Fischer RC One 73 als Nachfolger für Head Icon TT 60?

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Benutzeravatar
JLuecking
Beiträge: 18
Registriert: 11.02.2011 10:31
Vorname: Joachim
Ski: Head Icon TT 60.0
Ski-Level: 55

Fischer RC One 73 als Nachfolger für Head Icon TT 60?

Beitrag von JLuecking » 11.04.2022 13:30

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?

64 Jahre, männlich, 180 cm, 85 kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?

Radfahren (1 - 2 mal pro Woche, Crossbike, typisch 40 - 50 km, <400 hm), Wandern (1 - 2 mal pro Woche, kurze Distanzen - 5 km, oder mittlere Distanzen 8 - 12 km), Gymnastik (1x Woche).

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?

Als Schüler 3 mal mit der Schule (1972 - 1974, jeweils 14 Tage), danach Pause. Seit Anfang der 90er Jahren mehr oder weniger regelmäßig. Meist 1 - 2 mal im Jahr. Vielleicht 6 - 8 Skitage jährlich.

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)

Am liebsten Rot, gerne Blau, Schwarz komme ich auch runter (außer Buckelpiste und zu steil). Mittellange Schwünge. Probiere Carven wenn es geht, ansonsten mit Driften oder Rutschen.

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?

Probleme mit Schneehaufen oder Neuschnee auf der Piste.

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?

In flacheren Abschnitten versuche ich zu carven, ansonsten drifte ich auch.

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?

Ich versuche meine Carvingtechnik zu verbessern. Skiunterricht hatte ich noch mal einen Tag genommen, hat mir aber nicht viel gebracht.

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?

Präparierte Piste. Von hart bis sulzig und auch bei Neuschnee auf der Piste, wenn noch nicht präpariert wurde.

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?

Allroundcarver

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)

55

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?

Bei schwierigen Schneeverhältnissen mit Schneehaufen besser fahren.

Welche Ski bist du bisher gefahren?

Head Icon TT 60

Bist du schon mal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?

Nur Carving-Ski und einmal den Head Magnum (2010). Allmountain bin ich nicht gefahren.

Welchen davon fandest du gut? Warum?

Carvingski im Verleih haben gepasst (meist Head).

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?

Head Magnum (2010) hat nicht gepasst - der war doch zu wenig fehlerverzeihend.


Hallo,

ich fahre seit 2011 den Head Icon TT 60. Es sollte ein Allroundcarver sein, der auch bei schnellen Abfahrten laufstabil sein sollte und leicht zu steuern sein sollte. Dies hat sich im Prinzip im Skialltag bestätigt. Ich kann ihn auf der einen Seite gut technisch fahren und auf der anderen Seite ist er fehlertolerant genug. Verkantet habe ich ihn nur selten.

Dennoch würde ich einen neuen Ski ein wenig kürzer wählen und beim Anspruch einen ticken runter gehen. Und er sollte weniger auf eine harte präparierte Piste zugeschnitten sein sondern mehr für wechselnde Skiverhältnisse geeignet sein.

Bei Head sehe ich keinen echten Nachfolger für den Icon TT 60, auch wenn der Magnum inzwischen entschärft zu sein scheint.

Bei Fischer finde ich die RC One Serie interessant. Offensichtlich Nachfolger des Progressors, den ich damals auch in der engeren Wahl hatte. Hier besonders den RC One 73. Der 74 ist vom Anspruch her weiter unten angesiedelt - der 72 ist das Top-Modell, welches im Anspruch laut Übersicht dem Icon TT 60 entspricht. Vom Bauchgefühl sollte der 73 passen.

Diese Ski gibt es dann noch mal in "fett" als All-Mountain. Der 82 entspricht dem 73, der 86 ist das Top Modell und der 78 das im Anspruch leichtere Modell.

Hier habe ich einige Fragen.

Beim Skitest 2019/20 wurden sowohl der 73 als auch der 82 getestet. Dabei hat der breitere Ski in allen Belangen bessere Werte. Laut einigen Forenbeiträgen wird den breiteren All-Mountainski eher eine gewisse Trägheit zugeschrieben. Andere haben wiederum mit richtig breiten Ski Spass. Ich hätte gedacht, dass der schmalere Ski auf "normalen" Pisten Vorteile hätte. Oder bildet das der Test nicht ab?

Verwirrend ist auch die Wertung des gleichen Skis unterschiedlicher Jahrgänge. Die sollten doch nicht so weit auseinanderliegen. Auch sind die Wertungen des Fischer RC One im Verhältnis zum Head Icon verwirrend. Mal drunter, mal ähnlich, mal besser. Obwohl die Maßnahmen bei den aktuellen Modellen doch zu Verbesserungen im Skialltag führen sollten.

Noch eine Frage zur Ski-Breite. Kann man es mit den Mountainbikes vergleichen? Bei meinem Crossbike habe ich Reifen, die für Straße bis leichtes Gelände geeignet sind und bin damit spritzig unterweges. Ein Mountainbike kommt überall durch und der MTBler hat auch im schweren Gelände Spaß. Ich fühle mich aber mit den schmaleren Reifen wohler und nehme in Kauf, dass ich im Gelände dem MTB unterlegen bin. So könnte ich mir vorstellen, das die 74er Breite mir mehr Spaß macht als die 82er Breite des Allmountain Ski.

Ich hoffe, Ihr könnt helfen.

Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
JLuecking
Beiträge: 18
Registriert: 11.02.2011 10:31
Vorname: Joachim
Ski: Head Icon TT 60.0
Ski-Level: 55

Re: Fischer RC One 73 als Nachfolger für Head Icon TT 60?

Beitrag von JLuecking » 11.04.2022 14:13

Übrigens...

Skilänge Head Icon TT 60 ist: 170 cm
Skilänge RC One 73 soll sein: 167 cm

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1939
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser FIS SL + Elan Amphibio 14 Ti
Wohnort: Davos/Rotterdam

Re: Fischer RC One 73 als Nachfolger für Head Icon TT 60?

Beitrag von elypsis » 13.04.2022 16:20

Den Icon möchte ich nicht als Allroundski bezeichnen. Er ist sicherlich locker 10-12 Jahre alt, war vom Sidecut her sehr SL-nahe und war alles andere als ein Beginner-Ski. Im direkten Vergleich dürfte sich der Fischer RC One 73 als sehr gutmütig anfühlen. Alle Hersteller haben vergleichbare Modelle im Programm. Seine Stärke sollte seine große Bandbreite sein, die man als besserer Skifahrer abrufen kann. Solltest du einen Ganztagsski mit durchaus sportlichen Attributen suchen, könnte er passen. Aber ohne zu testen, nicht kaufen!

Dein Vergleich mit Fahrradreifen hinkt. MTB-Pneus werden sich aufgrund ihrer starken Profilierung auf Asphalt immer träge anfühlen. Die Reifenbreite ist nicht das Thema. Auf der World Tour werden Reifenbreiten bis zu 35 mm gefahren. Sie bieten bei niedrigeren Reifendrücken mehr Komfort und einen geringeren Rollwiderstand als bspw. ein 23er, der erst ab 8 bar wirklich funktioniert.

Beim Ski dauert es zeitlich länger, einen 80er gegenüber einem 70er oder 60er aufzukanten. Von Spaßverlust möchte ich dabei nicht sprechen, sofern du den Benefit eines Allmountain nutzt. Selbst fahre ich einen 76er, der sich wie ein SL bewegen lässt!
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
JLuecking
Beiträge: 18
Registriert: 11.02.2011 10:31
Vorname: Joachim
Ski: Head Icon TT 60.0
Ski-Level: 55

Re: Fischer RC One 73 als Nachfolger für Head Icon TT 60?

Beitrag von JLuecking » 13.04.2022 18:38

Vielen Dank für die Antwort, hat mir sehr geholfen.

Tatsächlich hätte ich gerne getestet. Im Verleih gibt es, wenn man eine Stufe über den Einsteiger-Ski geht, schon sehr sportliche Ski. Einen Ski wie den Fischer RC One sehe ich kaum im Verleih.

Ich wollte den Ski als Auslaufmodell bestellen. Vielleicht warte ich doch lieber ab.

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1939
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser FIS SL + Elan Amphibio 14 Ti
Wohnort: Davos/Rotterdam

Re: Fischer RC One 73 als Nachfolger für Head Icon TT 60?

Beitrag von elypsis » 14.04.2022 11:35

JLuecking hat geschrieben:
13.04.2022 18:38
Einen Ski wie den Fischer RC One sehe ich kaum im Verleih.
Die meisten Hersteller nehmen an öffentlichen Skitests teil. Kontakte dazu mal Fischer. Vielleicht ist ja einer dabei, der dir taugt! Ansonsten haben die vermutlich auch eine Liste von Fachhändlern, die Fischer Ski tageweise gegen Gebühr verleihen. Der Winter 21/22 dürfte jedoch bereits durch sein.
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
JLuecking
Beiträge: 18
Registriert: 11.02.2011 10:31
Vorname: Joachim
Ski: Head Icon TT 60.0
Ski-Level: 55

Re: Fischer RC One 73 als Nachfolger für Head Icon TT 60?

Beitrag von JLuecking » 14.04.2022 12:11

Danke, gute Idee. Ich schau mal.

CT2003
Beiträge: 7
Registriert: 05.02.2011 13:48
Vorname: Christian
Ski-Level: 85

Re: Fischer RC One 73 als Nachfolger für Head Icon TT 60?

Beitrag von CT2003 » 19.04.2022 17:09

Sonst auch ruhig mal in den Skigebieten, die für Dich infage kommen, anrufen. Ich war zB gerade in Lech, da gab es den 86 (den ich selbst auch neuerdings fahre) im Verleih bei Strolz. Eine Bekannte hatte auch gerade einen in Söll (Wilder Kaiser), ich meine, es war ein 77er, aus dem Verleih gefahren.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag