Erfahrungen zu Brillen mit Magnetwechselgläsern gesucht

oese
Beiträge: 133
Registriert: 22.01.2008 20:29
Vorname: Torsten

Erfahrungen zu Brillen mit Magnetwechselgläsern gesucht

Beitrag von oese » 11.11.2017 20:33

Hallo zusammen,

ich suche eine Brille, bei der man möglichst einfach das Glas wechseln kann und bin auf diese beiden gestoßen:


https://delayon-eyewear.com/collections/goggles

und

http://www.islax.net/produkt/brille/

Gibt es hier jemanden, der Erfahrungen mit einem oder sogar beiden Modellen hat und Erfahrungen posten würde? Das wäre super!

Torsten


skisachse
Beiträge: 37
Registriert: 13.08.2014 17:46
Vorname: Karsten
Ski: Salomon X-Kart,Blizzard Brahma
Ski-Level: 55
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Zwickau/Dresden

Re: Erfahrungen zu Brillen mit Magnetwechselgläsern gesucht

Beitrag von skisachse » 13.11.2017 18:12

Hallo Torsten,bei Delayon weiß ich,das die Brille letzte Saison auf den Markt kam und von den Youtube-Bloggern "maha Lifestyle" getestet und über ihren Channel vertrieben wurden.Schau mal bei Youtube,Facebook oder Instagram nach Marius Quast oder Julian Witting!Beide haben auch eigene Blogs und werden Dir zur Brille 100% helfen können.
Marius hat gestern seinen ersten Blog auf Youtube vom Sportscheck Testival vom 9.-12.11.17 auf dem Stubaier online gestellt und da trägt er auch seine Delayon!
Ich hoffe,konnte helfen,Vg Karsten

oese
Beiträge: 133
Registriert: 22.01.2008 20:29
Vorname: Torsten

Re: Erfahrungen zu Brillen mit Magnetwechselgläsern gesucht

Beitrag von oese » 13.11.2017 20:47

Hi,

danke für den Tipp. Leider scheint es bei Delayon kein Klarglas zu geben, damit fahre ich bei schlechtem Wetter am liebsten, bzw. kann dann am besten gucken. Damit scheidet diese Brille aus. Bei isLAX gibt es eine Schlechtwetterlinse - da habe ich gerade mal angefragt, ob das Klarglas ist. Und dann habe ich jetzt noch Naked Optics gefunden, da gibt es auf alle Fälle eine Klarglaslinse.

Mal sehen, ob noch weitere Erfahrungen zusammen kommen...

Torsten

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1394
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Erfahrungen zu Brillen mit Magnetwechselgläsern gesucht

Beitrag von elypsis » 14.11.2017 09:07

Zu isLAX gab es bereits einen Thread im Forum:
viewtopic.php?f=39&t=19019&hilit=islax

Kennst du den?
My EGO.
My way.


oese
Beiträge: 133
Registriert: 22.01.2008 20:29
Vorname: Torsten

Re: Erfahrungen zu Brillen mit Magnetwechselgläsern gesucht

Beitrag von oese » 14.11.2017 09:18

Hi,

ja, den kenne ich. Stehen aber leider keine praktischen Erfahrungen von Nutzern drin.

Torsten

zuUnkreativ
Beiträge: 205
Registriert: 15.10.2014 19:01
Vorname: Stefan

Re: Erfahrungen zu Brillen mit Magnetwechselgläsern gesucht

Beitrag von zuUnkreativ » 14.11.2017 10:55

Ich kenne die beiden genannten Modelle nicht. Ich habe aber eine solche Brille von Uvex, Modell weiß ich leider nicht mehr, müsste ich nachschauen. Da wird die dunkle Scheibe über die gelbe geklippt und hält da mittels Magneten. Das System funktioniert absolut problemlos, das dunkle Glas lässt sich auch mit (dicken) Handschuhen binnen Sekunden drauf setzen. Hab sie jetzt schon einige Jahre im Einsatz und auch unter schwierigeren Bedingungen im Einsatz gehabt. Für mich besser als selbst tönende Scheiben, weil es mir bei denen oft zu lange dauert, bis sie wieder heller werden.

skisachse
Beiträge: 37
Registriert: 13.08.2014 17:46
Vorname: Karsten
Ski: Salomon X-Kart,Blizzard Brahma
Ski-Level: 55
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Zwickau/Dresden

Re: Erfahrungen zu Brillen mit Magnetwechselgläsern gesucht

Beitrag von skisachse » 14.11.2017 16:42

Stefan meint entweder die Uvex Comanche Take Off bzw.neuer wäre die Uvex g.gl 300 TO.
Meine Freundin fährt die Comanche und ist sehr zufrieden besonders bei schlechten Wetter!

oese
Beiträge: 133
Registriert: 22.01.2008 20:29
Vorname: Torsten

Re: Erfahrungen zu Brillen mit Magnetwechselgläsern gesucht

Beitrag von oese » 14.11.2017 19:11

Hi,

die Uvex ist interessant, hat aber auch leider kein Klarglas. Eigentlich bräuchte ich drei: Klarglas für richtig schlechte Sicht, ein "mittleres Glas" für den normalen wettermäßig "durchwachsenen" Skitag und ein sehr dunkles für die richtig knallige Sonne. Die Uvex bildet 2 und 3 ab. Vielleicht bin ich auch zu anspruchsvoll? Bislang habe ich meine Brille bei richtig schlechtem Wetter abgesetzt und bin so gefahren, ist bei Schneefall natürlich nicht so gut. Daher der Wunsch nach Klarglas.

Torsten

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1394
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Erfahrungen zu Brillen mit Magnetwechselgläsern gesucht

Beitrag von elypsis » 14.11.2017 19:38

oese hat geschrieben:
14.11.2017 19:11
Klarglas für richtig schlechte Sicht, ein "mittleres Glas" für den normalen wettermäßig "durchwachsenen" Skitag und ein sehr dunkles für die richtig knallige Sonne.
Was für ein Aufwand! Mir reicht das Oakley Persimmon H. I. vollkommen aus.

:D
My EGO.
My way.

oese
Beiträge: 133
Registriert: 22.01.2008 20:29
Vorname: Torsten

Re: Erfahrungen zu Brillen mit Magnetwechselgläsern gesucht

Beitrag von oese » 14.11.2017 22:48

Na ja, momentan habe ich normalerweise meine Oakley Prizm Rose auf, wenns ganz schlecht ist, fahre ich ohne, und bei knalliger Sonne mit normaler Sonnenbrille. Geht auch, aber ich wollte es halt mal anders probieren :D

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag