Head Prestige vs. ....? (after Skitest)

skikuk
Beiträge: 9
Registriert: 30.10.2017 13:12
Vorname: Alex
Ski: Head Worldcup
Ski-Level: 70
Skitage pro Saison: 8

Head Prestige vs. ....? (after Skitest)

Beitrag von skikuk » 25.11.2017 20:42

Hallo zusammen,

nachdem Ihr mir im anderen Thread ja die Allmoutain erfolgreich ausgeredet habt ( :roll: ) habe ich jetzt heute doch eine Möglichkeit zum Skitest gefunden.
Leider sind doch wieder Fragen offen geblieben.

Ich bin angereist mit meinen (theoretisch recherchierten) Favoriten Head Magnum und vor allem Head Prestige im Kopf.
Leider war der Prestige, den ich aufgrund der technischen Daten und meinem eigenen Vorstellungen an erste Stelle gesetzt hatte nicht zum Test verfügbar.

Getestet habe ich schliesslich:
Head Magnum 1,70m
Rossignol Hero ST 1,72m
Völkl Racetiger SC 1,65m
Head Worldcup i.SL 1,65m
Fischer RC4 The Curv 1,78m
Atomic Redster TR 1,75m
Völkl RTM86 1,77m

Die letzten 3 eher außer Konkurrenz und weil die eigentlich rausgepickten Favoriten nicht alle verfügbar waren und ich noch ein bischen Vergleichwerte wollte.
Erschwert wurde das Ganze weil nicht alle in der gewünschten Länge von 1,70m verfügbar waren und ich auf die kürzeren/längeren ausweichen mußt... was natürlich auch verfälscht.

Am meisten positiv überrascht hat mich der Rossignol weil ich den garnicht so auf dem Schirm hatte und der sich bei den gegebenen Schneebedingungen sehr ähnlich wie der Magnum fuhr.
Man hat mir glaubhaft versichert, der Magnum sei aber bei anderen Schneeverhältnissen deutlich im Vorteil. Laß ich mal so stehen. Am meisten enttäuscht hat mich der Racetiger den ich mir
ganz anders vorgestellt hatte. Der war mir viel zu nervös und ich war gut beschäftigt den unter Kontrolle zu halten.

Aber jetzt zu meinem verbleibenden Problem:
Mein Beuteschema war ja auf den Prestige fokusiert. Aus dem Test ging der Magnum als mein Favorit hervor und der Prestige scheint nach Daten noch mehr in diese Richtung zu gehen (Breite Schaufel, kleine Radien und nicht zu vergessen viel besseres Design). Kriege den Prestige also nicht aus dem Kopf.
Der Herr am Head Stand meinte, wenn mir der Magnum gut gefällt dann wäre evtl. der Prestige zu langweilig. Laut seinem Vergleich wäre der Magnum der Sportwagen mit 400PS und der Prestige im Vergleich dazu die luxuriöse Komfortlimousine mit gleich viel PS und mehr Hightech.
Aber mir fehlt halt jetzt die eigene Erfahrung dazu. Hat jemand mal beide gefahren und kann was dazu sagen? Wenn der Prestige wirklich toll ist und mehr Vor- als Nachteile bringt wäre es mir evtl. den Mehrpreis wert. Wenn der aber dann deutlich langweiliger ist ärgere ich mich mit Sicherheit.

Und für den Fall, daß Ihr jetzt alle sagt, "Bleib doch beim Magnum wenn der toll war!" - hier noch die Fleißfrage:
Getestet habe ich natürlich das aktuelle 2017er Model. Im Handel gibt's den 2015er für ca. die Hälfte. Laut Head Standpersonal ist der komplett überarbeitet worden und mit dem Alten in keinster Weise vergleichbar und man soll auf keinen Fall den Alten kaufen.
Kann natürlich alles das übliche Marketing Geschwätz sein. Kennt jemand den Unterschied aus eigener Erfahrung? Hab kein Problem damit mir den Aktuellen zu holen. Aber ich schmeis halt auch nicht gern Geld raus um dasselbe für teuer zu kriegen.

Danke Euch für die Hilfe!


Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
42, M, 1,76m, knapp 100kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Früher viel laufen, schwimmen, radfahren; momentan etwas eingerostet.

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
5-10 Tage

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Überwiegend kurze bis mittlere Schwünge auf roten/schwarzen Pisten; relativ hohe Geschwindigkeit

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Tiefschnee und Nebel

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Carven, aber gerne auch auf steilen Hängen gewedelt.

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
versuche mich ständig zu verbessern; kein Unterricht

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Überwiegend Piste mit seltenen Abstechern in den tieferen Schnee neben der Piste (<10%)

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
C-D

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
70

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Etwas mehr Tiefschnee als bislang

Welche Ski bist du bisher gefahren?
Jahrelang Head Worldcup Slalomcarver

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
ja

Welchen davon fandest du gut? Warum?
Sportcarver als guter Kompromiss, Slalomcarver sind mir teilweise (je nach Model) zu nervös, Racecarver etwas zu träge für kleine Radien, Allmoutain auch mit gewissem Reiz aber insgesamt zu langweilig

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
Sehr extreme Slalomcarver weil die ständige Aufmerksamkeit und Kontrolle brauchen

Verschoben von KAUFBERATUNG - Ski HERREN nach HEAD am 25.11.2017 23:01 durch Uwe

Pollux
Beiträge: 113
Registriert: 23.04.2014 16:45
Vorname: Beat

Re: Head Prestige vs. ....? (after Skitest)

Beitrag von Pollux » 26.11.2017 00:01

skikuk hat geschrieben:
25.11.2017 20:42
Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
Sehr extreme Slalomcarver weil die ständige Aufmerksamkeit und Kontrolle brauchen
? ? ?

In deinem Steckbrief bzw. in einem anderen Thread listet du einen Head Worldcup SL. Extremer geht es doch nicht!. Wie passt denn das mit dieser Aussage zusammen?

skikuk
Beiträge: 9
Registriert: 30.10.2017 13:12
Vorname: Alex
Ski: Head Worldcup
Ski-Level: 70
Skitage pro Saison: 8

Re: Head Prestige vs. ....? (after Skitest)

Beitrag von skikuk » 26.11.2017 08:42

Pollux hat geschrieben:
26.11.2017 00:01
listet du einen Head Worldcup SL. Extremer geht es doch nicht!. Wie passt denn das mit dieser Aussage zusammen?

Da kann ich kaum widersprechen.
Der Head SL war mein erster Carver überhaupt den man mir nach den alten untailierten Brettern aufgeschwatzt hat. Und im Vergleich dazu schienen mir die damals erstmal super.
Und wenn man seinen Fahrstil dann mit der Zeit dem Ski anpasst und nicht umgekehrt dann machen sie sogar ordentlich Spaß. Sprich nur noch schwarze meist vereiste Pisten, kleine Schwünge und immer und ohne Unterbrechung mit vollem Druck auf Kante.
Aber alles andere, z.B. mal gemütlich fahren oder tieferer Schnee, geht schwer bis garnicht und ist unendlich anstrengend.
Das war mir sehr wohl bewußt und deshalb (nicht zuletzt weil ich jetzt öfter mit Family und Freunden unterwegs bin) suchte ich ja auch was anderes. Aber da ich noch nie an einem Skitest teilgenommen habe war mir bislang nicht so ganz bewußt was.

Richtig klar wurde mir das gestern beim Resten mit dem Racetiger. Der war gefühlt, obwohl 'nur' ein SC, genauso nervös wie mein alter Head SL und deutlich nervöser als der aktuelle Head i.SL.

Benutzeravatar
maestro70
Beiträge: 787
Registriert: 25.10.2010 13:46
Vorname: Matthias
Ski: Rossi FIS SL, Speed Master GS, Bonafide, Völkl Two
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Head Prestige vs. ....? (after Skitest)

Beitrag von maestro70 » 26.11.2017 09:57

Hmmm, nervös..., versuchs mal mit Baldrian... :D

Ja, der Rockeranteil beim SC ist heftig. Deswegen wirkt der Ski "nervös" (unruhig).
Das selbe "Problem" hat der "richtige" Racetiger SL auch ... und der hat die letzten Jahre so ziemlich alle Skitests gewonnen. Ich hatte 2 von denen und hab sie (deswegen) beide wieder verkauft.
Wenn du den in der längsten Grösse fährst, gibt sich das. Das würde den Ski auch allroundiger machen.

Der Rossignol ist ähnlich, auch mit Tip-Rocker, da macht es schon einen Unterschied, ob man 165 (RT SC) oder 172 (Rossi) fährt...

Den gibt es oft auch noch recht günstig als Vorjahresmodell.

Du siehst, wie sich Papier und eigene Erfahrungen unterscheiden können. Höre auf dein Gefühl und vergiss den Prestige.
Vor allem, da du ihn nicht gefahren bist und der doch recht teuer ist.

Zum Magnum:
Soweit ich weiss, verbaut Head seit 2 Jahren das Material "Graphene" in seine Ski. Das macht sie ein wenig leichter.
Der Seitenzug hat sich geändert: 15er Modell 128-72-106, neues Modell 131-72-110

Also: Aufbau und Geometrie haben sich geändert, da könnte man schon von einem anderen Ski sprechen...
Zuletzt geändert von maestro70 am 26.11.2017 10:08, insgesamt 2-mal geändert.
Ich bin nicht gestört ! Ich bin verhaltensoriginell !

latemar
Beiträge: 2891
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Rossignol Hero Elite plus/Black Thunder
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Head Prestige vs. ....? (after Skitest)

Beitrag von latemar » 26.11.2017 10:00

Der Prestige entspricht doch weitestgehend dem Head Rally, hatten sie den nicht da?

Gruß!
der Joe
17/18 48T
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

skikuk
Beiträge: 9
Registriert: 30.10.2017 13:12
Vorname: Alex
Ski: Head Worldcup
Ski-Level: 70
Skitage pro Saison: 8

Re: Head Prestige vs. ....? (after Skitest)

Beitrag von skikuk » 26.11.2017 21:48

latemar hat geschrieben:
26.11.2017 10:00
Der Prestige entspricht doch weitestgehend dem Head Rally, hatten sie den nicht da?

Gruß!
der Joe
Jetzt wo Du's sagst: ja laut Datenblatt schon.
Weiß nicht ob sie den da hatten. Den Titan und den Speed hab ich gesehen. Auf den Rally hab ich nicht so geachtet. Blöd, daß auf dem Stand keiner auf den Trichter kam obwohl ich zwei Typen unabhängig von einander wegen dem Prestige genervt habe :(

..tendiert wohl alles sehr zum aktuellen Magnum..

skikuk
Beiträge: 9
Registriert: 30.10.2017 13:12
Vorname: Alex
Ski: Head Worldcup
Ski-Level: 70
Skitage pro Saison: 8

Re: Head Prestige vs. ....? (after Skitest)

Beitrag von skikuk » 26.11.2017 22:39

maestro70 hat geschrieben:
26.11.2017 09:57
Vor allem, da du ihn nicht gefahren bist und der doch recht teuer ist.
..verdammt. Beim Suchen nach dem Magnum darüber gestolpert, daß es den Prestige in einigen Shops, warum auch immer, günstiger gibt als den Magnum und den Rally. Jetzt wurmt's mich, daß ich auf die Idee den Rally alternativ zu testen nicht gekommen bin :(

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag