Anfänger braucht eure Hilfe!!

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
crazybiker
Beiträge: 1
Registriert: 29.10.2006 18:27

Anfänger braucht eure Hilfe!!

Beitrag von crazybiker » 29.10.2006 18:39

Hallo Forum,

nachdem ich jetzt schon einige Tage passiv mitlese hab ich mich jetzt endlich auch ma angemeldet. Und hab auch gleich schon eine bzw mehrer Fragen, gehören vll in unterschiedliche bereiche stell sia ber mal alle zusammen:

möchte mir jetzt nach zweitem skiurlaub ein paar skier zulegen. fahrkönnen würde ich als leicht fortgeschritten bezeichnen (komm eigentlich überall sicher aber net immer flott :-) runter) mit Ziel pisten mal flott und zu düsen und abseits bisschen fun zu haben Grösse 186, gewicht sind leider 115kg.
Habe mich schon durch diverse Herstellerseiten und skitests gewühlt wobei ein paar fragen aufgekommen sind:

- mein favorit ist bisher der elan flow 8.2 auf deren homepage mit dem skinavigator auserchoren. ist das von dertart her ein ski den ein leicht fortgeschrittener bis hinzum guten fahrer nehmen kann?
- bei den herstellern findet man nur bei den anfängrskiern immer solche zusätze wie fehlerverzeihend, heisst das jetzt mit son nem topmodell hauts mich beim gerinsten fehler hin??
- bzgl Bindung. hauptsport is radfahren und daher hab ich schon recht kräftige beine und knie, in verschiedenen beiträgen schreiben die leute mit meiner grösse und 95kg dass sie ihre bindung auf 12 und mehr einstellen, die meisten bindungen bei den komplettski gehen jedoch nur bis 10, gibt das ein problem??

wahrscheinlich nicht die letzten fragen mit denen ich euch löchere.

gruss sascha

freeriderin
Beiträge: 838
Registriert: 18.08.2003 08:36
Vorname: Kati
Wohnort: in der Ecke Neuss/ Düsseldorf

Beitrag von freeriderin » 30.10.2006 17:44

Hi Sascha,

Zu dem elan Ski kann ich leider nix sagen.

Meine Meinung zu den zwei anderen Fragen: Topmodelle sind häufig etwas "sensibler" im Handling, heißt z.B., dass ein kleiner Impuls mit dem Knie nach innen die Kante gleich greifen lässt - während ein "fehlerverzeihender" Ski durch einen solch kleinen Impuls noch nicht gleich greift. Der Vergleich hinkt natürlich, ich schreibe ihn trotzdem: stelle Dir eine Sportkupplung vor - man würgt den Motor nicht immer unbedingt ab, wenn man das Handling nicht gewohnt ist, aber man muss sich einfach ein bisschen besser konzentrieren.

Deinen genauen Bindungswert (Z-Wert) kannst Du im Skifachhandel bestimmen lassen. Habe gerade keine Tabelle da, tippe aber auf einen Wert, der (je nach Fahrkönnen und Methode des Wert-Bestimmens, die Schuhlänge spielt ebenfalls noch eine Rolle) im hohen einstelligen Bereich oder sogar über 10 liegt. Die Bindungen funktionieren leider gerade im Grenzbereich nicht so proportional wie es die Skala glauben lässt, daher ist eine Bindung, die nur bis zu einem Wert knapp über Deinem persönlichen Z-Wert oder sogar knapp darunter geht, für Dich nicht geeignet. Idealerweise liegt der eingestellte Wert irgendwo in der Mitte der Skala. Bindungen mit höheren Einstellwerten sind dummerweise üblicherweise teurer. Die Investition ist aber natürlich dringend zu empfehlen 8)

Den üblichen Hinweis "testen ist na klar sinnvoll" verkneife ich mir mal, darauf bist Du beim Surfen durch's Forum sicher schon gestoßen :wink:

Viel Spaß!

Benutzeravatar
ivan
Beiträge: 2392
Registriert: 18.10.2004 22:26
Wohnort: Prag, Tschechien

Beitrag von ivan » 30.10.2006 18:07

hi sascha,
ich kenne zwar den ski nicht praktisch, aber allen angaben nach könnte er passen.
als sportler, der sein fahrkönnen potentiell (relativ) schnell verbessern wird, solltest du an die leistungsreserve deinens skis achten, also keinen allzu weichen allround wählen - natürlich wenn du wirklich ski kaufen willst und nicht leihen.

bindung: es mag dich überraschen, aber mit der sohlenlänge bis 330 mm ist deine einstellung als fahrertyp I (bist du wohl immer noch, vllt. aber nicht mehr lange) nur 7, als typ II 8,5, mit sohlenlänge über 330 sogar um 0,5 weniger, also 6,5 bzw. 8.
es wäre trotzdem besser, wenn du eine bindung bis DIN 12 hast - um sicher zu sein mit deinen starken beinen usw.
die sets sind zwar mit bindungen 3-10 ausgestattet, aber frag den händler, ob er dir stattdessen eine bis DIN 12 gibt. da ist der preisunterschied noch gering, erst DIN 14 kostet schon spürbar mehr.

Benutzeravatar
carlgustav_1
Beiträge: 1368
Registriert: 30.11.2005 10:20
Vorname: Martin
Ski: Elan race SL 160, Scott Aztec 175
Wohnort: Der Pott kocht :-)

Beitrag von carlgustav_1 » 31.10.2006 20:06

freeriderin hat geschrieben: Der Vergleich hinkt natürlich, ich schreibe ihn trotzdem: stelle Dir eine Sportkupplung vor - man würgt den Motor nicht immer unbedingt ab, wenn man das Handling nicht gewohnt ist, aber man muss sich einfach ein bisschen besser konzentrieren.
eine frau mit auto-vergleichen :o :o :o wow, freeriderin, du weisst wie man mit männer sprechen muss, respekt!!!

*wegduck*

:D martin
krypton rulez!

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag