es für Dein Problem vermutlich nicht geben. Du kannst aber die Ursache selbst schon mal eingrenzen. Du kannst Dir ein paar Schleifklötze aus Kork im Baumarkt kaufen, grob zurecht schneiden und dann so schleifen, dass die unter das Gewölbe Deiner Sohle genau passen. Dann kannst Du sie mit doppelseitigem Klebeband dort befestigen. Sind Deine Probleme anschließend verschwunden, dann lag es an der Sohle. Wenn nicht, musst Du weiter nach anderen Ursachen forschen.

Der Hinweis mit der Stärkung der Fußgewölbes ist prinzipiell richtig. Öfter mal Barfuß gehen trägt dazu bei. Im Skischuh sind aber die normalen Bewegungsabläufe blockiert und gerade bei hohem Gewicht des Fahrers wird auch ein bestens trainierte Fußgewölbe über den Tag ermüden und dann hilft nur noch die richtige Sohle, welches die Setzung verhindert. Gerade dann, wenn man den Skischuh wegen des Gewichts des Fahrers von vorne herein eng kaufen muss, weil sonst der Halt nicht gegeben ist.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1645
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Beitrag von elypsis » 23.01.2018 08:43

Sero hat geschrieben:
22.01.2018 23:39
Kann ich mir für die Salomon Schuhe zur Not auch andere Innenschuhe anpassen lassen?
Ja, hier ist eine Liste von Herstellern, die Innenschuhe einzeln anbieten:

  • Sidas
  • Bootdoc
  • Intuition
  • Strolz
  • Heierling

Habe ich einen vergessen?

Ohne fachliche Beratung und explizites Ausprobieren solltest du allerdings keinen anderen Innenschuh kaufen!

NeusserGletscher hat geschrieben:
22.01.2018 23:39
Der Hinweis mit der Stärkung der Fußgewölbes ist prinzipiell richtig. Öfter mal Barfuß gehen trägt dazu bei.
Zur Stabilisierung des Fußgewölbes ist das gut, nur wird dein Fuß dabei vorne leider u. U. auch etwas breiter! Das mit dem älter werden ist halt so eine Sache ...

:wink:
My EGO.
My way.

Sero
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2017 10:02
Vorname: Sebastian

Re: Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Beitrag von Sero » 24.01.2018 11:56

Werde am Freitag noch mal in den Läden fahren und gucken, ob die den Schuh noch einmal bearbeiten können.

Habe aber so langsam keine Hoffnung mehr
und muss mir im Urlaub dann evtl. einen anderen Schuh leihen, oder mit meinem alten zu großen fahren.

Was wäre denn die beste Adresse um mir einen neuen Innenschuh anfertigen, bzw. meinen Schuh noch weiter modifizieren zu lassen?
Gerne im Umkreis von 200 KM um Bielefeld,
oder in der Nähe vom Zillertal.

Der Schuh wurde ja eigentlich schon auf meinen Fuß angepasst,
aber anscheinend benötige ich einen wirklich guten Bootfitter.

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1773
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Ddorf

Re: Starke Schmerzen in den Zehen, trotz Anpassung

Beitrag von NeusserGletscher » 24.01.2018 21:03

Versuch doch noch mal, die Ursache selbst systematisch einzugrenzen.

Ist die Schale weit genug, hast Du ohne Innenschuh nach allen Seiten genügend Spiel?

Ist die Sohle genau so lang wie Deine Füße oder ragen die Zehen darüber hinaus?

Treten die Probleme nur nachmittags auf oder hast Du bereits beim Einsteigen ein Druckgefühl?
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag