Oakley Prizm Lenses - Die Revolution? (Oakley Canopy Goggle)

Benutzeravatar
Winterfreak
Beiträge: 97
Registriert: 22.01.2008 19:43
Vorname: Marvin
Ski: Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Skitage pro Saison: 21
Wohnort: Dortmund

Oakley Prizm Lenses - Die Revolution? (Oakley Canopy Goggle)

Beitrag von Winterfreak » 05.01.2015 16:41

Hallo Leute,
ich habe mir vor meinem letzten Skiurlaub eine neue Skibrille zugelegt, da ich einige Probleme mit meiner vorherigen hatte (Downhill 2000), da diese sehr oft beschlug und für wolkige Tage mit Schneefall zu stark abdunkelt. Ich habe mich also nach einer neuen Skibrille umgesehen und war hierbei vor allem auf eine Brille aus, bei welcher die Möglichkeit gegeben ist die Gläser zu wechseln. Letztendlich bin ich bei den Brillen von Oakley hängen geblieben und kam nicht mehr von den Prizm Lenses weg, für welche Oakley ja stark die Werbetrommel rührt. Ich habe echt lange überlegt ob der Preis für die Gläser mit Prizm Technologie gerechtfertigt ist und habe nach Testberichten gesucht, bin aber nicht wirklich fündig geworden. Aus dem Grund entsteht dieser Erfahrungsbericht, um anderen die Kaufentscheidung vielleicht einfacher machen zu können.
Ich habe mir die Oakley Canopy mit den Gläsern Prizm Rose für Schlechtwetter und Prizm Black für sonniges Wetter zugelegt. Die diversen Marketing Videos auf Youtube oder sonstwo sprechen die Gläser ja beinahe heilig. Aber haben sie das wirklich verdient? Ich möchte hier mal zwei Links angeben, damit ihr versteht wovon ich spreche:
(1) https://www.youtube.com/watch?v=ZstI_8479Vg
(2) https://www.youtube.com/watch?v=kqbXOYaJnXQ
Im ersten Video erscheint es vor allem ab Sekunde 36 ja extrem krass, wie sehr sich der Kontrast verändert mit den Gläsern. Entspricht dies wirklich dem was man mit den Gläsern sehen kann? Nochmal hier ein kleiner Bezug auf das Video: Bevor die Snowboard Szene mit den Gläsern gezeigt wird, wird anscheinend ohne jede Linse vor der Kamera gefilmt, aber auch hier erkennt man wenn man genau hinguckt bereits Kontraste! Mit der Prizm Linse werden die Kontraste dann deutlich verstärkt und es sieht alles deutlich besser aus. Meine Erfahrung mit den Prizm Lenses bestätigt genau diesen Effekt. Kontraste werden deutlich stärker und Schatten werden hervorgehoben im Schnee. Dies passiert wirklich und trägt zu einer sehr guten Sicht durch die Gläser bei! Aber aufgepasst: Erwartet keine Wunder von den Gläsern. An Tagen, bei dem man ohne Brille alles nur Weiß in Weiß sieht und nichtmals den Übergang vom Schnee in den Himmel erkennt , wird die Sicht durch die Prizm Gläser nicht dramatisch besser! Skifahren oder Snowboarden wird nicht einfacher, da man nicht mehr erkennt, als durch andere Gläser. Das Ganze ist vergleichbar mit einem Nachtsichtgerät, welches als Restlichtverstärker fungiert. Dieses hilft auch nur dann wenn etwas Licht da ist und hellt dann die Sicht deutlich auf. In einem stockdunklem Raum ohne jegliche Lichtquelle ist aber auch die Sicht durch ein solches Nachtsichtgerät gleich Null! Ähnlich verhält es sich mit den Prizm Gläsern: Ist die Sicht generell so schlecht dass man nichts sieht, oder es sogar nebelig ist, kann man nicht erwarten besser mit diesen Gläsern zu sehen! Damit habe ich vor dem Kauf jedoch auch nicht gerechnet, da dies schon an Wunder Grenzen würde ;) Trotzdem sind die Gläser wirklich hervorragend, bei einer aufgewühlten Piste ist es möglich auf den ersten ca. 7m leichte Kontraste auch bei Nebel wahrzunehmen. Diese sind aber wirklich nur minimal und ermöglichen keine schnelle Fahrt durch das schlechte Wetter ;) Die Aussage im zweiten Video bei Sekunde 0:50 trifft das ganze auf den Punkt: "...the shadows pop out just a little bit more..."
Lohnen sich die Prizm Gläser jetzt oder nicht? Ich würde defintiv sagen: JA! Klar vollbringen die Gläser keine Wunder, trotzdem sind sie wirklich hervorragend! Sind Kontraste vorhanden verstärken die Gläser dieser deutlich und die Sicht ist wirklich der Hammer. Auch bei gutem Wetter überzeugen die Prizm Gläser vollkommen. Selbst die Prizm Rose Gläser dunkeln meines Erachtens genügend ab, dass man nicht die Augen zusammenkneifen muss, sodass man es nicht bereut diese Gläser aufzuhaben, wenn mittags auf einmal die Sonne herauskommt und man das Ersatzglas nicht zur Hand hat. Lichtwechsel von schattigen Pistenabschnitte hinein in sonnige Abschnitte sind angenehm durch die Gläser jedoch gibt es einen winzigen negativen Kritikpunkt bei den Prizm Gläsern der Canopy Brille. Die integrierten Lüftungsschlitze sorgen zwar dafür dass die Brille in 99% der Fälle nicht beschlägt, allerdings kann der Luftzug vor allem bei sehr stürmischem Wetter ziemlich stark werden und für tränende Augen sorgen. Das ist unter einer solchen Brille natürlich ziemlich bescheiden, kam bei mir aber wirklich nur ein einziges Mal bisher vor, und das bei hohem Tempo gegen den Wind.
Als revolutionär würde ich die Gläser nicht unbedingt bezeichnen, allerdings sind sie trotzdem wahnsinnig gut und auf jedenfall empfehlenswert. Ich habe nach ein bisschen Suchen die Brille für 200€ mit den zwei Linsen erwerben können und diesen Preis ist sie durchaus wert.
Falls ihr Fragen zu den Gläsern oder der Brille habt, beantworte ich sie gerne.

Euer,
Winterfreak
Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Head Worldcup Rebels i.Speed (180cm) 2014/15


Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1463
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Oakley Prizm Lenses - Die Revolution? (Oakley Canopy Gog

Beitrag von elypsis » 06.01.2015 09:07

Seit Weihnachten warte ich bereits auf eine Prizm Rose Ersatzscheibe für meine Canopy. Die ist sogar um einiges preiswerter als eine H.I. Persimmon. Im Vorfeld konnte ich die Airbrake eines Freundes mit Prizm Jade Iridium Scheibe ausprobieren. Obwohl mir das Gesichtsfeld dieses Modells grundsätzlich zu klein ist, hat mich die Prizm-Technologie vom ersten Moment an überzeugt. Was in den YouTube-Trailern gezeigt wird, ist direkt nachzuvollziehen. Das deutlich höhere Kontrastierungsvermögen ist bei Diffuslicht ein Zugewinn, den man selbst auf bestens bekannten Pisten nicht mehr missen möchte. Letztlich ist aber auch klar, dass auch diese Technologie nicht an den gerade vorherrschenden Lichtwerten vorbei kommt. Jetzt bin ich gespannt, wie sich die Prizm Rose auch bei Sonne als Ganztagsbrille schlagen wird. Schade ist, dass es auf der Oakley Webseite den direkten Scheibenvergleich nicht mehr gibt.

Grüezi us Davos
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
Winterfreak
Beiträge: 97
Registriert: 22.01.2008 19:43
Vorname: Marvin
Ski: Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Skitage pro Saison: 21
Wohnort: Dortmund

Re: Oakley Prizm Lenses - Die Revolution? (Oakley Canopy Gog

Beitrag von Winterfreak » 06.01.2015 09:59

Hey,
darf ich fragen welches Glas du zur Zeit in der Canopy eingebaut hast? Ebenfalls eine Prizm Scheibe (Black Prizm)? Wie gesagt, auf mich hat das Prizm Rose Glas den Eindruck gemacht, als könnte man durchaus auch bei sonnigem Wetter mit diesem arbeiten. Die Black Prizm Scheibe ist dagegen wirklich nur bei richtig sonnigem Wetter zu gebrauchen, da sie sehr stark abdunkelt. Fährt man Ende Dezember bis 16:00 auf der Piste wirds ja teils schon recht dunkel und da würd ich bereits lieber zur Prizm Rose greifen. Würde gerne wissen ob sich da das Prizm Jade-Iridium Glas besser schlägt. Angeblich soll dieses ja ein Zwischending aus den anderen beiden Prizm Gläser sein.
Oakley wirbt zumindest mit diesen Angaben:
Prizm Rose: Schlechtwetter (Schneefall) bis bewölkt
Prizm Jade-Iridium: Sonne mit Wolken
Prizm Black: Sonne

Den direkten Scheibenvergleich gibt es noch:
:gdh: http://ca.oakley.com/prizm/snow

einfach runterscrollen oder meinst du etwas anderes?

MfG
Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Head Worldcup Rebels i.Speed (180cm) 2014/15

Piba
Beiträge: 8
Registriert: 03.12.2012 22:19
Vorname: Piet
Ski: Allround-Piste, Atomic, Fischer
Skitage pro Saison: 20

Re: Oakley Prizm Lenses - Die Revolution? (Oakley Canopy Gog

Beitrag von Piba » 06.01.2015 10:41

Ich hab letzte Woche auch die Canopy goggle mit der neuen Prizm linse gekauft, getestet und wieder zurück ins gesschäft gebracht.
Bei Schneefall, Sturm und white-out auf der Hintertuxgletscher hat die goggle mir nicht gefallen.
Auf beiden videos ist auch deutlich zu sehen dass nur mit schönem Wetter, kein Nebel oder Schneefall, gefahren wird denn jedesmahl als (angeblich) durch die linse geschaut wird ist kein Schneeflocke oder nebel zu sehen.
Der kontrast ist vielleicht etwas besser bei bewölktem Himmel aber das ist mit eine polarisierten linse auch schon der fall.
Mein geld hab ich nicht zurück bekommen sondern ein Gutschein, obwohl der goggle nur einen abfahrt gebraucht war, also der Service war meiner Ansicht nach auch ...
Wie soll mann ein goggle testen wenn mann nicht damit nach draußen darf, auf ein Kontrasterhohenden zettel schauen um zu sehen ob der goggle gefahlt ist nicht dass gleiche.

Entschuldigung für Schreibfehler.


Benutzeravatar
Winterfreak
Beiträge: 97
Registriert: 22.01.2008 19:43
Vorname: Marvin
Ski: Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Skitage pro Saison: 21
Wohnort: Dortmund

Re: Oakley Prizm Lenses - Die Revolution? (Oakley Canopy Gog

Beitrag von Winterfreak » 06.01.2015 11:02

Ja das mit dem Umtauschen ist immer so eine Sache. Ich war auch in mehreren Skigeschäften letzte Woche im gleichen Ort, wenn man da aber nachfragt wie es mit dem Umtauschen aussieht sagen die einem eigentlich immer, dass man nicht sein Geld zurück bekommt, sondern sich nur eine gleichwertige Brille aussuchen kann bzw. einen Gutschein bekommt. Alternativ hättest du vielleicht in Hintertux auf dem Gletscher oder auf dem Penken in Geschäfte gehen können. Ich weiß zwar nicht 100%tig ob sie dort Oakley Brillen haben, aber dort hat man wenigstens die Möglichkeit die Brille aufzusetzen und draußen in den Schnee zu sehen.
Wie ich bereits geschrieben habe, vollbringen die Gläser keine Wunder. Wenn keine Sicht vorhanden ist bei starkem Schneefall und Nebel ist nicht zu erwarten mit den Prizm Lenses mehr zu sehen als mit sonstigen Brillen. Ich finde aber schon, dass die Gläser extrem gut sind sobald etwas Sicht vorhanden ist. Ich möchte zumindest nicht mehr auf die Gläser verzichten, da ich zuvor nicht annähernd gute Brillen mit solchen Gläsern besessen habe.

MfG
Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Head Worldcup Rebels i.Speed (180cm) 2014/15

Benutzeravatar
TOM_NRW
Beiträge: 4620
Registriert: 28.08.2002 14:03
Vorname: Thomas
Ski: Völkl Racetiger Speedwall SL Racing 165cm
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Willich

Re: Oakley Prizm Lenses - Die Revolution? (Oakley Canopy Gog

Beitrag von TOM_NRW » 06.01.2015 11:13

Kenne die Brille nicht, hatte mir beim Lesen des Beitrags aber direkt gedacht "was soll die Brille leisten können wenn man bei Schneefall und Sturm auf einem Gletscher steht?". Da gibt es einfach keine Kontraste, die eine Brille verstärken kann. Egal wie teuer die Gläser sind.

Ich bin mit meiner günstigen Oakley A-Frame mit Persimmon Glas sehr zufrieden. Nutze sie immer dann, wenn es mit der Sonnenbrille (1. Wahl) nicht geht. Sprich bei Nebel, Schneefall oder wenn es sehr kalt ist. Die Persimmon Gläser gehen auch noch, wenn die Sonne rauskommt.

Thomas

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1463
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Oakley Prizm Lenses - Die Revolution? (Oakley Canopy Gog

Beitrag von elypsis » 06.01.2015 14:59

Danke für den Link, aber ich meinte etwas anderes. Es gab diverse Landschaften, anhand derer zwei verschiedene Scheiben direkt und frei wählbar miteinander verglichen werden konnten.

Ich fahre bei jedem Wetter mit H. I. Persimmon und hoffe darauf, dass das auch mit Prizm Rose machbar sein wird.
Piba hat geschrieben: Der kontrast ist vielleicht etwas besser bei bewölktem Himmel aber das ist mit eine polarisierten linse auch schon der fall.
Der Kontrast ist mit Prizm Rose auch bei flachem Licht deutlich gesteigert. Mein H. I. Persimmon kann da nicht mithalten. Aber, wie ich bereits zuvor angemerkt hatte, ein Restlichtverstärker ist das nicht!
TOM_NRW hat geschrieben: Ich bin mit meiner günstigen Oakley A-Frame mit Persimmon Glas sehr zufrieden. Nutze sie immer dann, wenn es mit der Sonnenbrille (1. Wahl) nicht geht. Sprich bei Nebel, Schneefall oder wenn es sehr kalt ist. Die Persimmon Gläser gehen auch noch, wenn die Sonne rauskommt.
Höhere Geschwindigkeiten mit Sonnenbrille zu fahren, kann ich aufgrund der Luftzugs am Auge nicht mehr ab. Jahrelang habe ich das eigentlich nur geduldet, da ich mit dem Tunnelblick der meisten Goggles nicht zurecht gekommen bin. Seit ich die große Canopy nutze, ist das für mich kein Thema mehr.

Grüezi us Davos
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
Winterfreak
Beiträge: 97
Registriert: 22.01.2008 19:43
Vorname: Marvin
Ski: Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Skitage pro Saison: 21
Wohnort: Dortmund

Re: Oakley Prizm Lenses - Die Revolution? (Oakley Canopy Gog

Beitrag von Winterfreak » 06.01.2015 15:48

Ähm...
elypsis hat geschrieben:Aber, wie ich bereits zuvor angemerkt hatte, ein Restlichtverstärker ist das nicht!
das hatte ich natürlich auch nicht so gemeint, falls du dich auf meinen ersten Beitrag beziehst. Ich habe da nur einen Vergleich herangezogen und wollte lediglich sagen, dass die Gläser nur dann die Sicht deutlich verbessern, wenn die Sicht generell nicht gleich Null ist und man auch ohne Gläser bereits ganz vage Kontraste wahrnehmen kann :wink:
Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Head Worldcup Rebels i.Speed (180cm) 2014/15

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1463
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli + Elan
Wohnort: Davos

Re: Oakley Prizm Lenses - Die Revolution? (Oakley Canopy Gog

Beitrag von elypsis » 06.01.2015 16:08

Marvin, du warst auch nicht gemeint!

:wink:

Grüezi us Davos
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
Winterfreak
Beiträge: 97
Registriert: 22.01.2008 19:43
Vorname: Marvin
Ski: Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Skitage pro Saison: 21
Wohnort: Dortmund

Re: Oakley Prizm Lenses - Die Revolution? (Oakley Canopy Gog

Beitrag von Winterfreak » 06.01.2015 16:11

Achso :-D
Atomic Race D2 SL (160cm) 2011/12
Head Worldcup Rebels i.Speed (180cm) 2014/15

Antworten

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag