Beste Skimodelle für Old-School-Wedeln

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Urbächer
Beiträge: 10
Registriert: 01.03.2020 16:07
Vorname: Klaus
Ski: Kästle RX12 und Kästle PX71
Skitage pro Saison: 14

Re: Beste Skimodelle für Old-School-Wedeln

Beitrag von Urbächer » 06.03.2020 10:40

gebi
Sag mal...hast Du eigentlich keine Augen im Kopf?
Ich habe geschrieben "Parallelschwung" und nicht Wedeln. Das ist doch wohl ein himmelgroßer Unterschied!
Ich spreche immer nur von Parallelschwung - dies kannst Du übrigens aus all meinen Beiträgen entnehmen.
Wedeln kann ich zwar, tue ich aber wegen fehlender Kraft schon seit vielen Jahren nicht mehr.
Übrigens: wer von uns zwei tritt denn hier so massiv auf? Bin ich derjenige, der keine Gelegenheit auslässt, mit dem sch**** Carving daher zu kommen? Das grenzt ja schon an Manie!

Urbächer
Beiträge: 10
Registriert: 01.03.2020 16:07
Vorname: Klaus
Ski: Kästle RX12 und Kästle PX71
Skitage pro Saison: 14

Re: Beste Skimodelle für Old-School-Wedeln

Beitrag von Urbächer » 06.03.2020 10:49

gebi
Hier schau mal...

Benutzeravatar
Pancho.Ski
Beiträge: 1200
Registriert: 26.11.2013 18:21
Vorname: Andreas

Re: Beste Skimodelle für Old-School-Wedeln

Beitrag von Pancho.Ski » 06.03.2020 11:07

Hübsche Mütze hat der im Video... :D

Benutzeravatar
Uwe
Webmaster
Beiträge: 8333
Registriert: 22.05.2001 02:00
Vorname: Uwe
Ski: Elan SLX - Fischer Progressor 800
Ski-Level: 94
Wohnort: vor'm PC
Kontaktdaten:

Re: Beste Skimodelle für Old-School-Wedeln

Beitrag von Uwe » 06.03.2020 11:26

Mäßigt euch bitte in eurer Ausdrucksweise, sonst sperre ich das Thema!
Uwe

urs
Beiträge: 2225
Registriert: 05.01.2003 14:15
Vorname: urs
Ski: stöckli
Wohnort: zürich
Kontaktdaten:

Re: Beste Skimodelle für Old-School-Wedeln

Beitrag von urs » 06.03.2020 11:59

Urbächer hat geschrieben:
06.03.2020 10:49
gebi
Hier schau mal...
Hallo Klaus
Dir ist aber schon aufgefallen, dass die Knie zu keinem Zeitpunkt geschlossen waren. Das ist moderne Technik, die die Servolenkung des Skies ausnutzt.
Gruss Urs

IceShape
Beiträge: 69
Registriert: 25.08.2017 07:36
Vorname: Tim

Re: Beste Skimodelle für Old-School-Wedeln

Beitrag von IceShape » 06.03.2020 12:24

Finde es schade das es hier wieder so ausgeufert ist und unübersichtlich, dafür hätte man auch ein neues Thema eröffnen können, ungeachtet dessen was man davon hält war ja wirklich nur die Material Frage gestellt und Erfahrungen mit aktuellen Ski in diesem Bezug, so ist es aber wieder extrem abgedriftet.

Ich möchte hier auch nichts verteidigen oder schönreden(mir gefällt es auch nicht so und ich ziehe die betreffenden Personen im Bekanntenkreis auch mal damit auf) jedoch finde ich es dennoch Interessant weil wir uns darüber auch schon Gedanken gemacht haben was die Sinnvollsten Ski sein könnten OHNE das die Schaufeln, Schuhe und Bindungen so extrem leiden.

Urbächer
Beiträge: 10
Registriert: 01.03.2020 16:07
Vorname: Klaus
Ski: Kästle RX12 und Kästle PX71
Skitage pro Saison: 14

Re: Beste Skimodelle für Old-School-Wedeln

Beitrag von Urbächer » 06.03.2020 12:53

Hallo Urs,
Stimmt...so genau habe ich das Video noch gar nicht angeschaut :o .
So wie dieser Skifahrer ziehe ich meine Spuren auf der Piste, aber eben mit geschlosseneren Knien. Wobei ich sagen muss,
dass mir dies natürlich nicht immer gelingt...schließlich ändert sich ja auch die Pistenbeschaffenheit.
Ist diese etwas breitere Kniestellung jetzt nur ein optisches Kriterium, oder bringt mich dieses auch fahrtechnisch nach vorne?
Übrigens: IceShape hat vollkommen recht - das Ursprungsthema schweift extrem ab. Mein Vorschlag betreffend der Kästle-Ski war zwar passend, nicht aber die „Streiterei“ betreffend Fahrstil. Hierfür bitte ich vielmals um Entschuldigung :-?
Grüße vom Urbächer

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1127
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22; "Plastomic" 86C

Re: Beste Skimodelle für Old-School-Wedeln

Beitrag von ingo#31 » 06.03.2020 13:04

Urbächer hat geschrieben:
06.03.2020 08:09
Grüße vom Staufer
Wer denn nun?

Urbächer
Beiträge: 10
Registriert: 01.03.2020 16:07
Vorname: Klaus
Ski: Kästle RX12 und Kästle PX71
Skitage pro Saison: 14

Re: Beste Skimodelle für Old-School-Wedeln

Beitrag von Urbächer » 06.03.2020 13:19

sorry. ich wollte schreiben „Grüße vom Urbächer aus dem Stauferland“. Habe leider zu früh auf den Sendeknopf gedrückt :D

Urbächer
Beiträge: 10
Registriert: 01.03.2020 16:07
Vorname: Klaus
Ski: Kästle RX12 und Kästle PX71
Skitage pro Saison: 14

Re: Beste Skimodelle für Old-School-Wedeln

Beitrag von Urbächer » 06.03.2020 13:43

IceShape
Deine Bemerkung betreffend geeigneter Ski für uns parallele Oldies habe ich bereits vor ca. 3 Monaten bei einer bekannten Skizeitung vorgebracht. Meine diesbezüglichen Anregungen wurden dort sehr gerne aufgegriffen und fließen auch in die kommenden Skitests mit ein.
Die Geometrien in den 70igern waren i.d. Regel 80-90 mm Schaufelbreite und 60-65 mm Mittenbreite. Heute findest Du kaum mehr einen Pistenski unter einer Schaufelbreite von 120mm. Durch den wesentlich größeren Unterschied zur Mittenbreite von meistens ebenfalls im Bereich von 60mm kommt es bei enger Skiführung nun zwangsläufig zur Beschädigung der Schaufeln.
Wie ich auch fuhren die meisten meiner Altersgenossen damals weichere Skier. Wo findest Du denn heute noch Angaben über den Flex?
Kein Hersteller gibt diesen an - bei Skitests fehlt ebenfalls jeglicher Hinweis darauf.
Wichtig für alle Interessenten: ELAN baut die Slalomski (Spargelski) von Ingemark Stenmark aus den 70igern als Sonderedition nach,
Grüße von dem Urbächer Klaus

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag