Ich will weg vom Progressor 800

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
weidner
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2015 15:35
Vorname: Stefan

Ich will weg vom Progressor 800

Beitrag von weidner » 27.03.2017 01:41

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
28 Jahre, männlich, 1,72m, 80kg
Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
sehr sportlich, aber eher der Oberkörper (fitnessstudio), gelegentlich Fußball und joggen
Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
7 Tage pro Jahr, aber regelmäßig erst seit 4 Jahren
Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Dort wo es geht, fahre ich schon sehr schnell. Je schwieriger die Piste (Hügel) umso langsamer. Runter komme ich überall relativ sicher.
Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Hügel
Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
eher mehr driften
Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Ich versuche es Jahr für Jahr etwas besser zu machen.
Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
fast nur Piste, mal ganz kurze Versuche abseits der Piste
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
51
Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
richtig zu carven
Welche Ski bist du bisher gefahren?
Fischer Progressor 800 165cm (Modell 14/15)
Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
nein, bisher nicht


Hallo zusammen,

ich habe jetzt 2 Saisons (insgesamt zwei Wochen) den Fischer Progressor 800 in 165cm Länge gefahren, und musste nun im letzten Skiurlaub resumieren, dass ich mit dem Ski einfach nicht klar komme.
Doch warum: Bei Kurvenfahrten auf leicht vereisten und leicht steileren Pisten (rot und schwarz) fängt der belastete, äußere Ski sehr stark mit rattern an. Das ist sehr anstrengend und kraftraubend. Auch finde ich diese Länge vom Ski für mich etwas zu lang.

Darum habe ich mir die letzten zwei Urlaubstage einen anderen Ski ausgeliehen um zu schauen ob es besser wird. Das war der Rossignol Pursuit RTL Carbon in 156cm Länge (Radius 11m). Zu dem Ski ansich findet man so gut wie nix im Internet.
https://www.youtube.com/watch?v=sQV6-YGrqG8
Resultat: Ich kam wesentlich besser klar, da er sich kraftsparender für mich fahren ließ und auch die Schwünge leichter von statten gingen. Dieses rattern war auch verschwunden.

Auch wenn ich nicht weiß wodurch meine Probleme mit dem Progressor zu Stande kommen (Länge?, Technik?, Ski ansich?), so steht für mich trotzdem fest, dass ich mit anderen anscheinend besser klar komme und ich ein Paar neue benötige.

Welche aktuellen Modelle würdet ihr mir auf Grund der geschilderten Dinge nun empfehlen? Danke schonmal im Voraus.


Benutzeravatar
sirhay
Beiträge: 487
Registriert: 17.01.2008 13:43
Vorname: Thomas
Ski: Nordica GSR, Blizzard Brahma, Head Ispeed Pro
Wohnort: Ulm

Re: Ich will weg vom Progressor 800

Beitrag von sirhay » 27.03.2017 08:49

Servus,
-würde Dir empfehlen im Fitnessstudio auch einen Tag Beine zu trainieren, ist auch gut für's Skifahren
-die Ratterei kommt wahrscheinlich daher das Du sehr viel driftest und bremst. das kostet natürlich Kraft (siehe Punt 1) und ist daher eine Frage der Technik
-manche Ski driften sich besser als andere und erscheinen dadurch kraftschonender. Wie das beim Progressor 800 ist kann ich mangels Erfahrung mit dem Ski nicht sagen.
-wenn Du mit kürzeren Ski und kleineren Radien besser zurecht kommst, why not. Da werden bestimmt noch ein paar Skitipps von den anderen kommen

zuUnkreativ
Beiträge: 199
Registriert: 15.10.2014 19:01
Vorname: Stefan

Re: Ich will weg vom Progressor 800

Beitrag von zuUnkreativ » 27.03.2017 09:29

Zur Länge: Klar kannst du natürlich einen kürzeren Ski nehmen bzw. deine persönliche Lieblingslänge. Aber ich würde gern zumindest erwähnen, dass 165 cm schon ein eher kurzer Ski ist (gerade bei 80 kg sportlichem Kampfgewicht), ist z.B. die Männerlänge beim Slalomski. Und ich denke, dass wenn du hier im Forum nach einem vielseitigen Pistenski zum "richtig carven lernen" gefragt hättest, dass zu großen Teilen eben jener Progressor empfohlen worden wäre.
Wenn ich diese beiden Punkte zusammen nehme, dann glaube ich, dass eine Skiempfehlung, ohne dich fahren gesehen zu haben, hier deine Probleme nicht lösen wird. Eventuell kann es helfen, wenn du ein Video von dir beim Fahren postest, dann lassen sich die Probleme eher identifizieren. Noch besser wäre vermutlich etwas Skiunterricht. Es gibt oft sehr günstige Angebote 1 h Skiunterricht (in den Randzeiten, ganz früh, ganz spät oder um Mittag rum) zu nehmen. Da schaut dann ein Experte auf deine Technik und kann dir natürlich auch Tipps zum passenden Ski geben.

latemar
Beiträge: 2264
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Black Thunder Sport/Salom. End. 800
Skitage pro Saison: 42
Wohnort: Schönes Franken

Re: Ich will weg vom Progressor 800

Beitrag von latemar » 27.03.2017 09:45

Rattern kann kommen von:
- falsche Belastung des Ski. Zu viel Druck auf dem Innenski.
- abgenutzte Kanten. War dein Ski schon einmal beim Service?

Oft ist es eine Kombination von beidem.
Kürzere Ski sind bei falscher Technik eher schwieriger zu fahren.
Der Progressor 800 ist extrem gutmütig. Damit gar nicht klar zu kommen ist verwunderlich. Aber natürlich trotzdem möglich.

Ich würde mal 3-4 Privatstunden nehmen, das halte ich für sinnvoller.


Gruß!
der Joe
2016/17 47 Tage im Bereich Dolomiti Superski, trotz des Winters tolle Skitage


weidner
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2015 15:35
Vorname: Stefan

Re: Ich will weg vom Progressor 800

Beitrag von weidner » 27.03.2017 12:23

Danke für eure Antworten!
sirhay hat geschrieben:Servus,
-würde Dir empfehlen im Fitnessstudio auch einen Tag Beine zu trainieren, ist auch gut für's Skifahren
Also vor dem Skiurlaub trainiere ich generell im Fitnessstudio auch für mehrere Wochen Beine um Stabilität reinzubekommen und auch das Verletzungsrisiko etwas zu mindern. Ich bin ja durchs Fußball spielen auch so nicht ganz unfit auf den Beinen. Aber dennoch war das dieses mal sehr anstrengend für mich mit dem Progressor zu fahren und die Oberschenkel haben sehr oft ''gebrannt''.
zuUnkreativ hat geschrieben:Wenn ich diese beiden Punkte zusammen nehme, dann glaube ich, dass eine Skiempfehlung, ohne dich fahren gesehen zu haben, hier deine Probleme nicht lösen wird. Eventuell kann es helfen, wenn du ein Video von dir beim Fahren postest, dann lassen sich die Probleme eher identifizieren.
Habe leider nur paar Gopro Videos aus der Egoperspektive, das wird leider kaum helfen. Da sieht und hört man zwar manchmal dieses Rattern aber vom Ski ist meist zu wenig zu sehen.
latemar hat geschrieben:Rattern kann kommen von:
- falsche Belastung des Ski. Zu viel Druck auf dem Innenski.
- abgenutzte Kanten. War dein Ski schon einmal beim Service?
Ski hatte ich im letztjährigen Urlaub mittendrin machen lassen und direkt danach, so dass er vor dem diesjährigen Urlaub einsatzbereit war. Dachte auch schonmal, dass es vielleicht damit zusammenhängt, aber das kann ich nun definitiv ausschließen.

Den Punkt mit der falschen Belastung hatte ich bezüglich des Themas Rattern hier auch schonmal im Forum erforscht. Hatte mich daraufhin diesen Urlaub auch darauf konzentriert die Belastung so gut es geht auf den äußeren Ski zu bringen. Gefühlt wurde es überhaupt nicht besser dadurch.

Euren Kommentaren nach zu urteilen, liegt das Problem dann wohl doch eher an mir selbst :-?
Insgeheim habe ich wohl gehofft, es liegt an etwas anderem, zB dass der Progressor und ich einfach nicht zusammenpassen und der Kauf eines neuen Ski meine Probleme löst. Mit jeglichen Leihski die Jahre zuvor hatte ich bisher nämlich nie Probleme und nun aber mit dem ersten selbstgekauften Paar :roll:
Ich war diesen Urlaub echt etwas neidisch auf meine Freunde, die objektiv betrachtet keinen höheren Skilevel haben als ich, aber mit ihren kürzeren Ski wesentlich leichter und kraftschonender den Berg runterdrifteten. Mit dem von mir ausgeliehenen Ski hatte ich die letzten zwei Tage dann auch wieder Spaß. Und so ein Skilehrer für 3h will halt auch so seine 200Euro mindestens, das hat mich bisher immer abgeschreckt, aber sollte ich anscheinend dochmal in Erwägung ziehen.
Ich hoffe ihr versteht mein Dilemma :oops:

zuUnkreativ
Beiträge: 199
Registriert: 15.10.2014 19:01
Vorname: Stefan

Re: Ich will weg vom Progressor 800

Beitrag von zuUnkreativ » 27.03.2017 13:11

http://www.neustifter-schilehrer.com/angebot-preise.php

Als Beispiel mal die Preise aus einem bekannten Skigebiet für Skilehrer. Preise sind in Österreich oft ähnlich. Und häufig gibt es passende Ermäßigungen. Insgesamt günstiger als ein neuer Ski und vermutlich lohnender.

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 899
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl Two, Line Sick Day 110

Re: Ich will weg vom Progressor 800

Beitrag von gebi1 » 27.03.2017 14:01

Kann sein, dass der Progressor und du kein gutes Paar sind. Ich gebe meinen Vorrednern aber recht, 1. ist der Progressor 800 äusserst gutmütig 2. halte ich die 165 cm, bei 80 Kg für nicht zu lang. Wenn sich bei dir im Kopf aber die Idee: "der Progressor passt nicht!" eingefräst hat, würde ich ihn austauschen. Leih dir im kommenden Urlaub 2- 3 verschiedene Modelle die in Frage kommen. Das Modell, mit dem du dich wohl fühlst, kaufst du. Den Progressor kannst du auf jeden Fall wieder verkaufen.

Bezüglich Skitechnik: Der Schlüsselsatz "die Oberschenkel haben sehr oft gebrannt..." deutet für mich auf eine unzureichende Grundposition hin. Wer beispielsweise permanent mit zu viel Gewicht auf den Skienden unterwegs ist, verspürt schnell ein brennen der vorderen Oberschenkelmuskulatur. Wer nicht zentral auf dem Ski steht, kann keine solide Skitechnik erwerben. Auch für einen korrekt ausgeführten gedrifteten Schwung benötigt man eine zentrale Position über dem Ski. Früher, mit den langen und fast untaillierten Ski konnte man auch mit Rücklage bestehen. Moderne, kurze Ski mit einem SL orientierten kleinen Radius dulden KEIN Gewicht auf den Skienden. Der Ski wird nahezu unsteuerbar, rattert, verschneidet und will einen ständig abwerfen. Ohne dich gesehen zu haben, bin ich mir ziemlich sicher, dass das Hauptproblem falsch erlernte Bewegungsabläufe sind. Ich rate dir dringend zu professioneller Unterstützung. Wer über eine solide Grundtechnik verfügt, hat deutlich mehr Spass beim Fahren.

Gruss
Martin

Benutzeravatar
Flachlandtiroler
Beiträge: 73
Registriert: 13.03.2010 19:41
Vorname: Thomas
Ski: Progressor 8+
Ski-Level: 77

Re: Ich will weg vom Progressor 800

Beitrag von Flachlandtiroler » 28.03.2017 21:21

Hallo,
will auch noch meinen Senf dazugeben... :-D

Ich (1,70m 70kg)
Ich fahre seit einiger zeit auch einen Progressor 800 in 165cm länge und war die ersten ca10 Skitage nicht so richtig glücklich mit den Dingern!
Das rattern hatte und habe ich genau so von Zeit zu Zeit.

Jetzt aber bin ich sehr zufrieden mit den Fischern!
Zum rattern muss ich meinen Vorrednern anschliessen, es liegt wohl am Fahrer...
Ich habe immer daran gearbeitet es zu vermeiden in dem ich Position und hauptsächlich den Anstellwinkel der Ski bei harten und griffigen Pisten verändert habe.
Dadurch konnte ich das rattern fast komplett abstellen.

Wir als Flachlandtiroler müssen ständig an unserer Technik arbeiten!

Wenn man den Progressor richtig kennengelernt hat und Easy dahincarvt dann von einem auf den anderen Schwung druck auf die Schienbeine und Schaufeln gibt und der :D :D :D Rebound heftig in die Oberschenkel drückt, kommt schon mal ein Jauchtser raus und man fühlt sich wie Felix oder Ted.
Obwohl die keinen Progressor 800 haben! (vermute ich mal)

Ich denke der Ski sollte nicht kürzer sein!
Grüße
Thomas

PK
Beiträge: 1883
Registriert: 19.11.2002 13:04
Vorname: Peter
Ski: Progressor 800 (170cm)
Ski-Level: 53

Re: Ich will weg vom Progressor 800

Beitrag von PK » 30.03.2017 13:18

weidner hat geschrieben:Danke für eure Antworten!

Den Punkt mit der falschen Belastung hatte ich bezüglich des Themas Rattern hier auch schonmal im Forum erforscht. Hatte mich daraufhin diesen Urlaub auch darauf konzentriert die Belastung so gut es geht auf den äußeren Ski zu bringen. Gefühlt wurde es überhaupt nicht besser dadurch:
Ähm ... eine zentrale Position "auf dem" Ski ist das Zauberwort. Rattern (kann ich, ebenfalls als 800er Besitzer gut einschätzen) kommt meist weil man zuviel Rücklage hat und die Schaufeln damit zu wenig Druck bekommen. Wobei der 800er gerade in dieser Disziplin sehr gutmütig ist. Aber nichts ist unmöglich...

Uuups... seh's jetzt erst. :oops:
Gebi1 hat 2 Posts weiter oben exakt das ausführlich beschrieben was ich als Ursache vermute ... kann ich zu 1000% unterschreiben!
Servus aus Bayern!
Peter.

weidner
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2015 15:35
Vorname: Stefan

Re: Ich will weg vom Progressor 800

Beitrag von weidner » 01.04.2017 22:37

Danke euch allen für die Antworten.
Ihr habt mich umgestimmt und ich werde den Progressor behalten. Wird dann wohl Zeit, dass ich an meiner Technik ordentlich rumschraube. Ob mit oder ohne Skilehrer wird sich zu Beginn des nächsten Skiurlaubes zeigen, ob ich mit den Tipps von euch und aus dem Internet Fortschritte mache und das Problem in den Griff bekomme.
Schönes Wochenende euch :wink:

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast