Zweitski: Freeride

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Powderman
Beiträge: 1
Registriert: 12.01.2022 16:38
Vorname: Christian

Zweitski: Freeride

Beitrag von Powderman » 12.01.2022 16:51

Moin,

ich möchte mir dieses Jahr gerne meinen ersten Freeride-Ski zulegen. Im Norden Deutschlands gibt es leider nur wenig bis gar keine Fachgeschäfte, deswegen hoffe ich, hier ein bisschen Beratung zu kriegen ;-)

Als eigene Ski habe ich bis jetzt immer Racecarver gehabt, mit denen ich auch super zurecht komme.

Nun suche ich eine Mischung aus Freeride + Park-Ski, mit denen ich auf der Piste Spaß haben kann (also die klassische eierlegende Wollmilchsau :wink: )

Da ich mich da mit dem Material wirklich kaum auskenne dachte ich, vielleicht habt ihr ein paar Anregungen für mich, worauf ich beim Kauf achten sollte.
Derzeit liebäugel ich ein wenig mit den Armada ARV 96, bin mir aber mit der Breite unsicher.

Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Modelle und Tips, die ihr in den Raum werfen könnt.

Danke!


Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?

28, M, 180cm, 80kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?

sehr aktiv, 4-5x/Woche

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?

Seit ich Denken kann mind. 20 Skitage/Jahr

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?

Freeride/Park

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?

80% Freeride + Piste / 20% Park

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)

92

Welche Ski bist du bisher gefahren?

Blizzard Firebird, Nordica Dobermann

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 1038
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Zweitski: Freeride

Beitrag von saschad74 » 14.01.2022 18:54

Servus,

ganz ehrlich würde ich an Deiner Stelle versuchen, selbst zu testen und vor Ort zu kaufen. Vielleicht auch noch eine Saison abwarten und dann zu einem (dann hoffentlich wieder stattfindenden) Testevent gehen, kann man ja mit einem längeren Skiurlaub verbinden. Gerade für einen so guten Skifahrer wie Dich sollte es da einiges auszuprobieren geben, speziell wenn Du bislang immer nur Racecarver gefahren bist. Oder aber Du kaufst günstig was Gebrauchtes (ebay oder freeskiers Forum) und verkaufst es bei Nichtgefallen wieder. Einfach so "auf Verdacht" ohne zu wissen, was Du genau willst, würde ich nicht unbedingt einen neuen Ski kaufen, höchstens im sehr guten Sonderangebot.

Allerdings - um jetzt doch einmal ein paar Tips zu geben - würde ich den ARV96 generell für zu schmal halten. Das wäre für mich ein Kandidat für einen Allroundski für alle Bedingungen. Da würde ich für einen zusätzlichen Freerideski mindestens auf den 106er gehen. Ich selbst fahre nur an 100% reinen Pistentagen einen SL (sehr selten), ansonsten einen Ski mit 100mm Mittelbreite und für die wirklichen Freeride-Tage nehme ich einen mit 122mm unterm Fuß.

Vermutlich wird sich gebi noch melden mit ein paar Tips, der hat da unglaublich viel ausprobiert und kann sicherlich einiges empfehlen. Der kennt sich auch mir Park aus, wovon ich nun wirklich überhaupt keinen Plan habe.

--
Gruß, Sascha

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag