Wellen im Belag (Nahe der Kante)

Fragen zu Kante Schleifen, Belag Wachsen, Belag ausbessern etc.
Siehe auch Bericht zur Skiservice selbst gemacht (mit Videos)
Sabbl
Beiträge: 4
Registriert: 13.02.2017 16:15
Vorname: Basti

Wellen im Belag (Nahe der Kante)

Beitrag von Sabbl » 13.02.2017 17:04

Hallo liebes Forum,

ich lese schon einige Zeit hier mit und bin auch meist fündig geworden, wenn ich etwas gesucht habe.
Jetzt allerdings... :roll:

Zu meinem Problem habe ich mal ein Foto gemacht:
https://www.dropbox.com/s/ueot5xq5ij1hc ... 7.jpg?dl=0
Leider ist es fast ein Ding der Unmöglichkeit, die "Wellen" per Kamera festzuhalten. Mit dem bloßen Auge sind sie allerdings sehr gut sichtbar.
Also: ich habe Wellen im Belag. Links und rechts neben der Kante, Breite ca. 1cm. Dieses Wellenmuster beginnt etwa 15cm hinter der Schaufel und zieht sich fast bis zum Skiende durch.

Kann mir jemand sagen, was das ist bzw. wo es her kommt? Ist es schädlich oder unbedenklich?
(Ich habe auch schon eine Vermutung zur Ursache, möchte jedoch gerne erstmal unvoreingenommene Meinungen hören:)

Ich sage schon mal vielen Dank für die Hilfe,
herzliche Grüße,
Basti


DrDeelux
Beiträge: 35
Registriert: 17.10.2015 16:42
Vorname: Frank

Re: Wellen im Belag (Nahe der Kante)

Beitrag von DrDeelux » 14.02.2017 15:19

Entweder ist der Belag inzwischen derart dünn geschliffen das sich langsam die Haltezähne der Kante durchdrücken (sieht bei der Kantenstärke aber nicht danach aus) oder die Kante ist überhitzt worden (war der vor kurzem im Service oder ist der neu? Struktur sieht so neu aus...). Passiert schon mal beim maschinellen Kantenschleifen wenn die Wasserkühlung ausfällt.
Sind die Wellen erhaben oder tief? Also steht der Wellenkamm über oder ist das Wellental tiefer als der restliche Belag?

Sabbl
Beiträge: 4
Registriert: 13.02.2017 16:15
Vorname: Basti

Re: Wellen im Belag (Nahe der Kante)

Beitrag von Sabbl » 14.02.2017 21:31

Hallo Frank,
es handelt sich um den Ski meiner Tochter, ein Racetiger WC SL, etwa 8 Jahre alt.
Die Kante von der Seite betrachtet hat noch eine Stärke von 0,9 - 1,1mm, was laut meiner laienhaften Meinung noch nicht zu wenig sein sollte, oder?
Der Ski war im November zum Service (Belag + Kanten schleifen) und war seitdem 15 Skitage (z.T. aber nicht den ganzen Tag) im Einsatz.
Die Wellen sind erhaben und auch spürbar, wenn man mit dem Finger darüber fährt.
Hoffe, ich konnte ein paar weitere Anhaltspunkte liefern.

DrDeelux
Beiträge: 35
Registriert: 17.10.2015 16:42
Vorname: Frank

Re: Wellen im Belag (Nahe der Kante)

Beitrag von DrDeelux » 15.02.2017 10:23

Mir wären jetzt nur 2 Szenarien bekannt wo sich ein Belag so wellig wirft.
1) Wasser ist eingedrungen, und der Kern quillt auf oder die Haltezähne der Kante rosten

2) Überhitzung des Belags durch bügeln, schleifen, evtl. sogar durch extremes Carving auf extrem eisiger Piste

1 scheint mir bei dem Schadbild unwahrscheinlich, dafür ist das zu gleichmäßig.

2 wäre mein Tipp. Und da wahrscheinlich durch maschinelles Kantenschleifen (Seite) die Kante zu hoch erhitzt. Dabei entsteht normalerweise direkt am Übergang zwischen Kante und Belag ein Grat aus hochgedrücktem Belagsmaterial. Ich könnte mir aber vorstellen das dieser beim Abhängen der Belagskante abgenommen wurde.
Durch den Temperaturübergang auf die Haltezähne wirft sich jetzt genau an diesen Stellen der Belag.
Auch der Beginn 15cm nach der Schaufel spricht dafür, vorne war die Schleifscheibe noch kühl. Auch das gleichmäßige Muster links und rechts spricht dafür.

Sieht denn der 2. Ski auch so aus?
Zuletzt geändert von DrDeelux am 15.02.2017 10:32, insgesamt 2-mal geändert.


Pancho.Ski
Beiträge: 467
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas
Ski: K2 Charger

Re: Wellen im Belag (Nahe der Kante)

Beitrag von Pancho.Ski » 15.02.2017 10:26

:zs:
Das Muster bildet quasi die Zacken der Kante 1:1 ab.

Heiß gecarved halte ich dabei auch für eher unwahrscheinlich :wink:

Sabbl
Beiträge: 4
Registriert: 13.02.2017 16:15
Vorname: Basti

Re: Wellen im Belag (Nahe der Kante)

Beitrag von Sabbl » 15.02.2017 19:37

Das mit der Hitzeentwicklung beim maschinellen Kantenschleifen erscheint mir am plausibelsten.
Der zweite Ski schaut ähnlich aus, wenn dort auch die Wellen deutlich weniger stark ausgeprägt sind. Aufgefallen sind mir die Wellen (wenn auch nicht sofort) nach dem letzten Service. Von daher habe ich auch den Verdacht, das ein Zusammenhang mit eben diesem Service besteht.

Die Theorie mit den glühenden Kanten beim Extrem-Carving über blankes Eis :-D würde ich mal ausschließen. Mein Töchterchen carvt zwar viel besser als ich, wiegt aber nur 27kg...

Nun noch zwei Fragen: für wie wahrscheinlich haltet ihr es, dass die Überhitzung auch beim Bügeln entstanden sein könnte? Wird die Kante dabei wirklich so heiß? Ich wachse mit einem Wachs-Bügeleisen, also nicht mit Omas altem Schinken...

Und: ist durch diese Überhitzung der Belag an den entsprechenden Stellen unreparabel beschädigt? Oder einfach einmal Belag schleifen lassen und alles ist wieder gut?

DrDeelux
Beiträge: 35
Registriert: 17.10.2015 16:42
Vorname: Frank

Re: Wellen im Belag (Nahe der Kante)

Beitrag von DrDeelux » 15.02.2017 21:22

Durchs waxen hättest du eher blasen in der Mitte der Lauffläche und nicht so gleichmäßig an der Kante entlang. Halte ich für ausgeschlossen.

Naja, besser ist der Ski dadurch nicht geworden. Die Erhebung kommt ja irgendwoher, ich würde behaupten durch Ablösung des Belages von den Haltezähne der Kante.
Durch schleifen wird der wieder plan und ich glaube nicht das da eine große Problematik entsteht.
Nichtsdestotrotz ist da beim Service was schief gelaufen.
Vllt. mal mit dem Service quatschen, aber wegen dem 8 Jahre alten Ski würde ich jetzt kein riesiges Faß aufmachen. Wenn der Service n guter ist wird er dir in irgendeiner Form entgegen kommen, wenn er sich stur stellt würd ich mein Geld ab sofort woanderst hintragen...

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1628
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Ddorf

Re: Wellen im Belag (Nahe der Kante)

Beitrag von NeusserGletscher » 16.02.2017 08:46

Sabbl hat geschrieben:Die Kante von der Seite betrachtet hat noch eine Stärke von 0,9 - 1,1mm
Viel ist das aber nicht mehr. Zumal die Materialdicke von dem Teil der Kante, der einlaminiert wird, auch noch abgezogen werden muss. Meine Skikanten haben im Neuzustand mehr als 2 mm. Die Kante hat doch auf dem Foto fast noch Originalbreite. Wieso ist der Belag / die Kante schon so dünn?
Man muß den Schnee schneiden, solange er kalt ist

Sabbl
Beiträge: 4
Registriert: 13.02.2017 16:15
Vorname: Basti

Re: Wellen im Belag (Nahe der Kante)

Beitrag von Sabbl » 16.02.2017 13:37

DrDeelux hat geschrieben:Vllt. mal mit dem Service quatschen, aber wegen dem 8 Jahre alten Ski würde ich jetzt kein riesiges Faß aufmachen. Wenn der Service n guter ist wird er dir in irgendeiner Form entgegen kommen, wenn er sich stur stellt würd ich mein Geld ab sofort woanderst hintragen...
Das war auch meine Idee, genauso werde ich das machen!
NeusserGletscher hat geschrieben:Wieso ist der Belag / die Kante schon so dünn?
Nun ja ... der Ski ist 8 Jahre alt und meine Tochter fährt ihn jetzt im 2. Jahr. Ich lasse 1x pro Saison den Belag schleifen; und ich vermute der Vorbesitzer hat das ähnlich gehalten, seine Familie hat auch so um die 25 Skitage im Jahr.
Auch wenn die Kante belagseitig auf dem Foto so ausschaut, als hätte sie noch mehr Material - dem ist nicht wirklich so, mehr als 1,5mm sind das nicht. Vielleicht wirkt es so, weil´s ein Kinderski (124cm) ist, der auch etwas schmaler ist?
Weiterhin handelt es sich um ein Worldcup Modell - da wären leider auch im Neuzustand die Kanten keine 2mm breit :-?

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast