Ski Damen oder Jugendlichen

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage, beantwortet bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf!
DanielR
Beiträge: 12
Registriert: 19.02.2018 15:57
Vorname: Daniel

Ski Damen oder Jugendlichen

Beitrag von DanielR » 22.10.2021 14:29

Suche schmalen Ski mit viel Kantengriff auf Eis, welcher dennoch einfachst zu fahren ist. Carving interessiert nicht.
Mittenbreite unter 70, ggf gerockerte Schaufel, Radius zweitrangig.
Ich vergleiche das mal mit dem was ich kenne. K2 Pinnacle 88 Ti. Torsionssteif mit viel Eisgriff, aber ansonsten easy going. Dasselbe quasi in schmal. Gibts das? Preis zweitrangig.

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1733
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Stöckli SC, Black Crows Corvus

Re: Ski Damen oder Jugendlichen

Beitrag von gebi1 » 22.10.2021 17:37

Was bedeutet "Carving interessiert nicht"?. Fährst du einen klassischen Schwung? Kannst du nicht carven? Oder willst es nicht?

Es gibt im Pistenskisegment nur noch stark taillierte Ski. Vielleicht mal abgesehen von Wettkampfski im GS, SG oder DH. Mit allen aktuellen Pistenski kann man sowohl carven oder klassisch fahren. Wenn dir der Pinnacle 88 Ti zu breit ist, wechsle zu einem Sportcarver. K2 Ski sind bekannt dafür, dass sie easy going sind, sprich sich sehr intuitiv fahren lassen und wenig Kraft benötigen. Unter 70 mm wirst du allerdings kaum einen Ski finden, der dir gefällt. Zudem halte ich das auch nicht für nötig. Die meisten Sport- oder Genussski sind in der Mitte ca. 75 mm breit, weniger braucht's nicht.

Warum nicht beim Pinnacle bleiben? Etwas besseres findest du kaum.

DanielR
Beiträge: 12
Registriert: 19.02.2018 15:57
Vorname: Daniel

Re: Ski Damen oder Jugendlichen

Beitrag von DanielR » 23.10.2021 17:39

Der Ski ist für meine Frau. Sie carvt nicht und wird es vermutlich auch nie. Sie hat seit Jahren einen Ski mit 65 mm Mittenbreite der ihr ansich passt nur hat der kaum Kantengriff wenn der Schnee sehr hart bzw vereist ist. Was in breiter haben wir schon getestet, hat ihr nicht gefallen, eventuell war der Ski insgesamt auch zu sportlich für sie. Deswegen meine Suche. Kantengriff + easy going.

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8357
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Ski Damen oder Jugendlichen

Beitrag von Uwe » 24.10.2021 09:34

Hatte denn der vorhandene Ski am Anfang mal genug Kantengriff? ... es könnte sein, dass der Ski an Spannung und damit an Kantengriff verloren hat.
Welchen Ski fährt sie denn aktuell?
Gab es überhaupt mal einen Ski, der für sie genug Kantengriff hatte? ... vielleicht ist es ja auch eher eine Frage der Skitechnik?
Uwe

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1733
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Stöckli SC, Black Crows Corvus

Re: Ski Damen oder Jugendlichen

Beitrag von gebi1 » 24.10.2021 12:55

Ein Ski mit 65 mm Mittelbreite tönt nach sehr altem Ski. Sind die Kanten scharf? Wie schätzt du das Fahrkönnen deiner Frau ein? Meist rutschen die Leute auf hartem Schnee, weil sie eine passive Position einnehmen, nach hinten hocken, den Schwung auf dem Innenski fahren, oder sich total verkrampfen. Wer auf hartem Untergrund gut fahren will, braucht scharfe Kanten und eine technisch saubere Fahrweise, mit einer aktiven Position über dem Ski und dem nötigen Selbstvertrauen. Eisfahren, Buckel, tiefer Sulz, Tiefschnee, Nebel, Schneefall, das sind die Faktoren, die die Spreu vom Weizen trennen. Egal ob man nun carvt oder einen klassischen Schwung fährt.

https://k2snow.com/de-ch/p/disruption-76c-alliance das ist ein moderner Ski, der wohl den meisten Frauen Spass machen dürfte. Zugänglich, einfach und intuitiv zu fahren, genügend stabil auf hartem Untergrund (sofern die Technik vorhanden ist und die mentale Bereitschaft stimmen). Solche Ski finden sich an jeder Verleihstation. Einfach mal ausprobieren.

Wie wärs mit ein paar Privatstunden, um die Technik aufzufrischen?

DanielR
Beiträge: 12
Registriert: 19.02.2018 15:57
Vorname: Daniel

Re: Ski Damen oder Jugendlichen

Beitrag von DanielR » 24.10.2021 13:58

Ja, sie hat nicht viel Technik. Kanten sind scharf. Mit den eisigen Stellen gehts auch nicht unbedingt nur ums fahren, sondern einfach ums kontrollierte runterkommen und wenn es nur seitliches rutschen bedeutet. Ich denke da an die ein oder andere Talabfahrt. Bin mir ziemlich sicher, daß ein schmaler und zudem weniger tallierter Ski hier gewisse Vorteile hat. Die Kante beisst einfach direkter, also mit weniger Winkel.
Einen 30m GS FIS empfand ich persönlich für solche Bedingungen schon ziemlich gut, hat mich spontan an das Fahrgefühl von früher mit den Pommeslatten erinnert. Leider würde Sie so einen Ski sonst halt nicht uns Eck bringen.
Ist jemand von euch schonmal einen Buckelpistenski gefahren?
K2 244 oder Faction The Mogul zB?

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1733
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Stöckli SC, Black Crows Corvus

Re: Ski Damen oder Jugendlichen

Beitrag von gebi1 » 24.10.2021 16:22

Meistens ist es Angst und mangelnde Technik die zu passiver Fahrweise führt. Ich würde auf Privatstunden bei einem Skilehrer setzen.

Mogulskis lösen das Problem nicht. Sie wird auch damit die selben Probleme haben.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag