Hilfe bei Skiauswahl

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
mruffing81
Beiträge: 3
Registriert: 09.09.2019 16:33
Vorname: Markus
Ski-Level: 58
Skitage pro Saison: 15

Hilfe bei Skiauswahl

Beitrag von mruffing81 » 09.09.2019 16:43

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer? 37, männlich, 174cm, 95kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Fitness/Krafttraining, Mountainbike

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski? ca 15 Skitage

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
blaue und rote Pisten, Kombination aus Kurz und Langschwung bei mittlerer Geschwindigkeit

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Viel Neuschnee, Sulz

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
So ein Mittelding

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Ich versuche mich selbst zu verbessern

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Reiner Pistenski
Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
???
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
58
Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?

Welche Ski bist du bisher gefahren?
Ältere K2 in 154cm

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
2 Stunden Allmountainski

Welchen davon fandest du gut? Warum?

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?

Hallo Ski Gemeinde!

Ich würde mir gerne ein paar neue Ski zulegen und habe die Möglichkeit den Fischer RC4 Worldcup SC in 160cm oder den Head Supershape i Magnum in 156cm oder 163cm zu bekommen...
Ich bin die letzten 3 Skiurlaube nen älteren K2 Ski mit 154cm gefahren und bin damit sehr gut zurecht bekommen und konnte meine Technik recht gut und schnell verbessern.
Welches der o.g. Modelle würdet ihr mir raten bzw was wäre denn noch ne gute Alternative!?

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1427
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11, K2 Catamaran

Re: Hilfe bei Skiauswahl

Beitrag von gebi1 » 10.09.2019 11:53

Hi

Ich mag weder den Fischer noch den Head Ski. Das muss aber nicht heissen, dass dir diese Ski nicht Spass machen. Beide Modelle sieht man sehr häufig, das hat aber auch damit zu tun, dass sie oft auch in Kaufhäusern angeboten werden. Auch hier im Forum gibt es User die diese Modelle gerne fahren und dir sicher darüber berichten können.

Wenn du mit dem K2 Spass hattest, spricht viel dafür bei K2 zu bleiben. Ich gebe zu, ich bin ein Fan der Amerikaner. Ich liebe die K2 Ski, weil sie für Spass und Leichtigkeit stehen. Alle K2 Ski die ich bis jetzt gefahren bin, waren intuitiv und äusserst zugänglich.

https://k2snow.com/en-ch/p/konic-76-skis das ist der Allrounder, der schnellen Lernerfolg garantiert, aber auch für gute Skifahrer, die nicht mit ganz so viel Speed unterwegs sind, geeignet ist. Seine Vorzüge, er lässt sich hervorragend driften, ist nie aggressiv oder bockig.

https://k2snow.com/en-ch/p/ikonic-80ti-skis etwas breiter, direkter und sportlicher. Toll, sowohl auf hartem Untergrund und auf weichem Schnee. Die Breite unterstützt im tiefen Frühjahrssulz enorm.

Wäre ich an deiner Stelle, würde ich den hier nehmen https://www.sport-bittl.com/de/line-sic ... gI4XvD_BwE und zwar in 172 cm. Der Sick Day 88 ist ein extrem lebendiger und doch stabiler Allmountainski. Er kommt ohne Metall, die Verstärkungen sind aus Carbon. Er geht trotz 88 mm Breite schnell von Kante zu Kante und performt auf allen Untergründen gut. Ist der Schnee weich - und das ist er oft - steckt er die schmalen Pistenski locker in die Tasche. Er lässt sich rasant carven, dreht superleicht, mag gerutschte Kurzschwünge, lässt sich den ganzen Tag kraftsparend fahren und macht einfach immer extrem viel Spass. Hier siehst du ihn in Action https://www.youtube.com/watch?v=_TfCrdR0eM8 die 18/19er und 19/20er Version sind identisch.

Gruss
Martin

schnederpelz
Beiträge: 37
Registriert: 23.02.2017 21:17
Vorname: Hans

Re: Hilfe bei Skiauswahl

Beitrag von schnederpelz » 21.11.2019 13:45

gebi1 hat geschrieben:
10.09.2019 11:53
Wäre ich an deiner Stelle, würde ich den hier nehmen https://www.sport-bittl.com/de/line-sic ... gI4XvD_BwE und zwar in 172 cm. Der Sick Day 88 ist ein extrem lebendiger und doch stabiler Allmountainski. Er kommt ohne Metall, die Verstärkungen sind aus Carbon. Er geht trotz 88 mm Breite schnell von Kante zu Kante und performt auf allen Untergründen gut. Ist der Schnee weich - und das ist er oft - steckt er die schmalen Pistenski locker in die Tasche. Er lässt sich rasant carven, dreht superleicht, mag gerutschte Kurzschwünge, lässt sich den ganzen Tag kraftsparend fahren und macht einfach immer extrem viel Spass. Hier siehst du ihn in Action https://www.youtube.com/watch?v=_TfCrdR0eM8 die 18/19er und 19/20er Version sind identisch.
Ich muss mir mal abgewöhnen zu lesen, was du so schreibst, lieber Martin :-D

Bin leider schwach geworden weil ich neben dem Dynastar Slicer noch was zugänglicheres wollte, hier für 1 Appel + 1 Ei unwiderstehlich:
https://www.spexx.org/Freeski/Freeskis/ ... 17-18.html

Ich werde berichten, auch wenn ich vermutlich vor Jänner nicht in den Schnee komme...

Edith sagt: ich hatte auch mit dem Völkl Kanjo geliebäugelt, als dezentem Bruder des Kendo, wäre ggf. auch eine Option für den TE?

ense
Beiträge: 5
Registriert: 04.11.2019 05:13
Vorname: Sebastian
Ski: K2 iKonic 80 Ti
Skitage pro Saison: 20

Re: Hilfe bei Skiauswahl

Beitrag von ense » 25.11.2019 15:55

Wieso so kurze Ski?

Bei fast 100kg Gewicht würde ich auf 175 - 180 gehen und auch auf eine ausreichende Steifigkeit achten. Sonst steht man ja dauernd auf der Bindung.

Das steht doch sogar hier im Forum, wenn ich nicht irre, dass die Körpergröße nur bei Normalgewicht eine Anhaltsgröße ist.

Zum Vergleich: Ich bin genau gleich groß, wiege aber unter 70kg, fahre aber Latten um Körpergröße d.h. 170 +
Der Magnun ist sicher ein guter Ski, mit der am meist verkaufte Sportcarver überhaupt sein.

Ich denke die Fahrschwierigkeiten sind der viel zu kurzen Skilänge geschuldet. Zu wenig Flex (Kantenhalt) und Fläche (Auftrieb).

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1427
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11, K2 Catamaran

Re: Hilfe bei Skiauswahl

Beitrag von gebi1 » 25.11.2019 18:19

Entscheidend bei der Skilängenwahl ist was man mit dem Ski tun will und wie gut man fährt. Die Körpergrösse ist sekundär und das Gewicht spielt aus meiner Erfahrung fast gar keine Rolle.

Beispiel 1: Ramon Zennhäusern fährt auch mit einem 165 cm SL obwohl er 2 m gross und viel schwerer ist wie alle anderen.

Beispiel 2: Ein Kollege von mir fährt einen Blizzard Cochise in 192 cm ist aber nur 175 cm und 70 Kg. Er fährt wahnsinnig gut und schnell und hat Kraft ohne Ende. Ich, 181 cm und über 80 Kg, fahre meine Powderlatten, die erst noch viel weicher sind wie der Cochise, 10 kürzer. Ich mag es surfiger, bin technisch weniger gut und habe weniger Kraft.

Längenempfehlungen sind lediglich Richtpunkte. Ich denke, meine Längenempfehlungen passen für den TE.

ense
Beiträge: 5
Registriert: 04.11.2019 05:13
Vorname: Sebastian
Ski: K2 iKonic 80 Ti
Skitage pro Saison: 20

Re: Hilfe bei Skiauswahl

Beitrag von ense » 25.11.2019 19:36

Damit wollte ich eher den TE ansprechen. Weil er sich einen Magnum in 156cm oder 163cm kaufen wollte. Das fand ich doch schon eher kurz.

Vielleicht auch ein wenig die Angst, dass ein langer Ski nicht mehr so gut dreht.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag