Kante abhängen...

Fragen zu Kante Schleifen, Belag Wachsen, Belag ausbessern etc.
Siehe auch Bericht zur Skiservice selbst gemacht (mit Videos)
gerho10
Beiträge: 54
Registriert: 21.12.2010 10:45
Vorname: gerald

Kante abhängen...

Beitrag von gerho10 » 12.01.2018 11:00

..bei kleinen Rennläuferinnen: Alter 8 und 10; Skilänge: 138 bzw. 152...nivaeu: (ober)österreichischer Landescup

0,5 Grad ist die Standardrenneinstellung...hab aber auch schon von 0,7 im Bindungsbereich bis 1,0 Grad vorne und hinten (=Radialschliff) gehört...

was sind eure Empfehlungen/Erfahrungen?


Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1769
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Ddorf

Re: Kante abhängen...

Beitrag von NeusserGletscher » 14.01.2018 09:44

Bei dieser Skilänge geht es wahrscheinlich um SL, oder? Sind Deine beiden Rennläuferinnen mit 0.5° bislang zurechtgekommen? Dann macht es aus meiner Sicht keinen Sinn, dem Ski die Aggressivität zu nehmen. Mit einem größeren belagseitigen Winkel an den Enden verminderst Du die Gefahr des Verschneidens. Das von Dir beschriebene Setup würde beispielsweise für Speeddisziplinen gewählt. Beim GS geht man auch darüber hinaus, soweit ich es noch in Erinnerung habe. Vielleicht können Dir die Rennläufer hier im Forum näheres dazu sagen.

PS: Es gibt keine "Standardrenneinstellung" beim Basiswinkel. Gerade beim belagseitigen Winkel ist viel Fingerspitzengefühl, Dialog mit dem Fahrer und Anpassung an den Einsatzbereich des Ski gefordert.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

gerho10
Beiträge: 54
Registriert: 21.12.2010 10:45
Vorname: gerald

Re: Kante abhängen...

Beitrag von gerho10 » 15.01.2018 08:42

also es geht schon um das RTL-Setup (bei Körpergrößen von 130 bzw 140 wären SL-Skilängen von 138 und 152 dann wohl doch zu heftig :-)
entstanden ist die Frage daraus, dass mir der Skihändler, der mir den Ski verkauft hat, einen Radialschliff (0,7 im Bindungsbereich und bis 1,0 im Schaufel- und Heckbreich) empfohlen hat. Mit diesem Setup war eigentlich kein verschneiden, eher etwas zu wenig Kantengriff zu beobachten. Jetzt musste ich den Ski (Belagkratzer) beim lokalem Händler nachschleifen lassen (hin-und herschicken fürs Schleifen zu aufwendig), der mit wiederum die Optionen 0,5 Grad (als Standardrennoption) durchgehend oder jeden anderen Winkel durchgehend angeboten hat. Da es sich aber doch noch um Kids handelt, habe ich mich für 0,7 Grad durchgehend entschieden und dann die Kanten aber selbst noch mit Diamanten (seitlich, nicht belagseitig) nachbehandelt.
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden...

Pancho.Ski
Beiträge: 768
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas
Ski: K2 Charger

Re: Kante abhängen...

Beitrag von Pancho.Ski » 15.01.2018 10:13

Ich würde das Setup halt nicht ständig ändern, da das jedesmal unnötig Kante frisst - aber ich denke, das ist dir bewusst...

Sonst kann ich dazu nix sagen, da ich mit dem Schleifen von Ski für Racekids keine Erfahrung habe.


Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1769
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Ddorf

Re: Kante abhängen...

Beitrag von NeusserGletscher » 15.01.2018 10:46

Auch würde ich nicht ständig den Service wechseln, sondern bei dem Service bleiben, mit dem man zufrieden ist. Auch, wenn es Umstände macht. Einen Schaden am Belag kann man oft auch erst mal lokal ausbessern, ohne gleich den ganzen Ski neu zu schleifen. Aber gut, nun ist es halt so passiert. Auf diese Weise wurde mir halt auch mal ein Ski versaut, aber das habe ich ja schon mal erzählt.

Grundsätzlich würde ich bei einem Wechsel des Service hinterfragen, ob er wirklich die Winkel schleift die er angibt oder einfach nur irgendeine Zahl in den Raum wirft. Ich habe ja bereits in einem anderen Thread ausgeführt, dass es technisch nur möglich ist, ab einer mittleren Struktur die belagseitige Kante auf 0.5° abzuhängen, wenn der Randbereich mit einer feinen Struktur versehen wird. Beim Abhängen der Kante um 0.5° lassen sich nur die Schleifspuren einer feinen Struktur wegpolieren. Also wird eine mittlere oder grobe Struktur lediglich in der Mitte mit Abstand zur Kante aufgebracht. Nicht jeder macht sich diese Arbeit und behauptet dann einfach nur, er würde die Kante um 0.5° abhängen.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
moni.ski
Beiträge: 1474
Registriert: 28.11.2012 15:52
Vorname: Monika
Ski: Atomic FIS GS SL Super G
Kontaktdaten:

Re: Kante abhängen...

Beitrag von moni.ski » 15.01.2018 11:19

Was bei Kindern sinnvoll ist... gute Frage.. rede mit den Vereinstrainern und frag was die anderen so fahren. Wenn sie jetzt mit 0,7 Grip haben schauts eh nicht so schlecht aus. Wie schon geschrieben wurde ist wird von 0,5 bis 1 abgehängt..

gerho10
Beiträge: 54
Registriert: 21.12.2010 10:45
Vorname: gerald

Re: Kante abhängen...

Beitrag von gerho10 » 15.01.2018 12:12

...auch im Verein fahren die meisten zwischen 0,5 und 0,7...man müsste den direkten Vergleich haben, um festzustellen, ob das soo einen großen Unterschied macht...Fakt ist, dass der Ski super funktioniert hat.. so hab ich die Kleine definitiv noch nie fahren gesehen...entweder ist ihr der Knopf aufgegangen oder es liegt doch ein bisschen am Setup...ich denke es ist eine Kombination, denn seit heuer trainieren wir doch deutlich mehr und als sie dieses Mal in den ersten 2,3 Toren richtig Grip hatte, kam wohl auch das Selbstvertrauen, um sich in die Schräglagen zu trauen...war sicher auch ein Risiko, dass genau vor einem Rennen zu machen, aber dass es dann gleich zum (Überraschungs)Sieg im Landescup gereicht hat, freut natürlich nicht nur die Fahrerin ;-)

abschließend würde ich sagen, dass ich den Ski nicht mehr vorne und hinten auf 1,0 abhängen würde, denn es scheint mir damit doch deutlich schwieriger den Ski solide auf die Kante zu bekommen...0,7 scheint ein sehr guter Kompromiss zwischen Grip und Drehfreudigkeit für rennorientierte Kids zu sein, der passt für unser Leistungsniveau dzt. perfekt...bei der nächsten Länge werde ich dann wohl die 0,5 Grad mal probieren...

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 856
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC, Stöckli GS FIS

Re: Kante abhängen...

Beitrag von ingo#31 » 15.01.2018 12:27

Glückwunsch zum Sieg !
Wenn die Rennen nicht gerade auf absolut vereisten Pisten stattfinden, reicht der 0.7° Winkel. Bei sehr harten/ eisigen/ sehr steilen Pisten wäre ein zweites Paar Ski mit 0.5° Winkel, keine schlechte Option.

gerho10
Beiträge: 54
Registriert: 21.12.2010 10:45
Vorname: gerald

Re: Kante abhängen...

Beitrag von gerho10 » 15.01.2018 13:06

...danke!...du bringst mich da auf eine Idee, denn ein (älteres) Trainingspaar haben wir ja jeweils auch noch ;-)

Pancho.Ski
Beiträge: 768
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas
Ski: K2 Charger

Re: Kante abhängen...

Beitrag von Pancho.Ski » 15.01.2018 15:03

Da hat der Nachwuchs ja ein gutes Team im Background! :-D

Glückwunsch....

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag