Kaufberatung Fischer,Head,Völkl für Schwere

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Dieter77
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2023 17:28
Vorname: Dieter

Kaufberatung Fischer,Head,Völkl für Schwere

Beitrag von Dieter77 » 06.12.2023 18:02

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
Alter 45; männlich, 190cm, 117kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Mountainbike ein-zweimal pro Woche

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
8Jahre leider nur Gelegentlich 3-10Tage pro Jahr

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Blau und rote Piste sind gut fahrbar, auf rot und blau drifte ich gerne in den Kurven

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?

schwarz versuche ich zu meiden. Auf der Schwarzen sehr enge Schwünge

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Eher drift

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Arbeite an der Technik, Skiunterricht 2h pro Saison privat

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Piste

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Skityp C

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
67

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Entwickeln zu B um sicher die Kanten zu nutzen und zügig zu fahren, aber kein Racer, der Spaß steht im Vordergrund

Welche Ski bist du bisher gefahren?
Einen Head 100, sehr ungünstig da nur am flattern

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Ja kurz einen Fischer Progressor F18

Hallo zusammen,
momentan suche ich einen neuen Ski für Sauerland und natürlich Österreichs blauen und roten Pisten.
Wie oben beschrieben komme ich die Pisten gut runter, benötige aber einen Ski, der Fehler verzeiht und aufgrund des Gewichts stabil liegt und nicht flattert.
Ich habe mir den Fischer One F18 oder Race (angeblich ein Sondermodell in gelb schwarz); einen Völkl Deacon 72 und 76 und einen Head e Magnum angesehen. Als Länge wurde mir bei zwei Händler 174cm empfohlen.
Bei der Länge habe ich keine Fragen.
Aber könnte mir jemand eine Einschätzung geben, ob die Ski generell stabil genug und gutmütig sind?
Werden weiter Angaben benötigt?
Danke
Gruß Dieter

Dieter77
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2023 17:28
Vorname: Dieter

Re: Kaufberatung Fischer,Head,Völkl für Schwere

Beitrag von Dieter77 » 07.12.2023 19:03

https://volkl.com/de-de/p/deacon-75-2024

Momentan geht mein Gefühl in Richtung Deacon 75 von Völkl

Gibt hier einen ähnlichen Fahrer wie oben angegeben?
190cm, 120kg und Zielskilänge ca. 175cm

Oder andere Erfahrungswerte z.B.

https://volkl.com/de-de/p/deacon-84-2024

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 2071
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl SL R FIS

Re: Kaufberatung Fischer,Head,Völkl für Schwere

Beitrag von gebi1 » 08.12.2023 09:02

Der 75 könnte ein Ski für dich sein. Der 72 und der 76 sind zu sportlich. Der 76 hat auch einen zu grossen Radius für dich. Willst du dich dem Carven annähern, ist ein kürzerer Ski, mit kleinem Radius die bessere Wahl. Ich habe den Deacon 72 in 168 cm ausprobiert. Ich bin 181 cm und 85 Kg. Aber ein guter Fahrer. Das ist schon ein geiler Ski. Kommt wie ein SL sauber und präzise in die Kurve, braucht kaum Kraft und verzeiht auch Fahrfehler. Im Gegensatz zu den quirligen SL Carvern ist er sanfter und wenn man die Ski nicht auf der Kante hat, deutlich laufruhiger. Völkl verbaut auf seinen Ski, im Gegegensatz zu anderen Marken, auch in dieser Kategorie anständige Bindungen.

https://www.stoeckli.ch/chde/ski/ski/al ... montero-ax ich werfe den noch ins Rennen. Ein Ski für alle. Damit haben sowohl Fortgeschrittene, als auch absolute Topfahrer Spass. Ich bin ihn in der kurzen Länge 168cm gefahren, damit er eher "slalomig" wirkt. Einfach und intuitiv zu fahren. Natürlich kein Ski, aus dem du auch auf knallharten Pisten alles rausholen kannst. Aber er macht immer Spass und fährt sich sehr kraftsparend.

Dieter77
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2023 17:28
Vorname: Dieter

Re: Kaufberatung Fischer,Head,Völkl für Schwere

Beitrag von Dieter77 » 08.12.2023 18:49

Hi Gebi,
erstmal vielen Dank für deine Antwort. Ich bin völlig am verzweifeln.
Ich war nun bei drei Händler und wirklich jeder sagt mir was anderes.
Die Montero bekomme ich zu Hause nicht durch :lol: sind leider etwas zu teuer.

Ein Kollege hat gestern noch den Head V10 oder den e Magnum in den Raum geworfen.

https://www.head.com/de_AT/shape-e-v10-315203-set.html

Ich bin echt über jeden Tip dankbar, denn anderes wie beim Auto oder MTB habe ich bei Skiern keinen Plan.

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 2071
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl SL R FIS

Re: Kaufberatung Fischer,Head,Völkl für Schwere

Beitrag von gebi1 » 08.12.2023 20:10

Head fahre ich nicht mehr, wegen des zwielichtigen FIS Präsidenten, kann also nichts dazu sagen. https://www.xspo.ch/rossignol-forza-500 ... l.-bindung die Forza Serie ist spannend.

Dieter77
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2023 17:28
Vorname: Dieter

Re: Kaufberatung Fischer,Head,Völkl für Schwere

Beitrag von Dieter77 » 09.12.2023 16:42

So kurzes Update:
Die Forza hatten leider beide Händler nicht.

Es wurden folgende angepriesen:
Fischer RC One 78
https://www.fischersports.com/de_de/rc- ... 2972991981

Fischer RC One 82
https://www.fischersports.com/de_de/rc- ... or-11-3689

Head V10
https://www.head.com/de_AT/shape-e-v10-315203-set.html

Atomic 7.8
https://www.atomic.com/de-de/shop-emea/ ... olor=35723

Ich denke einer von diesen sollte es nun werden um das Thema abzuschließen.
Falls jemand Erfahrungswerte in einer ähnlichen Gewichtsklasse (115kg bei 188cm) hat, wäre ich für die Infos dankbar.

Dieter77
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2023 17:28
Vorname: Dieter

Re: Kaufberatung Fischer,Head,Völkl für Schwere

Beitrag von Dieter77 » 10.12.2023 17:33

Ich glaube ich habe mich für den Fischer RC One 82 GT entschiedern in 173cm Länge.

Wenn hier jemand deutliche Nachteile sieht, wäre ich für ein kutzes Feedback dankbar.

SkiWilli
Beiträge: 3
Registriert: 02.01.2024 21:09
Vorname: Willi

Re: Kaufberatung Fischer,Head,Völkl für Schwere

Beitrag von SkiWilli » 11.01.2024 22:31

Leider nicht ganz so zeitnah, daher ist dein Kauf wohl bereits durch. 😁 Bin Größen/Gewichtsstechnisch, Skill-technisch und von der Ziel-Skilänger fast identisch zu dir.

Habe in den letzten 3 Wochen diverse Ski probegefahren: Kessler Phantom (69er) , Kessler Helix (74er), Rossignol E80 (80er), Stöckli Montera AR (84er). Am besten getaugt haben mir der Rossignol und Stöckli. Aufgrund des Gewichts und Größe sind bei uns steifere Ski empfehlenswerter weil da einfach wesentlich höhere Kräfte (gut das 1,5x fache eines durchschnittlichen Skifahrers) wirken, wo weniger steife schlicht nichts mehr entgegen zu setzen haben.

Da ich unbedingt die Tyrolia Protector Bindung will und diese auch möglichst als Option direkt aus der Fabrik, haben sich die Fabrikate und Modelle entsprechend schonmal stark reduziert. Ursprünglich waren der Elan Wingman 82 CTI und der Head Shapene-v10 in der engeren Auswahl. Nachdem mich Elan hinsichtlich Kundenservice und Vertriebsnetz wenig überzeugt hat und mir ein Händler sagte dass dieser für recht schwere Fahrer wohl zu weich sei, habe ich mir die Head Modelle näher angesehen. Im Gespräch mit einem offiziellen Head Mitsrbeiter aus Vertrieb & Kundenservice wurde mir aufgrund meiner Grösse&Gewicht von der „einfachen“ Shape Modwllreihe abgeraten und stattdessen zur Supershape - konkret die Modelle e-Titan und e-Rally.

Da der e-Titan von den Maßen fast identisch zum Stöckli Montera AR ist, tendiere ich aktuell zu ihm. Leider gab es ihn NIRGENDWO vor Ort, geschweige denn zur Miete. Daher habe ich mir hm kurzerhand online bestellt.

Nun kam heute der Head e-Titan (84cm Mittelbreite) 177cm mit Protector 13 GW Bindung an - ein sehr wertiger Ski, alleine schon gewichtsstechnisch spürbar. Morgen Abend fahre ich fürs Wochenende in die Berge um ihn Probe zu fahren. Zusätzliche Miete ich mir probeweise nochmal den e-Rally (78cm Mittelbreite) in 177cm um einen Vergleich zu haben. Danach entscheide ich welcher es wird. Ich hoffe dass ich mich da nicht ganz verkalkuliert habe. 😁

Spätstarter
Beiträge: 88
Registriert: 17.03.2013 15:44
Vorname: Thorsten
Ski: Aktuell auf der Suche
Ski-Level: 52
Skitage pro Saison: 12
Wohnort: Frankfurt

Re: Kaufberatung Fischer,Head,Völkl für Schwere

Beitrag von Spätstarter » 12.01.2024 11:00

Hallo zusammen,

Wahrscheinlich bin ich jetzt eh viel zu spät dran. Ich fahre erst nächste Woche zu meinem persönlichen Skitest.

Als Leihski werde ich den Stöckli AX mitnehmen und vor Ort plane ich die folgenden Ski zu testen:
- Atomic Redster Q9 (allerdings noch von keinem Laden bestätigt)
- Fischer The Curv GT
- Rossignol Forza 70 (ggf. 60)
- Fischer RC One 86 GT
- Völkl Deacon 84

Und ja, mir sind die unterschiedlichen Mittelbreiten (von 75 bis 86) durchaus bewusst und gewünscht, um einfach mal die Unterschiede auch zu erfahren.

Ich suche für mich einen Ski, den ich den ganzen Tag fahren kann. Nicht nur wenn morgens die Piste frisch präpariert ist, sondern auch nachmittags, wenn es Schneehaufen gibt, es salzig wird, die Piste halt nicht mehr so schön ist.

Ich werde auf alle Fälle hier ein Feedback geben.

Viele Grüße
Thorsten

SkiWilli
Beiträge: 3
Registriert: 02.01.2024 21:09
Vorname: Willi

Re: Kaufberatung Fischer,Head,Völkl für Schwere

Beitrag von SkiWilli » 15.01.2024 00:57

Update: nachdem ich die letzten beiden Tage die auf Mitteleuropas Pisten wohl gängigsten Schneebedingungen (weicher schnee, vereist/hart, nass, zerfahren und buckelig) mit dem e-Rally und e-Titan jeweils in 177cm Länge fahren konnte - ist meine Wahl ganz klar auf den Supershape e-Titan mit seinen 84mm Mittelbreite gefallen. Er bietet einfach „Rückgrat“ und für mich subjektiv ein Ur-sicheres Fahrgefühl. Aber gleichzeitig auch relativ agil und wendig in alltäglichen Situationen wie zerfahrenen Buckel Hängen am Nachmittag und schmalen abfälligen Wegen/Abfahrten wo enge Schwünge der Schlüssel sind.
Auch beim leichten aufstellen auf die Kanten greift er schnell und zeigt einen angenehmen Radius.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag