Head WC E-Race pro vs. Fischer RC4 SC Pro

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Martin1234
Beiträge: 6
Registriert: 16.02.2023 22:25
Vorname: Martin
Ski: Head Supershape Magnum
Skitage pro Saison: 20

Head WC E-Race pro vs. Fischer RC4 SC Pro

Beitrag von Martin1234 » 17.02.2023 00:04

Hallo,

ich hätte eine etwas speziellere Frage an die Comunity.

Ich möchte meinen 7 Jahre alten Head Supershape Magnum (163cm R 12,2m) ersetzten da er für schnelles und aggresives carven zu weich ist. Vom Fahrstil bevorzuge ich kurze bis mittlere Radien und bei höherem Tempo merke ich einfach dass der Magnum zum wegrutschen neigt. Und das bei bestens präparierten Pisten (1. Abfahrt um 08:30) und frischem Rennservice mit 87°/ 0,5° Kanten.

Ich habe vorige Woche den Head WC E-Race Pro für einen Tag ausgeliehen und war von der Direktheit und dem Kantengriff total begeistert.

Um eben auch kurze Radien zu fahren hab ich den Ski in 160 cm mit einen Radius von 12,6m getestet, ähnlich dem Magnum. Für mich war es der perfekte Ski. Kurze und mittleren Radien im hohen Tempo (max Speed 80 km/h alles gecarvt) war alles möglich. Es hat irre viel Spaß gemacht und der Ski hat mir immer ein sicheres Gefühl vermittelt.

Leider ist der Ski in 160 cm nicht mehr erhältlich bzw. nur zum Listenpreis direkt bei Head. Online gebe es den Fischer RC4 SC Pro mit 160cm zu einem günstigen Preis.

Wäre der Fischer RC4 SC Pro eine alternative zum Head E-Rade Pro?
Von den Technischen Daten wäre beide Ski sehr ähnlich. Der Radius bei 160 cm beträgt beim E-Race 12,6m und beim RC4 SC Pro 12,5m. Beide Ski haben eine Rennplatte verbaut und auch der Radius Rechner kommt auf ein sehr vergleichbares Ergebnis.

Kann man den Technischen Daten vertrauen oder haben beide Ski dennoch eine ganz unterschiedliche Charakteristik da der Fischer doch ein SL Ski ist? Neigt er dann bei höhrem Tempo instabil zu werden?

Hattet ihr schon einmal beide Ski in der gleichen Länge getestet?

Gibt es eventuell einen Allmountain Ski z.B: Atomic Q9 oder Q9,8 der dem Head E-Race Pro nahe kommt?

Da ich eine Saisonkarte besitze und sicherlich noch ein paar Skitage vor mir habe möchte ich mir so bald wie möglich einen neuen Ski zulegen. (Auf dem Magnum habe ich überhautp keinen Bock mehr :lol: :lol: )

Zu mir:
Männlich 43 Jahre, 174 cm, 70 kg
ca. 20 Skitage pro Jahr, Sportarten: Wandern, Rennradfahren und Laufen
100% Piste und einfach nur die Fliehkräfte spüren

LG Martin

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 2071
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl SL R FIS

Re: Head WC E-Race pro vs. Fischer RC4 SC Pro

Beitrag von gebi1 » 17.02.2023 09:43

Hoi Namensvetter

Diese Modelle sind nicht vergleichbar. Der Fischer hat einen klar definierten SL Charakter. Dominanter Kurveneinzug, viel Rebound und will am liebsten in kurzen Radien gefahren werden. Fischer ist es gut gelungen, dem SC Pro viel Spritzigkeit und Biss einzuhauchen. Das geht etwas auf Kosten der Homogenität, weil halt SL Ski einem aus der Kurve rauskatapultieren. Mir ist beim Fischer das Heck etwas zu dominant, das verstärkt diesen Katapulteffekt, hat aber den Nachteil, dass der Ski gelegentlich ins Springen kommt. Beim Carven mag ich es, wenn Ruhe im Ski ist. Im Kurzschwung ist der SC pro einfach geil.

Der Head hat zwar in dieser kurzen Länge einen SL Radius, fährt sich aber nicht so. Da ist mehr Harmonie und Ruhe drin. Die Biegelinie ist konstanter, das gibt dir dieses Gefühl von wie auf Schienen fahren. Man könnte auch sagen, dass hier der Charakter eines GS mit dem Shape eines SL kombiniert wird. So hat man die Vorteile aus zwei Welten.

Der vergleichbare Ski bei Fischer ist der CT. Der liegt noch satter als der E-Race Pro. Auch wenn ich diese Lochschaufel bei Fischer nicht schön finde, gibt sie dem Ski einen derart markanten Kurveneinzug, dass du das Gefühl hast, es gehe alles von selber. Der CT ist eine tolle Mischung aus brachialem Kantengriff, Präzision, Harmonie und Komfort. Mit einem Mü mehr Mittelbreite würde er noch etwas vielseitiger. Schon sehr nahe an einem Rennski, einfach mit mehr Komfort.

Den Fischer RC4 The Curv auch mit Raceplatte, finde ich ebenfalls interessant. Zugänglicher als der CT und mit seiner 70er Taille und der breiteren Schaufel auch bei weichem Schnee toll zu fahren.

Gruss
Martin

Martin1234
Beiträge: 6
Registriert: 16.02.2023 22:25
Vorname: Martin
Ski: Head Supershape Magnum
Skitage pro Saison: 20

Re: Head WC E-Race pro vs. Fischer RC4 SC Pro

Beitrag von Martin1234 » 17.02.2023 12:24

Hi Martin,

vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung der Unterschiede.

Dieses "aus dem Schwung katapulieren" habe ich beim E-Race etwas vermisst. Beim Magnum ist es schon sehr geil diese Endbeschleunigung zu spüren. Das traue ich mich aber nur im flachen Gelände und bei mittlerer Geschwindigkeit.
Die selbe Endbeschleunigung konnte ich beim E-Race, auf der gleichen Piste, nicht erzeugen. Er fährt viel kontrollierter aus dem Schwung heraus. Auch bei viel höhrer Geschwindigkeit. Einsereits ist der Rebound ein super Fahrgefühl aber davor habe ich, bei einem echten SL Ski, großem Respekt und auch Angst dass es mich unkontrolliert aushebt.

Den Fischer The Curve oder CT hatte ich auch in engerer auswahlt. Dieser ist im Verleih allerdings nicht verfügbar.
Beide Ski haben aber in der kürzesten Variante einen größeren Radius. 14,5m beim CT und 13,5m beim The Curv.
Vielleicht fokusiere ich mich auch zu sehr auf die reinen Zahlen und man kann auch mit dem CT und The Curv sehr kurze Radien fahren.

Am Wochenende werde ich den normalen Fischer RC4 SC in 160cm ausleihen. Freue mich schon sehr darauf und bin schon sehr gespannt wie der der unterschied zum E-Race ist. Hoffentlich finde ich auch noch einen CT oder The Curv zum testen.

Schöne Grüße aus Wien

Martin
Zuletzt geändert von Martin1234 am 18.02.2023 04:02, insgesamt 1-mal geändert.

HenrikFan23
Beiträge: 9
Registriert: 27.01.2023 20:05
Vorname: Julian
Ski: Fischer RC4 RC 185 19m
Ski-Level: 97
Skitage pro Saison: 20

Re: Head WC E-Race pro vs. Fischer RC4 SC Pro

Beitrag von HenrikFan23 » 17.02.2023 20:08

Hallo,
Ich fahre selber einen Fischer RC4 RC in 185. Der Kantengriff und die Beschleunigung sind unglaublich. Beim SC ist das genauso, der ist aber absolut in den engen Radien zuhause. Beim E-Race ist es wichtig das der Ski ein Riesenslalom-Ski/Racecarver ist. Einen Ski in der Kategorie muss und sollte in Körperlänge gefahren werden. 160cm in der Länge wie du ihn getestet hast ist viel zu kurz. Wenn du einen Ski suchst der maximal 160 bzw 163 lang ist rate ich dir zu einem Slalomcarver. Der Fischer ist diesbezüglich eine sehr gute Wahl. Der Head e-Race in 160 bei deiner Körpergröße von 174 wäre der absolute fehlkauf.

Martin1234
Beiträge: 6
Registriert: 16.02.2023 22:25
Vorname: Martin
Ski: Head Supershape Magnum
Skitage pro Saison: 20

Re: Head WC E-Race pro vs. Fischer RC4 SC Pro

Beitrag von Martin1234 » 18.02.2023 03:41

Hallo,

danke für dein Feedback.

Den E-Race Pro habe ich in 160 cm getestet, nach einer Empfehlung von Snowhow.de und auch der persönilchen Beratug im Verleih.
Da ich eine Ski suche der ein ähnliches Spektrum wie der Magnum hat (kurze bis mittlere Radien) aber einfach steifer und agressiver sein soll, wurde mir geraten einen Racecarver in SL Länge zu nehmen.

Davor hatte ich auch eher an einen SL Ski gedacht da mir der Radius der Racecarver oder GS Ski, in meiner Körperlänge, einfach zu groß war. Auf die Idee den Racecarver in SL Länge zu fahren hat mich der Snowhow.de "Skiberater" gebracht und wurde mir auch beim Skiverleih bestätigt. Eigentlich wollte ich den E-Race in 170cm haben um auch einen 14m Radius zu testen aber der Verkäufer im Verleih meinte ich sollte den 160cm nehmen.

Der Head E-Race Pro hat mir an dem Tag auch sehr gut gefallen. Er fährt sich super stabil in kurzen und mittleren Radien bei hohen Tempo. Etwas mehr punch aus der Kurve wäre wünschenswert gewesen aber im großen und ganzen hat der Ski den ganzen Tag sehr viel spaß gemacht. Ich hatte den Ski auf der Sellarunde in Südtirol, auf allen Pisten von blau bis schwarz, auf frisch präparierter und abgefahrener Pisten (von 08:30 bis 16:50), gefahren.

Eigenlich war meine Kaufentscheidung bereits getroffen und ich wollte ihn sofort kaufen. Leider habe ich bisher noch keinen in 160 cm gefunden da alles ausverkauft ist. Daher habe ich mich nach alternativen umgesehen da ich noch ein paar Skitage vor mir habe und mir dieser Spaßfaktor einfach nicht mehr aus dem Kopf geht. Ich möchte nicht bis nächste Saison warten und die restlichen Tage lustlos auf der Piste rumgurken.

Morgen teste ich den normalen RC4 SC in 160. Dann bin ich sicherlich etwas schlauer.

LG Martin

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 2071
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl SL R FIS

Re: Head WC E-Race pro vs. Fischer RC4 SC Pro

Beitrag von gebi1 » 18.02.2023 11:07

Den SC würde ich mit Rennplatte nehmen. Der hat deutlich mehr Biss und Rebound als das Modell mit Verleihbindung. 165 cm ist die richtige Länge. Kürzer würde ich nicht gehen, weil du dann noch mehr darauf achten musst extrem zentral über dem Ski zu stehen. Aggressive SL mögen es nicht, wenn zu viel Gewicht auf dem hinteren Drittel der Ski ist. Das führt zu diesem gefürchteten Katapulteffekt, der dich abfliegen lässt. Eine aktive Fahrweise und mit den Fussgelenken nach vorne arbeiten ist angesagt. SL Ski sind für explosive Fahrer eine Wucht und machen unglaublich Spass.

Den e-Race Pro würde ich nur in Körperlänge fahren. Das wäre ein Ski, der auch in den mittleren bis langen Radien satt liegen soll, aber auch Kurzschwung kann. Wenn du einen kurzen Ski willst, nimm einen SL.

Benutzeravatar
14er
Beiträge: 105
Registriert: 17.02.2014 14:48
Vorname: René
Ski: Elan Wingman 86 CTi, Head WCR eRace Pro
Ski-Level: 94
Skitage pro Saison: 14

Re: Head WC E-Race pro vs. Fischer RC4 SC Pro

Beitrag von 14er » 18.02.2023 12:39

Für lange Radien ist aber eher der e-Speed Pro gedacht. 😉
Ich fahre den e-Race Pro in 175 cm, bei 188 cm Körperlänge. Passt für mich perfekt.

Martin1234
Beiträge: 6
Registriert: 16.02.2023 22:25
Vorname: Martin
Ski: Head Supershape Magnum
Skitage pro Saison: 20

Re: Head WC E-Race pro vs. Fischer RC4 SC Pro

Beitrag von Martin1234 » 22.02.2023 23:49

Hallo,

ich konnte den Fische RC4 SC in 160cm am Samstag testen.

Obwohl die Bedingungen +7°C und Regen sehr schlecht waren merkt man dass der SC viel agiler ist und sofort auf Zug geht wenn man ihn auf die Kante stellt. Für mich schon fast zu nervös und unrund. Möchte mich nicht den ganzen Tag so konzentrieren müssen.

Der Fischer The Curv mit Rennplatte wäre sicher auch sehr interessant. Der ist auch noch in allen Längen erhältlich.

Beim E-Race hat mir das enge aber trotzdem harmonische carven sehr gut gefallen. Wie auf Schienen halt. Der Fischer SC war von gefühl her wie wenn man am Lenker reißt.

Da ich noch keine Testmöglichkeit gefunden haben wäre meine Frage in wie sehr sich der The Curv vom E-Race Pro unterscheidet.

LG

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 2071
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl SL R FIS

Re: Head WC E-Race pro vs. Fischer RC4 SC Pro

Beitrag von gebi1 » 23.02.2023 11:45

Der The Curv ist lebendiger und kann bedenkenlos den ganzen Tag gefahren werden, weil weniger Kraft nötig ist. Der Head "klebt" noch kompromisloser auf dem Schnee. Auf hartem Schnee überzeugen sie beide, im weichen Schnee und Sulz ist der Fischer agiler. Zudem wechselt der Fischer einfacher von kurzen zu längeren Radien.

Wenn du mehr Racefeeling willst, ist der e-Race Pro deine Wahl, wenn du einen vielseitigeren Ski willst der The Curv.

Kommende Saison wird der Head nicht mehr gelb sondern babyblau sein, das Gelb wird bei Head grundsätzlich durch dieses hässliche babyblau ersetzt. Gruuuuusig sieht das aus. Aber ist natürlich subjektiv.

Ich habe mir eine The Curv in 178 cm (ich bin 181 und fast 90 Kg) gekauft und werde berichten.

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 2071
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Völkl SL R FIS

Re: Head WC E-Race pro vs. Fischer RC4 SC Pro

Beitrag von gebi1 » 23.02.2023 11:52

Dein Urteil über den SC deutet darauf hin, dass du technische Mängel hast und 160 cm sind zu kurz. SL sollen von Männern grundsätzlich in 165 cm gefahren werden.

Ich habe diese Woche den SC mit der Rennplatte getestet. Der fährt wie auf Schienen. Am Morgen wars knüppelhart, der Grip war sensationell. Seidenfein zu fahren, braucht nur leichte Impulse, die Schaufel geht intuitiv in die Kurve, ohne zu beissen. Das steife Tail rutscht nicht nach.

Bin dann noch den RC4 SL FIS gefahren. Das war so eine Art Versöhnung, weil ich mit meinem, den ich letzte Saison gekauft hatte, nicht glücklich wurde. Jetzt habe ich mich versöhnt. Was für ein toller Ski. Kraftvoll, mit sensationellem Kantenhalt, aber nie giftig oder überfordernd, er machte dann sogar im tiefen Sulz Spass. Wer weiss...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag