Ski für Anfänger/Vorgeschrittenen Anfänger

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Smarti
Beiträge: 3
Registriert: 14.08.2019 17:03
Vorname: Dirk

Ski für Anfänger/Vorgeschrittenen Anfänger

Beitrag von Smarti » 14.08.2019 17:07

Hallo Allerseitz

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
34, männlich, 179 cm, 90 kg
Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Krafttraining, Klettern und Ausdauer mehrfach die Woche
Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
1 Jahr, ca 14 Skitage
Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Piste: Dunkelrot bis Schwarz, Kommt auf die Piste an, um so Flacher umso länger.
Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
sulziger Schnee, Offpiste
Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Überwiegend gedriftet, ab und zu gecarvt
Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Bisher 2 mal 5Tage Unterricht. Silvester gibt es wieder 7 Tage in der Gruppe
Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Ski geeignet sein?
Piste (80 %)
Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
63
Wohin willst du dich skifahrerisch entwickeln, was würdest du gerne als nächstes lernen, üben, können?
Richtig carven + Offpiste
Welche Ski bist du bisher gefahren?
Atomic x9 in 169 > Haben unsagbar Laune gemacht solange die Pisten rot oder mäßig Schwarz waren bzw. der Zustand gut war. Sobald es Sulzig wurde oder richtig Steil wurde (80%) sind Sie aber mich gefahren und nicht andersrum.
Blizzard quattro 8.4 TI in 167> War ganz nett zu fahren, hat aber irgendwie der letzte Funke gefehlt.
Zusätzlich ganz am Anfang irgendwelche recht kurzen Dynastar die erste Woche. Nur vergessen welche
Bist du schonmal bewusst z.B. Slalom- , Race-, Allmountain- oder sonstige Carvingski gefahren (siehe Skitypenbeschreibun), und hast einen Unterschied zwischen den Skitypen gespürt?
Nein

Hallo Zusammen,
Ich habe diesen Winter mit Skifahren angefangen (Direkt ein Wochenkurs) und irgendwie hat mich nun das Fiber gepackt: D
Bisher funktioniert das Ganze auch recht gut, nur würde ich nun gerne auch den ersten Ski anschaffen. Von dem wie ich mich bisher einlesen konnte würde ich zu den Fischer Progressor F18 oder F19 tendieren (in 167 bis 174).
Die Frage ist nur welchen von beiden und in Welcher Länge.
Schon mal besten Dank für die Hilfe.

Smarti
Beiträge: 3
Registriert: 14.08.2019 17:03
Vorname: Dirk

Re: Ski für Anfänger/Vorgeschrittenen Anfänger

Beitrag von Smarti » 21.08.2019 16:38

Servus,

Keiner nen Tipp?

latemar
Beiträge: 2957
Registriert: 15.12.2010 10:04
Vorname: Joe
Ski: Rossignol Hero Elite plus/Black Thunder
Skitage pro Saison: 47
Wohnort: Schönes Franken

Re: Ski für Anfänger/Vorgeschrittenen Anfänger

Beitrag von latemar » 21.08.2019 17:58

Es gibt viele Ski in der Kategorie mit denen man prinzipiell nichts falsch machen kann.
Ich würde Di aber empfehlen einfach mal ein paar Ski zu testen, und Dir dafür einen Tag Zeit zu nehmen.

Ein gemäßigten Sportcarver mit moderater Breite ist aber eine gute Wahl.
Wenn Du es spritzig willst ca. 170 cm, wenn es auch mal abseits der Piste sein soll oder eher stabil, dann 180 - 185 cm.


Gruß!
der Joe
17/18 48T
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1417
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11, K2 Catamaran, Atomic Vant.97C

Re: Ski für Anfänger/Vorgeschrittenen Anfänger

Beitrag von gebi1 » 22.08.2019 14:32

Hi Smarti

Du hast den X9 in der kürzesten Version getestet. der 169 cm X9 fährt sich wie ein SL. Je länger du ihn wählst, desto tempofester wird er. Der 181 cm fährt sich fast wie ein Masters GS. Nicht ganz so bissig, aber ziemlich sportlich. Sein Manko bei Sulz oder zerfahrener Piste wird durch seine schmale Taille (65.5 mm) verursacht. Wer vor allem gerutschte Schwünge fährt, sollte die Finger davon lasse. Der X9 verlangt nach einem erfahrenen und technisch versierten Fahrer.

Du schreibst, dass du richtig carven lernen willst und dich aber auch Richtung Offpiste entwickeln willst. Das schliesst sich aus. Ski die gut carven, haben einen kleinen Radius, sind eher schmal, kurz und haben keinen oder nur einen minimalen Rocker. Offpisteski sind länger, breiter, haben einen grösseren Radius und viel Rocker.

Es gibt aber Ski die durchaus beide Welten verbinden. Der Progressor ist nicht mehr. Neu heisst das Ding RC One Allride. https://www.fischersports.com/ch_de/rc- ... -894?c=240 das ist der Nachfolger des Progressor F18. Kein Ski der beides kann, sondern ein reiner Pistenski.

Wenn dir Offpiste-Performance wichtig ist, musst du einen anderen Ski wählen. Wenn du dich vorerst aufs Carven-Lernen beschränken willst, dann ist der Fischer einen gute Wahl. In dieser Kategorie wimmelt es von Modellen. Jeder Hersteller hat da was Gutes im Köcher.

Trotz allem empfehle ich dir hier einen Ski, der beides kann, Carven und Tiefschnee. https://www.ekosport.ch/de_CH/k2-pinnac ... 64605.html der Pinnacle 88Ti ist ein Auslaufmodell das es in sich hat. Er lässt sich toll carven, auch bei härterem Schnee, klassisch Schwingen ist ebenfalls ein Vergnügen. Und wenn die Pisten schlecht werden, merkst du damit nichts davon. Tiefschnee macht ebenfalls Spass.

Meine Kollegen werden zwar ob dieser Empfehlung den Kopf schütteln, aber aus meiner Sicht ist das einer der vielseitigsten Ski überhaupt.

Gruss
Martin

Smarti
Beiträge: 3
Registriert: 14.08.2019 17:03
Vorname: Dirk

Re: Ski für Anfänger/Vorgeschrittenen Anfänger

Beitrag von Smarti » 22.08.2019 15:51

Hallo Zusammen,

vielen dank für die Antworten.

Dein Tipp mit den K2 klingt intressant, die werde ich mir mal näher ansehen. Was für eine Länge wüdest du da Empfehlen? Ich vermute e das es sich bei mir mittelfristig auf 2-3 Paar Ski rausläuft: D Eigentlich angefangen habe ich damit da meine Hochturengruppe im Sommer immer vom Skiturengen redet und ich als einziger nicht mit kann.
Konnte ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen und habe nen Kurs gebucht, zum Anfangen natürlich auf der Piste. Das hat dann so viel Spaß gemacht das ich jetzt wieder viel zu viele Ziele habe die ich Lernen will :D

Gruß,

Dirk

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1417
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11, K2 Catamaran, Atomic Vant.97C

Re: Ski für Anfänger/Vorgeschrittenen Anfänger

Beitrag von gebi1 » 22.08.2019 18:48

Ganz klar 177 cm.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag