Neuer Ski Elan SLX FIS 157 cm?

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
majortom
Beiträge: 11
Registriert: 18.02.2014 00:07
Vorname: Tom
Ski-Level: 85
Skitage pro Saison: 25

Neuer Ski Elan SLX FIS 157 cm?

Beitrag von majortom » 22.01.2020 00:36

Hallo, Ich bin der Tom und schon seit einiger Zeit hier im Forum, allerdings nur als Leser.

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
44 J, M, 171 cm, 65 kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
sehr sportlich. klettern und Skitouren. Im Schnitt ausgiebig 2 mal die Woche

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
von 6 bis 14 J, Pommeslatten, danach lange Raceboard und seit 8 J wieder Ski. die letzten paar Jahre ca. 25 Tage pro Jahr

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Wenn immer möglich carven in möglichst kurzen Radien. Daher am liebsten auf roten Pisten. Bei dunkelrot bis schwarz zwar immer noch in der Lage zu carven wenn Bedingungen stimmen, allerdings mit weiten Radien, was mir weniger Spass macht

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Nicht Probleme, aber schwächen beim Kurzschwung: Da arbeite ich noch dran, vor allem wenn die Sicht so schlecht ist, dass das fahren eher einem Blindflug gleicht, dafür aber niemand mehr auf der Piste anzutreffen ist

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
sauber gecarved

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Ja, viele Youtube-Tutorials. die letzten 3 Jahre insgesammt 6 Lektionen Skiunterricht.

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Nur Piste. Für Tiefschnee nehm ich meinen Tourenski her.

Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Slalom Carver

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
85-90

Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
knackige Kurzschwünge, das heisst mit weniger Driftanteil als bisher

Welche Ski bist du bisher gefahren?
Aktuell Nordica Dobermann SLR in 156 cm. Grundsätzlich sehr geiler Ski, wird allerdings unruhig auf zerfahrenen Pisten und hohem Tempo. Vermisse mehr Kantengrip auf abgeschliffenen, harten und eisigen Unterlagen

Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibung), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Letzten Sonntag 4 Stunden lang den Elan Amphibio Porsche Design in ich glaube 172 cm. Habe den bewusst getestet, weil ich einen ruhigeren Zweit-Ski suche für die zerfahrenen Pisten am Nachmittag wärend der Ferienzeit. Nicht schlecht, allerdings konnte ich dessen Potenzial aufgrund schwieriger Verhältnisse (entweder schlechte Sicht nahe White-out oder zerfahrene Piste mit vielen Leuten) wohl nur erahnen.
Danach 1 Stunde den Elan SLX Fusion X in 155. sehr ähnlich zu meinem aktuellen Nordica. Sehr geil!
Zum Schluss eher der Interresse halber für eine Stunde noch den SLX FIS in 157. Auch sehr geil!

Welchen davon fandest du gut? Warum?
Den normalen SLX Fusion X, weil sehr wendig und sehr bissig und hab mich auf Anhieb drauf wohl gefühlt. Hat mir aufgezeigt, dass ich ganz klar auf der Piste nix anderes als Slalom Carver fahren möchte. Kein wesentlicher Unterschied zu meinem Nordica.
Den FIS SLX. Grundsätzlich vom Charakter kein wesentlicher Unterschied zum normalen SLX Fusion, allerdings spürbar ruhiger auf zerfahrener Piste und vor allem griffiger. im Gegensatz zu den anderen beiden erwähnten Slalomcarvern, wo ich eigentlich schon damit rechne dass ich wegrutschen werde wenn ich auf eine abgeschliffene/harte Pistenpassage fahre, hat sich beim FIS Ski von Anfang an das Gefühl eingestellt, dass er bei solchen Passagen halten könnte.

Mit welchen kamst du nicht so gut zurecht? Warum?
-


Bevor ich vor drei Jahren den Nordica gekauft habe, habe ich seinerzeit vorgängig einen Tag lang verschiedene Slalomcarver getestet. Unter anderem auch die damals aktuellen Vorgängermodellen der oben erwähnten Elan. Beim FIS bin ich mir allerdings nicht sicher, ob er nicht 165 cm lang war. Auf jeden Fall habe ich mich damals für den Nordica entschieden, weil dieser unmittelbar beim Aufkanten schon in die Kurve reingezogen ist. Die Elan (aber auch noch weiteren Ski wie Völkl Racetiger oder Head iSL) haben diese deutlich träger auf diesen Impuls reagiert. Der FIS Elan hat sich für mich damals eher wie ein Riesenslalomski angefühlt. Ich schätze, dass ich damals die Carvingschwünge nur über das Aufkanten ausgeführt habe und schlicht zu wenig Druck auf die Schaufel gegeben habe. In der Zwischenzeit habe ich an meiner Technik gearbeitet und diesen Punkt verbessert. Trotzdem war ich am Sonntag sehr überrascht, als sich der FIS SLX für mich tatsächlich wie ein Slalom Carver angefühlt hat. Ich bin mit der Erwartung losgefahren, dass ich ihn nicht wie vorgesehen werde fahren können. Umso grösser war mein Grinsen als ich feststellte es geht doch :-)

Tja, auf der Suche nach einem ruhigeren Zweitski habe ich wohl einen besseren Ersatz für meinen aktuellen ganztägigen Pistenski gefunden.

Bevor ich nun einen solchen bestelle würde ich von den "Spezialisten" hier gerne wissen, ob ich einen Kauf aus bestimmten Gründen, die ich gerade nicht berücksichtige, überdenken sollte. Schliesslich hatte ich nur 1 Stunde Gelegenheit den Ski zu testen. Und falls ich ihn bestelle, welche Bindung? Angeboten wird er mit einer Auswahl aus 4 Modellen, wobei die zwei für Weltcup Fahrer vorgesehenen Bindungen schon mal wegfallen, weil sie einen Anfangs-Z-Wert von 8 bzw. 10 haben und für mich daher zu hohe Mindestauslösewerte haben. Getestet habe ich den Ski mit der ER14 Free Flex Evo, bei welcher die Auslösung auf Z-Werte von 4 bis 14 eingestellt werden kann und die ER17 Free Flex Evo bei welcher der entsprechende Einstellbereich zwischen 6 und 17 liegt.

Schlussendlich könnte auch noch der Skischuh ein Thema werden: Die beiden Jungs vom Teststand meinten, dass auf der Ski eigentlich nach einem Schuh mit hohem Flex Wert verlangt. Ich habe zurzeit einen Head Vector 100, mit welchem es eigentlich gut funktioniert hat, befürchte aber, dass über kurz oder lang (frühestens nächste Saison) ein härterer Boot (wahrscheinlich mit Anpassung => habe schmale Ferse => entweder drückt der Zeh weil Schuh zu klein, oder die Ferse hat keinen halt weil Schuh zu gross) angesagt sein wird.

Bin auf Eure Einschätzung gespannt

Gruss, Tom

latemar
Beiträge: 3225
Registriert: 15.12.2010 10:04

Re: Neuer Ski Elan SLX FIS 157 cm?

Beitrag von latemar » 22.01.2020 08:06

Die Länge stört mich. Warum nicht 165 cm?
Der SLR ist ja eher ein agressiver ski, vor allem wenn er 2-3 Jahre alt ist (?). Mit Sicherheit weit agressiver als der zugängliche Elan.
Definitiv solltest Du 165 cm fahren, z.B. das aktuelle Modell von Head oder den Rossi ST mit der R20 Platte. Beide sind meiner ansicht nach weit sportlicher als der elan. Dazu kommt, speziell beim Rossi, noch einé ausgesprochene Geschmeidigkeit, die die Ski bei allen Pistenverhältnissen hervorragend fahrbar macht.
Ich würde sagen der Elan ist im Vergleich zu deinem Nordica kein Fortschritt, bei gleicher Länge.


Gruß!
der Joe

majortom
Beiträge: 11
Registriert: 18.02.2014 00:07
Vorname: Tom
Ski-Level: 85
Skitage pro Saison: 25

Re: Neuer Ski Elan SLX FIS 157 cm?

Beitrag von majortom » 22.01.2020 15:29

Hallo Joe

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Warum 157 und nicht 165? Nun, ich hatte am Sonntag keine Zeit mehr den längeren zu testen. Ausserdem war bisher meine Erfahrung die, dass ich mit kurzen Ski besser zurechtkomme. Ob dies immer noch so ist müsste ich aber wohl tatsächlich austesten. Ich hatte halt einfach auf Anhieb ein sehr sicheres Gefühl mit dem 157, so dass ich mir nicht mal überlegt habe, ob mir der längere besser liegen könnte. Ausserdem sollen Slalomcarver ja auch eher Schulterhoch gefahren werden dachte ich?
Ich könnte die Ski nochmal am Wochenende vom 7./8. in Davos Parsenn testen gehen, wenn Elan wieder seinen Teststand aufbaut.

Dann kann ich ja ganz bewusst im direktvergleich versuchen auf die Unterschiede im Fahrverhalten zu achten. Am Sonntag ist mir dafür die Zeit ausgegangen.

In Arosa gibts jeweils im November die Möglichkeit für eine sehr faire Gebühr Ski verschiedenster Hersteller zu testen. Weiss jemand von ähnlichen Anlässen in nächster Zeit vorzugsweise in Davos, Arosa, Laax oder Engelberg?

latemar
Beiträge: 3225
Registriert: 15.12.2010 10:04

Re: Neuer Ski Elan SLX FIS 157 cm?

Beitrag von latemar » 22.01.2020 16:00

1,57 Damen, 1,65 Herren.
Ich denke, auch wenn du kein "Koloss" bist, werden Dir die 1,65 mehr Spaß machen.

Gruß!
der Joe

Rob1n
Beiträge: 44
Registriert: 11.02.2019 17:43
Vorname: Robin
Ski: Atomic Redster S9 FIS
Ski-Level: 91
Skitage pro Saison: 20

Re: Neuer Ski Elan SLX FIS 157 cm?

Beitrag von Rob1n » 23.01.2020 23:28

Ich weiß leider nicht wie sich der Elan SLX FIS fährt, da ich noch nie einen Elan ski gefahren bin aber zu dem Thema 165cm oder 157cm wollte ich Mal kurz meine Meinung kundtun:
Von den körperlichen Gegebenheiten sind wir nahezu ident (172cm und 65kg) und ich habe den Atomic S9 FIS sowohl in 165cm als auch in 157cm getestet - schlussendlich hab ich mir den 157er gekauft. Warum? Einfach weil ich mit meinen nur 65kg (ich bin der Meinung ordentlich trainierte Frauen bringen sicher nicht weniger auf die waage) den 165er schlichtweg nicht ordentlich durchgebogen und somit gscheit auf die Kante gebracht habe. Hier hat es echt einiges an Speed und Kraft gebraucht. Für den ganzen Tag ist das nix für mich.
Hingegen sind die 157er schön spielerisch zu fahren und haben trotzdem den Kantenhalt und biss, den ich an den FIS SL so schätze.
Bei Consumer SL würde ich sofort zu den 165er greifen, bei den FIS SL finde ich persönlich dass eben die 157er bei unseren körperlichen Voraussetzungen besser passen weil die 165er doch deutlich härter sind. Nur meine persönliche Meinung und Erfahrung zu dem Thema :)

majortom
Beiträge: 11
Registriert: 18.02.2014 00:07
Vorname: Tom
Ski-Level: 85
Skitage pro Saison: 25

Re: Neuer Ski Elan SLX FIS 157 cm?

Beitrag von majortom » 23.01.2020 23:52

Hallo Rob1n
Genau den gleichen Gedanken hatte ich auch! Aber ich werde wenn möglich sowieso nochmal beide Längen testen gehen und dann entscheiden.

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1869
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Neuer Ski Elan SLX FIS 157 cm?

Beitrag von elypsis » 24.01.2020 09:59

Geh mal davon aus, dass du als Mann mehr Kraft hast als eine Frau mit vergleichbarer Statur! Zudem hat der Ski in beiden Längen den gleichen Flex. Den 165er über die Schaufel in kleinere Radien zu drücken, mag etwas anstrengender sein. Der Unterschied zwischen den konstruktiven Radien ist bei beiden Längen bedeutungslos. Aber bei höheren Geschwindigkeiten wirst du dagegen die größere Laufruhe des 165er schätzen.
My EGO.
My way.

Benutzeravatar
extremecarver
Beiträge: 3465
Registriert: 12.01.2005 15:10
Vorname: Felix
Ski: Raxski Snowrider Powderequipment Swoard Wildschnee
Ski-Level: 999
Skitage pro Saison: 30
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Neuer Ski Elan SLX FIS 157 cm?

Beitrag von extremecarver » 24.01.2020 12:47

Ich finde es recht egal. Bin auch ein paar Mal auf 155er Fis SL gestanden, merkte da wenig Unterschied in der Härte. Ist halt 1m oder etwa 10% weniger Radius, und das merkt eindeutig.

Bei FIS GS würde ich immer die U16 oder Damen Modelle nehmen, weil die 193er Prügel sind nicht durchbiegbar mit meinen 68kg KFA unter 8%, Muskelmasse etwa 48%
schnell, riskant, vielseitig bergab
http://openMTBmap.org & www.VeloMap.org

majortom
Beiträge: 11
Registriert: 18.02.2014 00:07
Vorname: Tom
Ski-Level: 85
Skitage pro Saison: 25

Re: Neuer Ski Elan SLX FIS 157 cm?

Beitrag von majortom » 24.01.2020 13:50

Na Klasse: Somit hab ich also bezüglich der Thematik ob 157 oder 165 alle möglichen Ansichten:
- Der erste meint ganz klar 165
- Der zweite 157
- Und gemäss drittem spielt es eigentlich gar keinen grossen Schnurz.

Ich seh schon, ich werde das tatsächlich selber testen müssen und mir mein eigenes Urteil bilden :lol:

Und nen GS probier ich erst gar nicht, weil dann kann ich mich noch weniger entscheiden ob den unendlichen Möglichkeiten :lol:

Ne ernsthaft: Das ein allfälliger neuer Ski ein FIS SL sein muss ist für mich klar: Kein bisher getesteter Skityp konnte mir bisher den gleichen Spass vermitteln wie ein SL. Die FIS Ausführung bringt zudem obendrauf spürbar mehr Kanntengrip und Laufruhe.
Diesbezüglich ist der Elan FIS für mich im Vergleich zu meinem aktuellen Dobermann SLR schon ein deutlicher Fortschritt. Beim Fahrverhalten hatte ich mit beiden gleich viel Spass!

Den Elan hab ich günstig mit Bindung schon für weniger als 500 Euro gesehen. Kämen halt noch 7.5% MwSt plus Zollbearbeitungsgebühren hinzu. Wäre aber insgesammt sicher ein Super Preis!

Ich übe mich jedoch vorerst noch in Geduld...

Benutzeravatar
elypsis
Beiträge: 1869
Registriert: 01.02.2013 08:50
Vorname: Volker
Ski: Stöckli Laser SL + FIS SL
Wohnort: Davos

Re: Neuer Ski Elan SLX FIS 157 cm?

Beitrag von elypsis » 24.01.2020 13:59

extremecarver hat geschrieben:
24.01.2020 12:47
Ist halt 1m oder etwa 10% weniger Radius, und das merkt eindeutig.
Das ist daneben! Bei Stöckli ist der Radius des 165er 20 cm größer (12,4 m zu 12.2 m) und bei Atomic hat der 157er sogar einen größeren Radius (12,5 m zu 12,7 m) ...

:o
My EGO.
My way.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag