Salomon XDR 80 Ti - welche Länge?

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage, beantwortet bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf!
Maggo
Beiträge: 3
Registriert: 23.12.2018 17:57
Vorname: Maggie

Salomon XDR 80 Ti - welche Länge?

Beitrag von Maggo » 23.12.2018 18:25

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
Weiblich, 24, 1,66m und 56kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Relativ sportlich, gehe zweimal in der Woche zum bouldern + tägliches kurzworkout und fahre viel Fahrrad

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Eigentlich so lang ich denken kann, meistens 2-3 mal im Jahr zwischen 3 und 7 Tagen

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Gerne schnelle, eher große Schwünge, auf steileren Pisten meistens mehr driften als carven, machen gerne Ausflüge in die Buckel neben der Piste

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Kurze Schwünge in hügeligem, sulzigen Schnee, carven auf steileren Pisten

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Auf flachen Pisten gerne gecarvt, im steileren eher gedriftet

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Habe leider noch nie wirklich skiunterricht gehabt, versuche aber selbst meine Technik zu verbessern

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Bei guten schneeverhältnissen fahre ich sehr gerne auch mal neben die Piste in den Tiefschnee oder in die Buckel, Piste mag ich aber auch gerne 😊

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Allmountain

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
66

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Sicherere kurze Schwünge im hügeligen Schnee, saubereres carven

Welche Ski bist du bisher gefahren?
In der Jugend sehr lang mit snowblades, dann head WC rebels i-sl, salomon xdr 80 ti

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Ja 😄

Welchen davon fandest du gut? Warum?
Mochte die Wendigkeit meiner snowblades, den aggressiven Zug der head und den Auftrieb der salomon im tiefschnee

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?


Hallo zusammen, nun mal zu meiner eigentlichen Frage:
Ich überlege mir die Salomon xdr 80 ti zuzulegen, bin sie diese Woche in der Länge 162cm gefahren und habe mich sehr wohl gefühlt, allerdings hätte ich gerne ein bisschen mehr Wenigkeit, gerade wenn man mal zwischen den Bäumen im tiefen Schnee durch möchte. Außerdem habe ich am Ende des letzten Skitags bei sehr sulzigem und hügeligen Schnee dann doch mit der Kraft zu kämpfen gehabt.
Ich bin sozusagen auf Snowblades aufgewachsen und erst vor etwa 6 Jahren auf "normale" Ski umgestiegen, habe also noch nie eigene Ski besessen.
Der Salomon xdr 80 hat mir sehr gut gefallen weil er allen Unfug der mir so einfällt brav mitgemacht hat, die Frage ist nun ob ich ihn in der getesteten Größe 162cm kaufen, oder doch eine Nummer kleiner auf 155cm gehen sollte (die kleinerem waren zum testen leider nicht da)
Bringt mir das Vorteile in Sachen Wendigkeit und Kraftaufwand?

Freue mich über eure Antworten 😊

BBR-Andy
Beiträge: 195
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: Salomon XDR 80 Ti - welche Länge?

Beitrag von BBR-Andy » 23.12.2018 20:02

Hallo Maggi,

Du bist leicht,
der XDR ist schwer.
Du fährst gern Rad.
Ich auch.
Ich würde aber ungern ein 30% schwereres Rad fahren.

Zum Terrain erkunden neben der Piste
empfehle ich Dir lieber was Leichtes und Verspieltes.

Dieser K2 Pinnacle 85 156cm macht das perfekt:

https://www.sport-bittl.com/de/k2-pinna ... 50703.html
oder etwas länger der 164er:
http://www.ekosport.de/k2-pinnacle-85-19-p-9-49061.html
Dazu läßt Du Dir eine Marker Free Ten 1420g leicht montieren.
Damit ist der Ski dann fast 1,5kg leichter als der XDR.
Das ist unter Deinen Füßen eine ganz Welt.
Großer Front und Tail Rocker,
super Auftrieb,
daher ideal für weite Tiefschneehänge und eng durch die Wälder.

Der Ski läßt sich mit dem vorgespannten Mittelcamber in
Verbindung mit dem engem Radius,
auf der Piste bereits mit wenig Krafteinsatz
sehr gut carven.

Woher ich weiß?
Wir haben einen 156er.
Könnte ja sein,
dass er Dir auch taugt.

Lieber Gruß
BBR Andy

Maggo
Beiträge: 3
Registriert: 23.12.2018 17:57
Vorname: Maggie

Re: Salomon XDR 80 Ti - welche Länge?

Beitrag von Maggo » 23.12.2018 20:16

Hi Andy,

erstmal schonmal vielen Dank für deine Antwort, den werde ich auf jeden Fall mal testen!
Ich hatte bisher immer eher so schwere Bretter am Fuß, liegt so ein leichter Ski bei hohem Tempo auf der Piste dann auch so stabil?
Mein Wissen ist da leider sehr begrenzt, ich kenn sozusagen nur das was ich schon gefahren bin 🙈

BBR-Andy
Beiträge: 195
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: Salomon XDR 80 Ti - welche Länge?

Beitrag von BBR-Andy » 23.12.2018 21:21

Hallo Maggi,

das Leben ist ein Kompromiss.
Es reicht, wenn man
Dinge und Menschen für das liebt,
was sie gut können....:-)

Lieber Gruß
BBR Andy

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1620
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11 Blizzard Bonafide Line Sakana

Re: Salomon XDR 80 Ti - welche Länge?

Beitrag von gebi1 » 27.12.2018 13:18

Für einmal sind sich Andy und ich einig. Ich würde dir allerdings die Frauenversion des K2 empfehlen https://eu.k2skis.com/en_CH/skis/alluvi ... -1819.html

Der Ski ist leicht, spielerisch, fehlerverzeihend, dank Titanal unter der Bindung gut zu carven auf hartem Untergrund und im Gelände kann er genau das gut, was du gerne machst.

Varianten wären:
https://eu.lineskis.com/en_CH/skis-and- ... -1819.html noch spielerischer als der K2 und etwas mehr Geländeorientierter.

https://shop.armadaskis.com/de-ch/produ ... a3506.html Armada steht für Playfullskis. Angenehm geschmeidig, dank etwas Titanal auch viel Grip auf der Piste.

https://ch.factionskis.com/collections/ ... 2-0-x-1819 Factions Allmountainspielzeug für alle Fälle. Eher etwas freestyleorientiert, aber trotzdem ein kompletter Ski, der alles kann. Mit 96 mm nimmst du auch mal tieferen Powder mit.

https://www.black-crows.com/eu/ch_de/pr ... ox-birdie/ die Franzosen bauen tolle, gelegentlich etwas eigenwillige Ski. Der Camox ist ein Rundumsorglospaket. Auf der Piste zeigt er sich überraschend griffig, mag auch etwas mehr Speed und weite Radien. Im Gelände ist er zugänglich und verspielt. Ob Kurzschwünge oder lässiges Surfen durch den frischen Powder, der Camox macht's mit.

http://www.dynastar.com/de-ch/product/legend-w88 auch hier könntest du zugreifen. Der Dynastar Legend W88 ist ein zugänglicher Allmountainski, der dank seiner Schaufelkonstruktion trotz schmalen 88 mm auch im Unverspurten hervorragend zu fahren ist. Auf der Piste zeigt er sich zuverlässig, der etwas grössere Radius gibt ihm Stabilität. Aber keine Angst der Sidecut erlaubt es den Radius, je nach Fahrweise und Druck auf die Schaufel zu verkürzen. So lassen sich auch spielerische Kurzschwünge in's frische corduroy schnitzen.

Gruss
Martin

BBR-Andy
Beiträge: 195
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: Salomon XDR 80 Ti - welche Länge?

Beitrag von BBR-Andy » 29.12.2018 22:12

Falls die Damen Version vom Pinnacle 85 noch weicher ist,
fehlt Rebound für eine sportliche Fahrerin.
Auch Laufruhe.
Wenn der Unterschied nur im Design liegt,
ist es eine reine Geschmacksfrage.
Leider wird die Maggi den nirgends leihen können.
Schade.....
Hab Heute eine leichte Marker Free Ten auf einen
85er Pinnacle 177er montiert.
Natürlich auch gleich noch eingefahren :wink:
Der Bericht (gerade gefunden) bringt
es ganz gut auf den Punkt:
https://www.sportguide.ch/k2-pinnacle-8 ... der-piste/

Lieber Gruß
BBR Andy

Maggo
Beiträge: 3
Registriert: 23.12.2018 17:57
Vorname: Maggie

Re: Salomon XDR 80 Ti - welche Länge?

Beitrag von Maggo » 13.01.2019 23:09

Hallo zusammen!
ich dachte ich schreibe mal so eine Art "Abschlussbericht":

Nachdem ich gefühlt in 30 verschiedenen Skiverleihen angerufen hatte und den Pinnacle 85 nirgends im Verleih finden konnte, hab ich ihn bei einem Versand für 270€ inklusive Bindung entdeckt und sozusagen den Sprung in den kalten Schnee gewagt und sie auf gut Glück gekauft.
Was soll ich sagen 😄 Wir waren heute bei außergewöhnlichen Bedingungen am wilden Kaiser unterwegs, die Pisten alle eher eine tiefschnee Erfahrung und der tiefschnee der absolute wahnsinn
Die erste Abfahrt war noch ein bisschen wackelig, die Ski sind halt doch ein bisschen kürzer als gewohnt (hab die 156er Variante gewahlt)
Nach ein bisschen Eingewöhnungszeit ging es auf der "Piste" schhon ganz gut, zwar nicht außergewöhnlich toll, aber der Spaßfaktor war auf jeden fall da.
Dann der erste Ausflug in die Wälder und WOW das können die Bretter wahnsinnig gut! So leicht und wendig war ich seit meinen Snowblades-Zeiten nicht mehr unterwegs und das dann auch noch im Tiefschnee 😱
Klar, bei hohem Tempo auf halbwegs glatten Pistenstücken sind sie nicht wahnsinnig laufruhig, aber wen kümmert das, wenn man so mühelos um die engsten Ecken wetzen kann und dabei über den Pulverschnee hinwegsurft als wäre es nichts!
Einen positiven Nebeneffekt hat das geringe Gewicht auch noch, ich kann endlich meine Ski ganz bequem über die Parkplätze tragen 😂
Also vielen vielen Dank für euren super Tipp, so viel Gaudi wie heute hatte ich auf der Piste schon lange nicht mehr 😁😁

BBR-Andy
Beiträge: 195
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: Salomon XDR 80 Ti - welche Länge?

Beitrag von BBR-Andy » 14.01.2019 17:48

Hallo Maggie,

danke für Dein Feedback.
Schön von Dir zu lesen.
Dass Du im Tiefschnee schon so
gut klarkommst freut mich sehr.
Wenn Du die hervorragenden Carvingeigenschaften
von diesem 1,56er auf der Piste (geht wie ein GoKart) kennenlernen und
anschließend selbst erfahren willst,
lade ich Dich gern mal auf die Steinplatte ein.
Schreib einfach ne PN.

Lieber Gruß
BBR Andy

Benutzeravatar
maestro70
Beiträge: 800
Registriert: 25.10.2010 13:46
Vorname: Matthias
Ski: Rossi FIS SL, Speed Master GS, Bonafide, Völkl Two
Ski-Level: 86
Skitage pro Saison: 20
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Salomon XDR 80 Ti - welche Länge?

Beitrag von maestro70 » 14.01.2019 19:31

Herzlichen Glückwunsch zum neuen und passenden Ski!

Hab Spass! :-D
Ich bin nicht gestört ! Ich bin verhaltensoriginell !

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag