Neuer Ski für Anfänger/Fortgeschrittener

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Thorle
Beiträge: 2
Registriert: 17.02.2020 10:03
Vorname: Torsten
Ski-Level: 40
Skitage pro Saison: 3

Neuer Ski für Anfänger/Fortgeschrittener

Beitrag von Thorle » 17.02.2020 11:04

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
38 Mann, 188cm, 90Kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
1-2mal wöchtenlich laufen 3-5Km, 1-2mal Fitnessprogramm
Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
pro Jahr 2-3 Tage, seit 2006
Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Blau und Rot, mittlere Geschwindigkeiten in der Spitze mal 60Km/h, gleitend,
Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
carven an sich? Abseits präparierter Strecken
Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
gedriftet im Übergang zum carven
Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
in den kommenden Jahren, ansonsten selbständiges üben
Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
nur Piste
Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Fortgeschrittener/Genuss; Allroundcarver
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
40
Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
ordentliches carven, rote und schwarze Pisten
Welche Ski bist du bisher gefahren?
zu Beginn Atomic BetaCarv 9.16, danach nur Leihski
Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibung), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Unterschied festgestellt zw. Elan Explore Race und Salomon 24 HRS
Welchen davon fandest du gut? Warum?
Elan Explore Race; war einfacher zu fahren, drehfreudiger,
Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
Der Salomon war nur auf der roten Piste ordentlich fahrbar, schwergängiger im Schwung.

Ich habe mir in den schweizer Alpen das Skifahren selbst beigebracht und den ein oder anderen Kniff von gut fahrenden Freunden abgeschaut bzw. beigebracht bekommen. Rote Pisten komme ich gut runter, Schwarz eher rutschend und gleitend. Im Mittelgebirge sind rote Pisten quasi schon Pflichtprogramm. :wink:

Für die aktuell wenigen Ski-Tage, möchte ich wieder eigene Ski haben um die Zeit optimal nutzen zu können. Allerdings stehe ich so vor der Frage, wie ich mich selbst einzuschätzen habe und welchen Ski ich aus meiner Auswahl am Besten nehmen sollte.

Problem ist das carven an sich. Sehe ich meine Spur an, carve ich wenig bis gar nicht sondern drifte eher. Sicheres und auch mal schnelleres fahren ist hingegen kein Problem. Sollte es nun ein eher Anfänger- oder Fortgeschrittener Ski (Genusscarver) werden?

Ich habe viele Testberichte gelesen und bin doch nicht so richtig schlauer geworden. Daher freue ich mich auf eure Meinungen. In der engeren Auswahl stehen die Modelle
- Dynastar Speedone 7 oder 8? Bzw. gäbe es den 9er, aber da finde ich nicht viel dazu im Netz.
- Rossignol React R6 oder R8?
Andere Modelle wären noch Völk RTM 76/78 oder Völkl Deacon XT/XTD

ense
Beiträge: 15
Registriert: 04.11.2019 05:13
Vorname: Sebastian
Ski: Ski + Snowboard
Skitage pro Saison: 20

Re: Neuer Ski für Anfänger/Fortgeschrittener

Beitrag von ense » 20.02.2020 14:59

Ich glaub der 7er wird zu weich sein.

Die Speedzone-Reihe finde ich nicht schlecht. Dann vielleicht den 10er oder 12er (beide mit TI).

Oder halt einen Sportcarver für Fortgeschrittene (zumindest wird der Salomon 24 HRS in der Kategorie eingestuft).
Die Geometrie des Salomon ist den SpeedZones sehr ähnlich. Allerdings wenn der Salomon schwerfälliger war, dann doch eher den 9er (ohne TI). 60 km/h ist ja doch noch eher ein moderates Tempo.

Dynastar hat die Nomenklatur geändert. Es gibt/gab Speedzone 5, 6, 7, 8, 9, 10, 12, 14, 16. Daher etwas verwirrend bei der Einstufung. Je nach Saison gab es mehr Varianten. Saison 2020 nur noch 4 (d.h. 6, 8, 10, 12).

Aktuell ist der 6 für Einsteiger. Der 8er (evtl. frühere 7er) für leicht Fortgeschrittene. Der 10 für Fortgeschrittene (mit TI) und der 12er bis Erfahrene.

Der Ski, so gut er auch sein mag, muss für Carving auch entsprechend bewegt werden d.h. die Fahrtechnik dazu muss stimmen (erfordert auch mehr Kraftaufwand, als entspanntes Gleiten).

Rossi Hero oder React 6/8, K2 (Super) Charger oder Head Magnum könnten auch gut passen. Elan Amphibio 12/14.
Sind alles gute Ski.

Thorle
Beiträge: 2
Registriert: 17.02.2020 10:03
Vorname: Torsten
Ski-Level: 40
Skitage pro Saison: 3

Re: Neuer Ski für Anfänger/Fortgeschrittener

Beitrag von Thorle » 20.02.2020 16:33

Super, Danke.

das hilft schon ungemein weiter. Will halt nicht wirklich nen Einsteigerski kaufen :) Auf der anderen Seite sind Hero bzw. der K2 ja schon Racecarver. Das ist über mir, denke ich. Soll halt entspannt bleiben.

Denke den Dynastar Speed Zone 9 werde ich wohl nehmen...

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag