Neuer Allmountain-Ski evt. Blizzard Black Pearl

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage, beantwortet bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf!
aiksas25
Beiträge: 5
Registriert: 31.08.2006 20:15
Ski-Level: 63

Neuer Allmountain-Ski evt. Blizzard Black Pearl

Beitrag von aiksas25 » 17.02.2019 10:21

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
41, 58 Kg und 1,63 m
Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Sehr, Reiten 4-5, Badminton 1-2, Fitness 1x
Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Mehr als 10 Jahre 1-2x das Jahr 1 Woche
Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Rot am liebsten, schwarz komme ich runter. Bin aber eher gemütlich, mache aber auch gerne mal Druck. Kurze bis mittlere Schwünge gecarvt. Auf Eis drifte ich. Bin eher ängstlich wenn ich den Ski nicht kontrollieren kann. Ziel: Technik verbessern und offpist. Das macht Spaß, bin da aber noch ein Greeni
Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Sulz, Eis schwerer Schnee. Ist überwiegend der Kopf, wenn ich nicht nachdenke komme ich gut eine rote sulzige Talabfahrt runter. Fange dann aber unnötig viel an zu drehen und dann wird es anstrengend.
Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Ich carve 3/4 sauber wenn ich Lust auf Druck hab. Drifte denke mal 3/4 sauber. Beides 50/50
Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Ich arbeite bewusst daran, mein Freund war Skilehrer und ich versuche viel mitzunehmen. Möchte unbedingt besser werden und ins Gelände
Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Vorerst bleibt es bei Piste mit Ausflügen ins Gelände u neben der Piste.
Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Allmountain-Ski
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
63
Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Gelände, Tiefschnee, abseits
Welche Ski bist du bisher gefahren?
Allroundcarver
Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Ja... letztes Jahr mit mehr Mittelbreite. Das ging deutlich besser
Welchen davon fandest du gut? Warum?
Stabiler bei schwierigen Verhältnissen
Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?



Da ich letztes Jahr mit den breiteren unter den Füßen deutlich entspannter und auch mit den Kids durch den mittelhohen Schnee in den Waldabschnitten gefahren bin, suche ich ein Allmountain-Ski. Da ich doch immer noch der eher zurückhaltendere Typ Skifahrer bin, denke ich er darf ruhig eher fehlerverzeihend sein.
Hab mich nun viel mit dem Thema beschäftigt, um mich besser einzuschätzen. Ich möchte in Richtung Tiefschnee und ein Ski der mir dort die nötige Unterstützung bietet. Denke das wird so 60-70% Piste. Bei meinem Freund der eigentlich nur abseits ist tendenziell immer mehr. Also 50/50.
Ich hatte zuerst den Atomic Vantage CTI 90 W und den Rossignol Experience Ai W ins Auge gefasst. Denke aber das beide noch zu aggressiv für mich sind. Anscheinend ist Blizzard Black Pearl 88 oder 98 die bessere Wahl. Leider kann ich ihn in Sölden nicht testen. Werde bei uns im Skiheschäft nochmal fragen, ob er im Verleih ist.
Ich schwanke noch der Breite 88 oder 98. der wird dann bei höheren Geschwindigkeiten auf der Piste vermutlich zu flatterig al 98 er? Bzw vermutlich reicht mein Können da nicht mehr aus. Dachte das der mich abseits evt. mehr unterstützt.
Außerdem ist die Farbe des 88 er nicht meins, aber das soll absolut zweitrangig sein. Warum Damenski immer rosa oder sowas sein müssen. Bei der Länge tendiert mein Bauch zu 152cm, da man AM aber eher auf Nasenspitze u drüber fährt sagt mein Kopf es sollten die 156er sein.
Würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar Tips geben könntet. Bin auch offen für andere Ski

Ganz lieben Dank
Saskia

BBR-Andy
Beiträge: 191
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: Neuer Allmountain-Ski evt. Blizzard Black Pearl

Beitrag von BBR-Andy » 17.02.2019 10:38

Hallo Saskia,

da geb ich Dir die gleiche Empfehlung wie hier:
viewtopic.php?f=98&t=20081

Breiter als 85/88 würde ich Dir nicht empfehlen,
weil mühsamer für Dich.

Tipp: Die Damenversion im Vorjahresdesign zum ,,fast Geschenktpreis'':
[urlhttps://www.ebay.de/itm/K2-THRILLUVIT-85-ALL-MO ... ctupt=true][/url]

Lieber Gruß
BBR Andy

latemar
Beiträge: 3005
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Rossignol Hero Elite plus/Black Thunder
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Neuer Allmountain-Ski evt. Blizzard Black Pearl

Beitrag von latemar » 18.02.2019 08:05

Also 98 mm keinesfalls, ich finde für Deinen zweck sogar 88mm sehr breit. Ich würde lieber etwas schmaler gehen und dazu ein bisschen länger.
Den hat meine Frau gefahren: https://www.xspo.de/artikel/elan-deligh ... 18/19.html
in 158 cm
(Größe und Gewicht vergleichbar)
Bietet gute Pistenperformance und macht in 158 auch ausflüge abseits mit.


Gruß!
der Joe
18/19 46T
19/20 1T Sella/1T Gitsch+Joch/1T Kronp

aiksas25
Beiträge: 5
Registriert: 31.08.2006 20:15
Ski-Level: 63

Re: Neuer Allmountain-Ski evt. Blizzard Black Pearl

Beitrag von aiksas25 » 25.02.2019 21:16

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank schon mal für die Hilfe.

Ich habe jetzt bei einem Skibverleiher den K2 Alluvit 88 für Damen gefunden. Allerdings gibt es den Ski nur in Größe 163cm. Ich hätte ihn eher in 156 cm favorisiert. Ich bin ja schon 163 und ja ich weiß durch den Rocker kann man den gut mal auf Körpergröße oder mehr fahren. Allerdings habe ich Bedenken nicht fortgeschritten genug zu sein, denn soweit ich gelesen habe erfordert dieser Ski schon Technik. Alternativ kann ich da auch den K2 Pinnacle 85 leihen, aber auch dieser erst in 163. Da hab ich schon bedenken das der zu hart sein könnte.

Ich hab irgendwie bedenken einen Ski jetzt zu kaufen und ich bin noch nie überhaupt so eine Art Ski gefahren.

Was sagt eigentlich der Radius für mich persönlich aus. Ich hab jetzt immer Ski geschaut die einen niedrigen Radius haben, da ich sehr gerne kurze Schwünge fahre. Ich stell mir das so vor: Ich fahre lieber kurze Schwünge, der Ski ist auf großen Radius ausgelegt. Dann hab ich mehr Mühe meine Schwünge zu fahren, weil der Ski eigentlich auf größere gefahren werden will?

Vielen Dank nochmal für Euren Rat

Lg Saskia

BBR-Andy
Beiträge: 191
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: Neuer Allmountain-Ski evt. Blizzard Black Pearl

Beitrag von BBR-Andy » 25.02.2019 22:24

Hallo Saskia,

wegen einer Grippe kam meine
Tochter (40, 1,59cm, 55 kg)
erst Gestern dazu, ihren neuen 1,70er Thrilluvit zu testen.
Sie hat mich Heute früh angerufen,
und mir begeistert erzählt,
dass sie soeben noch einen 2ten bestellt hat.
Sie hat Angst, dass ihr der Erste irgendwann kaputt geht... :D
Bis jetzt ist sie lieber Snowboard gefahren...
Der Pinnacle 85 ist deutlich härter und
etwas schwerer als der Thrillovit.
Mit dem leichten Thrilluvit sind enge Schwünge
jedenfalls ein Kinderspiel.

Lieber Gruß
BBR Andy

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag