Skischuhkauf Sport Krön (Spröckhövel/NRW) Erfahrungen

Der Weg zum richtigen Skischuh. Siehe auch Bericht TIPPS zum Skischuhkauf (inkl. Bootfitting)
Mikka
Beiträge: 81
Registriert: 02.02.2014 23:05
Vorname: Mikka

Re: Skischuhkauf Sport Krön (Spröckhövel/NRW) Erfahrungen

Beitrag von Mikka » 29.03.2018 12:13

NeusserGletscher hat geschrieben:
29.03.2018 11:54
Sport Krön ist halt deswegen so gut ausgebucht, weil er eine gute Arbeit abliefert. Ganz im Gegensatz zu bestimmten "Fach"-verkäufern, bei denen sich "Fach" offenbar auf Regalfächer bezieht. Dass hier versucht wurde, in Anbetracht der knappen Zeit vor dem Urlaub noch eine alternative Lösung zu finden, die am Ende nicht funktioniert hat, kann man dem Verkäufer nicht unbedingt ankreiden. Das war halt auch den Umständen geschuldet.

:zs:


Danke NeusserGletscher - dass es den Umständen geschuldet ist oder sein kann, fehlt in diesem Thread!

zzz
Beiträge: 279
Registriert: 20.11.2017 18:18
Vorname: zzz
Ski: Fischer, Nordica
Ski-Level: 71
Skitage pro Saison: 20

Re: Skischuhkauf Sport Krön (Spröckhövel/NRW) Erfahrungen

Beitrag von zzz » 29.03.2018 13:03

Nach wie vor sehe ich den Grundfehler darin, dass es bei Krön keine ausreichende Kapazität für Poldys Frau gab, Poldy aber trotzdem versucht hat, dort zum Ergebnis zu kommen.

Der Versuch ist deutlich gescheitert :-)

Die Kritik an Krön lautet dann (rein aus den Infos hier) auch eher im Tenor: die Krön hätten mit offeneren Karten spielen sollen, und die fehlende Kapazität kommunizieren sollen, statt die Kundenbedienung halbherzig und schlussendlich erfolglos zu versuchen, und damit einen unzufriedenen Kunden zu generieren.

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1847
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Skischuhkauf Sport Krön (Spröckhövel/NRW) Erfahrungen

Beitrag von NeusserGletscher » 29.03.2018 17:18

zzz hat geschrieben:
29.03.2018 13:03
Die Kritik an Krön lautet dann (rein aus den Infos hier) auch eher im Tenor: die Krön hätten mit offeneren Karten spielen sollen, und die fehlende Kapazität kommunizieren sollen, statt die Kundenbedienung halbherzig und schlussendlich erfolglos zu versuchen, und damit einen unzufriedenen Kunden zu generieren.
Das interpretierst Du falsch. Es konnte ja wegen der Auslastung erst im Januar ein Termin vergeben werden. Da hätte Marcus besser gleich abgewunken, wenn er 2 Wochen später mit den Schuhen in Urlaub fahren wollte und wusste, dass es wegen der Anatomie nicht ganz einfach wird. Das der Verkäufer versucht hat, in Anbetracht der knappen Zeit dann eine alternative Lösung zu finden, kann man nun so oder so bewerten. Es hätte ja klappen können und alle wären zufrieden gewesen. Die Alternative wäre gewesen dem Kunden zu sagen, dass man aufgrund der vorliegenden Umstände in zwei Wochen keine Lösung finden kann und der Kunde sich anderweitig Schuhe besorgen möge.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

zzz
Beiträge: 279
Registriert: 20.11.2017 18:18
Vorname: zzz
Ski: Fischer, Nordica
Ski-Level: 71
Skitage pro Saison: 20

Re: Skischuhkauf Sport Krön (Spröckhövel/NRW) Erfahrungen

Beitrag von zzz » 29.03.2018 21:24

NeusserGletscher hat geschrieben:
29.03.2018 17:18

(...) Die Alternative wäre gewesen dem Kunden zu sagen, dass man aufgrund der vorliegenden Umstände in zwei Wochen keine Lösung finden kann und der Kunde sich anderweitig Schuhe besorgen möge.
Genau das wäre die faire Alternative gewesen. Der halbherzige Versuch etwas zu verkaufen wurde laut Beschreibung von einer gewissen Kommunikationsverweigerung begleitet. Unschön - aaaber trotzdem (etwas) Umsatz gemacht.

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1847
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Skischuhkauf Sport Krön (Spröckhövel/NRW) Erfahrungen

Beitrag von NeusserGletscher » 30.03.2018 09:46

zzz hat geschrieben:
29.03.2018 21:24
Genau das wäre die faire Alternative gewesen. Der halbherzige Versuch etwas zu verkaufen wurde laut Beschreibung von einer gewissen Kommunikationsverweigerung begleitet. Unschön - aaaber trotzdem (etwas) Umsatz gemacht.
Warst Du bei dem Gespräch dabei? Vielleicht solltest Du besser mal damit aufhören, ohne Kenntnis des konkreten Verlaufs spekulative Fehlschlüsse zu verbreiten. Ich kann mir kaum vorstellen, dass bei der Auslastung des Geschäft und meinen bisherigen Erfahrungen der Gedanke im Vordergrund stand, einfach nur Umsatz zu generieren. Vielmehr kann ich mir vorstellen, dass man irgendwie versucht hat, dem Kunden zu helfen. In welchem Umfang man auf die Risiken eines solchen Schnellschusses hingewiesen hat kann ich nicht sagen, denn ich war bei dem Gespräch genau so wenig dabei wie Du.
zzz hat geschrieben:
28.03.2018 16:07
Ich war ehrlich geschockt, als Du geschrieben hast, dass eine Terminanfrage aus dem Herbst nur mit einem Zeitpunkt im Januar beantwortet werden konnte. Eine Woche später - OK. Oder zwei Wochen später - auch OK. Aber ein halbes Jahr später - in einem Sportgeschäft?
Noch so eine Fehleinschätzung. Der Herbst beginnt kalendarisch am 22./23. September und endet am 20./21. Dezember. Zwischen der ersten Januarwoche und Herbst liegen demnach bestenfalls etwas mehr als ein viertel Jahr oder nur wenige Wochen. Ohne Kenntnis des genauen Datums, wann nach einem Termin gefragt wurde, ist jegliche Angabe einer Zeitspanne reine Spekulation. Zumal dazwischen noch ein paar Feiertage liegen und im Dezember in den meisten Sportgeschäften Hochbetrieb herrscht.

Wenn ich von vorner herein weiß, dass ich bei der Auswahl der Schuhe wegen meiner Füße Probleme habe, dann kümmere ich mich bereits im September um einen Termin für Oktober. Dann bleibt genügend Vorlauf für notwendige Anpassungen und die Regale der Händler sind auch noch gut gefüllt. Und auf keinen Fall würde ich mich auf einen Termin 2 Wochen von meinen geplanten Urlaub einlassen. Ich möchte gar nicht ausschließen, dass der Verkäufer hier einen Fehler gemacht hat, aber so wie ich es sehe hat Marcus hier auch suboptimal agiert.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1762
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Skischuhkauf Sport Krön (Spröckhövel/NRW) Erfahrungen

Beitrag von elypsis » 30.03.2018 11:47

Poldy hat geschrieben:
29.03.2018 11:54
Ich hab jetzt seit über 40 Jahren mit Skifahren zu tun.
Nach mehrfachem Lesen dieses Threads stellt sich mir immer die gleiche Frage. Wie kann es sein, dass jemand mit dieser Erfahrung seine Frau so ins offene Messer laufen lassen kann? Trägt der genannte Fachhändler dabei eine Mitschuld? Ich denke nicht, wie auch?
My EGO.
My way.

zzz
Beiträge: 279
Registriert: 20.11.2017 18:18
Vorname: zzz
Ski: Fischer, Nordica
Ski-Level: 71
Skitage pro Saison: 20

Re: Skischuhkauf Sport Krön (Spröckhövel/NRW) Erfahrungen

Beitrag von zzz » 30.03.2018 13:43

NeusserGletscher hat geschrieben:
30.03.2018 09:46
(...) Ich möchte gar nicht ausschließen, dass der Verkäufer hier einen Fehler gemacht hat, aber so wie ich es sehe hat Marcus hier auch suboptimal agiert.
GENAU das meine ich auch :-)

Diesen "hier einen Fehler gemacht hat" beschreibe ich so: Spätestens, als der Kunde vor Ort war, und seine Bedürfnisse genannt hat, war klar, dass der ursprüngliche Plan nichts wird (zwei Wochen als harte Grenze, die nicht eingehalten werden kann). Der Versuch (ca. im Rahmen der Möglichkeiten der Mitbewerber) doch noch zu helfen ist ebenfalls akzeptabel. Nach diesem leider erfolglosen Versuch "abzutauchen" ist nicht OK.

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8269
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Skischuhkauf Sport Krön (Spröckhövel/NRW) Erfahrungen

Beitrag von Uwe » 30.03.2018 14:42

Leute, jetzt regt euch doch mal ab.
Hätte, hätte ... Fahrradkette ...
Es geht doch nicht darum, einen Schuldigen zu suchen,. Das war doch "nur" ein Erfahrungbericht.
Uwe

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Beiträge: 1847
Registriert: 30.01.2008 15:59
Vorname: Peter
Ski: ein paar zu viel
Ski-Level: 042
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dorf an einem Bach

Re: Skischuhkauf Sport Krön (Spröckhövel/NRW) Erfahrungen

Beitrag von NeusserGletscher » 30.03.2018 15:24

Mich über zugesagte aber ausbleibende Rückrufe aufzuregen habe ich schon vor 30 Jahren aufgegeben. Egal, um welche Branche oder Firma es sich handelt, zu gefühlt 90% erfolgt der zugesagte Rückruf nicht oder wenigstens nicht innerhalb einer praktikablen Zeitspanne. Und diese Quote ist durch die zunehmende Hektik unserer Zeit nicht besser geworden.
Was man selbst erledigt können andere nicht verkehrt machen.

Th3oran
Beiträge: 427
Registriert: 15.04.2006 18:53
Vorname: Timo
Ski: RTC, K2, Dynastar

Re: Skischuhkauf Sport Krön (Spröckhövel/NRW) Erfahrungen

Beitrag von Th3oran » 31.03.2018 21:47

@Mikka Ich kann mich bei deinem Auftritt hier kaum des Eindruckes erwehren, dass Du in engerer Weise mit Sport Krön in Verbindung stehst. Wo ist das Problem den Shop über den Thread in Kenntnis zu setzen, wenn Dir am Ruf des Ladens so viel gelegen ist wie es scheint?

Das wäre dann doch die goldene Gelegenheit eine Lösung im Sinne des Kunden anzubieten. Schließlich bekommt man als Händler meist gar nicht mit, dass ein Kunde unzufrieden ist. Denn er kommt einfach nicht wieder. Schief gehen kann immer etwas. Mir passiert das zumindest bisweilen. Die Frage ist nur, wie geht man damit um.
The dictionary is the only place where success comes before work - V.L.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag