Ersten Ski kaufen, Ski level 83

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
olelix
Beiträge: 4
Registriert: 12.07.2017 18:19
Vorname: Ole
Ski-Level: 88
Skitage pro Saison: 16

Ersten Ski kaufen, Ski level 83

Beitrag von olelix » 12.07.2017 20:28

Hallo liebe Carving-Ski Gemeinde :-)

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
27 Jahre, 180cm, 68kg
Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Klettern2 mal Wöchentlich, Bergsteigen, Alpinismus allgemein :-D
Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Seit dem ich 5 Jahre alt bin aber mit Pausen dabei.In den letzten Jahren wieder mehr. 1-2x Urlaub für ca 1 Woche und öfters für nen Abend / Tag im Schwarzwald.
Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Fahre alles, auch sehr gerne Schwarz und bei Dreckswetter ... und ausserhalb der Piste aber im Skigebiet. Ich fahre den Bedingungen angepasst im "Gehirn an" Modus aber auch durchaus mal ziemlich zügig.
Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Probleme macht mir das technisch saubere Fahren, weil ich oft zu viel Spass hab und dann nicht mehr so drauf achte :-D Aber ich werde mir im Urlaub mal wieder nen Lehrer gönnen zum auffrischen, damits wieder schön sauber ausschaut.
Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Auf Blau und Rot überwiegend schön Carven und die Schwünge geniessen. Wenns Schwarz oder Rot-Schwarz wird komm ich immer mal wieder in den Drift...
Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Ja. Skilehrer ist geplant, damits wieder schön sauber ausschaut.
Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Da im Schwarzwald fast nie Tiefschnee ist doch eher Piste. Aber im Urlaub auch gerne durch den Powder wenn das Wetter es hergibt!
Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Allmountain?
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
83
Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Mal Skitouren gehen und im Tiefschnee technisch korrekt fahren. Dafür würde ich aber für die Touren andere Ski mieten.
Welche Ski bist du bisher gefahren?
Leihski. Letztes mal Völkl RTM 73 (173cm)( war auf der Piste noch ok, sehr weich... Abseits aber nicht zu gebrauchen) ,
Kästle MX83 (174cm)( war nen grosser Unterschied, nach Gewöhnung hat er mir recht gut gefallen ... aber fand ihn ziemlich Steif und zu wenig wendig)
Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Ja, siehe welche Ski bist du gefahren.
Welchen davon fandest du gut? Warum?
Kästle MX83, präzieses Gefühl und trägt auch im Powder noch etwas.
Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
Zurecht kam ich immer, aber:
Völkl RTM 73 zu weich und nicht bissig. Und nur auf der Piste nutzbar.
Kästle MX83 recht Steif und wenig wendig, hat mich zu sehr zum schnell fahren verleitet.

Ich suche einen Allmountain-Ski für 1-2 Wochen Urlaub im Jahr in dem ich gerne, wenn es geschneit hat auch ausserhalb der Pisten und auch bei jedem Wetter auf der Piste unterwegs bin. Da ich seit neuestem in Heidelberg lebe, ist der Schwarzwald ( da eben nur Piste) nicht fern und gerade deswegen, weil ich für nen Abend oder Tagesausflug nicht immer Ski leihen möchte kam ich zu der Entscheidung zu kaufen. Ich selbst Studiere und habe daher nicht das riesen Budget, weswegen ich gerne Sommerangebote nutzen möchte :-) Meine Idee bisher:
Fischer Pro MTN 80 173cm ( ist die ti Version nen grosser Unterschied?)
Völkl RTM 81 170cm

Ich würde mich über die Meinung von Euch freuen, da ich selber zwar leidenschaftlich gerne Ski fahre, aber mich bisher nicht viel mit den Ski selber beschäftigt habe.
Gruß, Ole


zuUnkreativ
Beiträge: 201
Registriert: 15.10.2014 19:01
Vorname: Stefan

Re: Ersten Ski kaufen, Ski level 83

Beitrag von zuUnkreativ » 13.07.2017 10:08

Du möchtest Touren ausprobieren und dir dafür Skier leihen. Da du Klettern, Bergsteigen und Alpinismus als deine Hobbies genannt hast, bin ich mir sicher, dass dir das Spaß machen wird. D.h. längerfristig wirst du dir eh ein paar Tourenskier zulegen. Die würde ich dann zum Offpiste fahren im Skigebiet auch hernehmen.
Daher würde ich an deiner Stelle mir jetzt einen gebrauchten - und daher günstigen - Pistenski (mal ganz grob bis max. 80 mm unter der Bindung) zulegen. Der ist top auf der Piste und paar Meter daneben kann man mit jedem Ski fahren. Und da ich wie gesagt damit rechne, dass in der näheren Zukunft eh der Wunsch nach einem zweiten paar Ski entsteht, ergeben Kompromisslösungen aus meiner Sicht keinen Sinn. Mit einem Slalom- oder Sportcarver bist du gut aufgehoben, bist wendig auf der Piste unterwegs und kannst optimal an der Technik schrauben.
Ein konkretes Modell zu nennen finde ich in deinem Fall nicht so wichtig. Nimm irgendwas der einschlägig bekannten und beliebten wendigen Sportcarver (vgl. z.B. hier die Skitests der letzten Jahre: https://www.carving-ski.de/skitest/skitest.php ), was du günstig gebraucht ergattern kannst.
Grüße und viel Spaß

olelix
Beiträge: 4
Registriert: 12.07.2017 18:19
Vorname: Ole
Ski-Level: 88
Skitage pro Saison: 16

Re: Ersten Ski kaufen, Ski level 83

Beitrag von olelix » 14.07.2017 18:08

Hey,
danke für die schnelle Antwort! Ich hab etwas darüber nachgedacht, was du gesagt hast. Aber ich glaube ich werde in nächster Zeit (den nächsten 3-4 Jahren) nicht noch eine Skitouren Ausrüstung anschaffen... Ich wollte es einfach mal gemacht haben, aber fahre die meiste Zeit mit Freunden und meiner Freundin zusammen Ski und die sind alle fest an Pisten gebunden.
Nen Sportcarver zu nehmen... daran hatte ich auch schon gedacht. Alles was ich bisher so lese gibts wirklich gute Allmountain Ski aber an nen SLalomcarver auf der Piste kommen die nicht ran. Und an nen richtigen für den Tiefschnee eben auch nicht. Aber ich hätt halt gern was was auch bei kurzen Abstechern neben den Pisten nicht völlig wegschwimmt.
Mit gebraucht find ich sehr schwierig, ebay ist voll von Verleihski, aber ich glaube da sollte man sehr vorsichtig sein um keinen abgerockten Schrott zu kaufen oder?
Im Forum hab ich viel vom Progressor 800 oder F18 gelesen und den gibts für ca 290€ neu, was ok wäre. Was hällst du von sowas?

olelix
Beiträge: 4
Registriert: 12.07.2017 18:19
Vorname: Ole
Ski-Level: 88
Skitage pro Saison: 16

Re: Ersten Ski kaufen, Ski level 83

Beitrag von olelix » 15.07.2017 19:48

Ich hab mich heute noch was umgesehen... Und Urlaubsbilder geschaut , ob ich da von anderen Urlauben die Skitypen erkennen konnte :lol: ... Und siehe da, vll noch ein Anhaltspunkt.
Hatte letztes Jahr in Obertauern nen Salomon 8.0 Ti unter den Schuhen. Der hatte mir in dem Urlaub auch sehr gut gefallen, da es viel geschneit hat Nachts und daher die Pisten schön frisch und morgens neu überschneit waren. Auch Nachmittags in der Sulze zum Tal hin ging der ganz gut, wobei ich da nie richtig eisige und harte Pisten hatte.
Bei Ebay gibts den grad auch um die 300€ ... auch nen Nordica Doberman ti Evo is mir aufgefallen, bin ich zwar nie gefahren aber hört sich auch sehr interessant an und wäre im Moment im Preisfenster zu haben. Oh man... wie soll man sich da nur entscheiden :-D


Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 745
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Venture 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Ersten Ski kaufen, Ski level 83

Beitrag von saschad74 » 28.07.2017 13:11

Servus und willkommen im Forum!

Also bevor Du jetzt kaufst, würde ich Dir empfehlen, vielleicht doch noch ein wenig mehr zu testen, was Dir so schmeckt. Den "einer für alles" Ansatz fahre ich ebenfalls, allerdings mit dann doch knapp 2cm mehr unter der Bindung als Du anvisierst. Wenn man sich einmal ein wenig dran gewöhnt hat, funktionieren auch diese Breiten wunderbar unter nahezu allen Bedingungen. Ich will damit nicht sagen, dass das bei Dir auch so sein muss, aber ich würde es an Deiner Stelle zumindest einmal ausprobieren. Es hat schon durchaus etwas für sich, auch bei ordentlich Neuschnee direkt den richtigen Ski zu haben und nicht dann erst versuchen zu müssen, etwas passendes auszuleihen. So arg gut sind die Verleihe in den Skigebieten nämlich mit powdertauglichen Ski auch in aller Regel eher nicht bestückt. Wenn's da wirklich gerade runterhaut, stelle ich's mir schon schwierig vor, etwas passendes zu finden. Schau 'mal in der nächsten Saison, ob's da an einem Dir passenden (langen) Wochenende irgendwo ein Testevent gibt und dann einfach 'mal 2 oder 3 Tage lang alles mögliche testen. Habe ich vor 4 Jahren 'mal so gemacht und es hat mir deutlich die Augen geöffnet.

Oder halt was Gebrauchtes kaufen, ausprobieren und bei Nichtgefallen mit (im Regelfall) wenig Verlust weiterverscherbeln.

Gruß,
Sascha

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1317
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Ersten Ski kaufen, Ski level 83

Beitrag von elypsis » 28.07.2017 14:37

saschad74 hat geschrieben:
28.07.2017 13:11
Es hat schon durchaus etwas für sich, auch bei ordentlich Neuschnee direkt den richtigen Ski zu haben ...
Der angesprochene Salomon 8.0 Ti ist dafür sicherlich eine gute Wahl, zumal er sich ansonsten auch auf der Piste mit überschaubarem Kraftaufwand recht sportiv bewegen lässt. Hat man sich an die 80 mm unterm Fuß gewöhnt, laufen mittlere und größere Radien auf der Kante auf nahezu jedem Terrain super stabil, was bei entsprechender Technik auch durchaus für kleinere gilt.
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 745
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Venture 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Ersten Ski kaufen, Ski level 83

Beitrag von saschad74 » 28.07.2017 14:59

elypsis hat geschrieben:
28.07.2017 14:37
saschad74 hat geschrieben:
28.07.2017 13:11
bei ordentlich Neuschnee
Der angesprochene Salomon 8.0 Ti ist dafür sicherlich eine gute Wahl
Ohne ihn selbst gefahren zu sein, wage ich das bei einem derart schmalen Ski einfach 'mal zu bezweifeln. Sicherlich kann man sich damit im Neuschnee bewegen, aber ob das so gut geht, dass ich ihn als "gute Wahl" bezeichnen würde...

Gruß,
Sascha

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1317
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Ersten Ski kaufen, Ski level 83

Beitrag von elypsis » 31.07.2017 09:22

saschad74 hat geschrieben:
28.07.2017 14:59
Ohne ihn selbst gefahren zu sein, wage ich das bei einem derart schmalen Ski einfach 'mal zu bezweifeln.
Zumindest theoretisch sollte ein etwas breiterer Ski im Gelände und bei schlechten Pistenverhältnissen vorteilhaft sein. Ob das real auch so ist, hängt letztendlich aber vom eigenen Können ab. Neben der Piste, bei Neuschnee und Sulz fahre ich auch auf meinem SL mit sehr viel Spaß. Das soll jetzt keine Empfehlung für einen SL werden, aber das Material ist für die genannten Bedingungen doch eher zweitrangig.

Durchs Gelände abseits der Skigebiete zu fahren, ist dagegen etwas ganz anderes. Nur, das entspricht nicht dem beschriebenen Anforderungsprofil des TE. Damit dürfte er von einem noch breiteren Ski als dem Salomon eher weniger profitieren. Dass ich mit meiner Meinung zu diesem Ski nicht ganz weltfremd bin, zeigen u. a. die vielen äußerst positiven Beiträge hier im Forum zu seinem Vorgängermodell, dem Enduro 800. Zudem hatte der TE bereits positive Erfahrungen mit dem 8.0 Ti gemacht. Was spricht also dagegen, ihn in seiner Meinung bzw. Einschätzung zu bestärken?
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 745
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Venture 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Ersten Ski kaufen, Ski level 83

Beitrag von saschad74 » 31.07.2017 09:35

elypsis hat geschrieben:
31.07.2017 09:22
saschad74 hat geschrieben:
28.07.2017 14:59
Ohne ihn selbst gefahren zu sein, wage ich das bei einem derart schmalen Ski einfach 'mal zu bezweifeln.
Zumindest theoretisch sollte ein etwas breiterer Ski im Gelände und bei schlechten Pistenverhältnissen vorteilhaft sein.
Das habe ich ja auch nirgendwo geschrieben. Wir erinnern uns: Du schriebst, der Salomon sei für ordentlich Neuschnee "sicherlich eine gute Wahl". Und das bezweifle ich eben. Wobei wir zwei vielleicht unterschiedliche Definitionen von "ordentlich Neuschnee" haben.
elypsis hat geschrieben:
31.07.2017 09:22
Das soll jetzt keine Empfehlung für einen SL werden, aber das Material ist für die genannten Bedingungen doch eher zweitrangig.
Das finde ich nicht.
elypsis hat geschrieben:
31.07.2017 09:22
Durchs Gelände abseits der Skigebiete zu fahren, ist dagegen etwas ganz anderes. Nur, das entspricht nicht dem beschriebenen Anforderungsprofil des TE. Damit dürfte er von einem noch breiteren Ski als dem Salomon eher weniger profitieren.
Von "Gelände abseits der Skigebiete" war m.W. ebenfalls nicht die Rede. Also ich jedenfalls (und einige andere hier im Forum ebenfalls) möchte jedenfalls die größere Breite nicht mehr missen, und zwar fast ausschließlich im Skigebiet.
elypsis hat geschrieben:
31.07.2017 09:22
Zudem hatte der TE bereits positive Erfahrungen mit dem 8.0 Ti gemacht. Was spricht also dagegen, ihn in seiner Meinung bzw. Einschätzung zu bestärken?
Na, wenn ihm seine Erfahrungen ausreichten hätte er ja nicht zu fragen brauchen. :) Ich habe ihm ja nur geraten, jetzt nicht zu kaufen, sondern nächste Saison erst einmal noch einen Skityp zu testen, den er nach meinem Verständnis noch nicht oder zumindest nicht auf der Piste ausprobiert hat. Was spricht dagegen? :)

Gruß,
Sascha

mann_mit_hut
Beiträge: 2
Registriert: 31.07.2017 10:38
Vorname: Sven

Re: Ersten Ski kaufen, Ski level 83

Beitrag von mann_mit_hut » 31.07.2017 10:42

Also, wenn du mit dem TI gut zurechtgekommen bist und du hauptsächlich auf der Piste fährst, wieso dann nicht kaufen?
Ich fahre den Salomon 8.0 FS auf der Piste, mal bisschen Abseits bei "Neuschnee". Das geht. Kleine radien gehen mit dem Salomon auch sehr gut, sofern man die Technik beherrscht.
Für richtig Neuschnee a la Powder habe ich aber noch nen Fischer BIg Stix mit 110mm.

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag