Variabler & stabiler SL Carver

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Solos23
Beiträge: 5
Registriert: 10.01.2020 13:59
Vorname: Livio

Variabler & stabiler SL Carver

Beitrag von Solos23 » 14.01.2020 10:48

Um dir bestmöglich zu helfen, beantworte bitte folgende Fragen:

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
Männlein, 1.78m & 72kg
Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Langjähriger Fussballer. Seit zwei Jahren nur noch Fitnesstraining, Tennis & Joggen (ca 2x wöchentlich worauf ich gerade Lust habe).
Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Seit dem Alter von 4 Jahren jedes Jahr 7-14 Tage (leider kein bergnaher Wohnort).
Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Farbe egal, da ich mich anpasse. Je einfacher desto eher wird ausgecarvt, je schwerer/steiler desto eher auch mal Kurzschwünge. Bevorzugt sind natürlich nicht zu steile, breite, gut präparierte & leere Pisten…
Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedingungen hast du Probleme?
nichts spezifisches
Welche Technik fährst du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
am liebsten sauber gecarvt. bei zu hohem tempo baue ich drifter ein, um das tempo zu reduzieren, wenn ich nicht den ganzen hang zum auscarven nutzen kann (zB wegen zu vieler Leute)
Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Bewusstes Arbeiten: Ja! Skiunterricht: Seit einigen Jahren nicht mehr.
Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Piste.
Welcher Skityp (siehe hier) könnte zu dir passen?
Slalomcarver
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
100
Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
noch extremere Aufkantwinkel/Körperschräglage erreichen
Welche Ski bist du bisher gefahren?
Über längere Zeitdauer: Salomon Equipe 3V Race (2008) & Head Supershape iSpeed (2011)
Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibung), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
ja (SL, GS, Allmountain)
Welchen davon fandest du gut? Warum?
SL passt wohl am besten zu meiner Fahrweise. Zudem kann man einen GS auf der Piste leider quasi nie ausfahren...


Hallo zusammen,
Gerne habe ich diesen Winter über hier mitgelesen & mich auch anderweitig online informiert bezüglich SL Skis. Bevor ich nun einige Skis teste, möchte ich mir hier noch gerne einige Meinungen & Tipps abholen. Vielleicht stärkt sich dadurch meine Meinung oder ich kann mich nochmals neuen Ideen öffnen.

Bisher bin ich 2 Skis über mehrere Jahre gefahren. Zuerst den Salomon Equipe 3V Race. Der hat mir sehr gut gefallen: Aufkanten, Schwungeinleitung, Spritzigkeit. Abstriche nur bei der Laufruhe / Stabilität. Die letzten Jahre was er der Head Supershape iSpeed. Dieser war weniger spritzig, dafür laufruhiger. Insgesamt machte er daher weniger Spass als der Salomon. Aus diesem Grund dachte ich, es wird als nächstes wieder Zeit für einen SL Ski. Bei der Länge tendiere ich zu 165cm. Als letztes hatte ich 163cm und denke mit einem 165cm komme ich auch gut zurecht.

Zunächst einmal was mir wichtig ist:

- Variation in den Schwüngen: Ich fahre gerne Kurzschwünge, mag schnelle Slalomschwünge mit agilen Kantenwechseln und fahre bei genügend Platz auch gerne grosszügige Carvingschwünge mit mittleren Radien.
- Agilität & Spritzigkeit sind mir sehr wichtig. Schnelle Kantenwechsel sollten möglich sein.
- Stabilität & Kontrolle beim Carven mit hohem Tempo.
(- Der Ski sollte möglichst langlebig sein, da ich mir nicht alle paar Jahre einen neuen Ski kaufen kann...)

Nicht so wichtig ist der Kraftaufwand. Es darf ruhig etwas Kraft & Technik benötigen, um den Ski zu fahren. (Heisst: im Zweifelsfall eher Richtung Racing, denn Genuss.)

Aufgrund der Recherche habe ich zum Testen folgende Modelle im Sinn:
- Atomic Redster S9
- Salomon S Race (Rush/Race)

1. Ich bin mir noch unschlüssig, welche andere Modelle ich testen sollte. Gerne würde ich Eure Erfahrungen hören & ev. Empfehlungen anhand meines Profils.
2. Hat jemand schon Salomon Rush & Race gefahren & kann mir diesbzgl. Tipps geben?
3. Ob ich ev. auch einen Nicht-SL Ski in Erwägung ziehen sollte (zB. Head Worldcup Rebels i Race)?
4. Ob ev. ein FIS SL Ski Sinn machen würde - um einen Ski mit maximaler Stabilität zu haben.
5. Mit Bindungsplatten kenne ich mich gar nicht aus, jedoch sollen auch diese sehr wichtig für die Stabilität des Skis sein. Hat jemand dazu einen Rat?

Vielen Dank schonmal! 

LG Livio

seb102
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2020 18:23
Vorname: Sebastian
Ski-Level: 95
Skitage pro Saison: 21

Re: Variabler & stabiler SL Carver

Beitrag von seb102 » 14.01.2020 16:24

Hallo,

ich habe den Atomic S9 letztens gefahren. Es ist ein Ski der vieles kann aber nichts besonders herausragend gut. Er ist variabel und einfach zu fahren. Er fordert den Fahrer auch nicht besonders. Würde sagen es ist ein sportlicher Ski den man jeden Tag und den ganzen Tag einsetzen kann. Es ist nicht der typische SL Ski den man von den alten D2 Modellen kennt. Grob gesagt es ist ein Ski den jeder fahren kann. Trotzdem würde ich ihn dir empfehlen zu Testen. Es ist grundsätzlich kein schlechter Ski, besonders bei schlechten Bedingungen kann das ein Vorteil sein. Da ich auch schon im Besitz eines Magnums bin, sehe ich nur nicht den Anwendungsfall so stark.

Ich kann dir den Völkl SL empfehlen, wenn du einen nicht ganz so variablen, dafür aber sportlichen Ski haben möchtest. Dieser ist ein SL der nicht diese totale Leichtigkeit eines Magnums oder des S9 besitzt, dafür aber die Aggressivität auf der Kante die man erwartet, ohne das er total Kraftraubend ist. Für den Kurzschwung sehe ich da den S9 mehr, aber ist mit beiden natürlich gut möglich.

Ich denke es ist immer ein Kompromiss und bin mit beiden Tests nicht zu 100% zufrieden.
Auf meiner Agenda steht dann noch der Head iSL und der Fischer SC, Salomon FIS soll auch seine Qualitäten haben.

Wenn du was Testes würde ich mich über deinen Bericht hier freuen. Da ja testen auch immer mit Rennerei verbunden ist und auch mit Kosten die man sich sparen kann häufig, da ich den bisherigen Berichten hier im Forum zu den Ski zu 100% zustimmen würde.

Solos23
Beiträge: 5
Registriert: 10.01.2020 13:59
Vorname: Livio

Re: Variabler & stabiler SL Carver

Beitrag von Solos23 » 15.01.2020 10:41

Hi,
Danke für deine Rückmeldung. Zum Atomic habe ich nun bereits einige gehört, welche den Ski als etwas "langweilig" bezeichnen.

Beim Völkl bin ich mir unschlüssig. Ich möchte nicht unbedingt einen Tip-Rocker, da der Full Camber mehr Stabilität bringt. Zudem ist gerade beim Racetiger die Schaufel extrem breit, was den Ski vielleicht etwas einschränkt bzgl. seines Radius respektive er zu stark von selbst in die Kurve zieht.
Wie ingo#31 in einem anderen Thread geschrieben hatte, sind die SL Modelle von Völkl, Rossignol & Dynastar alle gerockt, weshalb ich diese nicht unbedingt auf der Testliste habe. Jedoch wäre ev. ein FIS Modell interessant - gerade von Völkl?

Testberichte kommen auf jeden Fall!
Im Stöckli Thread habe ich ausserdem Berichte zu zwei Skis verfasst (leider keine SL).

Beste Grüsse
Livio

seb102
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2020 18:23
Vorname: Sebastian
Ski-Level: 95
Skitage pro Saison: 21

Re: Variabler & stabiler SL Carver

Beitrag von seb102 » 15.01.2020 13:20

Ja, da würde ich allen zustimmen. Der Atomic ist ein bisschen langweilig.

Also ich verstehe da die bedenken mit dem Völkl. Ich würde den trotzdem empfehlen zu testen. Hätte man mir das mit Rocker nicht gesagt, hätte ich es auch nicht gemerkt (oder als negativ empfunden). Also kann den Ski mehr empfehlen zu fahren, als den Atomic auf jeden Fall.

Wenn du ein Skishop findest, der nicht allzu utopische Preise aufruft für Skitest in der höchsten Klasse nimm den ruhig mit rein oder schmeiße den Atomic raus. Ob es jetzt Rocker ist oder welche Taillierung der Ski hat spielt für mich eigentlich gar keine Rolle, wenn er unterm Strich gut fährt. Ich frage mich generell wie der Atomic in jedem Skitest gewinnen konnte. Besonders Bestnoten beim Kantengriff im Vergleich zu dem Völkl sind mir unerklärlich. Denke da gewinnt auch der, der gewinnen soll.

Die Fis Varianten bin ich nicht gefahren. Sind auch häufig nicht so leicht zu bekommen im Verleih.

Grundsätzlich wirst du denke ich feststellen, wenn du den Atomic fährst und einige andere, dass der Atomic eigentlich kein Ski ist der vergleichbar zu den anderen ist. Er bedient irgendwie ein anderes Feld und ist der perfekte Ski für jemanden der einen Ski kaufen will und im Bereich der kurzen Schwünge unterwegs ist.

Wenn man für schlechte Bedingungen noch was anderes dabei hat, ist das eigentlich nicht der richtig Ski.

Aber bin ja auch noch auf der Suche und will den Fischer RC4 SC WC noch fahren. Vielleicht ist der ja was für dich

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1127
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22; "Plastomic" 86C

Re: Variabler & stabiler SL Carver

Beitrag von ingo#31 » 15.01.2020 15:03

Das hier ist dein Ski!
https://www.blizzardsports.com/osterrei ... flatplate/

Bei Skilevel 100 stellt der dich vor keine Probleme und erfüllt genau das, was du möchtest. Zudem sieht das Teil in Natura sensationiell aus .

Solos23
Beiträge: 5
Registriert: 10.01.2020 13:59
Vorname: Livio

Re: Variabler & stabiler SL Carver

Beitrag von Solos23 » 15.01.2020 19:00

Danke für die Rückmeldung!
Dachte ich mir noch, dass Du den vorschlägst ;)
Hatte ich auch schon ein auf dem Schirm, jedoch ist der etwas schwierig zu testen, weil Blizzard nur mit ausgewählten Händlern zusammenarbeitet... Für den müsste ich wohl nen Extratag investieren.
Der macht also auch bei grösseren Radien mit?

Und welche Bindung kommt idealerweise auf das von dir vorgeschlagene Modell?

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1127
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22; "Plastomic" 86C

Re: Variabler & stabiler SL Carver

Beitrag von ingo#31 » 31.01.2020 09:50

Hallo Livio,

jeder Ski fährt praktisch den Radius, der ihm vom Fahrer vorgegeben wird. Logischerweise fährt ein SL lieber enge Radien, aber auch sehr weite Schwünge gehen problemlos. Nicht mit der Stabilität eines Riesenslalom Ski, aber es geht.
Auf die Ski mit Marker Piston Plate, kann man nur Marker Bindungen montieren. Die X-Cell Serie oder auch aus dem Comp Serie.
All die anderen Ski die du in der PN vorgeschlagen hattest, sind meiner Meinung nach doch recht weit von dem SRC mit Piston Plate entfernt. (ich beziehen mich auf den S9 und den Dobermann SLR) Die Salomon hab ich nicht gefahren, kann nichts dazu sagen.
Du könntest mal bei Bossart Sport in Wil nachfragen, evt haben die den SRC.

Viel Erfolg und Spass im Schnee.

Solos23
Beiträge: 5
Registriert: 10.01.2020 13:59
Vorname: Livio

Re: Variabler & stabiler SL Carver

Beitrag von Solos23 » 09.02.2020 21:19

Hi Ingo,
Danke für die Rückmeldung. Jetzt mach ich mich mal auf die Suche nach nem Laden, wo ich den kriegen kann :) (Wil ist etwas weit)
Bin sehr gespannt!

seb102
Beiträge: 7
Registriert: 04.01.2020 18:23
Vorname: Sebastian
Ski-Level: 95
Skitage pro Saison: 21

Re: Variabler & stabiler SL Carver

Beitrag von seb102 » 10.02.2020 23:22

Habe den Head Worldcup i.SL in 165 cm jetzt gefahren und das ist mein Ski. Super Kantenhalt und trotzdem irgendwie ausgewogen. Es ist genau das was ich gesucht habe. Also nach dem ganzen Testen ist der mit weitem Abstand mein Favorit.

Er fährt einfach wie ein klassischer SL für mich fahren soll.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag