Mal wieder Ski für Anfänger :)

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
zzz
Beiträge: 279
Registriert: 20.11.2017 18:18
Vorname: zzz
Ski: Fischer, Nordica
Ski-Level: 71
Skitage pro Saison: 20

Re: Mal wieder Ski für Anfänger :)

Beitrag von zzz » 05.04.2019 16:23

Kann süchtig machen - besonders, wenn man Geschwindigkeit mag. :-)

Von allem, was ich kenne, bietet Ski die unmittelbarste und intensivste Berührung mit der Geschwindigkeit. Man ist praktisch mitten drin am Ursprung der Entstehung - UND man hat die VOLLE Kontrolle (sollte).

Bei welcher Geschwindigkeit war das erste Carving?

Andy_70
Beiträge: 13
Registriert: 25.02.2019 22:22
Vorname: Andy
Ski-Level: 0
Skitage pro Saison: 0

Re: Mal wieder Ski für Anfänger :)

Beitrag von Andy_70 » 05.04.2019 16:40

Ich bin Motorrad Fahrer 😉

Das kann ich Dir nicht sagen. Auf jeden Fall viel schneller, als ich die Kurven mit dem Pflug genommen habe.

Heute zb. hat das nicht gut funktioniert, der Schnee hat sehr gestoppt, trotz frisch gewachster Ski. Ich glaube, um das zu tun, braucht man schon etwas Geschwindigkeit.

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1047
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Mal wieder Ski für Anfänger :)

Beitrag von ingo#31 » 05.04.2019 18:25

Fuss-Schmerzen wegen carven :o ? Verstehe ich nicht, was soll passiert sein?

Benutzeravatar
saschad74
Beiträge: 951
Registriert: 17.03.2011 10:28
Vorname: Sascha
Ski: Scott Adventure 188 (136-98-124) - one for all
Ski-Level: 80
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: München

Re: Mal wieder Ski für Anfänger :)

Beitrag von saschad74 » 05.04.2019 18:30

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Andy als absoluter Anfänger halt sehr verkrampft draufgestanden hat, um irgendwie die Position über dem Ski zu halten. Als ich vorletzte Woche einen Abstecher ins Gelände gemacht habe und dann in einer ziemlich unangenehmen Mischung aus Bruchharsch und TK-Ex-Sulz, gepaart mit einer "gewissen Steilheit" gelandet bin, habe ich auch nicht mehr wirklich entspannt auf dem Ski gestanden und als ich dann aus dem Tal wieder raus war, taten mir auch die Füße etwas weh. War dann doch etwas froh über kurzes sitzen in der Gondel...

Gruß,
Sascha

Benutzeravatar
ingo#31
Beiträge: 1047
Registriert: 30.03.2010 18:47
Vorname: ingo
Ski: Blizzard SRC- Look SPX14 R22

Re: Mal wieder Ski für Anfänger :)

Beitrag von ingo#31 » 05.04.2019 18:35

:-D

Andy_70
Beiträge: 13
Registriert: 25.02.2019 22:22
Vorname: Andy
Ski-Level: 0
Skitage pro Saison: 0

Re: Mal wieder Ski für Anfänger :)

Beitrag von Andy_70 » 05.04.2019 18:46

Naja, entspannt stand ich da sicher nicht drauf. 😀
Ich musste mich schon konzentrieren.
Nach einer Stunde hatte ich da unten keine Kraft mehr, die Kurven gingen dann nicht mehr gut.

Heute sind die Schmerzen zwar weg. Aber nach den ersten vier Tagen auf Ski sind wir beide schon etwas kaputt.
Wir machen Dezember weiter.

zzz
Beiträge: 279
Registriert: 20.11.2017 18:18
Vorname: zzz
Ski: Fischer, Nordica
Ski-Level: 71
Skitage pro Saison: 20

Re: Mal wieder Ski für Anfänger :)

Beitrag von zzz » 05.04.2019 19:05

Motorrad kommt nicht an Ski dran - da ist noch ein komplettes Fahrwerk dazwischen :-) UND Du hast keine Kontrolle über die Geschwindigkeit, die hängt allein von verbauten Motor ab. Bei Ski wählst Du die Piste und die Fallinie selbst, gehst tief runter, machst Dich klein, und wirst auf ALLE Fälle schneller als Dein Mut ist. Rennfahrer erreichen diese Schwelle natürlich nicht, mit keinem Sportgerät (auch nicht mit Motorrad).

Auch Inline ist nicht so brutal, und Kartfahren auch nicht.

Bei Ski musst Du die Kurve und das Bremsmanöver mit eigener Kraft wuppen, auf dem Motorrad ziehst nur sanft am Hebel - kann jeder. Spannend ist nur, ob die Dosierung reicht. Und da ist auch eine Hydraulik dazwischen. Auf Ski sind allein Deine Oberschenkel maßgeblich, wie und wie schnell Du stehst ("allein" im Sinne der Lastaufnahme). Außerdem halten Kreiselkräfte das Motorrad gerade. Auf Ski bist Du auf Dich gestellt.

Ehrlich, nach einer veritablen Abfahrt ohne Hindernissen, aber mit Kurven, auf einer roten oder schwarzen Piste bin ich komplett high.... Die freie Fahrt geht mir richtig an die psychische Substanz. An einem bestimmten Punkt muss ich mir echt bewusst werden, wo mein Schwerpunkt ist, und dass ich Skifahren kann - immer an der Schwelle zur Angst, die Kontrolle zu verlieren. Angst ist Schei*e, denn Angst == Sturz. Und dann spüre ich doch, dass alles in Ordnung ist, Körperspannung, die Ski liegen ruhig in der von mir gewählten Spur, der Oberschenkel ist für alle Manöver bereit - wozu sich da Sorgen machen? Rechts und links schießen die Tannen vorbei, unter dem Ski schnarrt der Schnee - alles cool. :-)

Unten dann, wenn ich auf die GPS-Aufzeichnung schaue, (weit) über 80 km/h... Die Piste hochschauend... OMG... Das traue ich mich doch niemals zu tun! Und doch - gerade eben habe ich es getan, und nichts dabei war kritisch aus technischer Sicht.... Eigentlich alles i.O.

Wir sprechen hier von einem Schreibtischtäter im Privatleben, der bestenfalls zwischen 9 und 12 km/h joggt, 30-50 km/h mit dem Fahrrad fährt (bergab bis 85 km/h), und nicht von einem Skilehrer :-) Aber am Fahrrad habe ich zwei gute Bremsen + die bekannten Kreiselkräfte aus meiner Seite.

Auf Ski reicht eine kleine Rücklage + Buckelchen für den Abflug - schon WEIT unter 50 km/h..

Mein Auto ist auf 235 km/h begrenzt (durch den Hersteller). 220 km/h fahre ich ganz entspannt auf Langstrecke - finde nichts dabei (ich wähle die Zeiten so, damit das ohne Andere zu erschrecken möglich ist). 235 km/h mit dem Auto ist wie 40 km/h mit dem Ski ... :-)

BBR-Andy
Beiträge: 188
Registriert: 28.02.2017 23:31
Vorname: Andy
Ski: Salomon BBR 8.9 166, 176, 186cm+ Slalomski 155-175
Skitage pro Saison: 25
Wohnort: Chiemgau

Re: Mal wieder Ski für Anfänger :)

Beitrag von BBR-Andy » 05.04.2019 19:07

Andy_70 hat geschrieben:
05.04.2019 16:40
....
...Heute zb. hat das nicht gut funktioniert, der Schnee hat sehr gestoppt, trotz frisch gewachster Ski....
Hallo Andy,

bin Heute um 14.15°° auf der Winkelmoos angekommen.
Da ich Euch dort nicht gesehen hab,
bin ich gleich weiter zur Steinplatte.
Dort war der Schnee zwischen Gipfel und
Talstation Plattenkogel super.
Hätte Euch gern mit hoch genommen.
Morgen ist noch mal Traumtag mit Sonne angesagt.
Schade, dass Ihr Euch Heut in dem Papp auf Winkelmoos
die letzte Kondi raussaugen lassen habt.. :-?
Als Totalanfänger habt Ihr die Tage jedenfalls
schon mal sehr gut gemeistert :zs:

Steinplatte:http://www.steinplatte.tirol/de/webcams ... tirol.html

Lieber Gruß
BBR Andy

Andy_70
Beiträge: 13
Registriert: 25.02.2019 22:22
Vorname: Andy
Ski-Level: 0
Skitage pro Saison: 0

Re: Mal wieder Ski für Anfänger :)

Beitrag von Andy_70 » 10.07.2019 22:35

Hallo und einen schönen Abend,

es geht weiter. :)

Der nächste Skiurlaub ist gebucht, Dezember geht es eine Woche nach Ellmau.

Die 3,6km lange blaue Piste Nr. 80 hat unser Interesse geweckt.

Kann jemand etwas zu der Piste sagen?

Wie sind die anderen roten Pisten in der Nähe? (Für uns Anfänger)

@BBR-Andy Das nächste mal ist wieder die Winklmoos an der Reihe :) Grüße

Grüße von mir, Andy

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag