Skischuh Technischer Unterschied Rossignol und Tecnica

VOR dem Fragen BITTE ERST LESEN
IN eurer Frage bitte ALLE Fragen aus Tipps zum Skikauf beantworten!
Fragen / Kaufberatung zu Skiern EINZELNER Hersteller, bitte in die jeweiligen Firmen-Foren!
Scheibes
Beiträge: 2
Registriert: 04.02.2019 10:33
Vorname: Daniel
Ski-Level: 80

Skischuh Technischer Unterschied Rossignol und Tecnica

Beitrag von Scheibes » 04.02.2019 10:54

Wie alt bist du? Männlein oder Weiblein? Wie lang und wie schwer?
Bin 34 Jahre alt und männlich, 192 cm bei 93 kg

Wie sportlich bist du; welche andere Sportarten betreibst du, wie oft?
Denke ich bin sehr sportlich. Bin mindestens 3 mal die Woche im Fitnessstudio.
Im Sommer bin ich zusätzlich noch mindestens 1mal die Woche mit dem Mountenbike unterwegs.

Wie lange und wie oft (pro Jahr) fährst du schon Ski?
Ich fahre Ski seit ich ca. 6 Jahre alt bin.
Durch eine Babypause bin ich die letzten beiden Saisons nur jeweils 2-3 mal gefahren.

Bitte beschreibe kurz deine (bisherige) bevorzugte Fahrweise (z.B. Pistenfarbe, Schwungart, Geschwindigkeit)
Am liebsten fahre ich rote/dunkelrote Pisten. Habe aber mit schwarzen Pisten i.d.R. kein Problem.
Schwung kommt auf die jeweilige Situation an, aber in der Regel kurze bis mittlere Schwünge, eher etwas steiler gefahren.

Mit welcher Fahrweise bzw. bei welchen Bedigungen hast du Probleme?
Probleme habe ich eigentlich nur wenns in den Tiefschnee geht oder die Piste extrem sulzig mit zusammengeschobenen Schnee ist.

Welche Technik fährt du überwiegend (sauber gecarvt bis nur gedriftet)?
Hab leider noch nie direkt auf die Spuren geachtet, würde aber behaupten dass ich auf normalen roten Pisten relativ sauber carve.

Arbeitest du bewusst an deine Technik, bzw. nimmst du Skiunterricht?
Ich achte schon desöfteren dass ich meine Technik verbessere. Ob man das "bewusst arbeiten" nennen kann, vermutlich eher nicht. (Unterricht hatte ich seit der 1. Klasse nicht mehr :wink: )

Für welches Einsatzgebiet (Piste/nur bischen neben der Piste im Neuschnee/richtig Tiefschnee abseits der Pisten=Freeriden/Tourengehen) und für welche (künftige) Fahrweise soll der neue Skischuh geeignet sein?
Also ich fahre keine Rennen, der Schuh sollte daher bequem sein, aber schon den Druck gut an den Skiübergeben können.
Fahre zu 90% auf der Piste.

Wie ist dein Ski-Level? (Bitte mit dem Ski-Level Tool ermitteln)
lt. Ski-Level-Tool ist mein Skilevel 84.


Kurz zur aktuellen Situation:
Meine Völkl RaceTiger (genauen Typ gerade nicht zur Hand) besitze ich nun seit ca. 8 Jahren.
Ebenso lange besitze ich meine Skischuhe, die nun ausgetauscht werden sollen, da das Innenfutter nun den geist aufgibt und die Schuhe mittlerweile zu drücken anfangen.

Mein kleiner Sohn ist jetzt 6 Jahre alt und lernt nund seit letzer Saison auch das Skifahren. Somit hoffe ich auch wieder öfter auf den Brettern stehen zu können.
Da wir nun bald im Winterschlussverkauf sind, denke ich ist jetzt die beste Möglichkeit ein schnäppchen zu machen.

Folgende beiden Modelle hätte ich jetzt mal ins Auge gefasst:

- Rossignol Track 110 (https://www.xspo.de/artikel/rossignol-t ... SRBG4030.3)
- Tecnica Mach1 110 (https://www.xspo.de/artikel/tecnica-mac ... EC101791.3)

Mit der Familie werde ich eher etwas gemütlich auf den Pisten unterweges sein.
Jedoch fahre ich auch 2-3 mal mit Freunden ins Gebirge (Saalbach/Wilderkaiser etc) und da gehts dann schon etwas sportlicher und schneller zu.

Da ich mich schon ewig nicht mehr mit Skischuhen beschäftigt habe, würde mich der generelle Unterschied der beiden Schuhe interessieren.

Kann mir hier jemand helfen?


Beste Grüße
Daniel

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1415
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11, K2 Catamaran, Atomic Vant.97C

Re: Skischuh Technischer Unterschied Rossignol und Tecnica

Beitrag von gebi1 » 04.02.2019 16:52

Hi

Kurz zu den beiden Schuhen. Der Rossi ist ein Allmountainschuh mit einem Gehmechanismus, der auch kleinere Aufstiege möglich macht. Der Schuh hat einen 104 mm Leisten, ist also auf der breiten Seite.
Der Technica ist ein Pistenschuh für Mittelbreite Füsse. Mit seinem 110 er Flex ist er für einen grossen und schweren Fahrer klar auf der weichen Seite. Beide Schuhe haben einen 110er Flex, der Rossi ist aber softer.

Ich gehe mal davon aus, dass du vor allem Preise verglichen hast und geschaut hast, ob deine Grösse im Onlineshop verfügbar ist. Die Chance, dass du auf diese Weise einen passenden Schuh findest ist gleich null. Skischuhe kann man nur online kaufen, wenn man genau weiss was man braucht und über die Möglichkeit verfügt, den Schuh anpassen zu lassen.

Ich schlage folgendes Vorgehen vor. Du checkst zuerst wo es in deiner Nähe einen Skishop gibt, der ein ausgewiesener Schuhfachmann ist. Achtung! In diesem Zusammenhang taucht schnell der Begriff Bootfitting auf. Ein Begriff, den auch Händler verwenden, die bestenfalls schon einmal einen Skischuh aus der Nähe gesehen haben. Hast du einen Shop gefunden, der ein gutes Sortiment hat und der eine kompetente Beratung aufweist, wird man deinen Fuss vermessen und wissen wollen, was du mit dem Schuh anstellen willst. Dann bekommst du entsprechende Vorschläge. Länge und Leistenbreite müssen passen. Dann geht's an's Anfertigen einer Massinnensohle. Da kommen Standartprodukte (z.B. von Sidas) in Frage, deren Qualität allerdings etwas zweifelhaft ist, zumindest für sehr viel Fahrer oder sehr schwere Fahrer. Oder du lässt dir einen total individuelle Sohle machen. Die sind sehr teuer, können aber auch lange verwendet werden. Eine Massinnensohle ist aus meiner Sicht unverzichtbar. Anschliessend geht es an's probieren der Schuhe. Skischuhe müssen sehr satt sitzen. Der Zehenfreiheit ist im Freizeitbereich ein Komfortgewinn. Mittelfuss und Ferse müssen sehr eng umschlossen sein. Druckstellen können mit Bearbeitung des Innenschuhs und der Schale behoben werden. Für Problemfüsse kommen auch individuelle Lösungen in Frage (Geschäumte Liner oder gar Liner aus dem 3D Drucker).

Denke daran, der Skischuh ist mit Abstand der wichtigste Ausrüstungsgegenstand. Beim Skischuh sparen wird am Schluss teurer, als wenn du von Beginn an nur das für dich Beste wählst.

Gruss
Martin

Scheibes
Beiträge: 2
Registriert: 04.02.2019 10:33
Vorname: Daniel
Ski-Level: 80

Re: Skischuh Technischer Unterschied Rossignol und Tecnica

Beitrag von Scheibes » 04.02.2019 17:04

Hi,

vielen vielen Dank für die Antwort und ausführliche Hilfe.
Selbstverständlich hätte ich nicht vorgehabt einfach einen Schuh online zu kaufen ohne vorher irgendwo diesen zu probieren.

Gut, das mit der Sohle ist mir ganz neu und da werde ich nun auch definitiv darauf achten.
Wir haben bei uns in der Gegend schon 3-4 Fachhändler/Sportgeschäfte die m.M. viel Ahnung haben. Das einzige was dort wirklich oft heftig ist, ist der Preis. (meistens UVP ohne Rabatt)

Generell ging es mir erstmal wirklich nur um den technischen Unterschied der beiden angefragten Schuhe.

Was macht den Unterschied bei einem Allmountenschuh und einem Pistenschuh?

Benutzeravatar
gebi1
Beiträge: 1415
Registriert: 13.03.2011 22:03
Vorname: Martin
Ski: Blizzard Rustler 11, K2 Catamaran, Atomic Vant.97C

Re: Skischuh Technischer Unterschied Rossignol und Tecnica

Beitrag von gebi1 » 04.02.2019 18:42

Allmountainschuhe besitzen oft einen Gehmechsnismus. D.h. der Schuh besitzt, nach dem Umstellen, eine (minimale) Schaftrotation. In Verbindung mit einer Tourenbindung kann der Schuh auch für sehr moderate Skitouren genutzt werden. Freerideschuhe besitzen oft Inserts, so können auch Pin-Bindungen verwendet werden.

Der Rossi, den du da gewählt hast, ist sehr breit und besitzt einen gut geposterten Innenschuh. Für sportliche Fahrer, wie du wohl einer bist, ist er eher nicht geeignet.

Geh in den Laden und probier aus. Schau dir mal die Hawx Serie von Atomic an. Die gibts als Ultra (schmal), Prime (mittel) und Magna (breit).

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag