Ich möchte abnehmen

Alles rund um's (Ganzjahres-)Training
Tatjanka
Beiträge: 17
Registriert: 19.11.2010 11:03
Vorname: Kati Kuban
Ski-Level: 2

Ich möchte abnehmen

Beitrag von Tatjanka » 07.12.2010 19:57

Ich bin zwar nicht dick, aber mache genau diesen Fehler, dass ich nach dem Trainieren, sei es Aerobic, Nordic Walking oder Joggen, immer Hunger habe und was essen muss. Was kann ich denn dagegen tun? Leider habe ich immer Probleme mit meinem Kreislauf oder zu wenig Zucker im Blut, so dass ich oft sehr schwach werde und etwas essen muss. Kennt ihr das Gefühl? Eigentlich war ich schon beim Arzt und der konnte nichts feststellen. Mein Zuckergehalt ist auch in Norm. Wahrscheinlich passiert das nur nach einer anstrengenden "Tätigkeit", dass ich so schwach werde, dass ich was essen muss...ich möchte aber 3 bis 4 Kilo abnehmen... :roll:

Matje
Beiträge: 354
Registriert: 20.03.2008 22:47
Vorname: Matthias
Ski: Fischer Motive 80, Völkl 6Stern
Wohnort: Immenstadt im Allgäu;Oberseifersdf.

Re: Ich möchte abnehmen

Beitrag von Matje » 07.12.2010 22:57

Tatjanka hat geschrieben:Ich bin zwar nicht dick, aber mache genau diesen Fehler, dass ich nach dem Trainieren, sei es Aerobic, Nordic Walking oder Joggen, immer Hunger habe und was essen muss. Was kann ich denn dagegen tun?
Nichts!!! Einfach auf eine gesunde Ernährung achten! :wink:

Nein mal im Ernst, wenn Du wirklich ohne sinnlose Diät abnehmen willst, dann geht das nur mit planvollen Training sowie passender Ernährung. So wie Du mir Deinen Heißhunger nach dem Training beschreibst, vermute ich zu intensives Workout... Also es wird der Fettstoffwechsel zu wenig angekurbelt!Lieber kurz, natürlich besser länger und niedrige Intensität wählen als kurz und hohe Intensität! Was heißt nun lang, das kommt darauf an, wie gut Du trainiert bist...? Wenn Du nicht 1,5h am Stück laufen(traben!!!) kannst, dann lieber 1,5-2h (Nordic)Walking und bitte ruhig-Du solltest Dich dabei mit jemand unterhalten können, ohne außer Atem zu geraten(Werde jetzt mal nicht auf die Prozentzahlen von HF Max eingehen)! Bei Aerobic könnte die Intensität schnell zu hoch werden....
Tatjanka hat geschrieben:Leider habe ich immer Probleme mit meinem Kreislauf oder zu wenig Zucker im Blut, so dass ich oft sehr schwach werde und etwas essen muss. Kennt ihr das Gefühl?


Ja, z.B. bei einem Radrennen, wo ich während des fahrens zu wenig(!!!) gegessen habe und somit der Blutzuckerspiegel zu weit gesunken ist, auch als Hungerast bekannt! Würde ich aber nur trainieren, also (viel) niedrigere Intensität, dann bräuchte man nicht unbedingt was essen!

Fazit:Kontinuierliches Ausdauertraining(ideal, mind.3x pro Wo) und mit niedriger Intensität!!!!!!!!!!!!!

Matthias
Matje

luklis
Beiträge: 48
Registriert: 25.10.2009 21:45
Vorname: Lukas
Ski: Supershape

Re: Ich möchte abnehmen

Beitrag von luklis » 08.12.2010 06:33

Dass man Hunger hat, würde ich nicht direkt als Fehler bezeichnen. Nicht-Essen ist auch keine Lösung. Ich würde einfach zusehen, dass Du dann Deine nächste Mahlzeit (bei mir meistens dann Abendessen) isst und dabei genug von der Menge aber wenig von den Kalorien (low carb) auf dem Teller hast. Salat oder Gemüse wären zu empfehlen. Eiweiß ist auch sehr wichtig -> Fisch, mageres Fleisch.
Wenn Du abnehmen möchtest, musst Du grundsätzlich weniger essen als Du kalorienmäßig ausgibst. Ich würde drei Mahlzeiten empfehlen, damit Du genug Abstand dazwischen hast. Du sollst aber von den Mengen genug auf dem Teller haben. Sonst stellt dein Körper auf Sparflamme um und wenn Du dann mal mehr isst, dann wir direkt eingelagert. Als Grundsatz ist low bzw. slow carb zu empfehlen (Vollkorn statt Weißbrot etc.), abends eher low carb plus extra Eiweiß.

Als Programm kann ich "Leichter Leben in Deutschland" uneingeschränkt empfehlen. Zum Training aber auch Ernährung folgendes Buch: http://www.amazon.de/Fitness-Gesundheit ... 3499610841.

Gruß
Lukas

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 812
Registriert: 20.01.2006 15:07
Vorname: Lothar

Re: Ich möchte abnehmen

Beitrag von Lothar » 08.12.2010 09:29

Matje hat geschrieben: Fazit:Kontinuierliches Ausdauertraining(ideal, mind.3x pro Wo) und mit niedriger Intensität!!!!!!!!!!!!!
Wenn ich das Ziel von Tatjanka richtig verstanden haben, dann möchte sie etwas Gewicht verlieren, oder?
Dann ist dein Ratschlag sicher nicht ideal, mit Ausdauertraining mit niedriger Intensität wird sie diesem Ziel nur schwer näher kommen, es sei denn sie macht extrem lange Einheiten. Ich mag jetzt hier keine Trainingsmethodik komplett diskutieren, zum Abspecken wären auf jeden Fall intensivere Einheiten besser geeignet, da deutlich mehr Energie in gleicher Zeit aufgebracht werden muss und zudem der sog. Nachbrenneffekt zum Tragen kommt, d.h. die Energiespeicher werden nach dem Training aus den Depots wieder aufgefüllt. Voraussetzung für intensivere Einheiten ist natürlich eine vernünftige Ausgangsfitness.

Gegen Hunger nach einer Trainingseinheit ist nichts einzuwenden, diesen sollte man dann eben nicht gerade mit einer Haxe oder einer Tafel Schokolade beseitigen, sondern auf eine gesunde und ausgewogene Mischkost achten.

Neben dem Ausdauertraining ist längerfristig ein Ganzkörperkrafttraining sehr sinnvoll, entsprechend ausgeführt hilft das extrem ein konstantes Gewicht dann auch zu halten.

Nur nochmals: Ausdauertraining in niedriger Intensität und dann möglichst langen Einheiten hat seinen Sinn in der Optimierung der Bereitstellung von Energie durch den Fettstoffwechsel, nicht im Verbrennen von Fett zum Abspecken! Dies ist wichtig für Ausdauersportler, die während langer Einheiten/Rennen möglichst schonend mit ihrer Energie umgehen müssen, für Freizeitsportler mit Ziel Abspecken ist die Methode denkbar sinnlos...

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8333
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Ich möchte abnehmen

Beitrag von Uwe » 08.12.2010 10:23

Mein Kenntnisstand ist folgender:

Ja, bei hoher Intensität wird mehr Zucker/Fett verbrannt ... aber ... viele sind dann nach kurzer Zeit platt und können nicht mehr.

Bei niedriger Intensität wird zwar weniger Zucker/Fett verbrannt, man kann aber viel länger durchhalten.

Mal ein ganz einfaches Beispiel:
Bei hoher Intensität verbrennt man 100 Einheiten (überwiegend Zucker) pro Stunde, ist aber nach 20 Minuten platt
=> effektiv wurden 33 Einheiten verbrannt
Da überwiegend Zucker verbrannt wurde KANN es sein, dass gerade dies zum Hungergefühl führt (siehe auch Hungerast bei Radfahren)

Bei niedriger Intensität verbrennt man 50 Einheiten (überwiegend Fett) pro Stunde, und kann eine Stunde (oder mehr) durchhalten ... muss man dann aber auch machen ;-)
=> effektiv wurden 50 Einheiten verbrannt

Für MICH hat sich folgendes bewährt: 1,5 bis 2,5 Stunden Radfahren mit einem Puls vom 130 - 150 ... habe ich diesen Sommer leider nicht oft genug gemacht :oops:

Wichtig ist auch noch: Je mehr Muskelmasse vorhanden ist, desto mehr kann man (auch im Ruhezustand) verbrennen.

Ein paar einfache Grundinfos gibt es auch unter https://www.carving-ski.de/fitness.php
Uwe

Matje
Beiträge: 354
Registriert: 20.03.2008 22:47
Vorname: Matthias
Ski: Fischer Motive 80, Völkl 6Stern
Wohnort: Immenstadt im Allgäu;Oberseifersdf.

Re: Ich möchte abnehmen

Beitrag von Matje » 08.12.2010 10:32

Lothar hat geschrieben:Dann ist dein Ratschlag sicher nicht ideal, mit Ausdauertraining mit niedriger Intensität wird sie diesem Ziel nur schwer näher kommen, es sei denn sie macht extrem lange Einheiten.
Extrem lang muss nicht sein, würde ich sagen! Eben so, das der Fettstoffwechsel angeregt wird....
Lothar hat geschrieben:zum Abspecken wären auf jeden Fall intensivere Einheiten besser geeignet
Jein, es wird natürlich mehr Energie verbraucht, aber besonders Anfänger machen den Fehler, das Sie
viel zu intensiv trainieren und damit nur ihre Kohlenhydratreserven angreifen und eben kein Fett verbrennen!!!
Nach dem Training werden die Kalorienen dann wieder draufgefressen! :wink:
Lothar hat geschrieben:Nur nochmals: Ausdauertraining in niedriger Intensität und dann möglichst langen Einheiten hat seinen Sinn in der Optimierung der Bereitstellung von Energie durch den Fettstoffwechsel, nicht im Verbrennen von Fett zum Abspecken! Dies ist wichtig für Ausdauersportler, die während langer Einheiten/Rennen möglichst schonend mit ihrer Energie umgehen müssen
:zs:
Lothar hat geschrieben:für Freizeitsportler mit Ziel Abspecken ist die Methode denkbar sinnlos...
Kann ich Dir nur bedingt zustimmen!

Matthias
Matje

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 812
Registriert: 20.01.2006 15:07
Vorname: Lothar

Re: Ich möchte abnehmen

Beitrag von Lothar » 08.12.2010 12:18

Matje hat geschrieben:Jein, es wird natürlich mehr Energie verbraucht, aber besonders Anfänger machen den Fehler, das Sie
viel zu intensiv trainieren und damit nur ihre Kohlenhydratreserven angreifen und eben kein Fett verbrennen!!!
Nach dem Training werden die Kalorienen dann wieder draufgefressen! :wink:
[Matthias
Wir sollten vorher klären welches Ziel ein Training haben soll.

Geht es

1) um Training zur Erhöhung der Ausdauerleistungsfähigkeit auf höherem Niveau? Oder geht es

2) "nur" um ein bisschen Ausdauertraining zum halbwegs fit werden/bleiben und zum Gewicht reduzieren/halten?

Wenn 2) das Ziel ist, dann ist Ausdauertraining mit sehr niedriger Belastung und nur einer Stunde Umfang/Einheit nicht sehr zielführend, d.h. man macht einfach zu geringe Fortschritte und der Effekt auf das Gewicht ist recht gering. In den geringen Umfängen braucht man dann schon etwas höhere Reize, ich rede hier aber nicht von einer Ausbelastung o.ä., nur um hier Missverständnissen vorzubeugen.

