Midlayer zum Wechseln notwendig?

Skijacken, -hosen, Handschuhe, Unterwäsche, Materialien und deren Pflege.
Siehe auch Bericht Ski-Bekleidungs-Special
T6xic
Beiträge: 1
Registriert: 14.12.2019 19:20

Midlayer zum Wechseln notwendig?

Beitrag von T6xic » 14.12.2019 19:44

Hallo liebes Forum,

ich bin Ski-Neuling und plane diese Saison meinen ersten längeren Skiurlaub (9-Tage). In den letzten Jahren war ich schon ein paar Mal Skifahren, jedoch immer nur für 3-4 Tage. Ausrüstung war die klassische, dick gefütterte Skijacke von Decathlon und dank einer Kombination aus halbwegs gutem Wetter + geringem Kälte-empfinden darunter nur die lange Funktionsunterwäsche. An kälteren Tagen maximal noch ein Funktionsshirt dazu.

Angestachelt durch das Bekleidungsspecial auf dieser Seite (riesengroßes Dankeschön! an den Autor) und weiterer Recherche im Netz habe ich meine Bekleidung während der letzten Monate auf ein "echtes" Zwiebelprinzip umgestellt. Konkret 2 Sätze Falke Merino Unterwäsche, Mammut Stoney Hardshell und als Isolationsschicht je nach Temperatur Fleece-Pullover, Polartec Alpha Jacke (100g/m²) oder beides wenn es wirklich a...kalt wird.

Wie Anfangs angesprochen geht es nun in ein paar Monaten zum ersten längeren Skitrip. Und hier kam direkt die (vielleicht etwas blöde) Frage auf, ob denn mehrere Midlayer zum wechseln notwendig/empfehlenswert sind? Bei der Unterwäsche habe ich mir bewusst 2 Sätze aus Merino geholt, in der Hoffnung dass diese mit Auslüften jeweils 4-5 Tage halten. Notfalls kann man diese ja auch im Waschbecken auswaschen und Trocknen lassen.

Nur in Sachen Midlayer fehlt mir da echt jede Vorstellung. Gerade da diese Teile ja nicht unbedingt günstig sind und auch bei relativ günstigen Vertretern gut zu Buche schlagen (stehe hier gerade noch vor der Entscheidung Vaude Bormio - OR Ascendant Hoody, liegen beide zum Testen hier).

Würde mich hier sehr über Erfahrungen eurerseits freuen wie ihr das handhabt. Vielen Dank & ein schönes Adventswochenende!

Viele Grüße
Fabian

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1874
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Midlayer zum Wechseln notwendig?

Beitrag von elypsis » 15.12.2019 12:50

T6xic hat geschrieben:
14.12.2019 19:44
Und hier kam direkt die (vielleicht etwas blöde) Frage auf, ob denn mehrere Midlayer zum wechseln notwendig/empfehlenswert sind?
Wieviele Layer du brauchst, hängt davon ab, wie sehr du schwitzt und stinkst! :wink:

Meine Unterwäsche fahre ich meist zwei Tage, danach sind zumindest die Hemden durch. Ist es wärmer, sogar nur einen Tag. Allgemein gesprochen: fährt man mit einem stinkigen Unterhemd weiter, kannst du tags drauf auch deinen Midlayer vergessen. Wenn du den allerdings nachts auf den Balkon zum Lüften hängst, kannst du ihn einige Tage länger tragen. Aber wie gesagt - die Nase immer fährt mit. Spätestens wenn 's gelbgün aus deiner Hardshell dampft, ist Wechseln angesagt!

:D
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8357
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Midlayer zum Wechseln notwendig?

Beitrag von Uwe » 15.12.2019 14:47

T6xic hat geschrieben:
14.12.2019 19:44
Konkret 2 Sätze Falke Merino Unterwäsche
Wenn du die wechselst, und lüften nicht reicht, einfach auswaschen. ... solle vollkommen reichen.
Uwe

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag