Sportcarver gesucht

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
jaykay1979
Beiträge: 4
Registriert: 09.01.2018 10:09
Vorname: Ben
Ski-Level: 78
Skitage pro Saison: 10

Sportcarver gesucht

Beitrag von jaykay1979 » 09.01.2018 10:31

Hallo zusammen,

nach nun knapp 6 Jahren auf meinen Nordica Fire Arrow 74 wird es doch mal wieder Zeit ein paar neue Ski zu kaufen. Mit dem Ski war ich prinzipiell sehr zufrieden da er ganz gut meiner bevorzugten Fahrweise entgegen kommt. Ich wechsel gerne mal zwischen zügig gecarvten langgezogenen Schwüngen auf blauen oder roten Pisten und gedrifteten kurzen Schwüngen auf tiefroten oder schwarzen Pisten. Zwischendurch cruise ich aber auch gerne mal kraftsparend durch die Gegend. Der Ski war auch eher fehlerverzeihend und ich kam auch mit schlechteren Pistenverhältnissen aufgrund der breiten Schaufel gut zurecht. Die Daten des Fire Arrow lauten: 172cm, 14 m Radius, 126 - 74 - 109

Ein ähnliches Anforderungsprofil stelle ich dementsprechend auch an meinen neuen Ski. In der engeren Auswahl habe ich momentan folgende Modelle:

- Elan Amphibio 14Ti Fusion (175cm, 17m, 126 - 76 - 105)
- K2 Super Charger (172cm, 15,7m, 121 - 73 - 104)
- Fischer Progressor F19 (177cm, 17m, 123 - 75 - 106)

Was würdet Ihr mir empfehlen?

Grüße

Ben

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
38, männlich, 188cm, 80kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Momentan aufgrund 2 kleiner Kinder leider nicht so viel wie normal. Spiele noch Fußball und gehe joggen.

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Ski fahre ich seit ich 3 bin. Zwischendurch mal 10 Jahre Snowboard aber seit knapp 10 Jahren wieder nur noch Ski.

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Am liebsten rote Pist die ich dann auch zügig carven kann. Ich wechsle aber auch immer gerne zwischen lang gezogenen Schwüngen und zwischendurch mal ein paar schnelle kurze Schwünge.

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Auf schwarzen Pisten fahre ich doch lieber kurze gedriftete Schwünge anstatt zu carven.

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Je nachdem wie steil die Piste ist. Blau und rot gecarvt, schwarz gedriftet.

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Ich versuche die Technik immer zu verbessern aber ohne Skilehrer

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Hauptsächlich Piste

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Sportcarver

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
75

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Tiefschnee besser beherrschen

Welche Ski bist du bisher gefahren?
Momentan fahre ich den Nordica Fire Arrow 74 aus dem Jahre 2012

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Nein, noch nicht viele verschiedene Typen ausprobiert

Welchen davon fandest du gut? Warum?

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
Zuletzt geändert von jaykay1979 am 09.01.2018 11:10, insgesamt 1-mal geändert.


latemar
Beiträge: 2580
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Sportcarver gesucht

Beitrag von latemar » 09.01.2018 10:55

Alle drei Ski finde ich sehr gut passend.
Der Elan ist sportlich zu bewegen, der K2 etwas entspannter.
Auch von Dynastar gibt es ähnliche Breiten, die ich sehr gut zu fahren fand. Dynastar findet man nicht in jeder anstehspur in Massen, deshalb mag ich die inzwischen sehr.

Gruß!
der Joe
16/17 47 T. Dolomiti Superski
17/18 2 T. Kronplatz,15 Sella,13 Latemar,11 Carezza,3 Alpe Lusia,2 Passo Pell.,1 Catinaccio,1 Cermis

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1128
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Dynastar Speed WC FIS SL, Line Sick Day 110

Re: Sportcarver gesucht

Beitrag von gebi1 » 09.01.2018 11:05

Hi

Von den drei genannten Modellen ist der Super Charger der lebendigste. K2 typisch, eher auf der verspielten, einfach zu fahrenden Seite, hat er dennoch genügend Biss um auf hartem Untergrund zu bestehen.

Den Progressor 19 bin ich noch nie gefahren.

Den Elan könnte ich dir uneingeschränkt als universell einsetzbaren Pistenski empfehlen. Lange, mittlere und kurze Radien, Hart, Pulver, Sulz, Buckel, der Amphibio 14 Ti macht alles mit ohne zu viel Anspruch an seinen Fahrer zu stellen. Sportlicher zu bewegen als der K2. Wenn du Zweifel hast, musst du testen. Willst du einen Blindkauf machen, nimm den Elan, damit wirst du garantiert glücklich!

Um den Ball von Joe aufzunehmen http://www.dynastar.com/de-ch/product/s ... -ti-konect Lebendiger Ski mit SL-Charakter, bissig ohne zu viel Aggressivität zu besitzen. Intuitiv zu fahren, keine Zicken. Superschön definierter Kurveneinzug, geil zu carven in allen Radien und bei allen Schneearten. Lässt sich aber auch easy cruisen und klassisch schwingen. Toller Ski mit unaufgeregtem, zeitlosem Design.

Frage: Du möchtest dich im Tiefschnee verbessern. Was meinst du damit genau? Beabsichtigst du mit deinem Ski einfach etwas neben der Piste zu fahren? Oder hast du vor gelegentlich ernsthaft ins Gelände zu gehen?

Solange sich dein Anspruch auf gelegentliche Ausflüge neben der Piste beschränkt, geht das mit dem normalen Pistenski gut. Wird es ernsthafter benötigst du evtl . einen Zweitski.

Gruss
Martin
Zuletzt geändert von gebi1 am 09.01.2018 11:12, insgesamt 1-mal geändert.

jaykay1979
Beiträge: 4
Registriert: 09.01.2018 10:09
Vorname: Ben
Ski-Level: 78
Skitage pro Saison: 10

Re: Sportcarver gesucht

Beitrag von jaykay1979 » 09.01.2018 11:09

Hey ihr beiden! Vielen Dank schon mal für die schnellen und kompetenten Antworten!

Kurz zu Deiner Frage Martin: Mit Tiefschnee meine ich tatsächlich nur kurze Ausflüge neben der Piste. Ernsthafte Ambitionen im Gelände habe ich in nächster Zeit erstmal nicht...

Ich freue mich natürlich noch auf weitere Meinungen und Erfahrungsberichte! :-)

Grüße

Ben


jaykay1979
Beiträge: 4
Registriert: 09.01.2018 10:09
Vorname: Ben
Ski-Level: 78
Skitage pro Saison: 10

Re: Sportcarver gesucht

Beitrag von jaykay1979 » 10.01.2018 20:48

Kurzer Zwischenstand: Momentan ist der Elan Amphibio 14Ti mein Favorit. Bin aber noch unschlüssig wegen der Länge. Mein bisheriger Nordica hat ja eine Länge von 172cm. Damit kam ich eigentlich gut zurecht. Soll ich mir den Elan auch in 172cm holen oder meint ihr bei meiner Größe sollte ich doch lieber zum 178er greifen?

latemar
Beiträge: 2580
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Sportcarver gesucht

Beitrag von latemar » 10.01.2018 21:55

Mehr Beweglichkeit = 172, mehr Tempofestigkeit dann länger.
Beides ist okay, es muss Deinen Vorlieben entsprechen.
16/17 47 T. Dolomiti Superski
17/18 2 T. Kronplatz,15 Sella,13 Latemar,11 Carezza,3 Alpe Lusia,2 Passo Pell.,1 Catinaccio,1 Cermis

Benutzeravatar
mrcook
Beiträge: 17
Registriert: 04.03.2016 18:05
Vorname: Basti
Ski: Elan Amphibio 14 Ti Fusion

Re: Sportcarver gesucht

Beitrag von mrcook » 11.01.2018 13:41

Ich kann dir den Amphibio 14 Ti nur ans Herz legen. Fahre ihn jetzt dann in der dritten Saison. Sprich Modell 15/16.
16/17 hat sich außer Design nichts geändert. Bei 17/18 weiß ich es nicht, aber schaut vom Aufbau immer noch identisch aus. Den 16/17 bekommt man inzwischen richtig günstig.

Habe von deiner Beschreibung her ungefähr den gleichen Stil wie du und bin absolut begeistert von dem Ski.
Vor dem Kauf bin ich ein paar Probe gefahren und bei dem war ich mir bereits nach ein paar Schwüngen sicher, dass er es wird.

Bezüglich Länge: Fahr den auch nur in 172, obwohl ich minimal größer und schwerer bin als du, aber wollte ihn etwas spielerischer. Finde ihn aber selbst bei höherem Tempo absolut ausreichend stabil.

Falls ich in nächster Zeit aber mal die Gelegenheit habe, werde ich aber auch mal den 84 und 88 probieren. So als eventuellen Nachfolger irgendwann.

paulcleo
Beiträge: 1
Registriert: 12.01.2018 09:28
Vorname: Christopher
Ski-Level: 75
Skitage pro Saison: 7

Re: Sportcarver gesucht

Beitrag von paulcleo » 12.01.2018 09:33

Hi,

da Deine Stil-und Profilbeschreibung auch auf mich richtig gut passt (inkl. Kinderanzahl ;-)), werfe ich mal noch ein paar Alternativen in den Raum. Befinde mich gerade auch auf der Suche und verliere so langsam den Überblick:

Völkl Code S UVO

Salomon X-MAX X10

Atomic Redster X9 oder X5


Was haltet Ihr von diesen Varianten bezogen auf unsere Fahrweise?

Viele Grüße

Christopher

jaykay1979
Beiträge: 4
Registriert: 09.01.2018 10:09
Vorname: Ben
Ski-Level: 78
Skitage pro Saison: 10

Re: Sportcarver gesucht

Beitrag von jaykay1979 » 12.01.2018 15:48

So, habe für mich die Entscheidung getroffen und den Amphibio 14Ti in 178cm Länge bestellt. Ich denke die Laufruhe ist mir wichtiger als der kürzere Radius. Falls ich doch total daneben liege, kann ich die Ski auch zurückschicken und bekomme 75% des Kaufpreises zurück. Dann wäre es halt ein bisschen teurer Leihski gewesen... :lol:

Nächste Woche kann ich die Ski dann testen und freu mich jetzt schon drauf wie Bolle!

Danke Euch allen für die Tipps und Anregungen!

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag