Tourenneuling sucht komplette Ausrüstung

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Michael_G
Beiträge: 2
Registriert: 25.10.2023 11:20

Tourenneuling sucht komplette Ausrüstung

Beitrag von Michael_G » 25.10.2023 12:03

Hallo zusammen,

sollte mein nachfolgendes Anliegen zu Skitouren für dieses Forum unpassend sein sollte, bitte ich um Entschuldigung. Vllt habt ihr ein alternatives Forum als Empfehlung.

Ich bin vor einem Jahr ins Oberallgäu gezogen und möchte gerne mit Skitouren anfangen.
Da ich die letzten zehn Jahre nicht mehr auf der Piste war, benötige ich nun eine komplett neue Ausrüstung.
Weil ich selbst noch nie Skitouren gemacht habe und ich mit dem neuen Freundeskreis vor Ort noch keine Touren gemacht habe, weiß ich leider nicht, ob es sich bei mir Richtung aufstiegsorientierte oder abfahrtsorientierte Touren entwickeln wird.
Deshalb wäre für mich ein Allround-Set (kann alles, nur nichts sehr gut) vermutlich das passendste.


Meine Fragen, Sorgen und Gedanken:
1. Wo finde ich im (Ober-) Allgäuer Gebiet Fachhändler, die ähnlich attraktive Sets anbieten wie Sport Conrad in Garmisch?

2. Welche Skilänge sollte ich nehmen, falls die passende Größe nicht mehr da ist (siehe nachfolgenden Punkt 1) oder soll ich komplett einen anderne Ski nutzen?

3. Passt der ausgewählte Helm oder gibt es für meinen Verwendungszweck eine bessere Alterantive bei Julbo?

4. Passen meine restlichen Punkte oder habt ihr direkt weitere Anmerkungen?



Zur Ausrüstung:
1. Ski + Bindung + Fell: Hier habe ich bei Sport-Conrad diese Sets entdeckt.
Gefühlt wäre für mich der K2 Wayback 88 + ATK V-Crest 10 Bindung am interessantesten. Leider gibt es ihn nicht mehr in der Größe 167. Wäre dennoch der Griff zur 160 oder 174 Länge in Ordnung? Ich selbst bin 175 cm groß.
Meine Sorge wäre eventuell, dass in Verbindung mit dem Schuh (siehe Punkt 2) die Bindung zu aufstiegsorientiert ist. Eine ATK Raider 13 Evo-Bindung finde ich sehr interessant, finde dazu aber kein preiswertes Set.

2. Skischuh: Letztes Jahr hatte ich in einem Geschäft kurz den Tecnica Zero G Peak an. Dieser saß wie angenossen. Nur habe ich etwas die Sorge, dass er zu aufstiegsorientiert ist. Andere Stiefel, wie etwa Atomic – Backland Pro habe ich bis jetzt noch nicht anprobieren können.

3. Helm + Brille: Hier finde ich die relativ neue Julbo Cyrius 0-4 Brille sehr interessant, damit ich keine verschiedenen Gläser benötige und auch bei Abend-Fahrten noch eine Brille nutzen kann. (Im Oberallgäu aufm Söllereck und Hohen Ifen gibt es regelmäßige abendliche Skitouren). Dazu dann der Julbo The Peak LT Helm.

4. Hardshell-Klamotten: Hier möchte ich ungern direkt so viel Geld ausgeben, bspw. für ein Karpos Midi Shell-Set und erst einmal schauen, wie weit ich mit meiner Simond Alpinism Evo als Jacke und mit meiner Softshell Hose Ortovox BERRINO und der Hardshellhose Simond Funktionshose komme.

5. LVS-Gerät: Hier habe ich das Ortovox RESCUE SET DIRACT VOICE LIGHT

6. Skistock: Black Diamond Expedition 2 Pro oder Leki Guide Lite 2


----------------------------------------------------------
Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
- männlich
- 68 kg
- 175 cm

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
- Wandern
- Fahrradfahren (wöchentlich)
- Feuerwehr (Atemschutzgeräteträger)
alles regelmäßig bis sehr oft

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
- Im Jugendalter teils wöchentlich. Die letzten zehn Jahren leider gar nicht mehr.

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
- aufgrund der langen Pause gibt es hierauf keine Antwort

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
- aufgrund der langen Pause gibt es hierauf keine Antwort

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
- aufgrund der langen Pause gibt es hierauf keine Antwort

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
- Ich würde zum Wiedereinstieg, falls sinnvoll, auch Unterricht bzw. einen Kurs nutzen.

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Touren 80 %. Ob Bergauf- oder abfahrtsorientiert, weiß ich noch nicht. Kommt auch darauf an, was der Freundeskreis so macht.
Piste 20 %.

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
- 35

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
- Skitouren im (hoch-) alpinen Gelände

Welche Ski bist du bisher gefahren?
- Nur gebrauchte Ski vom Basar im Jugendalter.

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
- Nein.

Welchen davon fandest du gut? Warum?
-
Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
-

Roboter
Beiträge: 161
Registriert: 04.03.2017 14:43
Vorname: Robert
Ski: RossiBO118,Ranger102FR,SalomonMTNExp95,Bonafide97

Re: Tourenneuling sucht komplette Ausrüstung

Beitrag von Roboter » 25.10.2023 17:25

Servus, vorweg stellt sich halt die Frage, wie gut und einfach dir der Wiedereinstieg mit Tourenmaterial fallen wird - könnte schon herausfordernd sein. Und bevor du in echtes Gelände gehst, solltest halt schon wieder einigermaßen fahren können. Vielleicht leihst dir für die ersten Tage einmal reines Alpin-Material und fährst auf der Piste, um dich etwas einzugewöhnen.

Ansonsten finde ich die Sets - vor allem die mit der ATK Crest 10 - sehr attraktiv. Ich habe auf meinem Tourenski mittlerweile auch eine ATK Raider 12 (mit Spacer) und bin sehr zufrieden damit.
Für die Crest scheint es auch einen Spacer zu geben: https://atkbindings.com/en/products/fre ... -fr16-fn12
Hab aber bei Conrad nicht gesehen, ob der aktuell verfügbar ist (wg Montage).
So ein Spacer ist zwar kein Muss, aus meiner Sicht aber ein nettes Gimmick. Damit hängt der Schuh mit der Ferse bei der Abfahrt nämlich nicht bloß auf den Pins, sondern sitzt auf, was ich fahrtechnisch nicht so schlecht finde.

160 cm finde ich für deine Maße zu kurz und würde 174 nehmen (ich fahr meinen Tourenski bei ca 1,84 KöGrö auch in 184 cm). So ein Tourenski ist nämlich leicht, gerockert und hat einen Taper auch noch. Willst du -gerade im Gelände - auch ein bisserl Stabilität haben, würde ich nicht zu kurz gehen.

Der Schuh ist sicher hervorragend, wenn dein Schwerpunkt auf dem Aufstieg liegt. Da du auch nicht besonders schwer bist, kann ich mir vorstellen, dass er dich durchaus bei der Abfahrt ganz gut unterstützen würde - wissen wirst das halt leider erst, wenn du das ausprobiert hast. Ich hab ganz gute Erfahrung mit einem Tecnica Zero G Tour Pro gemacht. Der ist auch noch relativ leicht für den Aufstieg und bietet mir (bei ca 90 kg netto) noch immer guten Support bei der Abfahrt. Vielleicht hast ja Gelegenheit, den (oder die weicheren Modelle aus dieser Serie - weil du deutlich leichter bist als ich) anzuprobieren.

Viel Erfolg bei der Zusammenstellung und noch mehr Spaß beim Einsatz
R

Michael_G
Beiträge: 2
Registriert: 25.10.2023 11:20

Re: Tourenneuling sucht komplette Ausrüstung

Beitrag von Michael_G » 26.10.2023 23:38

Vielen lieben Dank für dein Feedback.
Das mit den Pistenfahrten werde ich auf jeden Fall machen.
Ich bin aktuell sogar fast schon am überlegen, ob ich mir auch eine Pistenausrüstung (Ski + Schuh) zulege, da ich das mit den Bergen direkt vor meiner Haustür auch nutzen würde.
Nur die Kosten sind sehr schmerzhaft ...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag