Erste Eindrücke zum Firebird SRC 2019

bats2612
Beiträge: 206
Registriert: 10.01.2013 13:32
Vorname: Peter
Ski: Blizzard Firebird SRC, Stöckli SL, Hiliski Hero
Ski-Level: 81
Skitage pro Saison: 25

Erste Eindrücke zum Firebird SRC 2019

Beitrag von bats2612 » 29.03.2018 20:30

Möchte kurz ein paar Eindrücke zum SRC der kommenden Saison abgeben.

Länge 165 mit FDT Race Plate und einer XCELL 12

Der Ski ist zunächst ein echter Hingucker wie ich finde.
Das Orange wechselt je nach Licht auch ins Rote was doch recht cool ausschaut.
Der Teil vor der Bindung ist in einer Farbe gehalten aber es sind verschiedene Materialien, ein eher matter Teil der in einem glänzenden Teil wechselt. Je nach Licht macht das schon etwas her.
Finde ich ebenfalls sehr gelungen.

Nun zum wichtigen.

Der Ski ist ein echter Racer der einen bestimmende Hand verlangt aber nie überfordert.
Die Schwungeinleitung geht recht gut über die neu gestaltete Schaufel die mich etwas an die SL Modelle von Head erinnert.
Der Einzug kommt direkt aber es besteht keine Gefahr des Verschneidens. Da muss man dem Marketing was dafür wirbt wohl mal recht geben.....Gut gemacht!!!

Im langsamen Modus ist der SRC recht einfach zu steuern aber wenn man Ihn auf DEN Race Modus stellt zeigt er seine Kraft. Der Rebound ist schon ne Wucht.

Seine Laufruhe erinnert mich an meinen Laser SL. Aus der Ruhe bringt in kaum etwas was auch schöne lange Schwünge eine schöne sportliche Reise werden lässt.

Für mich nicht ganz so bissig wie ein FIS SL aber mit allen anderen SL's kann er es Problemlos aufnehmen.
Für mich ein Ski der wirklich jetzt schon zu meinen Lieblingen zählt.
Ich kann Ihn echt empfehlen.

Bisher muss ich mir sagen.....Perfekte Bedingungen gab es bisher leider nur ganz kurz was eine ganz abschließende Meinung noch etwas zurückstellt. Aber ich bin doch guter Dinge das er auch die richtig harte Piste ohne Mühen meistert.
Grüße
Peter

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1041
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Erste Eindrücke zum Firebird SRC 2019

Beitrag von ingo#31 » 29.03.2018 21:01

Hallo Peter

schön zu lesen, dass der Firebird SRC das hält, was man von ihm erwartet. Ich fand das orange in Natura auch sehr geil. Du solltest bei der Beschreibung den Namen "Firebird" immer dazu schreiben, um Verwechselung mit dem SRC zu vermeiden. Ich bin mir sicher, dass der Firebird im Vergleich zum Laser SL, der eindeutig bessere, sportlichere Ski ist.
Morgen gehts ein paar Tage nach Davos, ich nehme auch nur die SRC mit. Die FIS Latten bleiben daheim.

Viel Spass weiterhin,

gruss ingo

bats2612
Beiträge: 206
Registriert: 10.01.2013 13:32
Vorname: Peter
Ski: Blizzard Firebird SRC, Stöckli SL, Hiliski Hero
Ski-Level: 81
Skitage pro Saison: 25

Re: Erste Eindrücke zum Firebird SRC 2019

Beitrag von bats2612 » 03.04.2018 10:29

Nach den letzten Ritt auf dem neunen @ingo#31 :gdh: Firebird SRC ...hihi.... bleibe ich bei der Meinung und kann nur sagen ein Geiler Ski der genau das wiedergibt für das was er können soll!

Ich kann nur sagen....testen Ihn mal wenn Ihr die Möglichkeit habt.
Grüße
Peter

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1041
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Erste Eindrücke zum Firebird SRC 2019

Beitrag von ingo#31 » 03.04.2018 19:03

Und warum steht das hier noch: Ski: Atomic Redster DD XT 3.0, Stöckli SL, Hiliski Hero :D

bats2612
Beiträge: 206
Registriert: 10.01.2013 13:32
Vorname: Peter
Ski: Blizzard Firebird SRC, Stöckli SL, Hiliski Hero
Ski-Level: 81
Skitage pro Saison: 25

Re: Erste Eindrücke zum Firebird SRC 2019

Beitrag von bats2612 » 04.04.2018 07:01

Verdammt!!! :lol: :zs: sofort in Arbeit!

Der XT wäre auch abzugeben. Jemand Interesse? Ich stell mal ein Angebot ein.
Grüße
Peter

Benutzeravatar
Lothar
Beiträge: 781
Registriert: 20.01.2006 15:07
Vorname: Lothar

Re: Erste Eindrücke zum Firebird SRC 2019

Beitrag von Lothar » 17.01.2019 08:30

Noch ein paar Ergänzungen zu den Eindrücken von Peter. Im letzten Winter hatte ich das Vorjahresmodell einen Tag getestet, jetzt bin ich den aktuellen Firebird SRC mehrere Tage gefahren, mehr oder weniger auf reinen Maschinenschneepisten, kompakt und griffig. Kein lockerer Naturschnee, logischerweise auch kein weicher Schnee.
Der Firebird SRC habe ich als noch mal sportlicher und spritziger empfunden, dagegen war der letztjährige leicht träger. Der Kantenwechsel geht einfach und flott, da genügen geringe Impulse. Der Radius des SRC lässt sich schön drücken, das gibt dann auch einen spürbaren Rebound. Gecarvt macht mir der Ski enorm viel Spass, für Fahrer, die überwiegend gedriftete Schwünge fahren, eher nicht der richtige Ski. Die Kante greift schön schnell, der Ski zieht zügig in die Kurve, dafür muss man wenig tun.
Ich emfinde den SRC als enorm laufruhig, trotzdem spritzig, der Ski ist für meinen Geschmack sehr gelungen.

Bremser
Beiträge: 7
Registriert: 28.10.2018 21:39
Vorname: Mark

Re: Erste Eindrücke zum Firebird SRC 2019

Beitrag von Bremser » 04.05.2019 10:50

Ich bin den Firebird SRC 2018/19 heuer im Winter gefahren und der Ski hat mich schwer begeistert. Hatte stets davor Bedenken mir einen Slalomski zu kaufen weil die "agressiv und nur was für sehr gute Skifahrer" wären ... Blödsinn! Mit diesem Ski fährt man auch als "nur guter" Skifahrer gerade bei schwierigen Bedingungen 1-2 Stufen besser.
Diesen Winter war von Eis bis tiefem nassen Neuschnee so ziemlich alles dabei und er hat immer sehr gut funktioniert. Auf eisigen steilen Hängen hält er sehr gut und lässt sich sehr gut fahren. Auf mittelsteilen Pisten kann man wunderbar carven, auch wenn der Schnee nicht perfekt ist. Und auch bei sehr schnell gefahrenen großen Radien auf leicht kupierten Pisten mit unruhigen Verhältnissen läuft er sehr stabil und war nie nervös oder gab Anlass zu Problemen.

Ich bekomme jetzt noch ein breites Grinsen :-D wenn ich daran denke, werde ihn jetzt aber leider doch eimal aus dem Vorzimmer in den Keller räumen müssen :cry:

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag