Allrounder für grossen Fahrer: e-Magnum, Kanjo, Deacon 80 oder...?

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
BenSkiMin
Beiträge: 4
Registriert: 12.04.2022 14:37
Vorname: Benjamin
Skitage pro Saison: 12

Allrounder für grossen Fahrer: e-Magnum, Kanjo, Deacon 80 oder...?

Beitrag von BenSkiMin » 12.04.2022 15:01

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
Ich bin männlich, 42 Jahre alt, 192cm gross und 90kg schwer
Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Betreibe Fitness generell, Kraftsport und Ausdauer. Bereite mich auch immer auf die Skisaison vor.
Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
10-15 Skitage pro Jahr. ca. 10 Jahre als Kind/Jugendlicher gefahren und jezt wieder seit 4 Jahren als Erwachsener.
Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Fahre blau, rot und schwarz. Blau und rot gecarvt und rot und schwarz im Kurzschwung.
Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Am meisten «Probleme»/wenigsten Spass macht mir das Fahren/Carven auf sehr harten Pisten und am Nachmittag bei sulzigem Schnee.
Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Ich möchte mich auf keine Schwungart festlegen. Wenn es flacher ist, will ich carven, und wenn es steiler ist, im gerutschten Kurzschwung fahren.
Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Ja. Habe schon Unterricht genommen. Beschäftige mich auch mit der Theorie und baue in jeden Skitag ein paar Übungen ein.
Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Ich fahre nur auf der Piste, nie im Gelände/Tiefschnee.
Ich möchte nur einen Ski. Der Ski soll den ganzen Tag lang funktionieren, d.h. auch am Nachmittag, wenn es zum Beispiel etwas wärmer und der Schnee sulzig ist. Ich mache dann auch gerne noch die Talabfahrt am Nachmittag, und möchte dann gut über etwaige Schneehaufen kommen.
Ich möchte mich auf keinen Schwung festlegen. Wenn es flacher ist, will ich carven, und wenn es steiler ist, im gerutschten Kurzschwung fahren.
Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
In meinen Augen müsste der neue ein Allmountain oder Sportcarver sein.
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
Ich kann Carven und Kurzschwung fahren und komme auch gut schwarze Pisten runter. Ich bin aber kein Profi und meine Technik ist noch verbesserungswürdig. Ich will keine Rennlatte, die schwer zu fahren ist und nichts verzeiht. Ich will aber auch keinen Anfängerski. Am besten etwas dazwischen.
Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Carving und Kurzschwung verbessern, auch bei schwierigeren Bedingungen noch carven können.
Welche Ski bist du bisher gefahren?
Heute fahre ich einen Fischer Pro MT 77Ti Allmountain Ski mit 77mm Breite, 178cm Länge und 17m Radius.
Meine Schuhe: Nordica Sportmachine ST, Flexindex 90
Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
nein
Bei mir in der Nähe kann man gut Skier von Stökli testen.
Welchen davon fandest du gut? Warum?
-
Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
-


Hallo zusammen

Ich weiss, es ist schwierig Kaufempfehlungen zu geben, ohne den Skifahrer gesehen zu haben – und Probieren geht über Studieren. Bin aber auf der Suche nach neuen Skiern und mich würde mal eure Meinung interessieren. Zumindest kann man ja über die Theorie fachsimpeln 😊

Ich habe folgende Skier ins Auge gefasst:
1. Head Supershape e-Magnum in 177cm (https://www.head.com/de_CH/supershape-e-magnum-25.html)
2. Völkl Kanjo 84 in 182cm (https://www.voelkl.com/de/produkte/skis ... /kanjo-84/)
3. Völkl Deacon 80 in 182cm (https://www.voelkl.com/de/produkte/skis ... deacon-80/)

(1) funktioniert wahrscheinlich am besten auf der Piste und in allen Schwüngen. Frage: wie sieht es mit diesem Ski aber bei sulzigen Bedingungen am Nachmittag aus - zumal die längste Länge mit 177cm für meine Körpergrösse ja eher kurz ist – funktioniert der dann noch gut genug?

(2) Von diesem Ski verspreche ich mir, dass er einfach zu fahren und nicht ermüdend ist, wenn man im Skiurlaub den ganzen Tag unterwegs ist, und dass man damit gut am Nachmittag über Schneehaufen fahren kann. Ich frage mich aber, ob er noch gut genug auf harten Pisten und im Kurzschwung funktioniert oder bei etwas höherem Tempo. Frage: kennt jemand diesen Ski und macht er Spass auf der Piste?

(3) Ist wahrscheinlich der beste Kompromiss zwischen den Beiden. Breiter als der Head und Pistengängiger als der Kanjo. Oder habt ihr sonst noch Empfehlungen?

Was meint ihr?

Danke und Gruss
Ben

Roboter
Beiträge: 98
Registriert: 04.03.2017 14:43
Vorname: Robert
Ski: RossiBOGamer,FischerRanger102FR,SalomonMTNExp95

Re: Allrounder für grossen Fahrer: e-Magnum, Kanjo, Deacon 80 oder...?

Beitrag von Roboter » 13.04.2022 00:56

Hallo Benjamin, die von Dir genannten Ski kenne ich zwar nicht aus eigener Erfahrung. Da Du aber auch nach anderen Empfehlungen fragst, könntest Du Dir mal einen Blizzard Brahma 82 oder 88 (hab ich gehabt) ansehen. Für die Zwecke, die Du beschreibst - universell für (hauptsächlich) Piste bei allen Bedingungen -, ist das meiner Meinung nach ein großartiger Ski. Wenn Du ein Vorjahresmodell nimmst (die letzte Änderung im Aufbau erfolgte meines Wissens von 19/20 auf 20/21, seitdem nur noch andere Topsheets), kannst Du auch sehr preiswerte Angebote finden. Hab letztens zB auf Ekosport einen Brahma 82 mit Marker Griffon 13 RCX aus 2021 um 375 Euro gesehen. Finde ich relativ günstig, vergleichbare Angebote gibt es aber sicher auch bei vielen anderen Händlern (Sport Conrad, Bittl, XSPO, uvm). Bei Deinen Dimensionen würde ich mindestens 180cm, eher vielleicht sogar 187cm in Erwägung ziehen. Vielleicht kannst und magst Du den Brahma auch einmal testen; ich glaube, den gibts gar nicht so selten im Skiverleih.
Viel Spaß im Schnee und LG
R

BenSkiMin
Beiträge: 4
Registriert: 12.04.2022 14:37
Vorname: Benjamin
Skitage pro Saison: 12

Re: Allrounder für grossen Fahrer: e-Magnum, Kanjo, Deacon 80 oder...?

Beitrag von BenSkiMin » 13.04.2022 11:29

Hallo R,

vielen Dank für den Tipp. Ich habe mir ein paar Reviews zum Brahma angeschaut, und es klingt wirklich wie ein passender Ski.

Und der aktuelle Preis ist ja tiptop.

Den werde ich auf jeden Fall ins Auge fassen.

Liebe Grüsse
Ben

CT2003
Beiträge: 7
Registriert: 05.02.2011 13:48
Vorname: Christian
Ski-Level: 85

Re: Allrounder für grossen Fahrer: e-Magnum, Kanjo, Deacon 80 oder...?

Beitrag von CT2003 » 19.04.2022 22:37

Würde mich recht ähnlich wie Dich beschreiben (1,90m, 87kg), nur dass ich ab und zu neben der Piste fahre, da mir diese überfüllten, plattgebügelten Eisbahnen kaum mehr Spass machen.
Ich hatte jahrelang einen Magnum im 1,77. Fand ich okay, war schön breitbandig. Nachdem dieser leider genau an einem Wochenende zum Service musste, konnte ich ein paar Ski probieren und musste ein paar Bilder in meinem Kopf korrigieren, u.a. auch zum Kantengriff, welcher sicher auch durch meinen Fahrstil/Grösse/Gewicht/Sportlichkeit, nicht optimal beim Magnum war. Ich stellte fest, dass ich scheinbar mit längeren Radiem besser zurechtkomme, die dann denen gleichen, die Du beschreibst. Daher kann ich Dir nur ein paar Anmerkungen geben.
Wenn Du Stöckli testen kannst und auch soviel Geld ausgeben willst, dann solltest Du dies auch tun. Ich war vom Laser AR in 182 recht angetan (83er Breite, meine ich), eine Grösse kleiner fand ich ihn hingegen nicht toll - ich hätte nicht gedacht, dass dies einen solchen Unterschied macht. Den Ski gibt es aber eh nicht mehr, nächsten Winter kommt eine neue Serie im Allmountain-Bereich.
Dann hatte ich einen Atomic Vantage 86 getestet, 179, leicht, aber auch sehr fein mit nem Radius von fast 19 Metern. Leider auch dieses Jahr nicht im mehr im Programm gewesen. Häufiger und noch immer gibt es den 79Ti, den hier auch viele haben.
Und dann hatte ich noch die letzte Version des iMagnum (also Vorjahr) getestet, ebenso wie meiner aus 2014 in 1,77, und fand ihn eigentlich ebenso enttäuschend - für mich.
Momentan habe ich mich für einen Fischer RC One 86 in 182 entschieden, recht ähnlich dem Stöckli. Günstiger, junger Gebrauchtkauf, zur Not wird er wieder verkauft. Hatte allerdings nun vor Ostern am Arlberg bei jahreszeittypischen Bedingungen Spass gemacht, sowohl auf harten als auch auf weichen Pisten, auch mit Hügeln. Echte Buckel fehlen mir noch im Ausprobieren.
Vielleicht helfen Dir diese Erfahrungen etwas...

BenSkiMin
Beiträge: 4
Registriert: 12.04.2022 14:37
Vorname: Benjamin
Skitage pro Saison: 12

Re: Allrounder für grossen Fahrer: e-Magnum, Kanjo, Deacon 80 oder...?

Beitrag von BenSkiMin » 25.04.2022 15:55

Danke für die Rückmeldung CT2003.

Das mit den "längeren Radien zurechtkommen" kann ich mir bei mir auch gut vorstellen. Vielleicht trifft es nicht auf jeden zu, aber als grosse Person macht man eben auch gerne ausladendere Bewegungen - zumindest bei mir ist das so :)

Darum habe ich mir jetzt mal den Brahma bestellt.

Ich denke, ich werde den Magnum oder etwas vergleichbares bei Gelegenheit mal als Test- oder Leihski ausprobieren - einfach nur, damit ich mal die Erfahrung gemacht habe.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag