verworrenes Anwenderprofil - Lösungsansätze?

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
roman777
Beiträge: 3
Registriert: 30.10.2023 16:37
Vorname: Roman
Ski: f2 speedster raceboard
Ski-Level: 55
Skitage pro Saison: 17

verworrenes Anwenderprofil - Lösungsansätze?

Beitrag von roman777 » 30.10.2023 17:14

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
46 m, 187cm, 100 kg
Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
mittel sportlich, Halbmarathon 2h18, 2 mal joggen die Woche, relativ viel Wintersport (snowskate, ski, langlauf, schlittschuh, langlaufschlittschuh)
Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
15-20 Tage
Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
raceboard, seit die 3 Kids da sind, Piste grün bis schwarz, so viel es geht carving, aber auch viel mit Kind irgenwie den Berg runter. v= zT sehr hoch.
Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
ungesspurt, off piste, schwerer Tiefschnee
Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
kann sauber karven, aber nicht immer auf "Kommando"
Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
eher weniger, würde ich gerne aber eher Zeitknappheit, s. 3 Kids (3,5,7 JAhre)
Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Piste, sowohl schnelles carven mit sehr weiten Schwüngen als auch blau langsam mit der 3 jährigen, wenig Kraftaufwand ist wichtig, im schlimmsten fall rückwärs die grüne runter, im Steilen dem aus dem Schlepplift gefallenen Kind hinterherkrabbeln usw
Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
laut DSV Genuscarver oder Sportcarver
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
sehr durchwachsen, vom Raceboard relativ gutes Pistengefühl, keine Angst vor GEschwindigkeit oder Steilen, eisigen stücken, aber aausser als Kind nie Unterricht, viel DIY, vermutlich recht schlechter Stil, ziemlich an preparierte Pisten gebunden, Tool 55.
Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Große Radien carven, Steile aber nicht bucklige Schwarze, zerspurte Nachmittagsrote kraftschonend und zügig runter.
Welche Ski bist du bisher gefahren?
viel Ausleihskiniveau, Dynastar booster
Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
klar
Welchen davon fandest du gut? Warum?
carving - kommt dem raceboard am nahsten
Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
zu laange und schwere Ausleihski - selbsterklärend :)

Hi Leute, zusammenfassend bräuchte ich einen kraftsparenden sehr flexiblen ski um mit den Kindern zu fahren, mit dem ich alleine mit Fahrfreude höhere Geschwindigkeiten carven kann unnd preparierte schwarze dosiert aber immer besser runterkomme.

Hab mir bei DSV die Völkl XTD angesehen die ja immer mal wieder geradezu hymnisch bewertet werden https://www.ski-online.de/tipps-infos/d ... arver.html frage mich aber ob die nicht schon zu sehr auf der Einsteigerseite für mich liegen und ich eigentlich schon eins anspruchsvoller fahren könnte (sportcarver bei DSV). der auf https://www.worldskitest.com/de/ergebni ... nd-2023-24 beste redster Q6 wird auf der obigen DSV seite wiederum mit "Allerdings benötigt er einen Fahrer, der bereit und in der Lage ist, den Ski mit Einsatz zu fahren." beschrieben und ich weiss nicht ob das zu den blauen mit Kindern passt.

in der eins höheren Gruppe bei DSV (Sportcarver) wird zb der von SUPERSHAPE E-SPEED sehr empfohlen, wenn man sich dazu videos anguckt

https://www.google.com/search?q=SUPERSH ... AjV8I,st:0,

ist das aber schon ein ganz schöner Brummer und wg flach aufliegendem Tail auch gar nicht sooo kurvenfreundlich https://www.ski-online.de/tipps-infos/d ... arver.html

also zB bei DSV welcher skityp bin ich?
sind die Deacon XTD oder redster q6 die richtigen für mich?
welche länge bei 187 Körperlänge?

Danke für alle dis bis hier gelesen haben :)

freddy_
Beiträge: 62
Registriert: 09.03.2018 19:02
Vorname: Frank
Skitage pro Saison: 35

Re: verworrenes Anwenderprofil - Lösungsansätze?

Beitrag von freddy_ » 02.11.2023 13:14

Würde insbesondere bei deinem genannten Skilevel und Anforderungsprofil dich bei einem guten Verleihshop beraten lassen und dir Ski leihen und selber testen womit du gut zurechtkommst. Am besten in Verbindung mit Skiunterricht und entsprechender Rückmeldung des Skilehrers/in.
Die Skilänge hat sehr wenig mit Körpergröße zu tun...

Für mich klingt es so als ob ein guter Allround- bzw Sportcarver ganz gut passen könnte. Die Tests mit Vorsicht genießen - würde immer selber fahren. Die letzten Jahre ist Atomic immer sehr weit vorne ... ich persönlich beispielsweise kann denen nix abgewinnen.
Gruß Frank

Antworten