Das Anfänger im Ausdauerbereich häufig den Fehler machen zu hoch zu belasten ist richtig, wenn man das Training nach 20 Minuten fix und alle abbrechen muss war die Belastung logischerweise viel zu intensiv. So habe ich das auch nicht gemeint und man muss natürlich die Leistungsfähigkeit des Sportlers kennen um konkrete Trainingsemfehlungen machen zu können.

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 812
Registriert: 20.01.2006 15:07
Vorname: Lothar

Re: Ich möchte abnehmen

Beitrag von Lothar » 08.12.2010 12:27

Uwe hat geschrieben: Mal ein ganz einfaches Beispiel:
Bei hoher Intensität verbrennt man 100 Einheiten (überwiegend Zucker) pro Stunde, ist aber nach 20 Minuten platt
=> effektiv wurden 33 Einheiten verbrannt
Da überwiegend Zucker verbrannt wurde KANN es sein, dass gerade dies zum Hungergefühl führt (siehe auch Hungerast bei Radfahren)

Bei niedriger Intensität verbrennt man 50 Einheiten (überwiegend Fett) pro Stunde, und kann eine Stunde (oder mehr) durchhalten ... muss man dann aber auch machen ;-)
=> effektiv wurden 50 Einheiten verbrannt
Uwe, schönes Beispiel, das allerdings einige Punkte nicht berücksichtigt:

1. Nach der kurzen Zeit von 20 Minuten schafft man es nicht die Kohlehydratspeicher so weit leer zu fahren, das man einen Hungerast bekommt. Wenn man nach so kurzer Zeit abbrechen muss, dann eher weil man oberhalb der anaeroben Schwelle trainiert und der Körper nicht mehr in der Lage ist das entstehende Laktat abzubauen.

2. Du vergisst in Deinem Beispiel den Nachbrenneffekt bei der intensiveren Einheit, d.h. der Körper füllt die verbrauchte Energie aus dem Energiespeicher wieder auf, d.h. du verbrennst Fett NACH dem Training.

3. Es gibt keine "reine" Verbrennungsform von Energie in Form von Fett oder Kohlehydraten, es wird sich so gut wie immer um Mischformen handeln.

4. Angaben von Herzfrequenzen als Empfehlung machen nur Sinn, wenn der entsprechende Trainingsbereich des Einzelnen bekannt ist, alternativ ist eine Angabe in Prozent der max. HF für den jeweiligen Ausdauerbereich zielführender. Die max. HF kann von Person zu Person extrem unterschiedlich sein, so dass zwei Personen, die mit der gleichen HF trainieren in komplett unterschiedlichen Trainingsbereichen unterwegs sein können!
Du hattest in Deiner Empfehlung zwar geschrieben, dass für DICH 130-150 HF auf dem Rad ideal sind, das könnte man aber leicht falsch verstehen und es blind kopieren...

Wie im anderen Post schon geschrieben, es kommt einfach ganz stark auf das Ziel des Sportlers an und auf die Zeit, die er fürs Training verwenden kann!

Benutzeravatar
luilui
Beiträge: 44
Registriert: 02.03.2006 12:02
Vorname: Torsten
Ski: Haed supershape speed
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ich möchte abnehmen

Beitrag von luilui » 20.02.2014 11:37

Hallo, nach einer Belastung braucht der Körper Energie. Am besten eignet sich Obst (speziell Bananen)
Es kann aber auch eine Ursache sein das dein Körper vorher nicht genug Energie hat.
Um das genauer beurteilen zu können brauche ich natürlich viel mehr Angaben.
Bei Interesse einfach fragen.
PT Torsten

ERaOG
Beiträge: 5
Registriert: 08.01.2014 12:38
Vorname: Erwin
Ski: Völkl Racetiger RC
Ski-Level: 78
Skitage pro Saison: 8

Re: Ich möchte abnehmen

Beitrag von ERaOG » 24.02.2014 08:52

Mein Tipp für alle: sich eine Lösung beim Spazierengehen zu überlegen und nicht vor dem Computer sitzend in einem Internetforum lesend.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag